kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von oeli_bene am 13.10.2009, 10:46 Uhr zurück

Re: zum thema: ich bin echt erstaunt....und ich bin entsetzt

Sehr gut geschrieben. Mein grosser Sohn ist der Jüngste in der Klasse und hatte sich in der zweiten mit der schriftlichen Subtraktion schwer getan. Dazu brauche ich keine Tests, weder als Lehrer noch als Eltern, denn das sieht man ja an den Hausaufgaben. Im Zeugnis stand dann auch unter Subtraktion - die Zeugnisse sind hier sehr detailliert: "auf dem Weg es zu erlernen". Es hat halt etwas länger gedauert. Welchen Sinn hätte eine Probe gehabt? Frustration?

Den Stress habe ich beim nationalen Vergleichstest Ende der zweiten gesehen, der einzigen "richtigen" Probe. Die Lehrer haben die Punkte zwar geheim gehalten und nur in Einzeltreffen den Eltern mitgeteilt, aber sie wurden teilweise unter der Hand gehandelt. (Kind hatte in dem sauschweren Test übrigens 39 von 40 möglichen Punkten in Mathe und war damit bei den 2 oder 3% besten in ganz Frankreich. Aber in seiner Subtraktionsprobe in der Mitte der 2. hätte er eine 4 oder 5 gehabt.) Er ist jetzt in der Dritten, immer noch keine Noten.

In der Ersten verstehe ich es erst recht nicht. Wenn ich sehe, was mein Mittlerer kann (durch seinen Bruder!!!), würde er in jeder Matheprobe in der 1. Klasse eine 1 haben. Aber nur, weil er von Haus aus einen Vorsprung hat und zudem noch der Älteste in seiner Klasse sein wird. Er denkt dann, er wäre der Chef. Auch nicht besser.

Irgendwann braucht es Noten zur Differenzierung. Und da ist eben die Krux. In Deutschland ist die erste Differenzierung eben sehr früh.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht