Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von yl2 am 17.03.2011, 22:14 Uhr

wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

gerne auch wieder an die lehrer/innen unter euch ;-)

meine tochter hat einen gesamtdurchschnitt von 2,65 im letzten zeugnis gehabt, in allen 3 hauptfächern hatte sie eine 3 (wobei sie in mathe schriftlich auf 2 stand, aber im zeugnis -warum auch immer- eine 3 bekommen hat, war nur vermerkt, dass die leistungen im schriftlichen bereich "gut" waren).

heute brachte sie eine 4 mit nach hause...letzte woche eine 2 und eine 4 in englisch...
in unangekündigten tests tut sie sich furchtbar schwer...mehr als eine 3 ist da kaum drin...anfang der 3. hat sie ganz viele 1 und 2 geschrieben, ist jetzt aber rapide ins strudeln geraten...sie war sowohl im herbst als auch anfang des jahres sehr viel krank (nichts bedrohliches, aber immer über längere zeiten)...
ich selber merke, dass sie eigentlich sowohl in mathe, als auch in deutsch langsam wirklich probleme bekommt...
mal eine 4 ist ja okay...aber wenn eine 2- jetzt das ultimative highlight nach mega-lernen ist und die 3er und 4er standard werden, wird es -meiner meinung nach- langsam brenzlig...

ich hab einen größeren sohn, der auf dem gym ist und weiß somit auch, was im 1. halbjahr der 4. klasse abgeht, wenn wirklich angezogen wird und der druck auf die kinder zunimmt...

das ist -beobachte ich mehr und mehr- auch ihr größtes problem...sie macht sich selbst großen druck, will gut sein, lernt und ist auch oft sehr fleißig und dann fehlt ihr bis zum letzten schliff oft auch die konzentration...

sie hat große probleme mit zwei lehrern gehabt, die sich langsam bessern, wir stärken sie, wo wir können, aber das hat -zusammen mit ihren krankheiten- einfach spuren hinterlassen, sie ist eben auch "nur" ein kind...

sind diese noten meiner tochter ein grund, sein kind die 3. klasse wiederholen zu lassen, oder steht das nicht zur debatte?
ich möchte sie unter keinen umständen demotivieren, in dem ich ihr sage, dass sie -wenn sie so weitermacht- nicht über eine hauptschulempfehlung hinaus kommen wird...denn ihr traum ist es, auf die schule ihres bruders zu gehen...das ist für sie aber derzeit absolut weit weg...mir zerreißt es schlicht das herz, wenn ich sehe,w ie sie sich abmüht und es dann doch wieder nicht über eine 3 hinausgeht...
versteht mich nicht falsch, ich finde eine 3 absolut okay, wenn sie nicht so müßig erarbeitet werden muss, wie bei meiner tochter...

 
41 Antworten:

Re: wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

Antwort von golfer am 17.03.2011, 22:41 Uhr

würd ich nicht vom Schnitt abhängig machen....sie war viel krank...das könnte doch ein Grund sein...gehört sie zu den jungen in der Klasse ....könnte ein Grund sein....sie fühlt sich nciht wohl in der Klasse3 könnte ein Grund sein....hol dir profesionelle Beratung......sprich mit den Lehrern.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

Antwort von yl2 am 17.03.2011, 22:50 Uhr

alle drei möglichkeiten: ja! ;-)

-sie gehört zu den jüngsten

-ihre fehlzeiten (2011 schon 3 wochen) und letztes halbjahr mindestens 2,5 wochen plus 4 wochen kein schreiben möglich) sind definitv damit in verbindung zu bringen

- sie fühlte sich ganz lange nicht wohl dort und hat sich jetzt aber langsam eingelebt, wenn man es so nennen kann...

und sie hat probs mit 2 lehrern/innen...das macht es alles nicht einfacher!

sollte ich sie wiederholen lassen, sind die punkte 3 und 4 aber auch nicht auszuschließen...da kann sie wieder vom regen in die traufe kommen...

mit den lehrern hab ich schon gesprochen, das war nicht sehr erfolgreich ;-) weiter möchte ich hier aber nicht ausholen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag

Antwort von yl2 am 17.03.2011, 22:52 Uhr

naja, und wie oft sie in klasse 3 krank war, interessiert in der 4. dann aber auch niemanden mehr, da muss sie den stoff können und auch bei der empfehlung steht das sicher nicht mehr zur debatte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nachtrag

Antwort von golfer am 17.03.2011, 22:56 Uhr

solltest also vom Bundesland abhängig machen.....ich bin nciht die Fachfrau......aber wenn einige wichtige Puntke ja sind....warum nci9ht nochmal versuchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ich würde es nicht tun

Antwort von teddy.666 am 18.03.2011, 6:18 Uhr

dein kind ist doch nicht schlecht mit einem durchschnitt von 3,
außerdem fängt sie sich doch grad an wohl zu fühlen dort. wenn sie jetzt nicht mehr so oft fehlt, dann wird dies im 4. schuljahr besser.
hast du schonmal mit dem lehrer drüber geredet.
hier werden kinder nur zurück gestuft, wenn sie auch 5er auf dem zeugnis haben und dann auch nur wenn eltern und lehrer es befürworten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

würd ich mir bei dem, was du schreibst, durchaus überlegen

Antwort von like am 18.03.2011, 7:10 Uhr

kenne auch zwei Kids, denen das Wiederholen der 3. sehr gut getan hat - eine notenmäßige Notwenidgkeit war da auch nicht da. Eine hatte nach der 4. dann sogar eine Gym-Empfehlung, ging aber auf die real weiter.
Wie du schreibst - sie gehört zu den Jüngsten und war viel krank......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: würd ich mir bei dem, was du schreibst, durchaus überlegen

