1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von charty am 24.11.2009, 21:24 Uhr

@all wegen dem Lesen und speziell auch an Jakobine77

Danke für Eure Sicht der Situation. Sie beruhigt mich doch und wir machen einfach weiter wie bisher. Wichtig ist ja vor allem, dass meine Tochter den Spaß an der Sache nicht verliert. Ggf. wird halt noch einmal ein Gespräch mit der Lehrerin fällig.

@jakobine77: Deine Meinung über die Hortkinder teile ich hier nicht unbedingt. Jedes Kind hat seine Stärken und Schwächen und muss auch nicht gleich der Überflieger sein. Wichtig ist der Spaß an der Schule. Was Hortkinder, Mittagsbetreuungskinder und Kinder, die nach der Schule daheim sind anbelangt, kann ich nur meine Erfahrungen hier wiedergeben. Meine Tochter war die ersten 1,5 Monate in einer Mittagsbetreuung und jetzt seit 1.11. ist sie im Hort bis 17.00 Uhr. Sie kann deshalb nicht weniger als ihre Freunde, die daheim betreut werden. Entscheidend ist nicht der Zeitraum, den man für das Kind zur Verfügung hat, sondern die Zeit, die man mit dem Kind aktiv verbringt.
Die wenige Zeit, die wir unter der Woche habe, versuchen wir irgendwie optimal zu nutzen. Wir kommen gegen 17.15 nach Hause und um 19.15/19.30 Uhr ist sie im Bett. Bis dahin haben wir ggf. noch Besorgungen zu erledigen, sie geht evtl. noch zu einer Freundin für 1 Stunde, wir kontrollieren die Hausaufgaben, wir kochen und essen gemeinsam und haben dann noch ein wenig Zeit zusammen zum spielen, lesen, basteln oder ähnliches. Und Lesen ist eine ihrer Hauptbeschäftigungen. Ich baue jedoch schulbegleitende Förderung immer wieder in den Alltag ein, z.B. beim Kochen, wenn wir beim Einkaufen sind etc. Am Wochenende ist dann alles etwas entspannter.

Vg Charty

 
2 Antworten:

Re: @all wegen dem Lesen und speziell auch an Jakobine77

Antwort von Patti1977 am 25.11.2009, 8:25 Uhr

Hallo,

genauso läuft es bei uns in der Woche auch ab. Finde den Hort nicht als Nachteil für ihn sondern ganz im Gegenteil. Er hat jemanden gefunden, der die Hausaufgaben auf Augenhöhe mit ihm macht und da freut er sich drüber. Die Freude hätte er allein zu Hause nicht dabei. Und er bekommt die Förderung dort, die er wirklich braucht, da Hortnerin und Lehrerin im starken Kontakt sind. Das alles kann ich bei aller Mutterliebe nicht bieten. Und besser wäre er in der Schule auch nicht, wenn er nach dem Mittag heim käme.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lesen

Antwort von Jakobine77 am 01.12.2009, 19:18 Uhr

Hi,

naja bei uns im Hort ist es so, dass die Kinder die im Hort sind, ausgerechtnet diejenigen sind die noch nicht lesen können. Schon zu Schulbeginn konnten mehr als die Hälfte der Kinder der Klasse bereits lesen, und keines davon ging in den Hort. Dachte mir dass es an mir liegt, weil sie ja auch vorher ganztags in den Kiga ging. Wie lange ist deine in den Kiga gegangen?
Und im Hort kann man sie ja nicht so individuell fördern, sie macht dort ihre Hausaufgaben, üben soll sie ja zuhause. Wenn ich sie um 17.30 Uhr abhole, kaufen wir noch was ein, dann spielen die Kiddies noch ne halbe Std. mit mir oder miteinander je nach Laune, und dann gibts Abendessen + fertigmachen zum ins Bett gehen. Manchmal liest sie auch mit mir noch ein bisserl, so ca. 15 Minuten lang, leider stören da die Geschwister (fast 3 und 5J) ein wenig. Wir lesen aber dann vorm schlafengehen noch 40 Minuten etwa vor, da übernimmt die Grosse einen Teil der einfachen Wörter. Sie würde aber noch nie ein ganzes Buch schaffen. Am Wochenende üben wir auch mal ne Stunde am Stück (den Geschwistern vorlesen) aber das Wochenende ist immer sooo kurz!

