April 2020 Mamis

April 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von HelenaGo  am 10.01.2021, 9:37 Uhr

Abstillen

Hallo,
Unser Sohn ist so fixiert auf die Brust und hängt vor allem nachts nur daran. So bekomme ich schon seit Wochen kaum Schlaf und gehe auf dem Zahnfleisch. Wir haben fast eine Stunde lang mit dem Kinderarzt zusammengesessen, weil er so schlecht schläft. Und so wirklich viel kann man nicht tun, außer die Tipps, die man überall bekommt und die wir schon ausprobiert haben. Daher meinte er, man solle vielleicht doch mal über abstillen nachdenken, damit ich auch mehr entlastet werden kann.

Tagsüber wurde er 4x gestillt, 3x davon nach dem Brei. Jedoch verweigert er auch Brei nach ein paar Löffeln, mal mehr, mal weniger. Aber ist ja in Ordnung im ersten Jahr. Festes bekommt er auch immer wieder, aber teilweise würgt er dann, sobald ein Stückchen im Mund zu groß ist.
Uns wurde geraten, erstmal abends die Flasche anzubieten und zu schauen, wie er darauf reagiert, ob er dann evtl. auch besser schläft. Evtl sättigt meine Milch auch einfach nicht mehr gut.

Naja Problem ist: er verweigert komplett. Da er auch so wenig Brei isst, dann die Flasche verweigert, bleibt er teilweise stundenlang ohne irgendwas nahrhaftes. Seine Laune ist unverändert, aber ich mache mir dennoch Sorgen. Das kann ja nicht ewig so gehen. Andererseits, wenn ich ihm dann doch die Brust gebe, weiß er ja, ach ich muss nur lange genug den Kopf schütteln, dann bekomme ich, was ich will.
Wie soll ich das denn sonst machen? Wir haben verschiedene Flaschen/Aufsätze und verschiedene Marken probiert... am Geschmack liegt es glaube nicht. Gestern Abend hat er immerhin 30ml so aus dem Becher getrunken (wie wir aus dem Glas, ohne Aufsatz)... habt ihr eine Idee/Tipp?

 
12 Antworten:

Re: Abstillen

Antwort von MrsSchleife am 10.01.2021, 10:22 Uhr

Ich kann dir dazu sagen....

Stillen ist so lange okay wie beide damit zufrieden sind.


Auch wir stillen in den meisten nächten sehr oft.
Ich glaube bei uns ist es oft eher die Bequemlichkeit. Er kann sich noch nicht gut selbst beruhigen und ich bin zu "faul" aufzustehen und ihn rumzutragen bis er schläft oder das anders auszusitzen aber noch können wir beide, bzw. Drei gut damit leben..

An der Breimenge liegt das nicht. Das kann ich dir aus unserer Erfahrung sagen.
Maximilian kommt nachts häufig, egal ob er tagsüber super viel Brei oder kaum Brei gegessen hat. Und wir essen 3mal am Tag Brei.

Meistens ist es nachts wohl die Gewohnheit... Es gibt keine Garantie dass es mit der Flasche besser wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von HelenaGo am 10.01.2021, 11:15 Uhr

Hey,
Danke für deine Antwort. Das stimmt und ich war auch lange völlig damit im Reinen. Aber inzwischen belastet es mich sehr. Ich schlafe keine Nacht mehr als 2-3 Stunden und bin völlig am Ende. Es geht mir auch gar nicht darum, dass er seltener wach wird, sondern dass wir uns evtl. Die Arbeit teilen können und ich nicht mehr nur die Melkmaschine ging.
Ich bin ansonsten absoluter Fan von Stillen, aber hier muss ich allmählich einfach sagen, dass ich es nicht mehr schaffe... und ich denke, nach über 9 Monaten darf ich das dann auch sagen
Wenn das jetzt noch lange dauert - okay. Aber aktuell geht leider gar nichts mehr...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von MrsSchleife am 10.01.2021, 11:51 Uhr

Ich glaube das ist dann so ein Punkt.
Wenn einer von beiden nicht mehr okay damit ist, dann kann abstillen natürlich eine Lösung sein.habe gehört dass viele Babys die Flaschen von medela annehmen, da müssen die auch kräftig saugen, ähnelt der Brust.

Und dann vermutlich einfach immer wieder tagsüber anbieten wenn das Baby noch nicht so hungrig ist..