Antwort von findelkind am 18.03.2011, 7:50 Uhr

Hallo
Bei unseren großen haben als Eltern ein Antrag auf freiwilliges zurücksetzen beantragt da er auch vie Krank war durschnitt auch 3 aber eben viel nachholen .Er hatte sich schnell eingelebt Und inzwischen macht er seine Lehre als Einzelhandelskaufmann . Du must schauen wie sie die Aufgaben schaft vor allem das Nachgeholte .LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: würd ich mir bei dem, was du schreibst, durchaus überlegen

Antwort von yl2 am 18.03.2011, 8:07 Uhr

ja, so empfinde ich es eigentlich auch, dass ihr das jahr vielleicht einfach noch gut tun würde! aber in der klasse fühlt sie sich mittlerweile sehr wohl...

die lehrer haben mir gesagt, dass sie sie im mittleren bereich eher "vorn" sehen...sprich sie gehört beim mittelmaß zu den guten...und dass sie -ihrer meinung nach- viel mehr könnte, als sie zeigt, dass sie aber eben so unsicher ist...was meiner meinung nach ein kreislauf aufgrund der häufigen fehlzeiten ist...bevor sie was falsches sagt oder schreibt, sagt oder schreibt sie eben gar nichts, um bloß nichts lächerliches zu sagen...

ich habe mit den lehrern/innen leider die erfahrung gemacht, dass theorie und praxis leider nicht unbedingt konform laufen müssen...
von meinem großen kind bin ich -was lehrer angeht- so absolut verwöhnt, der hatte -im nachhinein betrachtet- durchweg immer ein mordsglück...

sie hatte viele lehrerwechsel, neue schüler, schüler die wieder rausgingen, viele soziale faktoren in der klasse, klassenlehrer war viel krank, die klasse hatte den stempel "problemklasse"...da war einfach viel mist...

ich für mich denke nur, wenn sie jetzt schon eher kämpfen muss, wie wird es dann später sein?

und um das nur einmal zu sagen, ich würde sie nicht wiederholen lassen wollen, wegen einer gym-empfehlung...ich würde sie so oder so auf eine gemeinschaftsschule hier bei uns geben...da könnte sie auch mit einer H-empfehlung hin, klar, aber mir geht es ja auch darum, dass sie die sachen kann und beherrscht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: würd ich mir bei dem, was du schreibst, durchaus überlegen

Antwort von krissie am 18.03.2011, 8:19 Uhr

Hallo,
ich kann das aus deiner Schilderung nicht herauslesen, dass sie ein Jahr Wiederholung bräuchte, um den Stoff wirklich zu beherrschen. Wenn sie trotz Krankheit jetzt im guten Mittelfeld ist, dann kommt sie doch stoffmäßig einigermaßen mit?? Eine komplette Wiederholung wäre doch dann vermutlich auch ziemlich öde für sie?
Und wenn ihr eh Gesamtschule angedacht habt, dann ist da ja auch kein großer Druck in der vierten zu erwarten; dass die Noten 3-4 nicht reichen wird ihr doch eher suggeriert und erhöht ihren Druck, wenn ihr sie jetzt wiederholen lasst. Ich würde versuchen, es positiver zu sehen und ihr auch zu vermitteln: Sie hat ganz gute bzw. zumindest mittelgute Leistungen, obwohl sie ein paar Wochen Unterricht verpasst hat, ist doch super.
Falls sie weiterhin viel krank ist, könntet ihr ja die Situation noch einmal überdenken?

LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

Antwort von Birgit67 am 18.03.2011, 9:06 Uhr

die Noten sind doch eigentlich o.K. wenn ich dran denke- auch mein jüngster immer mit der jüngste in der KLasse hat erst zum 2. HJ in der 3. Klasse aufgedreht - hat dann endlich anschluß gefunden in seiner Klasse und war gefestigter in seiner Meinung. Er ist jetzt mit 10 in der 5. Realschule und einer der besten in seiner Klasse - ich glaube sogar er war von den Jungs der KLassenbeste.

Nimm den Druck ein wenig raus - vielleicht hilft das ja- unter Druck kann mein jüngster auch nur schlecht lernen - je weniger er lernt umso bessere Noten schreibt er komischer Weise weil der Druck weg ist.

Sprich nochmal ob wirklich massive Defizite vorliegen gerade in mathe die eine Wiederholung notwendig machen - allerdings wiederholt sich der Stoff in der 4. Klasse (zumindest bei uns) nur in einem anderen Zahlenbereich - die Rechenarten wurden verfeinert aber im Prinzip gab es nichts neues mehr.

Sprich am besten mit den Lehrern wenn Du sehr unsicher bist ansonsten liegt eigentlich in meinen Augen kein Grund vor - manche brauchen einfach länger bis der Knoten platzt was Schule betrifft - und es muss ja nicht jeder aufs Gymnasium man kann auch ein guter Realschuler sein.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was will SIE denn?

Antwort von like am 18.03.2011, 9:53 Uhr

Ein Kind in der dritten Klasse hat ja durchaus eine Vorstellung davon, was sie möchte, was ihr gut tut, wofür sie kämpfen möchte etc.
In der Grundschule werden halt Grundlagen vermittelt. Die sollten sitzen. Wenn sie da Lücken hat, müsst ihr was tun. Das kann aber sicher auch in Nachhilfe oder einem Ferien-Kurs bei der Schülerhilfe etc. bestehen. WENN SIE DAS BEVORZUGT, weil sie evtl. in der Klasse bleiben möchte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2

Antwort von montpelle am 18.03.2011, 16:54 Uhr

"ihr traum ist es, auf die schule ihres bruders zu gehen.."

