Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ninchen1988 am 18.06.2017, 11:20 Uhr

Haarausfall

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht gibt es ja Leidensgenossinnen welche das selbe leid wie ich tragen.

Seid absetzen der Pille Yasmin vor 3 Jahren fing bei mir wirklich starker Haarausfall an.

Ich muss dazu sagen, das ich die Pille bestimmt 12 Jahre genommen habe ????

Auf Grund eines Kinderwunsch habe ich diese dann abgesetzt die Periode ließ auf sich warten und warten (1 Jahr) Mir musste letztendlich mit Hormonen nachgeholfen werden welches aber auch keine Schwangerschaft eintreten ließ. Ende vom Lied ich bin zur Heilpraktikerin welche mir Homöopathische Mittel zwecks geregelten Zyklus verschieb. Dann lief der Zyklus plötzlich an und die ersehnte Schwangerschaft setze ein.

Der Haarausfall blieb nach wie vor.
Auch in der Schwangerschaft (bin jetzt im letzen 3.Trimester) ist der Haarausfall nicht um Welten besser geworden vielleicht nur minimal.

Nun stellt sich natürlich die Frage soll ich nach der Schwangerschaft wieder mit der Pille anfangen in der Hoffnung das der Haarausfall weg geht hat wer Erfahrungen?

Habe zudem noch eine Schilddrüsenunterfunktion welche aber erst nach absetzen der Pille entdeckt worden ist dort wäre ich laut Ärztin aber gut eingestellt.

Ich hoffe dringend auf Antworten oder Tipps bin wirklich langsam am Ende und das mit 29 Jahren. Ärzte Marathon bereits hinter mir alles gecheckt an Eisen ect.

Über antworten würde ich mich sehr freuen

Sonnige Grüße

Nina

 
15 Antworten:

Re: Haarausfall

Antwort von Zero am 18.06.2017, 11:50 Uhr

Haarausfall kann viele Gründe haben.
Wenn du vor 3 Jahren die Pille abgesetzt hast, würde ich davon ausgehen, das der Ausfall daher nicht kommt. Eine falsche Schilddrüseneinstellung kann Haarausfall begünstigen - besteht meist dann, wenn der Patient nur nach TSH eingestellt wird und nicht nach den freien Werten und das Wohlbefinden außer Acht gelassen wird.
Eisenmangel, D3 Mangel oder zu wenig kann Haarausfall ebenso begünstiegen.Wen die Sexualhormone nicht passen, die würde ich beim Frauenarzt bestimmen lassen, nicht bei einem Heilpraktiker, das Gleiche. Stress ebenso.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von Ninchen1988 am 18.06.2017, 13:08 Uhr

Also nach den freien Werten wurde auch geguckt diese waren auch im Normbereich.
Bis auf den Haarausfall geht es mir gut...
Eisenmangel und Vitaminmangel ist ausgeschlossen.... Nun gut die Sexualhormone könnte ich natürlich nach der Schwangerschaft nochmal bestimmen lassen...
Vielen Dank für die Antwort!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von taram am 18.06.2017, 13:59 Uhr

Schilddrüsenwerte nach der neuen Norm...bis 2,5 ??? auch der Eisenwert sagt nichts aus, der Eisenspeicher muss gemessen werden. Der Normwert bei Eisen liegt bei 50 - 250...Die Labore sagen aber, ein Wert bis 100 ist zu niedrig..stöber mal durch das Internet

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von Zero am 18.06.2017, 14:20 Uhr

In der Norm ist nicht gleichbedeutend mit gut für dich.
In der Norm kann überall sein innerhalb der Norm.
Wenn mein Arzt mich nach der Referenz einstellen würde, ginge es mir wahrscheinlich nicht so gut, wie es mir seit 1 Jahr geht.
Bein Eisen sollte nicht der HB Wert gesehen werden, sondern der Ferritinwert - das Speichereisen. Der HB kann super aussehen und Ferritin in leer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von niccolleen am 18.06.2017, 16:20 Uhr

Gegen erblich bedingten Haarausfall kannst du gar nichts machen. Schau dir mal die Frauen in deiner Familie an, ob du da Parallelen findest.
Hormonelle Ursachen sind manchmal in den Griff zu bekommen, wenn sie aber erblich bedingt sind, s.o.
Bin Leidensgenossin. Es gibt immer wieder mal Schubzeiten.

Das Einzige, was du in den obigen Faellen tun kannst, die Bedingungen so gut wie moeglich zu machen. Denn nicht selten ist auch ein Mineral- oder Eisenmangel involviert. Also wirklcih schauen, dass die Spurenelemente wirklich stimmen. Damit ist oft zumindest teilweise was zu retten.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von Ninchen1988 am 18.06.2017, 16:55 Uhr

Also absolut keiner in meiner Familie hat Probleme mit Haaren ganz im Gegenteil
Und wieso sollte es erst nach absetzen der Pille anfangen? Ich gehe irgendwie sehr stark von hormonellen HA aus
Nur irgendwie trete ich auf der Stelle sowohl bei den Ärzten und im Netz ....
Ich finde wenn man als Frau unter HA leider ist man verlassen damit irgendwie kann keiner so richtig helfen....
Auf die Spurenelemente werde ich nun mal dringende achten obwohl ich bereits schon Nahrungsergänzungsmittel nehme sprich Orthomol (bereits 2 Jahre) nun muss man mal gucken in wie weit das reicht ... Kann man auch zu viel von den Nahrungsergänzungsmittel nehmen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von ursel am 18.06.2017, 21:05 Uhr

also bei erblich bedingtem Haarausfall gibt es doch mittlerweile Regaine und seit neuestem Thiocyn. Bitte da die Erfahrungsberichte evtl. mal lesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von niccolleen am 18.06.2017, 22:58 Uhr

Ja natuerlcih. Die Spurenelemente beeinflussen einander gegenseitig. Also ein zuviel von einem Spurenelement kann bedeuten, dass drei andere nicht mehr aufgenommen werden koennen.
Orthomol kenne ich fuers Gehoer.
Probier, ausgewogen und abwechslungsreich zu essen. Da gleichen sich Maengel und Antagonisteneffekte gut aus.
Wenn es ein hormonelles Ungleichgewicht ist, ist die Chance ja gross, dass sich alles wieder einpendelt. Dann kommen die Haare auch wieder zurueck.
Probier Moenchspfeffer. Der wirkt ziemlich stark und hormonell ausgleichend.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von niccolleen am 18.06.2017, 22:59 Uhr

Leider negativ.
Da gibt es gar nichts ausser Minoxidil.....
Werbung gibt es viele, auch koffeinshampoos und was weiss ich was alles. Nur Minoxidil hilft, ist aber eben nicht ohne in der Anwendung und in den Nebenwirkungen.
lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie viele haare (bitte zählen, nicht schätzen, keine Büschelgröße beschreiben)

Antwort von Leewja am 19.06.2017, 11:54 Uhr

verlioerst du pro tag?
Bis 150 sind normal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie viele haare (bitte zählen, nicht schätzen, keine Büschelgröße beschreiben)

Antwort von Ninchen1988 am 19.06.2017, 14:25 Uhr

Alles zwischen 150 bis 300 je nach dem ob ich wasche oder nicht aber nun bereits über einen Zeitraum von 3 Jahren
Dementsprechend sehe ich ja auch aus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zwei häufige Ursachen...

Antwort von Mijou am 19.06.2017, 14:45 Uhr

Hallo,

Haarausfall ist sehr oft stressbedingt, ich hatte ihn in belastenden Lebensphasen auch ziemlich heftig. Später ging er wieder ganz weg, weil die Lage sich verändert hatte. Vielleicht weißt Du ja, wenn Du mal nachspürst, schon intuitiv, ob seelische Ursachen auch für Dich zutreffen könnten.

