Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von shinead am 27.09.2013, 9:48 Uhr

Bei mir gibt es The Dave Ramsey Way

Als erstes gibt es bei mir für den kommenden Monat ein Budget, der alle Ausgaben erfasst. Also sowohl die Wohn- als auch die Lebenshaltungskosten und was sonst noch so alles extra vom Konto runtergeht (Zeitschriften-Abos, Sportverein, Versicherungen, etc.) und natürlich auch den Betrag, den ich monatlich zurück legen will/muss.
am Ende des Budget steht eine 0.
Jeder Euro hat von mir eine Aufgabe bekommen.

Die Ausgabengruppe, in denen ich gerne zu viel Ausgebe (Klamotten, "Taschengeld" für mich, Wocheneinkäufe) habe ich in Umschlägen organisiert.
Ich war auch schon mal so weit sie weglassen zu können - aber jetzt sind wir wieder dabei.

Für Wocheneinkäufe habe ich 80 Euro in der Woche. Dabei gibt es immer 2 bis 3 günstige Essen pro Woche. Dann passt das. Es wird immer ein Essensplan erstellt. Damit weiß ich schon vorher, was mich der Wocheneinkauf kostet.
Ein extra Drogerie-Budget gibt es nicht. So viele Drogerieartikel kaufen wir nicht ein.
Wenn etwas übrig bleibt, dann lege ich das im Umschlag zurück. Für außergewöhnliches oder auch mal zum Essen gehen. Wenn also genügend Überschuss im Umschlag ist, bleibt die Küche kalt. Das Geld bleibt also für Lebensmittel reserviert - nur anders.

Das Tankgeld (auch 80 Euro) reicht bei mir dicke aus. Es bleibt immer was übrig (ca. 20 Euro), das wandert dann in den Urlaubs-Tank-Umschlag. Das Geld bleibt also Tankgeld - nur anders.

Klamottenumschlag: Jeder hat sein Budget in der Familie. Mancher Monat wird gespart, mancher Monat wird es verbraucht. Über das Jahr hinweg ist es aber gut kalkuliert.

Wenn Du dauerhaft in einem Umschlag zu viel Geld hast, dass Du nicht für die jeweilige Kategorie ausgeben kannst/möchtest, solltest Du das Budget hierfür korrigieren.

Falls Du gute Englischkenntnisse hast. Guck mal auf YouTube unter Dave Ramsey, Financial Peace University, envelope System und/oder Baby Steps. Da wird das Umschlagssystem ausgiebig erläutert.

Wenn Du Interesse an seinen Büchern (Financial Peace, Total Money Makeover) hast, schreib mir ne PN. Die kann ich Dir schicken.
Dave Ramsey ist Verfechter von einem Leben ohne Schulden. Seine Methode nennt er Baby Steps (also kleine Schritte). Diese sind:
1. Notfallfonds von 1.000 Euro (ok, eigentlich Dollar, aber 1000 Euro ist schon gut).
2. Abzahlung der Schulden mit dem Schulden Schneeball (Debt Snowball)
3. Notfallfonds von 3 bis 6 Monaten an Ausgaben
4. 15% des Einkommens für die Rente zurück legen
5. Rücklage für die Ausbildung der Kinder (falls notwendig)
6. Zügige Abzahlung einer eventuellen Immobilie
7. Schuldenfrei leben, Vermögen aufbauen, teilen

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.