Es kann aber nicht jedes Kind auf das Gymnasium gehen (und muss auch nicht). Wenn die Leistungen nunmal nicht ausreichen, muss sie lernen, das zu akzeptieren und ihr Eltern auch.

Unabhängig davon finde ich es nicht sinnvoll, ein Kind eine Klasse wiederholen zu lassen, weil die mittelmäßigen Noten den Eltern nicht reichen und sie Angst haben, ihr Kind könnte dann "nur" die Realschule besuchen.

Ich habe eher den Eindruck, als würdet ihr als Eltern wollen, dass eure Tochter den gleichen erfolgreichen Weg geht wie euer Sohn und ihr nicht gut aushalten könnt, dass sie nicht so leistungsstark ist und eine andere Schulform geeigneter für sich wäre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2

Antwort von Sakra am 18.03.2011, 17:58 Uhr

es gibt sehr gute, gute , mittelmässige und schlechte schüler.
da jedes kind anders ist ,solltet ihr ev. akzeptieren, dass sie nicht der überflieger wie der grosse bruder ist.

für mich lesen sich deine postings so, dass du du ein problem mit den schlechteren noten hast und nicht akzeptieren willst, das sie eben nicht zu den besten gehört.

wir haben auch 2 krasse gegenteile. auf der einen seite der grosse bruder, der mit ach und krach den quali geschafft hat und der junior, der auf´s gym gehen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Montpelle: wenn

Antwort von EHelmle am 18.03.2011, 18:51 Uhr

wenn die emotionale Intelligenz nicht ausreicht (oder gar nicht vorhanden ist), muss auch nicht jeder in einem Forum rumlabern

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

Antwort von nischnipe am 18.03.2011, 19:26 Uhr

Ich würde in dem Fall auch eher erstmal zu einer wirklich guten Nachhilfe tendieren. Sie hat durch die sehr langen Fehlzeiten schlicht und einfach den Anschluss verloren.
Vielleicht kriegt sie so noch die Kurve. Wenn es bis Ende des Schuljahres nichts gebracht hat, kann man über eine Wiederholung nachdenken, denn sie scheint ja auch selbst mit ihren jetzigen Leistungen nicht zufrieden zu sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@montpelle und sakra

Antwort von yl2 am 18.03.2011, 20:04 Uhr

nein, ich würde meine tochter nicht auf das gym geben, wo mein großer ist, weil sie einfach ein ganz anderer typ ist!
und das ist auch nicht das, was ich will...ich weiß nicht, ob ich es vielleicht unglücklich ausgedrückt habe ;-) oder ob ich es überhaupt geschrieben habe, ich würde sie selbst nach wiederholung und dann möglicherweise gym-empfehlung da nicht hingeben...ich sehe sie ganz klar auf der gemeinschaftsschule!!! hier gibt es keine real- oder hauptschule in dem sinne zur zeit! aber sehr wohl die empfehlung nach r oder h...und ich glaube nicht, dass ich überehrgeizig bin, wenn ich ihr eine R-empfehlung wünsche!!

ich glaube, dass in der grundschule auch der GRUNDSTEIN für das lernen gelegt wird und dass die grundlagen eben einigermaßen sitzen sollten!

meine kinder könnten unterschiedlicher nicht sein und nur weil der große bessere noten hat, heißt es nicht, dass sie nicht in anderen dingen besser ist als er???
ich sehe es eben auch so, dass nicht jedes kind studieren muss oder top-manager werden MUSS...aber gute chancen für sein kind nach seinen möglichkeiten wollen wir doch alle oder nicht?

danke für eure beiträge!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

Antwort von berita am 19.03.2011, 0:19 Uhr

Das ist sicher wieder bundeslandabhängig.. hier in HH wurde das Sitzenbleiben zum Beispiel kürzlich ganz abgeschafft. Das ist natürlich das eine Extrem (über dessen Sinn man gut streiten kann), aber eine 3er-Schülerin die Klasse wiederholen zu lassen, ginge für mich auch in eine ungute Richtung. Was du schreibst, klingt schon ziemlich notenfixiert.. Auf der einen Seite kann ich verstehen, dass du gern möchtest, dass deine Tochter erfolgreich in der Schule ist. Aber sie tendierte ja auch früher schon eher zur 3, als umgekehrt. Und wird es wirklich schon "brenzlig" in deinen Augen, wenn die 3 der Standard, und eine 2 hart erkämpft werden muss? Es gibt eben nicht nur Überflieger, sondern auch durchschnittliche Schüler, die sich für gute Noten sehr anstrengen müssen.

