1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von puppe24 am 12.10.2009, 21:15 Uhr

Mein Sohn kann nicht lesen

ich weiß die schule ist noch nicht solange an aber ich mach mir gedanken ....
und zwar diebuchstaben kann er schreiben und weiß auch was es für welche sind aber den zusammenhang bei lesen klappt nicht soo....und wenn er in der schule vorlesen muss wird er ausgelacht das will ich ja auch nicht.....ich versuche jeden tag mit ihm zu lesen aber wenn er bis halb 2 schule hat und dann bis 4 halb 5 aufgaben macht hat er auch nicht immer lust zu lesen....
habt ihr irgeneine idee was ich tun kann und ihm helfen kann???
lg

 
12 Antworten:

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von uli22 am 12.10.2009, 21:33 Uhr

Versuch es mal mit Staffellauflesen :-) Eine Seite liest Du, er einen Absatz. Du wieder eine Seite er einen Absatz immer so weiter. So haben die Kinder mehr Lust.
Gruß uli

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von krissie am 12.10.2009, 21:45 Uhr

Hallo,
da du hier schreibst, nehme ich an, dein Sohn ist Erstklässler. Dann mach dir mal noch keine Gedanken! Zu diesem Zeitpunkt konnte unser Sohn auch noch nicht lesen, das ist überhaupt kein Problem, manche lernen es früher, manche später, einige aus seiner Klasse haben erst zum Ende des ersten Schuljahres hin lesen können.
Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum die Kinder laut vorlesen müssen und dann damit negative Erfahrungen machen. Sprich doch mal mit dem Lehrer, ob das wirklich nötig ist und ob ihr überhaupt üben sollt?! Hausaufgaben bis vier oder halb fünf sind ohnehin zu lang für einen Erstklässler, mach da nicht noch mehr Druck.

LG Kristina

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von Finfant am 12.10.2009, 23:17 Uhr

Hallo!

Nadine hat keine Probleme beim Lesen (sie kennt 8 Buchstaben...ergibt "viele" Wörter *lächel*) und ich lass sie immer buchstabieren! d.h.: sie liest: t-o-l-l- = toll :-) bei "ist" und "Mist" z.b. hilft es ihr, wenn sie den Anfangsbuchstaben LAUT sagt!

Nadine liest nach der Schule (nach den schriftlichen Hausaufgaben) und abends nochmal! klappt gut :-) allerdings, "zwinge" ich sie auch nicht!!!!! wenn sie nicht mag, braucht sie auch nicht! Aber, sie holt ihr Buch, ihr Heft ganz von selbst! ohne Übung, geht es LEIDER nicht *schulterzuck*

lg, Andrea

ps. bei uns sind es aber immer ganz kurze Sätze, die sie lesen muß! z.b.:

Ali ist am Mast!
Mama malt mit Oma!
Simon malt Anton am "Baum" (dieser ist gemalt, da sie Baum noch nicht lesen kann)
Salat mit Ananas (NEIN) Salat mit Salami (JA) (Antwort wird angekreuzt)
malt Lisa Lama Lola?
usw......

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von Mama Carina am 12.10.2009, 23:22 Uhr

Warum macht dein Sohn von halb 2 bis 4 oder halb 5 die Hausaufgaben ???
Also in der 1. Klasse sollte ein ind nicht länger als 45 min. an den Aufgaben sitzen !!!

Dann denke ich das Du zu viel erhoffst, nach so kurzer Zeit muss er nicht lesen können , und wenn er ausgelacht wird, ja dann aber ab zur Lehrerin, sie hat dafür zu sorgen das dies nicht passiert !

Und zum üben würde ich es auch so machen das Du ihm was vorliest und er zwischendrin Wörter lesen kann die leicht sind.
Nur weil er alle Buchstaben kennt heißt es nicht das er es schafft alles zusammen zu ziehen und als Wort zusammen zu fügen.

Lass ihm Zeit und lern 5 min, am Tag und Du wirst sehen es wird sich bessern.

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von Sternspinne am 12.10.2009, 23:35 Uhr

Es gibt auch sehr viele Buchstabenspiele, wobei die Kinder spielerisch mit den Buchstaben umgehen lernen. Google doch mal danach, das macht den Kindern wenigstens Spass und der Umgang mit Buchstaben wird nebenbei eingeübt!
Wir haben z.B. Ritter Rost und der Kampf mit den Buchstaben, Die Maus " Mit Köpfchen" und Wörter würfeln, aber es gibt noch mehr!

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von IngeA am 13.10.2009, 6:06 Uhr

Hallo,

ich finde es total normal, wenn ein Erstklässler jetzt noch nicht lesen kann und verstehe die Lehrerin nicht, daß sie ihn vorlesen läßt. Wozu soll diese "Vorführung" denn gut sein?
Ich würde ihm einfach Vorlesen, schön langsam mit Finger unter dem Wort. Das kommt doch recht bald von ganz alleine, warum denn erzwingen?

LG Inge

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von liha am 13.10.2009, 7:18 Uhr

Meine Tochter (ES 18.08.) liest auch noch nicht viel.
Sie kann ja auch erst ein paar Buchstaben.
Einzelne Wörter vielleicht, aber die muß sie sich auch erst aneinander reihen.
Ich finde das ganz normal.
Wenn ich ihr abends etwas vorlese, dann zeige ich ab und zu auf ein einzelnes Wort, dass sie dann liest. Ansonsten üben wir das auch nicht.
Ich denke, dass sie frühestens zu Weihnachten selber einen einfachen Text lesen kann (und das dann auch versteht).

