Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DecafLofat am 13.04.2017, 14:03 Uhr

wenn ich jetzt mal kurz klugscheissen darf

doch, denn nur händler die für den grünen punkt bezahlen, zahlen für die entsorgung über das duale system deutschland.
viele eigenmarken (z B alle dm eigenmarken) haben keinen grünen punkt, daher bieten sie in ihren filialen auch behälter zur müllrückgabe ihrer eigenprodukte OHNE grünen punkt. macht nur in der praxis niemand, dm spart sich die preisaufschläge für die entsorgung über das DSD und weiß dass die leute es dennoch reinstecken in den gelben sack... sauber, sowas. gewinnmaximierung auf kosten aller.

du darfst daher nicht prinzipiell alles reinstecken, rein rechtlich gesehen...
natürlich wird im zweifel der müllarbeiter nicht den sack prüfen und dir die sachen ohne grünen punkt wieder reinschmeissen in den garten, aber wenn ich unten von bratpfannen (!) lese die im gelben sack entsorgt werden (dürfen???) dann wundere ich mich schon. bei uns darf nicht mal verpackungsstyropor rein (z B von großgeräten) - das muß man am recyclinghof abgeben.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.