Wenn du sie jetzt wiederholen lässt, signalisierst du damit deiner Tochter, dass ihre Mühen nichts wert sind, weil dabei "nur" 3en rausgekommen sind. Gegen die 4en könnt ihr sicher was tun, weiterhin fleissig lernen, ggf. Nachhilfe, wenn sie wirklich viel Stoff aufzuholen hat. Warum sie vom Gym des Bruders träumt, obwohl du sie sowieso an eine Gesamtschule schicken willst, verstehe ich nicht. Es würde sicher den Druck auf sie mindern, wenn du ihr erklärst, dass ihr dort auch ohne Gym-Empfehlung weiterhin alle Möglichkeiten offenstehen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

Antwort von Sakra am 19.03.2011, 8:18 Uhr

berita hat es auf den kopf getroffen.
eine drei ist für einen durchschnittsschüler eine gute note und wenn man diese schüler schon die 3.klasse wiederholen liese, was sollen dann die schlechteren schüler machen??

vielleicht kann sich dein grosser sohn ab und an mit ihr hinsetzen und die sachen verständlicher erklären??
ich weiss , er hat wenig zeit durch seine eigene lernerei, aber eine klassenwiederholung kann ich bei einem dreierschnitt überhaupt nicht nachvollziehen.

nimm ihr den druck und lobe sie, wenn sie eine drei nach hause bringt, das ist keine schlechte zensur und durchaus lobenswert!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2

Antwort von montpelle am 19.03.2011, 10:26 Uhr

"aber gute chancen für sein kind nach seinen möglichkeiten wollen wir doch alle oder nicht?"

Ja, aber dafür muss ich mein Kind mit mittelmäßigen (also ausreichenden Noten) nicht eine Klasse wiederholen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

verstehe ichs richtig?

Antwort von Bengelengelmama am 19.03.2011, 10:47 Uhr

also deine Tochter war immer eine gute Schülerin und jetzt ist sie auf durchschnittlich mit gelegentlich 4ern abgesagt?

Bei allem Verständnis für deine Sorge, aber solche Noten sind sicherlich KEIN Grund um sein Kind wiederholen zu lassen. Unter "sitzen bleiben" oder wiederholen verstehe ich Kinder, die in bestimmten Bereichen enorme Probleme haben die sich in Noten wiederspiegeln.......d.h. z.t. 5er in den Hauptfächern im Zeugnis!

4 ist vielleicht keine Bombennote, aber sicherlich und immerhin noch ausreichend!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle

Antwort von yl2 am 19.03.2011, 12:47 Uhr

eine 4 finde ich "ausreichend" aber nicht mittelmäßig...
und wenn meine tochter sonst immer 1 und 2 geschrieben hat und jetzt in einem fach zweien und dreien schreibt, kann ich damit sehr gut leben!
ich weiß gar nicht, warum du mich -unterschwellig- so als leistungsorientiert darstellst...
wozu habe ich denn geschrieben, dass ich weiß und akzeptiere, dass sie eben nicht so ein überflieger ist wie ihr bruder...

und ich weiß ja nicht, wie es in euren bundesländern ist, hier bekommt man mit einer 4 im hauptfach eine h-empfehlung und ich finde nicht, dass ich überehrgeizig bin, wenn ich mir für sie eine realschulempfehlung wünsche!!!

hier haben bei uns schon kinder wiederholt, die durchweg dreien hatten und ich habe nicht gesagt, dass ich meine tochter mit einem dreier-zeugnis wiederholen lassen möchte...

schade, dass du meinen betrag offenbar bisschen gefiltert gelesen hast...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@berita

Antwort von yl2 am 19.03.2011, 12:52 Uhr

nein, es wird nicht brenzlig für mich, wenn eine 3 standart ist! das hast du falsch gelesen oder verstanden...wenn eine 3 hart erkämpft ist mit lernen, lernen und nochmal lernen, dann finde ich es brenzlig...

das mag zugegebenermaßen daran liegen, dass mein großer kaum dreien geschrieben hat und wenn dann, wenn er die arbeit beinah komplett verpeilt hatte...
meine tochter gibt sich mühe, möchte gut sein (ihr bruder ist ihr vorbild, was ich nicht ungewöhnlich finde) und dann tut es mir persönlich für sie leid, wenn sie dann trotz lernens eine 3- schreibt...

wir als eltern feiern sie, wenn sie eine 3 geschrieben hat in einem fach, was ihr schwerfällt und loben sie alleine für ihren fleiß!!! und das, obwohl es hier im forum genug gibt, die die meinung vertreten, dass eine drei eben "nur" befriedigend" ist, gut ist eben eine zwei!

deshalb nehmt es mir nicht übel, aber da fühle ich mich in diesem punkt, dass ich leistungsfixiert sein soll, schon ein bisschen angegriffen, denn DAS ist einfach nicht so...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gleicher Schnitt wie bei meiner Tochter

Antwort von Benedikte am 19.03.2011, 13:55 Uhr

Vorab- ich habe eine Tochter in der vierten Klasse, die den gleiche Schnitt hat. Mathe und Deutsch drei- und da musste mein Mann auch immer mal helfen und mit ihr üben- den Rest auch zwei.
Meine drei Söhne hingegen sind richtige Selbtläufer ( einer schwächelt allerdings gerade)- in der Grundschule hatte bzw. hat da keiner irgendein Leistungsproblem.
Von daher bin ich bei meiner Tochter auch ratlos- zumal sie in einzelnen Aufgaben immer mal wieder auch schlechtere Noten hat- auch 5er waren schon dabei.

Aber: drei ist befriedigend- sorry und damit Lichtjahre von der versetzungsgefährung entfernt. Sie ist Durchschnitt- aber das sind die meisten. Ich wüßte auch nicht, ob die Noten nach einer Wiederholung besser wären- sie hat meistens drei oder vier fehler, da fehlen dann Punkte, Ü-Strichlein, Groß-und Kleinschreibung falsch, oplus und minus verwechselt- wo ich sage: diese Schusseligkeiten passieren unabhängig davon, ob sie Klasse hü oder hott ist. Vor allem aber- was wäre denn die message: Du musst nicht wiederholen als Durchschnitt aber deiner Mutter reucht das nicht und ich erwarte Zweier????

Kurzum- solange meine Tochter guter Dinge in die Schule geht und duchschnittliche Leistungen bringt, mache ich da gar nichts. Wobei ich Dich gut verstehen kann- ich vergleiche auch immer weder mit den Jungen und vestehe es nicht. Die Jungen lesen alle- sie freiwillig kein Stück. Die Jungenschauen Nachrichten und lesen die zeitung, zumndest den Sportteil- sie zupft an einer Barbie herum.

Aber wenn man schon bei diesem Schnitt an Wiederhlung denkt- das hate ich für absolut overdone .

Benedike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2

Antwort von montpelle am 19.03.2011, 17:34 Uhr

"ich weiß gar nicht, warum du mich -unterschwellig- so als leistungsorientiert darstellst..."

So kommt es in deinen Beiträgen rüber und das ist ja nicht nur mir aufgefallen.


"wozu habe ich denn geschrieben, dass ich weiß und akzeptiere, dass sie eben nicht so ein überflieger ist wie ihr bruder..."

Schreiben kann man viel.


"und ich finde nicht, dass ich überehrgeizig bin, wenn ich mir für sie eine realschulempfehlung wünsche!!!"

Das hat aber nichts mit wünschen zu tun. Und du setzt deine Tochter damit unnötigem Druck aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieso das denn?

Antwort von Phase1 am 19.03.2011, 18:08 Uhr

Sie hat Noten zwischen 2 und 4 (also keine 5er und 6er).

Wo ist das Problem??

Eine 3 ist per definitionem eine befriedigende Note. Und wenn sie lernt, schreibt sie ja eine 2. also, ich versteh jetzt echt das Problem nicht. Warum soll sie die Klasse wiederholen?

Wiederholen kann sie doch später immer noch (falls es in höheren Klassen wirklich mal 5er und 6er hageln sollte). Bis dahin - warum sollte sie???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@montpelle

Antwort von yl2 am 19.03.2011, 18:33 Uhr

hm, ich finde es von dir ehrlich gesagt ziemlich frech, mir zu unterstellen, dass ich hier nur irgendwas schreibe, was ich im umgang mit meinem kind aber deiner meinung nach nicht lebe!

ich habe hier um meinungen gebeten und bin über jeden ehrlichen und freundlichen denkanstoß froh, auch wenn er viell. nicht meiner eigenen bisherigen meinung entsprochen hat, darum habe ich hier ja gefragt...

aber das sind einfach dreiste unterstellungen von dir und behauptungen, die du aufgrund der tatsache, dass du mich nicht persönlich kennst, besser einfach unterlässt!

ich bin keine mutter, die mit ihrem kind jeden tag lernt und übt und alles kontrolliert etcpp., wie es viele meiner freundinnen machen oder auch hier im forum beschrieben wird...
ich habe letztens erst eine umfrage zu dem thema gestartet, dass ich den gesellschaftlichen druck schlimm finde, dass alle kinder nur 1 und 2 haben müssen oder das immer von den eltern rumposaunt wird und habe mich stark gemacht für die kinder, die 3er schreiben und somit nicht schlecht!! sind...
habe hier nach nachgefragt, wie das andere sehen, dass imme rnur überall geschrieben wird, wie toll und super alles läuft

und jetzt willst du mir hier so kommen?

urteile bitte nicht per internet über einen menschen, den du nicht kennst, sorry, aber das geht einfach nicht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle nachtrag

Antwort von yl2 am 19.03.2011, 18:38 Uhr

und mir ging es darum, dass mein kind in unserem bundesland mit einer 4 im hauptfach eben keine realschulempfehlung bekommt und ich meiner tochter diese aber nun mal wünschen würde, aus eigener kraft OHNE nachhilfe und stress und druck zu schaffen...

mein gedanke war mein kind zu entlasten und nicht es zusätzlich zu demotivieren oder zu stressen, DESHALB habe ich hier um meinungen gebeten und bin dankbar für jeden, der es auf seine weise sieht und erklärt hat...

und für alle, die immer noch glauben, es geht mir darum, dass ich 3er schlecht finde, nein, das tue ich nicht, aber die 4er häufen sich und auch 5er hatte sie schon...

ich stehe daneben und übe eben KEINEN druck bislang aus sondern lasse sie...aufgrund der krankheiten sowieso...

aber wenn ich doch weiß, dass dieses kind noch vor 4 monaten 1 und 2 geschrieben hat, ist doch so ein gedankengang von mir jetzt nicht sooo abwegig? wo der stoff immer anspruchsvoller wird?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieso das denn?

Antwort von yl2 am 19.03.2011, 18:42 Uhr

doch, sie hatte auch schon 5er, aber jetzt nicht permanent...ich beschreibe ja, dass es akut bergab gegangen ist mit den noten...

ich beobachte doch nur und weiß auch, dass das schuljahr noch lange nicht zu ende ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2

Antwort von montpelle am 20.03.2011, 9:16 Uhr

"dass mein kind in unserem bundesland mit einer 4 im hauptfach eben keine realschulempfehlung bekommt und ich meiner tochter diese aber nun mal wünschen würde"

Und genau damit entlastet du dein Kind nicht, sondern baust Druck auf !
Warum muss sie eine Realschulempfehlung haben ?
Warum bist du mit einer Hauptschulempfehlung nicht zufrieden, wenn es dem Leistungen deiner Tochter entspricht ?

Unabhängig davon habe ich dir nichts unterstellt, sondern nur gesagt, was ich aus deinen Beiträgen rauslese und wie in meinen Augen deine Worte rüberkommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle

Antwort von yl2 am 20.03.2011, 9:36 Uhr

doch, du unterstellst und du vertrittst lediglich stur deine eigene meinung ohne auch nur ansatzweise persönliche umstände mitzubedenken...
es sind nicht alle kinder gleich, es sind nicht alle eltern gleich...

und ich lasse mich von dir nicht in deinen verhassten "leistungs-eltern-topf" schmeißen!

aber damit brauch ich mich mit dir auch gar nicht weiter auseinandersetzen, denn ICH weiß ja, wie ich meine beiträge gemeint habe und ich weiß auch, dass ich meinem kind bislang mit gar nichts druck gemacht habe, denn es war bisher lediglich eine überlegung in meinem kopf, von der mein kind weder etwas weiß noch wissen soll...

und vielleicht solltest du beiträge in zukunft nicht einfach nur als nummer hier "abarbeiten", sondern auch mal überlegen, dass hinter diesen beiträgen, kinder und familien stecken, die sich hier austauschen wollen und nicht von jemandem wie dir, der sie nicht mal kennt, so abgefertigt werden wollen...nur weil DU irgendeine festgefahrene meinung hast, die für alle gelten muss!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2

Antwort von montpelle am 20.03.2011, 9:59 Uhr

Jetzt hast du es mir aber gegeben und deinem ganzen Frust, dass deine Tochter nicht so leistungsstark ist, wie du es gerne hättest, Luft gemacht.

Festgefahren bist du, weil deine Tochter auf Biegen und Brechen zur Realschule soll. Ist die Hauptschule für dich ein Makel ? Warum kannst du deine Tochter nicht so nehmen wie sie ist ?

Ich kann in einem Forum nur das kommentieren, was ich lese. Und deine Beiträge lesen sich nunmal so, dass du deine Tochter unter Druck setzt, weil dir (!) ihre Leistungen nicht ausreichen.
Vielleicht bist du aber in einem Forum auch nicht richtig, wenn du mit anderen Meinungen nicht umgehen und keine Kritik vertragen kannst. Oder du schreibst beim nächsten Mal dazu, dass du nur Kopfstreichler suchst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2 - Nachtrag

Antwort von montpelle am 20.03.2011, 10:09 Uhr

Hier haben ja auch einige andere geschrieben, dass du leistungsorientiert denkst und deine Tochter unter Druck setzt.

Aber die sind wahrscheinlich auch alle verbohrt und haben keine Ahnung von deiner Familie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@montpelle

Antwort von yl2 am 20.03.2011, 10:57 Uhr

so, ist es jetzt mal gut?

ich habe keinen frust, ich habe hier um meinungen gebeten und genau wie du es sagst, haben auch andere mir nicht nach dem mund "geschrieben"...richtig so! daher fragt man ja in einem forum nach!

diese anderen user haben es aber in normalen umgangsformen getan oder mir einen einfachen denkanstoß gegeben, über den man sachlich diskutieren kann und den ich mir sehr wohl zu herzen nehme und annehme, aber höflichkeiten, freundlichkeiten und rücksichtnahme, das scheint dir fremd zu sein, hauptsache draufhauen und den eltern hier ein schlechtes gewissen machen! du gibst ja auch nur permanent hier kluge ratschläge und brauchst keine, also scheinen deine kinder es ja super bei dir zu haben, glückwunsch! du hast keine fragen, du hast ja auf alles ganz einfache antworten, weiter so! mir scheint es eher so, als hättest DU irgendeinen tief vergrabenen frust, dem du hier im forum offenbar luft machen musst, in dem du alles und jeden angreifst...bzw. ratz fatz anhand von beiträgen in irgendwelche schubladen steckst und dann danach beiträge verfasst...

ich habe mit keinem einzigen wort irgendwo geschrieben, dass MIR die leistungen meiner tochter nicht reichen, mit keinem einzigen wort und wenn du das in deiner verbohrten welt so sehen willst, dann tu das, du kennst mich schließlich gar nicht ;-)
und zum hundertsten mal: bei UNS gibt es keine real- oder hauptschulen!!!!! es gibt nur gemeinschaftsschulen und von daher kann deine these, dass ich unbedingt eine r-empfehlung haben möchte, weil ich eine h-empfehlung für nicht repräsentativ zu halten scheine, also gar nicht stimmen!!!
sein kind zu fördern oder zu unterstützen, heißt nicht, es zu drillen!!! wenn meine freundin ihrer tochter in der 2. klasse mathenachhilfe aufzwängt, damit sie auf´s gym kann mit ach und krach, dann ist DAS drill, ja, da stimme ich jedem zu...
aber ich wollte eigentlich nicht mehr mit dir rumdiskutieren, wo eigentlich nur ich diskutiere und du auf deinem thron sitzt und darüber schaltest, was gut und schlecht ist...

deshalb lass ich mir von dir an so einem schönen sonnigen tag auch keine schlechte laune oder ein schlechtes gewissen machen...und ich werde mich auch nicht dazu hinreißen lassen, weiter ins private detail zu gehen, nur um mich vor dir zu rechtfertigen...

und wenn du in zukunft irgendwo beiträge von mir liest, dann überlies sie doch sonst einfach, ich werde dich sonst konkret um rat fragen, wenn ich deine ausgewählte meinung für wichtig erachte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle

Antwort von mulle11 am 20.03.2011, 11:21 Uhr

Nein sie greift nicht jeden an, sondern sie hat ihre "Lieblinge".
Ich gehöre auch dazu.
Jetzt scheinst Du auch in den Kreis aufgenommen zu sein.
Sie hat auch Ihre Kopfstreichler, die immer hinter ihr stehen.
Ich lese ihre Kommentare gar nicht mehr, denn sobald ich einen Beitrag,
egal welchen schreibe, sofort springt sie an.
Würde Dir auch raten, einfach ignorieren. Das trifft sie am meisten, denn dann hat sie Ihr Ziel, uns zu verletzen und anzugreifen und als unmögliche Mütter hinzustellen, leider nicht erreicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2

Antwort von montpelle am 20.03.2011, 13:38 Uhr

Getroffene Hunde bellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@montpelle

Antwort von yl2 am 20.03.2011, 16:50 Uhr

ich belle nicht ;-)

jemand wie du kann mich gar nicht treffen, nicht auf diese art!

einen schönen sonntag noch! und bitte, überlies mich in zukunft! ich werde es ebenfalls tun!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mulle11

Antwort von yl2 am 20.03.2011, 16:53 Uhr

ja, mir wurde nun auch schon von mehreren leuten zugetragen, dass ich nicht die einzige bin...

aber ich zieh mir ihren schuh sowieso nicht an, der ist mir zu groß ;-)
ich diskutiere lieber weiter mit denen konstruktiv, die nicht pauschal urteilen oder verurteilen und sich gedanken zu den beiträgen und den menschen dahinter machen!
damit bin ich hier auch bislang sehr gut gefahren...

aber trotzdem danke für deinen beitrag! =)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @yl2

Antwort von Bengelengelmama am 20.03.2011, 18:19 Uhr

DU wünscht, dass dein Kind min. eine RS-Empfehlung bekommt?

Weißt du, ich wünsche mir auch, dass meine Kinder aufs Gym. kommen, oder zumindest auf die RS, ich wünsche mir auch, dass sie studieren - ABER ich weiß, das ist keine Schule für sie - deshalb ist mein Wunsch soooooooooooooooooo unwichtig!!!

ICH wünsche, dass sie auf die Schule die für sie am besten geeignet ist, auf der sie sich wohl fühlen.....und dass sich die WAHRHEIT oft nicht mit unseren Wünschen deckt sollte auch dir klar werden......

Was machst du, wenn all DEINE Wünsche nicht in erfüllung gehen? Ein neues Kind beantragen?
Was meinst du passiert mit deinem Kind in der HS oder MS? Wovor hast du Angst? Was ist daran so schlimm? Sind all diese Kinde minderwertig?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

Antwort von wickiemama am 20.03.2011, 18:44 Uhr

was sagt denn die Lehrerin?
Die Lehrerin meines sohnes würde dich auslachen...
ein Kind mit diesen noten bewegt sich doch im Mittelfeld...
Die Lehrerin meines sohnes würde dir erklären, daß ein Hs empfehlung nicht unbedingt schlecht ist... Und sich bis zur 4ten noch viel ändern kann, und du nicht soviel druck machen solltest...
und ich persönlich würde dir auch dazuraten...
Hab hier auch keinen selbstläufer, und auch ich muß damit zurechtkommen, daß er sich akzeptable Noten erarbeiten muß... Auch ich schlucke wenn mir mütter seiner Klassenkameraden erzählen, daß ihre Kinder nichts für die schule machen und nur 1er und 2er heimbringen...
Meiner macht relativ viel für einen 2er, er muß dafür ackern. Sonst wirds ein 3er oder 4er... Tut er nix wirds ein 5er... So ist es eben....
Und wenn ich mir darüber einen kopf mache, setz ich meinen Sohn nur unter Druck und damit erreiche ich (zumindest bei ihm) recht wenig...
Auch sein größter Wunsch ist es aufs Gymnasium zu gehen, er würde für sein Leben gern Latein lernen.... Seine Freunde werden alle gehen, sind tatsächlich komplette Selbstläufer...Aber nur weil er sich das als 9jähriger wünscht heißt das nicht automatisch, daß er dann auch glücklich ist wenn dann mal auf dem Gymnasium ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

oh je

Antwort von yl2 am 20.03.2011, 19:20 Uhr

nein, ich liebe mein kind so wie es ist und ich wünsche mir für mein kind ein erfülltes und glückliches leben und himmel herrje, ich habe auch den wunsch, dass sie nach IHREN möglichkeiten IHREN weg geht und den gehe ich mit ihr gemeinsam!

SIE IST EIN GANZ NORMALES UND LIEBENSWERTES KIND UND FÜR MICH DAS TOLLSTE ÜBERHAUPT!!!!
egal, was für eine schulbildung sie hat!

aber hier scheinen einige alles nur auf die schule zu reduzieren, das hab ich nie mit meiner frage getan und ich finde es schade, dass es mir so ausgelegt wird, aber das ist auch okay so!

wenn du meinen beitrag richtig gelesen hast, hättest du gelesen, dass ich gerade weil es mir um SIE und IHRE BEDÜRFNISSE geht, niemals auf ein gymnasium geben würde!!!

und nochmal!!! ES GIBT HIER KEINE HAUPTSCHULE!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wiederholen der 3. klasse?? bei welchem notendurchschnitt?

Antwort von yl2 am 20.03.2011, 19:30 Uhr

ich mache mir nicht den ganzen tag gedanken darüber, ich habe lediglich mit diesem gedanken gespielt und mir hier rat oder meinungen gesucht!

