Forum Kochen  
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von desireekk am 24.10.2017, 0:23 Uhr zurück

Meine persönliche Erfahrung in Deutschland und anderswo..:

Hallo,

1.) Deutschland:
Ich habe 2 Kinder, hatte aber NIE Elternzeit, Nicht einen Tag. Ich bin jeweils direkt nach 8 Wochen wieder voll eingestiegen.
In den Berwerbungen nach den Geburten (die erste als die Kinder 6 und 4 waren) hatte ich fast JEDES MAL eine Diskussion dass ich ja wegen den Kindern ausfallen könnte (ich arbeite im mittleren/oberene Management). Auf meine Frage wo genau im Lebenslauf sich das herauslesen lasse wurde mir erklärt dass das ja so sei mit Kindern (und Müttern). IMMER stellte ich die Frage ob dieser Abschnitt des Gesprächs auch mit meinen männl. Mitbewerbern geführte würde, erntete ich IMMER Schweigen...
Selbst mein Konzept von Papa Zuhause, Aupair UND Oma&Tanten um die Ecke überzeugte solche Frager nie.
Dabei gab es wie gesagt nicht mal einen "Grund" da ich meine Erfolge nachweisen konnte und nie EZ hatte.
Übrigens gab ich die Kinder im Lebenslauf an inkl. Hinweis auf 24/7-Betreuung

2.) USA
Hier lebe ich jetzt.
Mutterschutz gleich Null, BV... dafür gibt es nichtmal eine passende Übersetzung...
Mütter gehen pausieren bei ca. 50% vom Netto für ca. 6 Wochen (max 13, das zahlt aber eine versicherung, nicht der AG), i. d. R. arbeitet man bis zur Geburt und nutzt die 6 Wochen nachgeburtlich.
Die meisten Bundesstaaten haben zusätzlich sowas wie 1 Wochen "krank" (egal ob es das Kind ist oder Du selbst) PRO JAHR (nicht pro Krankheit) bei voller Bezahlung. Mehr gibt es nicht (es sei denn die Firma ist supergroßzügig und ich kenne inzw. beruflich ca. 100 Firmen von "innen" hier, keine tut es).
ABER Firmen sind viel eher bereit Frauen zu (be-)fördern oder einzustellen. Denn das Risiko ist so viel geringer. Es ist auch nicht gewünscht/erlaubt nach persönlichen Umständen zu fragen im Bewerbungsgespräch aber es kommt ja doch irgendwie auf wenn der Draht stimmt im Gespräch.
Gefühlt würde ich übrigens auch behaupten dass Väter hier (USA) auch eher mal früher gehen oder einen Home-Office-Tag einlegen wegen der Kinder als früher in D.

Fazit:
dt Gesetze schützen Mütter sehr gut, aber das müssen wir auf der anderen Seite auch "bezahlen" weil wir einfach ein höheres Risiko sind wg. den dt. Gesetzen und Schutzmechanismen.
Zu den üblichen Risiken von gebrochenem Fuß, Autounfall, Herzinfarkt und Despression (etc.) kommt nunmal einfach das finanzielle Schwangerschaftsrisiko hinzu... inkl. den Nachwehen der Kinderbetreuung.

Ich selbst bin übrigens niemals nicht 20 bzw. 40 Tage ausgefallen weil meine Kinder krank waren.
Das einzige was ich jemals benötigte waren 3 Tage unbezahlten Urlaub (die KK sprang ein) Anfang Januar für eine Mandel-OP...

Gruss

D

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge:

Position als Abteilungsleiterin behalten trotz Elternzeit? Tipps? Erfahrungen?

Ich bin Abteilungsleiterin und mit unserem zweiten Kind schwanger. Beim ersten Kind, nun 2,5, bin ich nach 3 Monaten zurück in den Job und mein Partner hat Elternzeit genommen. Dieses Mal möchte ich etwas länger Zuhause bleiben und dennoch wieder zurück auf meine alte Position. ...

