Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von wassermann63 am 23.11.2009, 20:45 Uhr

sorry, butterflocke, ich habe nur dein erstes posting gelesen und da ging es

um Weintrauben und Lebkuchen. Das ist m.E. vollkommen o.k. Was den Rest anbelangt, so kann ich mir gut vorstellen, mit wieviel FAchkenntnis und/oder "gesundem" Bauchgefühl gekauft und gekocht wird. Nämlich null.
ABer daran wirst du wenig ändern können.

ich hatte das auch schon durch, als meine Jungs noch beide im Kiga zu Mittag aßen. Hab's auf die raffitückische Schiene probiert, insofern, als ich Menüvorschläge erstellt habe, in welchen so absonderliche Sachen wie "Salat in Essig-Öl-Marinade mit frischen Kräutern", selbst gemachte Hackfleischsoße für die Lasagne etc. vorkamen. Leider wurden diese Vorschläge nur anfangs und da auch nur zögerlich aufgenommen. Nach kurzer Zeit kam wieder das vorherige Tramtram zum Einsatz (sprich FErtigravioli mit ohne nix danach usw.). Es kostet einfach weniger und ist schneller zubereitet. Wohl gemerkt, das Essen kommt direkt vom Restaurant. Aber auch (oder vielleicht vor allem) da wird mit jedem Cent Einsparung dank gehärteter FEtte, Glutamant & Co. gerechnet.

Da hast du nur drei Möglichkeiten: ganz massiv und natürlich konstruktiv auf die Einkaufsstrategie des Kigas einwirken (durch Vorschlagen geeigneter Lieferanten und Produkte) oder aber deine eigene Schiene fahren, wenn irgend möglich. Oder aber dich selbst ein bisschen "frei" machen vom selbstauferlegten Biozwang und versuchen, das Beste aus der Situation zu machen, in dem du einfach zu Hause so konsequent wie möglich bist und dafür den Kindern außerhalb die Freiheit lässt, sich auch mal "ganz normal" zu ernähren, so wie alle andern halt auch. WEisch, sonst fühlen sich die Kinder irgendwie stigmatisiert und ausgeschlossen.

Übrigens: das erste Wort, welches meine Kinder im zarten Alter von drei Jahren lesen konnten, war "Ikea". Das zweite "bio" ;-)))

Trotzdem gehen sie zu McDonald-Geburtstagen und essen hin und wieder ein STück von der vor Phosphaten triefenden Bierschinkenwurst der Klassenkameraden. *ÖRKS*, aber that's life.

Der möglichst ausgewogene Mix macht's. Da passt dann auch schon ma ein Lebkuchen und ein paar Cornflakes rein (wenn auch aus gentechnisch veränderten Maissaaten ) O.k., ich geb's zu: konventionelle Cornflakes kommen bei uns echt nicht auf den Tisch, wegen der Gentechnik. Da bin ich dann schon eisern. ABer Kekse wie z.B. Butterspekulatius gibt's schon ab und zu. Dafür gibt's dann wieder die schw..teuren Bio-Hafertaler im Wechsel.

Lg
JAcky

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.