Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Badefrosch am 18.08.2015, 20:15 Uhr

Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Unser 7,5 jähriger geht ab September das 2. Jahr auf die Förderschule.

Er kommt dort gut mit lt. Lehrerin, auffällig ist eher sein Verhalten.

Er neigt aufgrund verbaler Probleme zu aggressiven Verhalten, kann sich größeren gegenüber nicht behaupten, hier geht es um 8 bis 10-jährige.
Er hält sich eher an 6 bis 7-jährige, die sich mehr rumkomandieren lassen.

AD(H)S wurde ausgeschlossen, wir vermuten eine Unterforderung eher im außerschulischen Bereich, zumal er leider von den Kindern bei uns auch einen nicht besonders tollen Wortschatz auf Lager hat.
Wir würden ihn gerne aus dem Umfeld rausreißen und Alternativen aufzeigen.

Ideen wären, etwas musikalisches wie Keyboard, Gittarre (feinmotorische Probleme sprechen eher dagegen) oder Schlagzeug; etwas künstlerisches wie Phantasiewerkstatt (Basteln, Malen, mit Holz werkeln, Stein bearbeiten);
etwas sportliches wie eine Mischung aus Ving Tsun, KungFu und Boxen.

Was meint ihr, könnte ihm das helfen, entspannter zu werden., sein Schimpfvokabular abzulegen?

 
15 Antworten:

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von anouschka78 am 18.08.2015, 21:20 Uhr

Keyboard mit einer geduldigen, erfahrenen Lehrerin die sich ihm anpasst, könnte ich mir gut vorstellen. Klappt bei meinem Sohn sehr gut und bringt tolle Erfolge. Er ist auch nicht ganz einfach. Probleme liegen aber ganz anders.

A.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von DK-Ursel am 18.08.2015, 22:42 Uhr

Hej!

Ich würde mal generell küchentischpsychologisieren und meinen,daßdie Schimpfwörter Ausdruck mangelnden Selbstbewußtseins sind.
Wenner sich gegenüber Größeren (naja, 8-Jährige sind jaeigentlich gleichaltrig...) nicht behaupten kann - wieso muß er das überhaupt? - dann versuchrt er wohl,sichauf diese Art ihnen anzupassen, anzuschließen oder gar "als größer"aufzuspielen.

Die wü+rde ich ihm andersabgewöhnen als mit Musikunterricht.
Die wreden einfach nicht geduldet, so redenwir nicht, basta.
Auflaufen lassen.
Und ihm DANN verdeutlichen, daß andere so auch reagieren und sich abgestoßen fühlen.

Ansonsten denke ich, laß ihn doch mit den "Kleinerenspielen".
Wenn er so weit ist, wird er auch dier anderen akzeptieren und die ihn.
Wichtig wäre allerdings,sein Selbstwertgefüjhl zu stärken, dazu können Erfolgserlebnisse in Musik, Kunst oder Sport beitragen.
Daist das Gebiet eigentlich egal - es sollte nur zu ihm passen, ihm Erfolgserlebnisse bescheren können --- und da mußt Du doch besser als wir wissen, was geeignet ist.

Esist wohl nicht die richtige Methode oder Lösung des Problems, die Aufgabe dieser "Erziehung" an eine Musik- ode rSportlehrerin (Freizeit) zu delegieren.
Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von KKM am 19.08.2015, 6:00 Uhr

Ich glaube auch, ich würde am Selbstvertrauen arbeiten.

Etwas, bei dem er Erfolge hat und Energie loswerden kann.... Fußball oder Judo ist auch toll!
Klavierspielen ist eher schwer, man muss Viel üben und es geht langsam voran.... dann schon eher basteln...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von streepie am 19.08.2015, 9:21 Uhr

Ich würde auch an seinem Selbstbewusstsein arbeiten.