Nickie1501   03.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Kinderbetreuung über Organisation?! Erfahrungen

Frohe Weihnachten! Hallo Zusammen! Hat hier jemand die kinderbetreuung in den Randzeiten über eine Organisation, also einen Dienstleister, kirchlichen Anbieter oder ähnliches organisiert? Wir brauchen für einige Monate 1-2 mal wöchentlich morgens vor 8 uhr für 1, 5 Stunden ...

aeonflux   26.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Erfahrungen mit Wunderlist oder anderen To Do Apps

Hallo, Mein Mann und ich möchten eine gemeinsame To Do Liste führen, die wir von unserem jeweiligen Smartphone aus verwalten können und auch möglichst synchronisiert wird. Im Netz habe ich über Wunderlist gelesen - hört sich schon mal gut an. Hat jemand Erfahrung damit oder ...

manira   13.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Krippe mit 1 Jahr, eure Erfahrungen(bitte keine Studienlinks)

Hallo! Ich werde bald wieder arbeiten, an 4 Vormittagen und unsere Babymaus soll dann von 7.45-12.15 in die Krippe! An 2-3 Tagen die Woche maximal! Meine beiden Großen kamen mit 2 in die Krippe und das war schon wie ich fand hart für Mama und Kind! (Auch nur vormittags für 3-4 ...

Mausmama   21.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Aus meiner Erfahrung heraus...

...kann man eigentlich nur 40h arbeiten und Betreuung gewährleisten, wenn man Schicht arbeitet (und dann der Partner mit holt oder bringt) oder mit zusätzlicher Hilfe wie Oma/Opa, Nanny. Aber wie ich oben schon schrieb, fand ich es furchtbar. Außerdem bleibt neben Haushalt ...

samoe   31.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Erfahrung Selbständigkeit oder Heimarbeit

Hallo, unser Sohn kommt ab November mit einem Jahr in die Krippe. Die große geht in Kindergarten. In meinen alten job kann ich nicht zurück, da er 50 km weg ist und ich dann nur drei Stunden arbeiten könnte und das lohnt sich einfach nicht. Da ich auf dem Land wohne ist es ...

melanie84   13.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Kindermädchen- wer hat Erfahrung

Hallo Zusammen, ich bin selbständig und habe die ersten drei Monate seit der Geburt unserer Tochter überbrückt, indem ich nur stundenweise gearbeitet habe. Dies ist nun definitiv nicht mehr möglich, ich muss und möchte wieder voll arbeiten. Da mein Mann nur am Wochenende da ...

Rabenmutter2015   28.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Au Pair mit Führerschein - wer hat Erfahrungen?

Hallo, wir brauchen ab Sommer ein Au Pair mit Führerschein. Hat da jemand Erfahrung mit? Aus welchen Ländern sollte es nicht kommen? Also verweigert Deutschland einigen Ländern die Anerkennung der Fahrerlaubnis? Bei welchen Ländern wäre es besonders einfach? Ich kann mir ...

kia-ora   04.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Heimarbeit-hat jemand Erfahrung?

Hallo zusammen, Ich habe offiziell 3 jahre erziehungsurlaub. Mein chef bietet mir an im juni von zu hause aus zu arbeiten, dann wäre auch das erste jahr rum. Auf dieses geld wären wir zwar nicht angewiesen, aber ich möchte doch irgendwie autonom sein. Wie ist eure Erfahrung? ...

ally86   20.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
 

Hat jemand Erfahrung mit privaten Arbeitsvermittlungen?

Hallo, ich bin gerade auf der Suche nach einer neuen Anstellung. Nun bin ich über diverse private Arbeitsvermittlungen gestolpert. Hat da jemand von euch Erfahrung mit? Lohnt sich so etwas? Zeitarbeit möchte ich nicht machen. Es geht mir schon um eine Festanstellung. Ich ...

rinna1983   25.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrung
Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job