*
Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Monroe am 15.03.2019, 7:36 Uhr

Noch kurz zur Seife und zu Naturprodukten

Die Umstellung auf Seife bei Haaren dauert länger. Ich hatte das Gefühl auch beim Körper war da sowas wie eine Umstellungssphase.

Das liegt daran, dass unsere Haut leicht sauer ist, Seife aber basisch (also das Gegenteil von uns).

Auch bei allem anderen wir Essigwäsche oder -rinse, Lavaerde, Kaffeesatz und Roggenmehl (und was es da noch so alles als mögliche Option gibt) muss man halt schon ein wenig probieren, was für einen selbst passt.
Beim Roggenmehl musst du halt ausprobieren, welche Standzeit deinen Haaren gut tut und wie viel EL Mehl du brauchst. Ich habe mich langsam ans richtige Mischverhältnis getastet. Zuerst hatte ich 3EL auf ca 250ml warmes Wasser.
Das war mir zu flüssig und die Waschwirkung zuviel.
Also es ist kein Akt sich da ranzutasten.
Sauber wird es immer. Du wirst für dich nur feststellen,wie du besser zurecht kommst.
Hängt auch stark von Haarstruktur und Fülle an.
Wenn es schnell gehen muß, mache ich nur eine dünne Mische, die kann ich schneller ausspülen.
Möchte man nur "Arbeitsgeruch" aus den Haaren kriegen, reicht auch eine dünne Mische oder einfach eine Essigrinse.

Lange Rede kurzer Sinn: nicht alles passt für jeden.
Roggenmehl ist eben Recht günstig, deshalb wäre das vielleicht eine Option für dich als nächsten Test?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.