Ich z. B. Würde unglaublich gerne mal länger am Stück schlafen. Aber abstillen ist für mich noch keine Option. Bin schon traurig dass wir tagsüber kaum noch stillen.
Allerdings dockt meiner nachts auch fast alleine an und ich schlafe weiter. Ich schlaf jetzt nicht allzuwenig dadurch...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von HelenaGo am 10.01.2021, 13:38 Uhr

Ich glaube, es liegt nicht an der Flasche. Tee oder Wasser trinkt er aus der Flasche, Wasser aus den Magic Cup...
aber der Vorschlag, es anzubieten, wenn er nicht so hungrig ist, ist ganz gut. Mal sehen, ob er das annimmt :)

Wenn ich im Liegen stille, kriege ich so starke Rückenschmerzen, dass ich nicht schlafen kann dabei und tagelang was davon habe... daher geht das leider nicht so einfach

Danke!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von San89dra am 10.01.2021, 14:00 Uhr

Hallo,
hast du es mal mit MuMi versucht aus der Flasche?
Unsere mochte scheinbar den Geschmack der pre Milch nicht und ich habe dann MuMi mit pre gemischt und dabei den Anteil der MuMi immer weniger werden lassen.
Ich stille auch gerade ab, aber sehr langsam. Wir haben jetzt zwei Stillmahlzeiten ersetzt und ich habe seeeehr lange gebraucht, bis sie die Flasche überhaupt genommen hat. Ich habe sie täglich zur selben Zeit angeboten und ihr danach nichts anderes gegeben. Irgendwann hat sie es akzeptiert und die Flasche genommen. Hab sie aber auch nicht weinen lassen.
Ich gebe ihr jetzt zum einschlafen die Flasche und sie hält bis zum nächsten stillen zumindest 3 Stunden durch. Vorher wollte sie bereits nach 1,5 - 2 Stunden was. Nachts stille ich sonst aber noch, deswegen kann ich nicht wirklich sagen, ob sich was verändert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von Anni523 am 10.01.2021, 14:10 Uhr

Das kann ich sehr gut nachvollziehen...in letzter Zeit war ich oft morgens so fertig, dass ich rumgezetert habe "ich stille ab". Mich hat es auch ziemlich gestört es nicht abgeben zu können - naja ich dachte dann evtl noch an abpumpen und dann kann ja der Papa ran. Aber nachdem ich gesagt habe "ich ziehe ins Wohnzimmer, ich will nicht mehr" haben wir es mit der neuen Nachtstrategie versucht (siehe ein paar Posts vorher). D.h. halt, das konsequent der Papa nachts zum Beruhigen herhalten muss und meine Brust in weiter Ferne ist. Jetzt sind seine Nächte etwas anstrengender als vorher...und meine soweit besser, dass ich mit der Stillsituation wieder zufrieden bin.

Evtl eine Möglichkeit für dich, wieder Luft zu kriegen und Freude am Stillen zu haben. Ist halt vermutlich wie ein Wechsel auf Flasche erstmal mit Protest verbunden...

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr eine passende Lösung für euch findet und du bald länger als 2-3h am Stück schlafen kannst!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von HelenaGo am 10.01.2021, 15:01 Uhr

Hallo :)
Mein Partner steht nachts schon auf, schläft teilweise bei unserem Sohn oder holt ihn ins Beistellbett, das steht auf seiner Seite. Dennoch hilft das nicht immer.

Den Tipp mit der Muttermilch und dann schrittweise mischen, werde ich mal versuchen. Ich habe kein Problem damit, wenn es länger dauert, ich will auch nicht von jetzt auf gleich abstillen. Dass er nur die Flasche bekommt und sonst nichts danach, machen wir ja schon. Deshalb isst er dann ja leider stundenlang nichts oh man oh man. Wer sagt einem denn eigentlich, dass das alles nicht so einfach ist :D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von San89dra am 10.01.2021, 18:52 Uhr

Hab es mir auch einfacher vorgestellt.
Zusätzlich fiel es mir jetzt auch noch emotional total schwer beim einschlafen nicht mehr zu stillen. Da fehlt schon irgendwie der Kuschelfaktor.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von HelenaGo am 11.01.2021, 10:43 Uhr

Einschlafstillen machen wir schon seit Wochen nicht mehr (außer nachts), denn da wurde er viel zu unruhig und kam gar nicht mehr zur Ruhe ich hab halt einen richtigen Dickkopf hier

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von weaslette am 11.01.2021, 23:35 Uhr

Ich kann nur wiederholen was mir meine Kinderärztin bei der U5 mit auf den Weg gegeben hat und was sich dermaßen bewahrheitet hat: tagsüber ist eben aktuell alles spannender als Essen. Die Kleinen neigen dazu sich nachts vollzuhauen, weil da können sie im Halbschlaf einfach nuckeln ohne etwas zu verpassen, die Nahrungsquelle ist ja bequem einfach da.
Weil sie nachts eigentlich nix mehr brauchen ab 6 Monate essen sie dann tagsüber schlechter, wird ja nicht benötigt. -> Dann nachts wieder großer Hunger. Die KiÄ sagte mir das damals aus freien Stücken dass ich darauf achten soll und das nicht mitmachen soll. Es war tatsächlich so dass Elliot zu dem Zeitpunkt immer häufiger nachts kam. Es hat etwa 5 Nächte durch Papa beruhigen gebraucht bis wir von alle 1,5 Stunden zu maximal 2 stillmahlzeiten pro Nacht kamen und etwa 3 Tage bis er richtig gut aß tagsüber (er hat nie schlecht gegessen, aber deutlich weniger als jetzt, also als er eigentlich braucht). Wir hatten uns einfach vorher festgelegt wann er wieder was bekommt und wann er, wenn er aufwacht eben anders beruhigt werden muss.
Er hat immer noch diesen angelernten Hunger zwei mal die Nacht, aber auch weil wir es bisher noch nicht abgewöhnen wollten. Ein bisschen Muttermilch wollte ich ihm zumindest jetzt im Winter noch lassen, und er nimmt sie nur noch nachts.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von San89dra am 12.01.2021, 8:22 Uhr

