kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Millefleurs am 26.08.2010, 15:12 Uhr zurück

Danke für diesen Beitrag :-)

Genau so sehe ich es auch!

Besonders nachdem ich gelesen habe, dass es sich um die zweite Schulwoche handelt musste ich schmunzeln.

Auch meine Tochter hat sich zu Anfang des Schulbeginns sehr daneben benommen, inklusive Raufereien. Wenn es irgendwo Ärger in der Klasse gab: Sie steckte mittendrin.

Es ist keine leichte Situation für Erstklässler sich in einer neuen Gruppe einen Platz zu ergattern. Jedes Kind versucht nun sein Plätzchen zu finden. Die einen Kindern schaffen es auf eine stille, soziale Art, andere Kinder - so wie Dein Sohn und meine Tochter - sind weniger zivilisiert.

Auch ich bin ständig von der Lehrerin per Mitteilungsheft auf das unmögliche Benehmen meiner Tochter hingewiesen worden - daheim war aber alles soweit in Ordnung....

Die Festlegung der Gruppenordnung in der Klasse hat bis nach den Weihnachtsferien gedauert. Erst dann kehrte im dem gesamten Klassengefüge Ruhe ein.

Du selber wirst garnicht viel machen können, außer dich an eine Grundregel halten: Probleme, welche nur in der Schule auftauchen, sollten auch nur in der Schule gelöst werden.

Was habe ich meine Tochter belagert: Ausgefragt, geschimpft, gestraft, gebrüllt! Ich habe an mir gezweifelt.
Besserung kam erst, als ich positives Verhalten gelobt habe und negatives Verhalten ignoriert habe. Auch habe ich den Ärger einfach in der Schule gelassen. Das tat meiner Tochter gut und hat das Familienleben befriedet.

Die Lehrerin sollte eine Lösung für sich selber finden, z.B. durch einen Einzeltisch ( den wird sie immer wieder brauchen können), durch Strafarbeiten, durch Gangsitzen oder verweisen in die Parallelklasse.

Ihr als Eltern solltet ihn nicht zurechtweisen, drohen, schimpfen und bestrafen, sondern ein offenes Ohr für den Buben haben und Kontakt zu den Klassenkameraden ausserhalb der Schule ermöglichen, damit die Kinder Zeit haben sich kennen zu lernen. Innerhalb der Schule ist für sowas keine Zeit.

Kopf hoch. Zeig Dich nicht erfreut über sein Verhalten, aber versuche ruhig zu bleiben. Ihr Eltern müßt ihm einen ruhigen Hafen bieten, in dem er nach einem solch turbulentem Tag zur Ruhe kommen kann und seine Gefühle ordnen kann. Es hilft nicht, wenn ihr auch in die selbe Kerbe wie die Lehrerin haut.

Achja, und zu dem "Ich weiß nicht warum": Diese Antwort erhalte ich auch oft von meiner Tochter und bedeutet zweierlei: 1. "Lass mich jetzt bitte in Ruhe, ich möcht nicht darüber sprechen!" oder 2. "Mir fehlen einfach die Worte!"

Ich tippe mal auf die erste Variante. :-)

Grüße
millefleurs

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht