April 2017 Mamis

April 2017 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Casper93 am 26.10.2017, 11:22 Uhr

Abstillen

Vorneweg:
Ihnen möchte keine Diskussion entfachen übers abstillen ja oder nein etc. Das muss jede für sich entscheiden. Ich habe jetzt nach 6.5 Monaten damit angefangen. Das ist meine Entscheidung und daran gibt es auch nichts verwerfliches. Wenn andere das anders möchten ok. Ich möchte demnächst wieder meinen Hobbys nachgehen und ein bisschen freier sein. Deswegen liebe ich mein Kind aber trotzdem und bin keine schlechte Mutter! Also verfechterinnen des dauerstillens, haltet euch zurück mit blöden Kommentaren. Danke!

Jetzt zur eigentlichen frage:
Ich hatte im August eine brustentzündung und seitdem ist die eine brust immer schon stärker gewesen. Ursprünglich war es mal die andere, seit der entzündung ist es nur die rechte... Auch bei abstillen merke ich das jetzt deutlich. Die linke hat sich schon super auf das seltenere stillen eingestellt, die rechte produziert unentwegt weiter...

Wie sind so eure Erfahrungen?
Habt ihr das auch oder nicht? Muss ja nicht zwangsläufig noch Liter der entzündung zu tun haben. Deswegen frage ich einfach mal in die Runde...


Ansonsten geht es uns prima. Flasche klappt auch hervorragend. Sowohl bei Mama als auch bei Papa. Wir sind gerade dabei, dass ich nur noch morgens stille. Wenn ich mich daran gewöhnt habe, gibt es auch morgens die Flasche. Nachts verlangt Krümel jetzt seit ner Woche auch keine brust mehr. Maximal Wasser, meistens schläft er aber 8 Std durch. Das ist schon echt ne Leistung!
Er wird jetzt sehr mobil. Daher ist er im beistellbett nicht mehr sicher. Und wir demnächst in sein eigenes Bett und Zimmer umziehen... Das wird ne Umstellung für alle!

Aber es ist toll, ihm beim entdecken der Welt zuzuschauen. Das merke ich jeden Tag. Bin aber auch abends meistens platt. Er verlangt viel Aufmerksamkeit und kuschelt noch ganz viel. Haben jetzt angefangen im vorzulesen. Das ist total süß. Da schaut er immer zwischen den Bildern und dem Mund des Vorleser hin und her und ist völlig fasziniert...

 
6 Antworten:

Re: Abstillen

Antwort von Furby am 26.10.2017, 18:23 Uhr

Hi, hier Verfechterin des Dauerstillens . Wobei, eigentlich nicht. Habe den Großen gestillt bis er 2,5 Jahre alt war. Sehe das aber nicht dogmatisch. Es hat einfach bei uns so am besten gepasst.

Abgestimmt habe ich allmählich. Mit 8 Monaten habe ich wieder voll gearbeitet und in der Früh gestillt, mittags in der Mittagspause , nachmittags und abends, dann bestimmt noch zwei mal nachts.

Mit einem Jahr habe ich mittags weg gelassen, drei Monate später nachmittags. Mit einem Jahr und neun Monaten nachts nicht mehr. Mit bisschen mehr als zwei Jahren abends nicht mehr und nur Bochum der Früh.

Ich hatte so keine Probleme mit der Brust und habe immer die gestillt, die sich voller anfühlte. Vielleicht wäre die Variante was für dich aber eben im Zeitraffer?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von Casper93 am 26.10.2017, 19:51 Uhr

Ja grsl mache ich das auch so.
Haben mittlerweile drei löffel Mahlzeiten. Das hat auch super geklappt... Jetzt sind wir gerade bei der abend Flasche. D.h. ich stille nur noch morgens und falls bedarf wäre nachts...
Aber mein Problem ist halt die eine brust. Die hat wohl noch nicht gemerkt, dass ich n ursel noch einmal Milch brauche...
Die füllt sich und füllt sich. Trotz ausstreichen etc wird es einfach nicht weniger die andere Seite macht alles brav mit. Da habe ich nur einmal auszustreichen und auch nur minimal...

Aktuell sitze ich hier mit homöopathischen tropfen und eisakku. Und trinke Salbei tee bis zum

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von red_apple am 27.10.2017, 7:19 Uhr

Tut mir leid. Ich kann da nicht weiter helfen. Ich werde hoffentlich noch eine Weile stillen, habe aber eh zuwenig Milch, so dass das Abstillen vermutlich nicht so ein großes Problem werden sollte.
Hast Du eine Hebamme an der Hand? Die müsste da doch weiterhelfen können.
Oder Tante Google?

Viel Erfolg Dir!

Achso, ich glaube, Petersilie hilft auch beim Abstillen, aber wird wohl auch keinen durchschlagenden Erfolg bringen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von die_ente_macht_nagnag am 27.10.2017, 9:47 Uhr

Habe da leider auch keinen Rat. Vielleicht weiß das Stillforum oder das Expertenforum Rat. Ansonsten kannst du auch deine Hebamme bei (Ab-)Stillproblemen kontaktieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von Nala17 am 27.10.2017, 10:47 Uhr

Hey! Also ich kann dich verstehen!! Ich habe voll gestillt und mittlerweile auch richtig abgestillt.ich liebe meine kleine Überfalles aber ich liebe es auch wieder ich zu sein und nicht nur Mami und dazu gehört für mich meinen Körper ganz für mich zu haben!mal davon abgesehen dass meine Maus null Interesse an Milch zeigt.. lieber essen was wir essen ist viel interessanter! Mir hat Pfefferminz Tee geholfen beim spannen der Brust und zwischen drin mal ein Salbei Bonbon lutschen ansonsten kann ich nur dafür sprechen : glückliche Mama =glückliches Kind !!! Machbdas was richtig für dich ist !!du wirst es schon richtig im Bauchgefühl haben!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abstillen

Antwort von miepmiep13 am 27.10.2017, 14:16 Uhr

Hallo,

Das mit dem Stillen sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe beide Kinder nicht lange gestillt und musste mir ein dickes Fell zulegen. Insbesondere wenn wildfremde Menschen mich aufs Fläschchen angesprochen haben musste ich mir immer Mühe geben nicht total ausfallend zu reagieren. Was Leute sich da erlauben... Ich musste teilweise echt aufpassen nicht zurück zu fragen: "und warum sind sie so übergewichtig?" Oder so ähnlich ...Es ist nun mal leider so, dass in unserem Land alles immer so dogmatisch ablaufen muss...naja lassen wir das. Zu deiner Frage: hast du mal darüber nachgedacht die "stärkere" Seite abzupumpen statt anzulegen? Die Pumpe entleert lange nicht so effizient wie ein Baby und vielleicht hilft es ja das Angebot zu reduzieren, wenn mehr drinnen bleibt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Abstillen

Hallo, weil unten die Frage gerade kam, dachte ich, ich schreibe mal hier. Vom Gefühl her würde ich sagen, die Babys sind jetzt in einem Alter, wo sie nachts eigentlich keine Nahrung mehr brauchen und das Stillen ist mehr Nähe, Kuscheln, Angewohnheit und so weiter. Oder wie ...

von sneram 30.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen

Möchte jemand von euch abstillen bevor sie Mahlzeiten alle ersetzt sind? Ich würde gerne wieder unabhängig sein und überlege im Oktober schrittweise die still Mahlzeiten neben dem brei auch durch pre zu ersetzen... Habe nur keine Ahnung davon. Habe noch nie damit gefüttert ...

von Casper93 16.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen ?

Hey Mädels wichtige Frage , hab ja nun nicht abgestillt sondern langsam immer weniger Brust gegeben gestern hab ich garnicht gestillt weil nichts drin war heute ist die Brust seitlich an paar stellen hart tut nicht weh aber wenn ich wo gegenkomme tut es weh möchte sie aber Nicht ...

von Marleen 85 25.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Abstillen

Hallo Mädels ich fange an den 01.07 an anzustellen. Meine Hebamme sagte mir wenn es soweit ist dann nur noch pree geben und keine Kombi mit Muttermilch und ich soll mich nach dem stillen mit der Flasche unter der rotlicht Lampe setzen das meine Milch auslaufen kann und so ...

von Marily 24.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Abstillen

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2017 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.