Für alle Instrumente muss er regelmässig üben, und Noten lernen (da müssen die Eltern auch hinterher sein)

Sport ist gut - aber wie wär's mit Reiten? Da kommt man mit Agression nicht weit, eher mit Einfühlsamkeit und Geduld. Und die Zusammenarbeit mit Tieren ist für die Kinder gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von lotte_1753 am 19.08.2015, 10:24 Uhr

Erfolge sind so eine Sache. Die hat er in Wettkampfsportarten ja auch nur, wenn er etwas gewinnt. Kann mich noch an den ersten Judowettkampf des Kindes erinnern - die beiden ersten Kämpfe waren nach 2 Sekunden vorbei und verloren ... Ich bin mir auch nicht sicher, dass bei Kindern mit Aggressionsproblemen Kampfsportarten wirklich sinnvoll sind. Reiten fand ich einen schönen Tipp, allerdings braucht man als Junge schon sehr viel Selbstvertrauen, das "zuzugeben".

Theater?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von Geisterfinger am 19.08.2015, 12:46 Uhr

Ich kenne dein Kind nicht und kann aus deinem Beitrag nicht raus lesen, warum der Grund für das Benutzen von Schimpfworten und Aggressivität in einer UNterforderung im außerschulischen Bereich liegen soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Geisterfinger

Antwort von Badefrosch am 19.08.2015, 16:17 Uhr

Ist nur eine Vermutung.

Wenn er Rund um die Uhr - 7 Tage die Woche bespaßt wird, dann ist er entspannt und verwendet kaum noch Schimpfwörter.

Also braucht er meiner Meinung nach Beschäftigung / Hobbies.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Geisterfinger

Antwort von Fredda am 19.08.2015, 16:29 Uhr

Es sollte auf jeden Fall etwas sein, was ihn begeistert, wo er sich nicht schinden muss und wo ihr ihn nicht zum Üben zwingen müsst. Was macht er denn gerne?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gerade Keyboard

Antwort von Marianna81 am 19.08.2015, 18:48 Uhr

könnte sehr hilfreich sein und positiv auf die Feinmotorik zu wirken. Ruf in der Musikschule an, schildere die Situation. Sie werden dir bestimmt dabei helfen den passenden Lehrer für deinen Sohn zu finden.
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von Oktaevlein am 19.08.2015, 21:57 Uhr

Also ich denke, um durch ein Hobby entspannter und selbstbewusster zu werden, muss dein Sohn das Hobby auf jeden Fall selbst wollen. Dabei ist es eigentlich egal, WAS er dann macht. Ideal wäre vermutlich, wenn er etwas machen würde, was er so richtig gerne macht, worauf er "brennt", es zu tun.

Ein Musikinstrument z. B. wird er nur mit Spaß lernen, wenn er regelmäßig übt und wie gesagt, Spaß an der Sache selbst hat. Dann wird er auch Erfolg haben - sonst eher nicht. Für den Sport gilt eigentlich das gleiche.

Was möchte dein Sohn denn selber gerne?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von Badefrosch am 19.08.2015, 22:11 Uhr

Das Problem ist die Beständigkeit.

Wir hatten schon Fußball und Schwimmen, für 3 Monate Feuer unt Flamme dann war es rum und ich saß im Jahresvertrag fest.

Er bastelt recht gerne.

Er war 3 x schnuppern in einem Sport, nennt sich Kids all Style und ist eine Mischung aus verschiedenen Kampfsportarten. Der Trainer ist sein Ergotherapeuth, der eine KungFu Schule hat.

Musikinstrumente hat er Interesse an Keyboard, Gittarre, Flöte und Schlagzeug.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von sailormoon86 am 20.08.2015, 9:10 Uhr

na in dem Fall würde ich sagen, er hat es angefangen und muss es auch zum Ende bringen, persönlich würde ich meinen Kind sagen 1Jahr ziehst du es jetzt durch und wenn du dann immer noch nicht möchtest dann hörst du auf... oftmals haben Kinder keine Lust weil etwas anstrengend wird, aber sobald sie den erfolg der hinter der anstregung steckt entdecken macht es doch wieder spass ...im Leben ist es nun mal so das die meisten Dinge irgendwann schwirig werden...ist in der Schule auch nicht anders ..und später beim jo auch nicht...und wenn man sein Kind motiviert nicht gleich aufzugeben ist auch gut für das verantwortungsgefühl des Kindes... meinen Kindern hab ich das so gesagt, eurer Trainer steht auch immer auf der Matte, und wie würdet ihr es finden wenn ihr da steht und keiner kommt ...damit war das Thema heute keine Lust durch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von Fredda am 20.08.2015, 18:01 Uhr

