Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hagarun am 01.06.2007, 22:25 Uhr

Wieviel Löffel darf man am Anfang?

Hallo Ihr Lieben!

Ich hab Zwillinge und hab heute Beikost eingeführt! ich hab ca. 100 g Möhrenbrei vorbereitet. Mein Sohn war total scharf darauf er hätte am liebsten den ganzen Teller leer gegessen. Meine Tochter hatte keinen Appetit, auch nicht auf Milch. Aber bei wieviel Löffeln soll ich aufhören zu füttern? Ist es schlimm, wenn er von Anfang an so reinhaut? Er hat ca. 10 Löffel gegessen und es ist ihm gut bekommen.

Liebe Grüße,

Alicia

 
4 Antworten:

sOVIEL SIE WOLLEN

Antwort von sabineko am 01.06.2007, 22:35 Uhr

Hallo,

das klappt doch sehr gut. essen dürfen sie davon soviel sie wollen.

Lg
sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sOVIEL SIE WOLLEN

Antwort von Flexi am 01.06.2007, 22:39 Uhr

Ich würde die menge nur langsam steigern die ersten Tage und mit 4-6 Löffeln beginnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sOVIEL SIE WOLLEN

Antwort von MamaFranzi85 am 01.06.2007, 23:24 Uhr

Empfohlen wird es, dass man die Menge langsam steigert, weil sich der Körper ja langsam dran gewöhnen soll. Aber nur aus diesem Grund. Und du sagst ja, dass dein Sohn es gut vertragen hat. Drum ist das auch okay, wenn er isst wieviel er will

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Also...

Antwort von serena2006 am 02.06.2007, 11:27 Uhr

.. ich würde mit etwa 5 Babylöffeln beginnen und pro Tag die Breimenge um etwa 4 Babylöffel steigern. Zu schnelles Steigern der Breimenge könnte zu Verdaungsproblemen führen.

Ob sie den Brei vertragen ,kann man erst nach 4 Tagen sagen.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.