Forum Kochen  
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von Akira am 12.10.2017, 9:34 Uhrzurück

Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Irgendwas läuft doch falsch..

Mein Mann geht Vollzeit/Vollkonti arbeiten, ich hab einen 450 Euro Job ohne den es rein garnicht funktionieren würde. Mein Mann muss Kostenbeitrag für seine große Tochter zahlen, dazu kommen über 200 Euro Kigabeitrag plus Essen. So ist mein Gehalt schon mal weg.

Die Kids müssen auf viel "verzichten" weil es Geldlich einfach nicht geht (Instrument in der Schule, Klamotten mus sich auch immer schauen, gro´ße Auflüge, geschweige denn Urlaub ist überhaupt nicht drin)

Wenn ich jetzt Teilzeit arbeiten gehen möchte und wir von einem Brutto Verdienst von 1000 Euro ausgehen, bekomme ich 650 raus.....das wären 50 Euro mehr für den Kiga + Steuernachzahlung von knappen 1000 Euro am Ende des Jahres.Also brauch ich rein Theoretisch doch nicht mehr arbeiten gehen.

Andere Idee..ein Neben/Kleingewerbe.....geht aber nicht, dann muss ich mich mit knapp 200 Euro im Monat selbst Krankenversichern plus ca 25 % von den Einnahmen als Steuern abdrücken...so wäre ich bei 400 Euro aus dem Gewerbe bei + 100 Euro die ich dann wahrscheinlich auch an den Kiga abdrücken darf.

Es kann doch nicht sein, dass es Familien so schwer gemacht wird, sich noch etwas Geld dazu zu verdienen..man will uns doch extra klein halten oder?

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*24 Antworten:

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Trini am 12.10.2017, 11:47 Uhr

Mit welchem Recht sollten denn Eltern von der Steuer- und Versicherungspflicht befreit werden?
450 Euro steuer- und versicherungsfrei ist doch schon eine Menge Geld.
Wieso zahlst Du seinen Unterhalt und den Kindergarten?
Wieso bleibt Ihr beim Teilzeitjob in 3/5???

Trini

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Akira am 12.10.2017, 11:50 Uhr

Befreit werden nein, aber das Verhältniss kann doch nicht stimmen....

450 Euro Job (ich tu nichts für die Gemeinschaft) -> Teilzeitjob ich zahle ein, arbeite mehr habe aber unterm Strich das selbe. Da finde ich stimmt einfach was nicht.

Wir haben eine gemeinsame Kasse, das war jetzt nur so als Beispiel.

Weil ich in einem Teilzeitjob nicht annähernd so viel verdienen würde wie mein Mann...

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Astrid18 am 12.10.2017, 11:54 Uhr

Das klingt in der Tat doof, aber ich wundere mich doch über die hohen (Steuer-)Abzüge. Hast Du da richtig gerechnet, vor allem bei der Steuernachzahlung? Bei http://www.brutto-netto-rechner.info/ komme ich bei 1000 Euro im Monat selbst bei Steuerklasse 6 ohne Kinderfreibeträge auf Euro 650 netto.

Der Vorteil des Teilzeitjobs wären die Rentenbeiträge, die Dir später hoffentlich etwas bringen.

Allerdings finde ich schon auch, dass es für Kinder deutlich höhere Freibeträge oder Kindergeld geben müsste.

Den Kindergartenbeitrag kannst Du ja übrigens auch bei der Steuer geltend machen.

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von kirshinka am 12.10.2017, 11:55 Uhr

Aber warum geht kein
Job für dich? Und das Steuerklasse Modell 4/4?
Wie alt sind denn die Kinder dass du soviel noch zuhause sein musst?

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Akira am 12.10.2017, 11:57 Uhr

Bei 1000 Euro würde ich 670 rausbekommen (ist nicht so weit von 650 )

Bei der Steuernachzahlung war ich extra bei unserem Steuerberater der das Szenario durchgerechnet hat....auch in der Berechnung war der Kiga Beitrag schon mit drin.

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Akira am 12.10.2017, 12:02 Uhr

2 und 7 .... die kleine ist jetzt erst seit August in der Kita bis 14 Uhr. Vor nächstem Jahr würde ich keinen 45 Stunden Platz bekommen.

Ich möchte aber auch kein 45 Stunden Platz buchen ohne dass ich einen Job habe und wenn ich keinen 45 Stunden Platz habe, wie soll ich dann einen Job haben ?!?! Das müsste zeitlich ja alles hinhauen....wir haben leider niemanden in der Hinterhand wie Oma Opa oder so mit dem ich dann mal überbrücken könnte.

Und dann kommt noch das Problem dazu, die Betreeung von meinem Sohn hat in den Sommerferien genau die drei Wochen zu, in denen meine Tochter in den Kiga geht und die anderen drei Wochen hat der Kiga zu und die Betreeung meines Sohnes auf.
Da frage ich mich wie das mit einem Vollzeitjob funktionieren soll.

Aber das ist ja auch eigentlich garnicht Thema, ich wollte nur meinen Unmut dazu äußern, dass das Verhältniss nicht stimmen kann und bei den Sozialversicherungen / Steuerabgaben irgendetwas nicht stimmen kann. Man wird quasi bestraft wenn man mehr machen möchte. Momentan würde es mir besser gehen wenn ich von meinem Mann geschieden wäre

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von DanniL am 12.10.2017, 12:48 Uhr

Ich bin gerade echt erschrocken über die Kiga Beiträge.
Da hatten wir es hier auf dem Land ja echt noch gut.

Unsere Tochter war auf 45 Stunden gebucht und ich verdiene bei meiner TZ Stelle nicht schlecht, aber trotzdem waren wir unter 200 Euro im Monat.

