Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Felicia12 am 31.12.2019, 9:16 Uhr

Welche Transportmöglichkeit?

Hallo zusammen,

für den Buggy ist unser Sohn, knapp 4, zu groß . Welche andere Möglichkeit für den Transport gibt es für ihn, wenn wir auf Schotterwegen länger wandern sind und er nicht mehr durchhält? Laufrad ist leider keine Option.

Danke und viele Grüße

 
12 Antworten:

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von basis am 31.12.2019, 9:41 Uhr

Bollerwagen. Wenn es recht holprig ist, würde ich in Luftreifen investieren und die sind teuer. Wir haben einen billigen mit PU Rädern und der ist "mal" auf dem Feldweg okay, auch auf festgefahrenem Schotter, aber holpert halt schon heftig da. Wir nehmen ihn mit in den Zoo, da können die Kinder schneller rein und raus und er ist weniger sperrig im Transport.

Fahrradanhänger. Die sind finde ich schlechter faltbar, aber wir haben auch nur einen für zwei Kinder. Der ist aber auch auf holprigem Untergrund gut und eben auch am Rad flexibel verwendbar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Übergang schaffen...

Antwort von Lillimax am 31.12.2019, 10:49 Uhr

Meine Kinder sind schon mit zwei Jahren fast nicht mehr geschoben oder getragen worden. Es dürfte mit vier Jahren auch kaum etwas geben, was bei diesem Alter und Gewicht noch geht. Wir haben früher zum Wandern eine Rückentrage verwendet, aber auch die geht maximal so bis zweieinhalb Jahre. Unsere Kinder sind schon sehr früh so viel gelaufen, dass sie (langsame) Wanderungen bis zehn Kilometer oder auch etwas mehr tatsächlich schon mit vier bis fünf Jahren geschafft haben - mit Spiel- und Essenspausen.

Ich würde jetzt einen Übergang schaffen vom Spazieren zum Wandern, bei dem Ihr eben auf Euren Sohn etwas Rücksicht nehmt. Wenn Ihr oft wandert und er auch im Alltag viel laufen kann (tägliche Spaziergänge, längere Strecken zu Fuß mit zum Einkaufen, Stadtbummel etc.), wird er sehr schnell fit werden und mithalten können.

Kinder in diesem Alter haben wahnsinnig viel Energie, und wenn sie beim Wandern nicht weiter wollen, ist es oft eher Lustlosigkeit und Langeweile. Man kann das durch Rhythmus-, Geh- und Singspiele unterwegs auffangen, aber auch durch Pausen mit Bäumeklettern, auf Holzstiegen Balancieren, Blätter und Steine sammeln, Steinmänner bauen etc.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von SummerSunshine am 31.12.2019, 13:39 Uhr

Hi, ich bin immer dafür, die Touren so anzupassen, dass jeder sie gut schafft. Wir fahren z.B. gerne Fahrrad. Mit knapp 4 konnten wir bereits 20km-Touren machen, Kind auf 12" Fahrrad immer zwischen uns. Mit Pausen, klar. Wir haben natürlich mit kleineren Strecken angefangen.
Ich würde also statt Schotterweg eine gut befahrbare Strecke wählen und Kind radeln/rollern lassen.... oder eben die Strecken kürzer halten, sodass alle sie bewältigen können. Finde ich viel besser, als passiv im Buggy o.ä. zu transportieren.
Alternativ könnte ein Fahrradanhänger (Croozer) etwas für euch sein, dann mit dem großen Rad vorne.
Viel Spaß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Übergang schaffen...

Antwort von SummerSunshine am 31.12.2019, 13:40 Uhr

Gute Antwort :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von Philo am 31.12.2019, 16:08 Uhr

laufen??

meine Kinder sind mit knapp 4 Jahren gelaufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von Tini_79 am 01.01.2020, 15:32 Uhr

Wir haben einen Onbu (Onbuhimo).
Eine Rückentrage nur aus Stoff, bei Nichtgebrauch kann man sie einfach wie einen Rucksack auf den Schulter lassen oder klein verstauen.

Bekommst du gebraucht ab ca. 80 €, aber man muss auf eine entsprechende Stegbreite achten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von kaempferin am 01.01.2020, 19:01 Uhr

Hallo,

also ich sehe es ganz genauso wie meine Vorschreiber/innen Philo

"laufen??

meine Kinder sind mit knapp 4 Jahren gelaufen."

und SummerSunshine

"Hi, ich bin immer dafür, die Touren so anzupassen, dass jeder sie gut schafft."

Wie gesagt, ich bin auch deren Meinung. Denn mit fast 4 braucht man doch keine Transportmöglichkeiten mehr. Dann macht es doch so wie "SummerSunshine" - also Wanderungen halt verkürzen und nicht unbedingt über Schotterwege laufen. Geht doch auch. Dann müsst Ihr halt mit größeren und komplizierteren Touren halt noch ein bisschen warten. Aber das ist doch auch nicht so schlimm, oder?!

Bollerwagen fände ich auch noch eine gute Alternative, aber... siehe weiter oben. Würde es halt so machen. Und die Wanderungen sollen ja auch jedem Spaß machen - also nicht nur Euch, sondern auch Deinem Sohn.

VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von Monroe am 02.01.2020, 11:40 Uhr

Hm, also das Kind ist 4. Normalerweise spazieren auch so junge Kinder gerne und auch ausdauernd, wenn man einige Pausen einlegt.
Solange ihr keinen Tagesmarsch macht, würde ich mich eher wundern, warum mein Kind in dem Alter keine Wanderung schafft. Wie gesagt ich gehe jetzt nicht von einem Tagesmarsch aus.
Das meine ich gar nicht böse, sondern mir würden sich die Fragen stellen, ob mein Kind unausgeschlafen, hungrig, durstig ist, Verstopfung hat oder ihm sonst etwas fehlt.

Also klar, wenn ihr nur einmal im Monat ordentlich Bewegung mit Kind habt, ist es vielleicht auch einfach fehlende Kondition. Aber ein extra Vehikel würde ich in dem Alter nicht mehr mitnehmen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von Winterkind09 am 02.01.2020, 12:37 Uhr

Die Großen waren mit vier Jahren gerne mal mit dem Fahrrad oder auch unserem Trettrecker unterwegs. Ansonsten sind sie gelaufen.
Der kleinste ist aktuell vier Jahre alt, (hat aber eine Behinderung)- für ihn nutzen wir den Jogger (der gerade zu klein wird) oder nehmen eine Rückentrage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von SunnyGirl!75 am 02.01.2020, 15:01 Uhr

Ich bin mit 4 sogar schon in den Bergen gewandert...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von 2o11 am 03.01.2020, 4:29 Uhr

Bollerwagen :)
Wir haben einen imlex 2001. Der ist hinten gefedert und bietet super viel Platz.

Ich habe 3 Kinder im Alter von 8, bald 4 und 1 Jahr. Keins dieser Kinder musste auf biegen und brechen laufen. Gerade im Urlaub oder halt bei längeren Wanderungen zu vatertag und Co.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Transportmöglichkeit?

Antwort von Okypete am 03.01.2020, 16:47 Uhr

Wander war als Kind schon der Horrosr für mich,,,,würde ich heute auch nciht machenwollen ....hast keine alternativen....nur kurzwanderungen 30 bis 60 Minuten mit einem Ziel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.