Die zweite sehr häufige Ursache ist ein Mangel an Zink oder Eisen. Vielleicht sind Deine Zinkspeicher seit Jahren schlecht gefüllt. Zink ist aber das wichtigste Spurenelement für die Haare - ohne fallen sie einfach aus. Eisenmangel hat eine ähnliche Wirkung, nur dass die Haare hier nicht ausfallen, sondern kurz über der Wurzel abbrechen. Das Ergebnis ist dasselbe. Zink ist aber noch häufiger der Übeltäter.

Ich würde jetzt zum Einen - falls Du ahnst, dass dies nötig ist - ein neues Stress-Management betreiben. Also zum Beispiel mit Meditation anfangen. Zum Anderen würde ich ein halbes bis dreiviertel Jahr (also auch noch weit nach der Entbindung) sowohl Zink als auch Eisen einnehmen, um die leeren Speicher zu füllen. Bei mangelbedingtem Haarausfall verhilft Zink inh. weniger Wochen zu einer deutlichen Besserung oder zum Stopp des Haarausfalls. Die Haare werden außerdem wieder so dicht wie früher. Wichtig ist trotzdem eine Langzeiteinnahme. Auch die Schwangerschaft selbst leert nämlich wieder die Vorräte, vor allem beim Eisen.

Das Absetzen der Pille verursacht keinen Haarausfall, sondern es beendet allenfalls eine künstliche Überalterung der Haare. Nicht die Pille einzunehmen, ist der natürliche Zustand, sondern KEINE Hormone einzunehmen, entspricht dem natürlichen Zustand. Keine Pille zu nehmen, verursacht also keinen Haarausfall, sondern macht allenfalls ein Problem deutlich, das verdeckt schon vorher bestand.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zwei häufige Ursachen...

Antwort von Ninchen1988 am 19.06.2017, 19:13 Uhr

Hi Mijou,

herzlichen Dank für deinen ausführlichen Beitrag
Es klingt relativ logisch ich sollte es vor allem mal mit Zink probieren Eisen nehme ich bereits täglich....
Also würdest du tendenziell auch eher dazu raten keine Hormone mehr zu nehmen
Löst ja nicht das Problem....
Kennst du denn ein gutes Zink Präparat?
Sollte ich denn vorher meinen Zink Wert per Blut untersuchen lassen? Oder kann man Zink Problemlos so nehmen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zwei häufige Ursachen...

Antwort von Mijou am 20.06.2017, 10:11 Uhr

Hallo,

ich habe das Zink immer einfach so genommen, man kann es nur sehr schwer überdosieren, sagen auch Fachleute. Dafür reichen die üblichen Mengen eines nach Anweisung genommenen Zinkpräparats nicht aus.

Zink hat bei mir immer zuverlässig gewirkt, aber erst nach einigen Wochen. Also nicht zu früh absetzen, der Erfolg kommt! Ich habe ein Präparat aus dem Drogeriemarkt genommen, aber keine Brausetabletten (die sind säurehaltig, davon bekommt man leicht Durchfall), sondern normale Kapseln. Gibt's z.B. von taxofit, aber auch jede andere Firma geht.

Ja, die Hormone würde ich tatsächlich weglassen. Das Problem ist auch so zu lösen! Falls Zink nicht hilft, würde ich aber durchaus mal beim Endokrinologen deine eigenen Hormone bestimmen lassen. Zum Beispiel kann ein Überschuss bestimmter Hormone Haarausfall bei Frauen auslösen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zwei häufige Ursachen...

