Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von As am 05.12.2018, 14:16 Uhr

Den ökologischen Fußabdruck verkleinern, indem man ...

Die Argumentation überzeugt mich nicht wirklich. Dass 40% Der Nehrungsmittel in Entwicklungsländern nicht mal die Märkte erreicht, liegt NICHT an den hohen Spritpreisen, sondern an fehlenden Transportmitteln und fehlender Infrastruktur.

Höhere Spritpreise würden dieses Problemfeld nicht tangieren.

Klar ist auch, dass die Verpackungsindustrie diese von dir genannten Zahlen veröffentlicht. Was wäre wenn es ausschliesslich unverpackt Gurken und Tomaten (und Wurst/Fleisch)gäbe? Die Leute würden nicht auf den Kauf verzichten, sondern sich vermutlich dran gewöhnen, es zu kaufen, wenn sie es auch verbrauchen -im Rahmen der natürlichen Haltbarkeit. (So machten es z. B. Leute in der Ex-DDR, da gab es fast nichts in Plasteverpackungen... Es gab zugegebenermaßen auch ohne Plasteverpackungen fast nichts .)

Woher kommt all dieser Plastemüll in den Leeren? Sicher nicht überwiegend aus D., aber die Verpackungsindustrie hat ja wohl schon einen Anteil daran.

Alles nur Gedankenspiele, habe aber auch echt keine Lust, jetzt gerade Zeit mit Recherchen zu verbringen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.