Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von cube am 05.01.2020, 9:11 Uhr

Schnuppertag schief gelaufen

Es sind Kinder. Solche Situationen wirst du noch zu Hauf haben und sie gehören zum Alltag. Ich denke auch, du musst dich davon verabschieden, dass es wie zu Hause mit einer 1:1 Betreuung läuft und immer alle Kinder lieb zueinander sind. Die Erzieherin hat recht: er muss - wie viele/alle anderen auch - erst lernen, sich in einer Gruppe zurecht zu finden, sich auch mal zu wehren etc. Natürlich bilden sich dort Gruppen, die gut miteinander können und andere außen vor lassen. Euer Sohn wird an einem einen Tag einen "besten Freund" haben, der am nächsten Tag trotzdem lieber mit x spielen möchte.
Bzgl. Entschuldigung - wer hätte sich denn bei wem entschuldigen sollen? Die Erzieherinnen bei dir, dass euer Sohn mal was abbekommen hat? Die Jungs bei eurem Kind, weil sie so böse waren?
Ich glaube, du hast euer eigentliches Problem schon selbst benannt: DU hast kein Vertrauen in den Kiga und jetzt schon Angst, dass euer Kind dort nicht ständige Aufmerksamkeit bekommt und auch mal geärgert werden könnte.
DU musst dir klar machen: einen KiGa, bei dem immer alles total nett und lieb läuft, alle Kinder super wohlerzogen lieb miteinander umgehen - den gibt es nicht.
Kann auch gar nicht - es sind Kinder. Und die müssen erst noch lernen, was ok ist und was nicht. Oder auch "Nein" zu sagen.
Der Tipp kann also nur lauten, dass ihr lernen müsst, eurem Kind zuzutrauen, auch mit fremden und evt. unschönen Situationen umzugehen. Traut eurem Kind doch zu, dass er lernen wird, sich in der Gruppe zurecht zu finden und zu behaupten. Macht euch frei davon, dass die Erzieherinnen jede Situation immer sofort im Blick haben und niemals irgendetwas negatives passieren wird. Euer Kind wird nämlich auch oft genug nach Hause kommen und blaue Flecken haben, Kratzer, weil es hingefallen ist oder ihn jemand (angeblich) geschubst hat. Weinen weil ein Kind gemein war. uws. Aber auch Freunde finden, selbst mal hauen/schubsen, lernen sich durchzusetzen und selbstständiger werden.
Wenn ihr das aber nicht wollt, ohne das es auch mal Tränen gibt, solltet ihr euer Kind weiterhin zu Hause betreuen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Schnuppertage, Eingewöhnung

Hallo Ihr, am Montag geht es nun los mit dem Kiga. Mein Sohn ist gerade 3 geworden, vorher noch nicht fremdbetreut. Wir hatten nun 2 Schnuppertage. Sohn hat es mit Mama gut gefallen und wollte nach den vorgesehenen 1-1,5 Stunden noch nicht gehen, was ich als gutes Zeichen ...

von Pirol77 27.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuppertag

Unsicherheit nach Schnuppertagen

Hallo, ich hab hier bei euch schon einige Zeit mitgelesen. Nun hab ich folgendes Problem: Meine Tochter (2 Jahre 9 Monate) sollte ab August in den Kindergarten. In unserem Wunschkindergarte war kein Platz frei, dafür hab ich in einem anderen, der auch in unserer Nähe ist, ...

von Lana85 28.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuppertag

erster Schnuppertag morgen

Hallo, meine große hat morgen ihren ersten Schnuppertag im Kindergarten sie darf einen ganzen Vormittag hingehen. Ich gehe natürlich auch mit. Was gibt man den alles zum ersten Tag mit? Ich hab jetzt Wechselwäsche eingepackt und Hausschuhe extra noch eine lange Hose und ein ...

von k_s_Maus 28.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuppertag

schnuppertag im kiga

hallo leute, bin neu im forum und habe eine frage. wir hatten heute schnuppertag im kindergarten, was total daneben ging. mein sohn (3,5 j.) wollte nach 1 stunde wieder nach hause. hat total geschrien und geweint obwohl sein vater dabei war. er ist auch sonst ein ...

von nurni 22.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuppertag

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.