Antwort von warum7 am 22.06.2017, 18:13 Uhr

Ich habe eine zeitlang Zink genommen. Ich glaube Curazink .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Erneuter Haarausfall

Hallo und guten Tag, ich habe eine 2,4 Monate junge Tochter. Ca 6 Monate nach der Geburt, hatte ich das erste mal in meinem ganzen Leben Haarausfall. Dieser legte sich zum Glück recht schnell wieder und meine Haare wurden wieder fülliger. Nun vor etwa 3 Monaten, hatte ich ...

von KesseLady 19.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Haarausfall

Guten Tag Herr Dr. Mallmann, ich hatte immer sehr dicke glatte lange Haare und nach der Geburt meines Sohnes 2007 fing ich an stärkeren Haarausfall zu bemerken. Ich fragte meine FÄ und sie sagte erst, dass das normal sei nach der Geburt. Es hielt aber an, und so empfahl sie ...

von Susi1971 02.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Hilfe, Haarausfall nach Absetzen der Pille !!!!!

Hallo, vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben: Auf Anraten meines Frauenarztes habe ich Ende Mai die Pille komplett abgesetzt (ich bin 42), weil ich seit über einem Jahr auch ein Blutdruckmedikament nehmen muss. Er meinte, es sei auf Dauer zu riskant und ich solle mit ...

von bluemchen05 26.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Haarausfall - Was hilft?

Hallo, habe schon seit einiger Zeit nach dem Duschen gedacht das ich schon ganz schön viele Haare in den Händen habe nach dem durchgreifen. Nun hat mich meine Friseuse angesprochen ob ich da Probleme mit habe. Gut dachte ich wenn die Friseuse schon von sich aus schon was sagt ...

von Verona 26.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Haarausfall

Hallo. Ich habe eine Frage: ich hab einen drei Monate alten Jungen und Stille ihn voll. Ich hab schon längere Zeit ziemlichen Haarausfall. Die letzten Tage sehr schlimm sogar. Und das belastet mich sehr momentan. Können Sie mir sagen was ich da dagegen tun kann? Oder kann ich ...

von Micha222 21.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Haarausfall -Strähnchen?

Hallo, ich verliere seit längerer Zeit ständig Haare. Da meine Haare sehr dünn sind und ich nur wenig Haare habe, belastet mich das sehr. Ursache ist wahrscheinlich hormonell. Ich muss wegen OP Ersatzhormone nehmen. Schilddrüse wurde untersucht. Die Werte sind zwar im ...

von Wurzelmaus 15.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

haarausfall

ich (31) habe schon ein paar mal gesehen dass nach dem duschen oder haare waschen mehr haare mehr in der wanne lagen.. aber erst gestern ist mir aufgefallen, wieviele haare ich tagsüber so verliere. vielleicht ist es noch im normalen rahmen, wobei ich finde dass es im ...

von ninsche 01.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Eblicher Haarausfall Regaine

Hallo Leute Ich bin seit 4 Monaten Mutter und natürlich über glücklich das einzige problem ist das ich seit dem 3 Monat starken Haarausfall habe das alein ist ja noch nicht so ungewöhlich aber ich leide seit ein paar jahren an erblich bedingten Haarusfall und habe bis zur ...

von kugelblitz83 12.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Diffuser Haarausfall

Hallo :)! Seitdem ich endlich keine Steroide (Prednisone) mehr nehmen muss, faellt mein Haupthaar aus, als gaebe es kein Morgen. Der Rest ist stumpf und duenn. Nehme schon Kieselerde und Vitamine und Mineralstoffe. Bringt alles gar nix. Ich benutze auch Kuren und schoene ...

von CIaudiaUSA 24.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Eingerissener Mundwinkel, Haarausfall und weiße Flecken auf den Nägeln ??

Ich habe seit den 2. Trimester extremen Haarausfall, was wie ich mitbekommen habe nichts ungewöhnliches sein soll in der Schwangerschaft. Leider habe ich nun noch einen eigerissenen Mundwinkel und weiße Flecken auf den Nägeln. Ich muss dazu sagen das ich eine ...

von mausebaby2006 10.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.