Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von kuddelmuddel am 16.02.2021, 20:16 Uhr

Hochbegabung im Kindergarten?

so entwicklungsvorsprünge sind immer in relation zur altersgruppe zu sehen. das kann sich in 2-3 jahren relativieren, kann aber auch ein zeichen für potentielle hochbegabung sein. so oder so ist es quatsch, sowas im kigaalter zu diagnostizieren. sieh das kind wie es ist, nämlich sprachlich und kognitiv auf hohem niveau und fütter es so, wie kind das braucht.
funfact: mein sohn hat im kiga sehr schlecht gesprochen, ab 3,5 sogar logopädie gehabt.

wurde aber im grundschulater dann auch iq-mäßig als "in teilbereichen hochbegabt" getestet (im rahmen anderer diagnostik). leider heißt das nicht, dass die jugend ihr hirn nutzt - da schlägt sich die hohe intelligenz auf der weiterführenden schule leider gerade nicht in guten noten nieder ;-)

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Hochbegabung

Hallo, der Kindergarten meinte zu mir, ich soll mein Kind genau beobachten, man hätte den Verdacht, er könnte hochbegabt oder zumindest überdurchschnittlich begabt sein. Er ist 5 Jahre alt. Laut, wild, langweilt sich oft mal, spielt aber sonst immer gern mit anderen, ...

von sojamama 23.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hochbegabung

Hochbegabung - jemand Erfahrung? Raum KU/BT?

Hallo, mein Sohn ist 4 Jahre und wurde mit einem IQ 123 getestet Und gilt damit als überdurschnittlich intelligent (wahrscheinlich auch hochbegabt letztendlich lt. Psychologin über 130, da noch sehr jung und wg Feinmotorik Probleme beim schriftl. Teil, usw.) Jedenfalls gibt ...

von Ma-Mi 26.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hochbegabung

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.