Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Hase67 am 08.09.2013, 12:54 Uhr

Ich auch noch...

... ich hab's ja schon ein paar Mal geschrieben, bei mir wurde letzten Herbst ein Eisenmangel (mit komplett leeren Eisenspeichern) diagnostiziert, und da habe ich mich gefühlt wie meine eigene Großmutter - ich hätte nie gedacht, dass ein Nährstoffmangel solche extremen körperlichen Auswirkungen hat, und ich ernähre mich eigentlich nicht ungesund.

Gerade, weil du schreibst, dass du kein Fleisch zu dir nimmst, würde ich danach zuallererst mal suchen gehen - es ist nämlich nicht ganz leicht, ganz ohne Fleisch- (und Fisch-)konsum als Frau im Menstruationsalter genügend Eisen über die Nahrung zuzuführen, wenn man nicht im großen Stil Ei, Hülsenfrüchte, Hirse, Nüsse und grünes Gemüse zu sich nimmt.

Bei mir ist z. B. das Problem, dass ich zwar Fleisch esse, aber weiße Fleischsorten und mageren Fisch bevorzuge, da ist auch nicht allzu viel drin.

Und mal ganz abgesehen davon finde ich, dass Leewja absolut Recht hat - du hast in letzter Zeit so oft über die Dinge geschrieben, die dich aufreiben, nicht zur Ruhe kommen lassen, dich erschöpfen - redest du DARÜBER eigentich mal mit deinem Mann? Also nicht in anklagender Form, sondern dass du ihn mal beiseite nimmst, ihm schilderst, wie es dir gesundheitlich geht und dass du es kräftemäßig nicht mehr schaffst, alles allein zu regeln und zu entscheiden? Vielleicht würde da auch ein "offizieller" Anstupser in Form eines ärztlich diagnostizierten Erschöpfungszustandes helfen? Darüber würde ich mal nachdenken...

LG

Nicole

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.