Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 13.06.2017, 9:04 Uhr

Rechte

Was ist schlimm daran, wenn man die Rechte, die man hat, auch in Anspruch nimmt?

Wenn Du eine Ware bestellst und sie beschädigt geliefert wird, würdest Du doch vermutlich auch reklamieren, statt schweigend zu bezahlen und die defekte Ware auf Deine Kosten zu entsorgen, oder?

Bei kranken Kindern stehen einem AN nun mal eine gewisse Anzahl an "Kindkrank-Tagen" zu, was ist daran verwerflich, wenn man die in Anspruch nimmt? Kranke Kinder "wegzuorganisieren" ist nun mal nicht immer leicht, wenn keine Großeltern und hilfreichen Nachbarn oder Freunde einspringen können - was soll man denn da im Zweifelsfall machen? Natürlich kann man oft was machen - aber eben nicht immer und auch nicht zu jedem Preis.

Ich verstehe, dass Mütter, die im Berufsleben das Gefühl vermitteln, wegen jedem Nieser ihres Kindes erst einmal eine Woche prophylaktisch zu Hause bleiben zu wollen, frustrierend sind, zumal wenn sie auch sonst das Gefühl vermitteln, dass sie sich für ihre Arbeit nicht nachhaltig engagieren wollen. Aber das sind m.E. Ausnahmen und keineswegs die Regel.

Ich habe übrigens auch einen männlichen Kollegen, der wegen jedes Niesers seinerseits gefühlt erst mal mind. 1 Woche krank ist. Auch das nervt potentiell...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.