Wo in Bayern lebst du? Viel Freude im Hort, meiner Grossen gefällts sehr gut da, sie ist dort im Theaterprojekt mit Begeisterung.

LG jakobine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Ist das bei Euch bei Lesen auch so? (Lang!)

Warum ich Euch das frage resultiert aus der Tatsache, dass ich ziemlich irritiert bin über die raschen Fortschritte und auch die Intensität mit der meine Tochter das Lesen und überhaupt das ganze Fach Deutsch verfolgt und ich mich frage, wie ich das ganze handeln soll. Meine ...

von charty 22.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Lesen

Hallo, klingt es bei euren Kids auch so gruselig wenn sie etwas laut lesen?Ich habe das Gefühl mein Sohn versteht gar nicht was er da liest,er reiht die Buchstaben aneinander was dann klingt als er hätte er einen sehr ausgeprägten russischen Akzent.Versuche ihm immer klar ...

von Allegra30 18.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Leseprinzip - können eure Kinder schon "richtig" lesen?

Hallo, mein Sohn wurde Ende August diesen Jahres eingeschult. Es läuft, trotz zu erwartenden Problemen (er hat hochgradiges ADHS), sehr gut. Nur etwas macht mir ein wenig Sorge: er erkennt sofort alle Buchstaben, er kann sie auch alle schreiben, nur wenn es darum geht, das ...

von Susanne35 12.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Kann schon lesen..."normal"?

Hallo zusammen, ich habe hier einen recht fitten Kopf zu Hause, der schon lange vor seiner Einschulung autodidaktisch ans Lesen und Schreiben gelangte. Nun, nach gut 2 Monaten Schule, liest er Texte (aus Kinderbüchern z.B. aber auch beliebige andere Texte) schon erstaunlich ...

von Häsin 02.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Ab wann lesen können?

Hallo. Mein ältester Sohn ist im August eingeschult worden. Seitdem gab es viel Ärger mit den Lehrerinnen, da er oft nicht mitmachte. Seine Begründung: "Das ist mir zu langweilig, ich kann das ja schon!" Er konnte bereits mit 3 1/2 das Alphabet, und auch Zahlen liegen ihm ...

von Lexi82 22.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Mein Sohn kann nicht lesen

ich weiß die schule ist noch nicht solange an aber ich mach mir gedanken .... und zwar diebuchstaben kann er schreiben und weiß auch was es für welche sind aber den zusammenhang bei lesen klappt nicht soo....und wenn er in der schule vorlesen muss wird er ausgelacht das will ...

von puppe24 12.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

wie lesen lernen???

Meine Tochter geht seit Anfang August zur Schule. Alles klappt gut außer lesen. Sie bekommen von der Lehrerin einen Lesebrief (A5) mit nach Hause. Meine Tochter liest den auch aber bei vielen Wörtern habe ich das Gefühl sie lernt es auswendig. Die Lehrerin meint das ist bei ...

von Jelli15504 01.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Lesen lernen ohne Fibel

Angeregt durch meine Umfrage unten. Wie habe ich mir das denn vorzustellen. Ich habe davon noch nie gehört. Ich dachte immer eine fibel gehört dazu. Ich muß euch natürlich recht geben, das die "Texte" am Anfang recht hohl sind und für "weitere" Kinder langweilig. Aber: ...

von liha 22.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Erst Lesen dann Schreiben

Hallo Ihr Lieben, also mein Sohn ist seit dem 24.8. in der Schule. Sie sollen erst lesen und dann schreiben lernen. Ich habe keine Ahnung wie das gehen soll, aber die ersten Wörter krakelt er irgendwie hin- also doch erst schreiben?! Diese waren: Nila und Tüte. Ich bin ...

von Siri08 01.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Hilfe - mein Sohn (kommt in die 2. Klasse) will einfach nicht lesen!

Hallo! Ich habe echt ein Riesenproblem. Mein Großer (eben 7 geworden) kommt im September in die 2. Klasse. Jetzt gab es ja bei uns in Bayern gerade vor kurzem Zeugnisse... und genau das, was ich befürchtete, trat auch ein. Er liest zu ungenau, zu langsam, zu holprig. Aber ich ...

von nicolesad 10.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Ultra

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.