Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Benedikte am 27.09.2013, 17:47 Uhr

ich mache es nicht

aus unterschiedlichen Gruenden.

Zum einen sind Lebensmittel bei meinen Ausgaben ein relativ kleiner Posten, also pure selbstgekaufte Lebensmittel, die man zuhause isst und zubereitet.

Und Klamotten ist absolutes Saisongeschaeft. Ich will mir eigentlich immer was neues kaufen, meist habe ich aber nicht die Ruhe, bin schnell eentnervt, aber manchmal habe ich Glueck, bin in Stimmung und kaufe was, auch viel, dann wieder ewig nichts. Sprich. monatliches Budget in berechenbarer gleicher Hoehe liefe meinen Beduerfnissen zuwider. genauso bei den Kindern. Je nach Wachstum oder Schulaktivitaet brauchen die mehr oder weniger Klamotten, und wenn die Schue durch sind, kann ich auch nicht sagen, diesen Monat kein Budget, lauf mit kaputten Schuhen..

Ich komme aber auch so ganz gut zurecht, versuche, nur das zu kaufen, was wir wirklich brauchen, keine Luxusausfuehrungen, sondern mittlere, oder je nachdem, einfache Qualitaet.

Was mir zu schaffen macht, sind ungeplante, unerfreuliche extras in mehrfacher Ausfuerhung. Dieses Jahr innerhalb kurzer zeit drei geklaute Fahrraeder und eine von mir selbst ruinierte Waschmaschine sowie eine Strom/Gas Nachzahlung von 2000 Euro (ok, die war nicht unerwartet, weil ich nur einen Miniabschlag hatte). Aber jedenfalls, da huelfen auch keine Umschlaege.

Ich denke, dass das Umschlagprinzip dann gut ist, wenn man gerne zuviel oder entbehrliches kauft. Um sich zu disziplinieren.

viel Erfolg jedenfalls,

Benedikte

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.