*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

 

Geschrieben von Bonnie am 14.04.2018, 10:22 Uhr

Aus guten Motiven gehandelt...

Ich würde das Ganze nicht überbewerten. Genau wie Du sagst, hat Deine Tochter noch keine Vorstellung davon, wie ungeheuer wichtig uns Erwachsenen die Noten sind. Für sie hat die Benotung einen völlig anderen Stellenwert. Erstklässler haben ein natürliches und entspanntes Weltbild, der Gedanke ständiger Leistungsmessung und persönlicher Bewertung durch Erwachsene ist ihnen noch fremd.

Eigentlich war die Aktion ja außerdem gut gemeint. Deine Tochter wollte solidarisch sein. Dieser Impuls ist nichts Negatives, auch nicht, wenn das andere Mädchen sehr dominant ist. Deine Tochter hat sehr menschlich gehandelt, ich finde das nicht bestrafenswert. Ich würde ihr sagen, dass ihre Idee gut gemeint war von ihr. Dass sie aber ihre Freundschaft lieber zeigen sollte, indem sie z. B. mit der Freundin zusammen lernt, oder sie sich gegenseitig mal etwas erklären, was sie nicht verstehen.

Ich würde sie also nicht „bestrafen“ (verdonnern zu einer Seite Mathe täglich), sondern zuerst sagen, dass Du ihre Idee wirklich gut verstehen kannst. Dass man das Ganze aber besser lösen kann, und ihr auch erklären, wie das aussehen könnte.

Reagiere entspannt, eh? Es ist nicht so schlimm, wenn einem so jungen Kind die weltbewegende Schwere und Wichtigkeit der Notengebung noch nicht einleuchtet. Ihr wird noch früh genug dämmern, wie stark die Anerkennung der Erwachsenen an ihre Leistungen gebunden ist, und wie wenig man sich dabei für ihre menschlichen Qualitäten interessiert. Eigentlich schade, oder...?

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.