Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Lola2501 am 03.12.2018, 9:32 Uhr

@Malus

Auch dir gebe ich recht. Das stimmt, dass natürlich in erster Linie diejenigen umdenken sollten, die die meiste Misere anrichten. Und das sind tonnenweise Konzerne - das ist völlig richtig. Ich kann es auch nicht nachvollziehen, dass es Jahre dauern muss, bis man vielleicht einmal im Ansatz merkt, dass sich da was ändert.

Dennoch bin ich der Meinung, dass man auch im Kleinen umdenken kann. Hier im Ort fahren noch viel zu viele Leute die 300 m bis zum Supermarkt oder fahren ihre Kinder mit dem Auto in die Schule, wenn es mal regnet. So etwas wurmt mich auch.

Übrigens fahre ich nicht nur Kurzstrecken mit dem Rad - wir machen ALLES mit dem Rad, da wir gar kein Auto haben und somit 0 km auf dem Tacho. ;-)

Außerdem habe ich das Gefühl, dass zumindest hier in meinem Umfeld die nachwachsenden Generationen (Das sind nicht die "300 m-Autofahrer", die ich oben erwähnte.) bereits viel sensibler mit dem Thema Klimaschutz umgehen. Sie werden von vornherein mit der Situation konfrontiert, wie sie ist - bei denen ist dann zumindest kein großes Umdenken nötig. (Trifft natürlich leider nicht flächendeckend auf alle zu, aber ich bemerke eine klare positive Tendenz.)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.