Habt ihr die Abstände der Stillmahlzeiten langsam gesteigert oder gleich versucht, es so lange wie möglich hinaus zu zögern?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von weaslette am 12.01.2021, 20:32 Uhr

Ich hatte tatsächlich direkt für mich festgelegt, dass alle 4 Stunden für mich ok wäre und das haben wir auch durchgezogen. Alles darunter (gut jetzt nicht auf die Minute aber schon recht strikt auch keine viertel Stunde vorher erst mal weil ich ja mindestens 4 Stunden wollte), gabs nix und er wurde nur kurz rumgetragen und so getröstet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Nachts abstillen?

Ich bin etwas verwirrt gerade...waren heute mit der Großen beim Zahnarzt! Hab das gleich genutzt und wegen der Zahnpflege von der Kleinen Maus gefragt. Da sagte der zu mir: Stillen Sie noch? Weil ab dem ersten Zähnchen sollte ich nachts lieber abstillen, wegen des Zuckers in der ...

von Dani3112 15.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Nach Abstillen beruhigungsnuckeln?

Hallo ihr Lieben, Wie im Betreff schon beschrieben, habe ich vor knapp 1,5 wochen abgestillt. Ich hätte noch weiter gestillt, aber irgendwie ist es schleichend so gekommen, dass sie nur noch Brei und die Flasche bekommen hat. Eigentlich geht es mir ganz gut damit, aber es ging ...

von Lalelu27 20.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen

Guten Morgen, ich möchte meine Kleine langsam abstillen und an die Flasche gewöhnen. Ich wollte dabei die Stillmahlzeiten langsam nach und nach ersetzen, damit sie sich in Ruhe daran gewöhnen kann. Hab ihr jetzt immer Morgens sie Flasche angeboten. Das hat die ersten paar ...

von San89dra 16.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

muss abstillen - so traurig...

Leider bringt alles an konservativer Schmerztherapie nichts und ich muss Medikamente nehmen und spritzen. Wenn ich nichts unternehme heißt der nächste Schritt Krankenhaus und OP. Aber weil so vieles in die Muttermilch übergeht haben mir nun alle drei Ärzte geraten, mit dem ...

von heli89 14.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen

Hallo, weil unten die Frage gerade kam, dachte ich, ich schreibe mal hier. Vom Gefühl her würde ich sagen, die Babys sind jetzt in einem Alter, wo sie nachts eigentlich keine Nahrung mehr brauchen und das Stillen ist mehr Nähe, Kuscheln, Angewohnheit und so weiter. Oder wie ...

von sneram 30.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen

Vorneweg: Ihnen möchte keine Diskussion entfachen übers abstillen ja oder nein etc. Das muss jede für sich entscheiden. Ich habe jetzt nach 6.5 Monaten damit angefangen. Das ist meine Entscheidung und daran gibt es auch nichts verwerfliches. Wenn andere das anders möchten ok. ...

von Casper93 26.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen

Möchte jemand von euch abstillen bevor sie Mahlzeiten alle ersetzt sind? Ich würde gerne wieder unabhängig sein und überlege im Oktober schrittweise die still Mahlzeiten neben dem brei auch durch pre zu ersetzen... Habe nur keine Ahnung davon. Habe noch nie damit gefüttert ...

von Casper93 16.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen ?

Hey Mädels wichtige Frage , hab ja nun nicht abgestillt sondern langsam immer weniger Brust gegeben gestern hab ich garnicht gestillt weil nichts drin war heute ist die Brust seitlich an paar stellen hart tut nicht weh aber wenn ich wo gegenkomme tut es weh möchte sie aber Nicht ...

von Marleen 85 25.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen

Hallo Mädels ich fange an den 01.07 an anzustellen. Meine Hebamme sagte mir wenn es soweit ist dann nur noch pree geben und keine Kombi mit Muttermilch und ich soll mich nach dem stillen mit der Flasche unter der rotlicht Lampe setzen das meine Milch auslaufen kann und so ...

von Marily 24.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Denke übers abstillen nach....

...und habe aber irgendwie ein schlechtes Gewissen dabei - aber irgendwie auch wieder nicht. Mein Kleiner will ständig an die Brust :-/ Wenn er wach ist ist er ganz kurz zufrieden und wird dann wieder unruhig mit Schreien etc. Wenns nach ihm ginge müsste ich in den ganzen ...

von Bianca78 23.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.