über eure verschiedenen meinungen und beiträge bin ich sehr dankbar und es tut gut zu lesen, dass ihr vieles ähnlich erlebt oder eben ganz andere erfahrungen gemacht habt! danke dafür!

die vergleiche mit den geschwistern finde ich total normal, wir haben das früher nicht anders gemacht! aber ich sage ihr immer wieder, dass die schule nicht alles ist und wir unsere kinder nicht danach lieben, wie ihre zensuren sind!!! sondern dass die hauptsache ist, dass man gesund ist, gute freunde hat, eine familie und mit sich selbst im reinen! und das ist mein kind!
und aufgrund der situation in ihreer klasse war das ein verdammt langer weg und darauf bin ich stolz, dass sie das geschafft hat! das sind ja alles dinge, die ich hier gar nicht für wichtig erachtet habe und die ich hier auch nicht näher erläutern werde...ein aspekt war ja für mich auch, dass sie zu den jüngsten gehört! es geht mir vielleicht nicht nur um die leistungen, sondern um ihre seelische reife??? schade, dass einige überlesen haben...

und wenn einige dann meinen, mir leistungsorientiertheit zu unterstellen, kann ich damit sehr gut leben, weil ich für mich selber weiß, dass DAS nicht der grund wäre, sie "möglicherweise" wiederholen zu lassen!!

und ich habe auch nirgends geschrieben, dass ich das mit ihr bespreche, ihr das gesagt habe, es nach einer 4 erwähne oder sonst irgendetwas!!!
ganz im gegenteil...und ich weiß auch gar nicht, wie ihr darauf kommt, dass ich das getan habe????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Schuluntersuchung 3. Klasse

Hallo, heute hatte mein Sohn den Zettel zur Schuluntersuchung im Hausaufgabenheft.Da wurde mit allen findbaren Paragraphen vermerkt,dass diese Untersuchung Pflicht wäre, sowie das Ausfüllens des Fragebogens und Vorzeigen des Impfausweises. Ich halte diese Untersuchung für ...

von Ulli84 20.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Mathe 3. Klasse

Hallo, wie weit rechnen eure Kids (wir sind hier in Ba-Wü). in der 3. Klasse? Bereits im 3-stelligen-Bereich? Yannick rechnet momentan Aufgaben wie 375-217= . Allerdings machen die das alles im Kopf. Wir haben damals das untereinander schreiben gelernt. So zb: ...

von Pia78 07.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

hat jemand Welt der Zahlen Mathebuch 3. Klasse zu Hause ?

Hallo und frohe Weihnachten !!! Meine Tochter 3. Klasse wollte heute ihre vergessene Mathehausi nach machen. War ihrerseits freiwillig. Ich würde an Weihnachten gar nicht auf die Idee kommen. Sie hat leider ihr Buch vergessen. Wenn sie nach den Ferien diese nicht nachgeholt ...

von hanti 25.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Musikunterricht 3. Klasse

Hallo! Meine Tochter geht in die 3. Klasse und ich hätte gerne mal einen Vergleich, was andere Kinder im Musikunterricht lernen. Wir haben zu meiner Schulzeit Volkslieder gesungen (mit dem Rektor im Anzug und Krawatte am Flügel). Es erstaunt mich, was meine Tochter schon ...

von HaJa 17.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

HILFE - Zauberlehrling Arbeitsheft 3. Klasse

Meine Tochter hat mal wieder geschafft, einen Teil der Hausaufgaben nicht machen zu koennen, weil sie ihr Arbeitsheft in der Schule vergessen hat... Hat von euch zufaellig jemand das Zauberlehrling Arbeitsheft fuer die 3. klasse und kann mir Seite 6 einscannen? Sie braucht ...

von tigerin1174 01.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Satzanfänge Aufsatz 3. Klasse nie geübt

Hallo, Meine kleine Tochter schreibt nächste Woche den ersten Aufsatz. Es wird eine Personenbeschreibung. Dabei sollen die Kinder abwechslungsreiche Satzanfänge schreiben. Meine Große hat dafür in der Schule vorher geübt. Bei meiner Kleinen ist dergleichen nichts passiert. ...

von andruschka72 28.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Schock: 3. Klasse

Hallo, war bei Euch die Umstellung von Klasse 2 auf Klasse 3 auch so schwer??? So hätte ich es mir nicht vorgestellt: wir sitzen zwischen 11/2 bis 2 Stunden für die Hausaufgaben! Kind war bisher ein super Schüler + plötzlich muß man bei den Hausaufgaben dabei sitzen und ...

von celma08 22.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

deutscharbeit nach den ferien 3. klasse

hallo, wir sind aus NRW,und meine tochter kam heute nach hause und meinte sie müsse deutsch üben da morgen eine arbeit geschrieben wird. das ist doch heftig oder nicht??? so kurz nach den ferien eine arbeit zuschreiben und das in der 3. klasse??? sie sagte heute daß ihr das ...

von kleine_fee 15.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Anzahl Unterrichtsstunden NRW 3. Klasse

Hallo in diese Runde, nach langer Zeit habe ich mich hier in diesen Forum auch mal wieder angemeldet und habe gleich eine Frage. Wir haben gestern den neuen Stundenplan für die 3. Klasse bekommen und ich war doch einwenig erschrocken, was da jetzt an Stunden hinzugekommen ...

von KölscheMädche 04.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Subtrahieren in der 3. Klasse

Ich brauch eure Hilfe, auch wenn ich mich vielleicht fürchterlich blamiere. Ich versteh einfach das Subtrahieren nach der neuen Methode nicht!!!!!http://www.rund-ums-baby.de/emoticons.htm# Mein Kind ist in der 3. Klasse in Bayern. Kann mir jemand das bitte erklären oder eine ...

von kidis 30.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.