Hier in der Musikschule gibt es einen Instrumentenkreisel, und in der VHS sind die Kurse günstig und kurz, vielleicht findet ihr da was, und er kann dann halt immer neu entscheiden, ob er weiter- oder was Neues machen will.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von Gucci75 am 23.08.2015, 9:12 Uhr

Vielleicht wäre beides Musik und Sport eine gute Kombi.
Die Musik für die Feinmotorik (finde Keyboard eine gute Idee) und eine Sportart zum Auspowern - ohne Wettkämpfe.
Mein Sohn macht Krav Maga, da kann er alles rauslassen, was ihn frustet. Wettkämpfe kann er überhaupt nicht leiden, so dass er Judo und Schwimmen an den Nagel hängte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Instrument lernen / Sport ausüben / was künstlerisches

Antwort von sani19 am 23.08.2015, 17:44 Uhr

Hallo,
ich finde die Idee mit dem Musikinstrument nicht verkehrt. Unsere Tochter ist 6, hat mit 3 Jahren angefangen Geige zu spielen -einfach weil sie wollte. Aber was ich daran gelernt habe: Es gibt durchaus Möglichkeiten, Musik und Instrumentalunterricht "therapeutisch" zu sehen. In der Musikschule unserer Tochter sind Kinder, die motorisch auffällig sind, welche, die sehr sehr unkonzentriert sind, körperlich und auch geistig behinderte Kinder und auch Kinder wie unsere Tochter, die eher unterfordert sind sehr viel "Futter" brauchen. Unterrichtet wird nach der Suzuki-Methode, die es inzwischen auch für viele andere Instrumente gibt- für alle Streichinstrumente, für Klavier, für Flöte...
Idee ist das spielerische Lernen und Talenterziehen - eben das Credo von S. Suzuki, einem japanischen Geigenlehrer.
Idealerweise gibt es sowohl Einzel-als auch Gruppenunterricht - die Kombination beider macht es! Noten werden erst im 3./4. Lernjahr eingeführt - bis dahin wird auswendig gespielt. Im Einzelunterricht erlernt jeder Schüler in seinem Tempo die Stücke und mit der Hilfestellung, die er braucht. In der Gruppe treffen 5-10 Schüler zusammen, die in etwa "zusammenpassen" vom Können her. D.h. Lernjahr 1-2, Lernjahr 3-5 etc - so ganz grob. Unsere Tochter spielt knapp 3 Jahre und wechselt nun schon in die 3. Gruppe, eigentlich Lernjahr 5-8. Das ist individuell möglich, so wie es auch Schüler gibt, die länger in Gruppe 1 oder 2 sind.
Ich finde das Konzept sehr überzeugend und habe in den letzten Jahren erlebt, wie durch die Konzentration aufs Geigespielen, die motorischen Übungen "nebenbei" (auf einem Bein mit geschlossenen Augen Tonleitern spielen etc.) und der großen Begeisterung von Lehrer und Kindern erstaunliches passiert: Ein Kind, das dauernd Ritalin benötigte, ist nach 2 Jahren geigen Ritalinfrei, ein Kind mit Trisomie 21, die nicht sprechen kann, spielt mit wahrer Begeisterung mit und fängt plötzlich an zu lautieren, ein schwerstbehinderter junger Mann, der seit fastn20 Jahren bei diesem Lehrer Unterricht hat, spielt im Orchester ganz sicher mit und hat kürzlich beim Konzert solistisch gespielt.
Ich kann zu Musikunterricht mit diesem Konzept sehr raten und würde es an Eurer Stelle probieren. Schaut im Internet unter German Suzuki , da findet ihr mehr.