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von Leseratte am 13.10.2009, 7:20 Uhr

Wir hatten am Anfang solche Leseübungen

M
Ma
Mam
Mama

Man soll dann das M so lange sagen, bis man den nächsten Buchstaben erfasst hat. (m, mmmmmmmmmmmmma) mmmmaaaaaaaaaaam) So haben wir das immer gelesen - auch wenn es langweilig war. Jetzt lesen sie mittlerweile Sätze - allerdings nur solche die mit den 7 Buchstaben möglich sind. Mehr kann unsere auch nicht. Ab und an nehme ich jetzt mal ein Wort dazu, wo eins zwei Buchstaben hat, die sie noch nicht haben. So langsam geht das.

Erst einmal müssen die Buchstaben gut sitzen, die immer üben, dann die Silben ... erst dann geht es ans Sätze lesen.

Vielleicht kannst du ihn mit etwas motivieren. Bei einer Freundin in der Klasse haben sie so ein Sammelkarten-System. Jedes Kind soll Oma, Mama etc. 5 Minuten vorlesen, diese unterschreiben das und nach 10 x lesen, bekommt jedes Kind eine tolle Karte von der Lehrerin. Das klappt wohl super.

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von wickiemama am 13.10.2009, 7:56 Uhr

ist das nicht ganz normal?
Mein Sohn konnte letztes Jahr in den Herbsferien lesen, war aber einer der Ersten in seiner Klasse. Es gab Kinder die konnten es erst Ostern.
Der Großteil konnte es in den Weihnachtsferien...

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von HeikeB1969 am 13.10.2009, 9:33 Uhr

Hi

bei uns ist es so, dass ein Kind anscheinend perfekt lesen kann. Die Lehrerin lässt ihn dann immer die Hefte austeilen. Gestern packte meinen Sohn der Ehrgeiz und er will das auch machen.
Also haben wir beshclossen, dass er heut mal damit anfängt die Namen seiner KlassenkameradInnen mit der Anlauttabelle schreibt und dann schaun wir mal, ob er sich welche gut merken kann und später auch liest.
Er macht das total freiwillig.
Einschulung war Mitte Sept. und sie können grad 3 Buchstaben.
Hausaufgaben dauern ca 30 min. Nachmittags möcht er immer Wörter schreiben mit der A-Tabelle und das klappt erstaunlich gut. Auch wenn sie Sachen mit dem Buchstaben malen sollen, will er sie immer zusätzlich schreiben - das gibt nen Aufkleber oder ein PRIMA der Lehrerin ...

LG
Heike

Re: Mein Sohn kann nicht lesen

Antwort von huevelfrau am 13.10.2009, 10:20 Uhr

Also, erstmal sollen Erstklässler nicht länger als 30 Minuten (konzentriertem Arbeiten) an den Hausaufgaben sitzen.

Meine Erstklässlerin kann bis jetzt die Sätze lesen, die sie in der Schule gelernt haben: Wie z. B. Umi ist im Bett (Bett gemalt), Mama ist am Herd (Herd gemalt) usw.

Allerdings erkennt sie jetzt in fremden Texten die Wörter die sie kennt, wie mit, ist usw.

Aber zur Beruhigung: Meine Grosse (jetzt 5. Klasse Real) konnte im ersten Schuljahr so gut wie überhaupt nicht lesen. Ein Riesenkampf. Und auch die Lehrerin schier am verzweifeln. Ich habe sie gelassen da sie ein Muss-Kind war (09.06.99) und ich hätte sie gerne zurückgestellt. Ja und was passierte, in den Sommerferien zum 2. Schuljahr hat sie nen Riesensprung gemacht und seitdem liest sie alles was ihr unter die Augen kommt. Also, es ist noch früh, keine Panik.

Na,und?Macht doch nichts...dafür geht er doch in die erste Klasse!

Antwort von Chilu am 13.10.2009, 11:06 Uhr

Es macht bei allen Kinder irgentwann "klick" und danach klappts mit dem Lesen.

Mein eines Kind hat in den Herbstferien flüssig gelesen,und das anderes hat weit über ein halbes Jahr gebraucht bis zum "klick".Heute geht sie zum Gymnasium,und liest alles,was mehr als 2 Buchstaben hat.

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Hilfe - mein Sohn (kommt in die 2. Klasse) will einfach nicht lesen!

Hallo! Ich habe echt ein Riesenproblem. Mein Großer (eben 7 geworden) kommt im September in die 2. Klasse. Jetzt gab es ja bei uns in Bayern gerade vor kurzem Zeugnisse... und genau das, was ich befürchtete, trat auch ein. Er liest zu ungenau, zu langsam, zu holprig. Aber ich ...

von nicolesad 10.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht lesen

Will nicht lesen...

Also unser Sohn kommt in Mathe super zurecht, ist immer weiter als die anderen (laut Lehrerin darf er vorarbeiten) macht teilweise schon die Aufgaben der zweiten Klasse die die Lehrerin im zusätzlich gibt ...(wir wissen das er eine hochbegabung im Logischem Denken ...

von Isabel 03.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht lesen

lesen aber nicht verstehen

Meine Tochter liest Wörter problemlos, die versteht sie auch, aber wenn sie einen Satz liest aus der Hexe Lilli z.B., dann weiss sie eigentlich nicht, was sie gelesen hat. Ist das bei Euren auch so, oder muss ich mir Sorgen machen ?? LG, ...

von Dor 28.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nicht lesen

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.