LG Sani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Sportverein und Musikinstrument lernen

Welchen Sport machen eure Vorschulkinder? Welche Musikinstrumente spielen Sie? Unser Sportangebot vor Ort: Sportverein mit angeschlossener Kindersportschule: Kosten Sportverein: 7 Euro / Monat Dauer: 1 x 60 Min. Kinderturnen Kosten Kindersportschule: 23 Euro / ...

von Badefrosch 22.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sport, Lernen

Sport & Wandertag

Hallo zusammen, meine Tochter ist in der 2. Klasse und ich bin gerade etwas unglücklich über die Schulanforderungen bei der Hitze: Letzte Woche waren Bundesjugenspiele an 2 Tagen, wovon einer ein sehr heißer war, da war wohl 800m Lauf dran. Heute ist es hier ...

von cymbeline 22.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sport

Buch zum lesen lernen für vorschulkind

Hallo, meine Tochter hat sich vorgenommen während des Streiks im Kindergarten nun zuhause mit mir und von mir das lesen zu lernen. nur hab ich leider nicht wirklich einen Plan, wie man Kindern am besten lesen beibringt. kann mir jemand ein gutes Schulbuch der ersten ...

von Tine1 26.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen

verletzt in sportunterricht

mein Kind is verletzt in sportunterricht. er hat ein brille ohne geht es gar nicht. dan hat er die sportschuh von einer mitschuhler in sein auge bekommen. dan hat er ein kleines wund, dikke Auge und sieht nebelig. antwort sportlehrerin ja das kann passieren. dan hab ich ...

von Roos 21.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sport

Lernentwicklungsgespräch Bayern

Hallo, hatte jemand hier so ein Gespräch als Zwischenzeugnisersatz schon letztes Jahr und kann mir näheres darüber erzählen? Vielleicht gibt es ja auch bayerische Lehrerinnen die da geschult wurden. Bei uns wird es jetzt eingeführt und die Informationen sind noch recht ...

von Bajuli 08.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen

wieviel lernen?

Wieviel lernt ihr mit euren Kindern zu Hause? Ich meine neben der Hausaufgaben! Mein Sohn 2. Klasse schmiert mehr oder weniger seine Hausaufgaben hin, um schnell fertig zu werden, damit er spielen kann. An zusätzlichen lernen ist nicht zu denken. Ich denke er sollte noch mehr ...

von Zambili 10.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen

Sportverein oder Hort

Hallo , unsere Tochter ist 7 jetzt 2. klasse und in der Schule sehr gut. Seid einiger Zeit geht sie 2 x die Woche zum Fußball für sie ist das im Moment das wichtigste. Mit den Spielen am Wochenende ist das viel zu viel für ein Kind der pure Stress.Und wir haben die Vereinbarung ...

von Loewenhertz 16.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sport

Sportnote, Abzeichen, s.u.

Hallo, nochmal zu dem Thema unten: Wird das nur in NRW so gehandhabt? Oder machen das andere Bundesländer auch so: Kein Abzeichen, schlechtere Note? Ich frage, weil ich das heute so zum ersten Mal gelesen habe. Hier (BW) will unsere Schule die Abzeichen sehen, wenn das ...

von Andrea&Würmchen 21.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sport

Lernen?

Hallo, also: ich frage einfach mal in die Runde und hoffe auf freundliche Rückmeldungen: Wie oft lernt/übt Ihr mit Euren Kindern? Schafft Ihr das neben der Berufstätigkeit und wie kooperieren Eure Kinder beim gemeinsamen Üben? Mein jüngster Sohn besucht die 2. Klasse, kommt ...

von Nelly69 14.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen

Manche Grundschüler lernen Englisch anders

Liebe Eltern, ich war verzweifelt, weil mein Sohn mit dem spielerischen Englisch lernen in der Schule nicht zurechtkam und er mit den ebenso spielerischen außerschulischen Lernhilfen ebenso wenig anfangen konnte. Deshalb entwickelte ich für ihn einen ganz eigenen ...

von 1966Sylvia 28.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Salus Schlaukraft
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.