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von kanja am 12.10.2017, 14:11 Uhr

Hast du das mit steuerklasse 4/4 rechnen lassen?

Damit ist dein nettogehalt höher und es gibt eine Steuerrückerstattung.

Wie viele Stunden wären das denn für 1000 Euro brutto?

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von lilke am 12.10.2017, 14:52 Uhr

Ich hab zwei Kinder 40h/Woche im KiGa und zahle dafür inkl. Essen fast 600€. Da brauchst du dich bei 200 nicht beschweren. Kannst ja daheim bleiben und dir die Kosten ganz sparen. Dann abends irgendwo nebenbei was machen, wenn dein Mann daheim ist.

Ehrlich mal. Jammern, weil man Sozialbeiträge zahlt wenn man mehr als 450€ verdient ist doch kurzsichtig und blöd. Was meinst du, wie sich die gesetzliche Krankenversicherung finanziert? Die kostenllsen Medikamente fur deine Kinder, die Untersuchungen, die Therapien, die viele Kinder brauchen? Aus dem nichts?

Und wovon soll sich denn Rente finanzieren? Dadurch, dass keiner was einzahlt? Naturlich hat man langfristig einen Mehrwert wenn man sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist.

Ich kenne auch ehrlich gesagt niemanden, der in 3/5 jedes Jahr 1000€ Steuernachzahlung hat, aber mag bei euch ein Spezialfall sein oder ich halt nur niemanden in genau der Verdienstkonstellarion kennen.

Wir haben bei uns gerade durchgerechnet, weil ich ab nächstem Jahr nur noch 30h arbeite und wir haben am Ende vom Jahr in 3/5 sogar 400€ weniger zu zahlende Steuern insgesamt als in 4/4.

Jo klar, ich finde auch, dass alle Eltern das Rechten haben sollten ihre AZ bis die Kinder älter (sagen wir pauschal zB bis sie 14 sind) reduzieren zu können ohne ihren eigentlichen VZ Vertrag zu verlieren und dass sie für diese Reduzierung rententechnisch eine Berücksichtigung bekommen sollten. Aber irgendwie muss sowas halt auch finanziert werden...

LG Lilly

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Trini am 12.10.2017, 15:20 Uhr

Du hast also keinen Job, in den du zurück gehen kannst?

Dann ist es natürlich schieriger.

Dass es dir (euch!!!) geschieden besser ginge, ist aber eine Milchmädchenrechnung.

Zusammen wohnend würdest du keine Grundsicherung/ALG 2 bekommen, getrennt wohnend hättet ihr höhere Kosten.

Trini

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Danyshope am 12.10.2017, 20:42 Uhr

Ich frage mich gerade, warum ist dein Kind fast den ganzen Tag im KiGa wenn du eh daheim bist? Mit einem 450 € Job wirst du ja wohl kaum auf viele Stunden kommen.

Theoretisch könntest du selbst ungelernt mehr wie 1000 € auch in TZ machen - je nach dem. Aber IMO müsstest du schon wenn du dich an die Kasse setzt besser bei weg kommen, außer du arbeitest nur so 15-20 Std die Woche. Vorteil, du würdest wenigstens ETWAS für deine Rente tun und bekommst dann später kein Hartz4. Den Dein mann wird auch kaum rent haben bei seinem verdienst - ihr könnt euch also schon ausmalen wie das aussehen wird.

Und wenn ihr jedes Jahr 1000€ nachzahlen müsst, dann weil ihr die falsche Lohngruppe habt. Nur dann kann das nämlich passieren. Miese Beratung würde ich da sagen.

Wir leben auch nicht wie die Speck im Maden, aber bei uns geht es nicht anders weil man Mann erwerbsunfähig ist. Trotzdem fahren wir mit meinem TZ-Gehalt und seiner EU-rente recht gut. es ist nicht viel, Urlaub ist schwierig, aber das ich einen derartige "LmaA-Haltung" hätte - im Leben nie.

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von kath1983 am 12.10.2017, 20:53 Uhr

Das Leben ist echt nicht so leicht, wenn man sich etwas leisten möchte und kita ist teuer.

Vielleicht liegt die Lösung in der Organisation. Wie ich raus gehört habe, ist dein mann angestellt und arbeitet wahrscheinlich 40 Stunden, hat also aufgrund von selbstständigkeit keine 60St Woche...

Bei uns bringt mein Mann das Kind weg, um halb acht und startet zur arbeit. Ich verlasse um 5.30 Uhr das haus, fahre einen Stunde und arbeite von 6.30 bis 15 uhr. Dann hole ich meine kleine um 16 Uhr ab und wir gehen auf den Spielplatz/Einkaufen....Wenn mein Mann am aMontag abend die kleine badet/ wäscht....mache ich eine halbe Stunde Hausarbeit.
Zugegeben, am Anfang war das echt hart, aber man wächst wirklich mit den Anforderungen und nach einem Jahr hatte sich alles super eingespielt.

Es ist positiv, weil wir uns mehr leisten können. Natürlich sind auch bei mir am Ende des Monats fast 50% Abzug auf den lohnzettel. Aber darüber denke ich nicht nach. Das ist unser Sozialstaat und ich stehe hinter diesem Konzept, dass ist am Ende eine gute Sache.

Wenn du keine gesundheitlichen einschränkungen hast oder Angehörige pflegen musst, dann versuche mehr zu arbeiten, dann gibt's auch mehr Geld. Ist auch gut für die Rente (...Ich bin bezüglich der Rente einfach mal optimistisch...)

Mit vielen Kindern wird es natürlich anstrengender...

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von kath1983 am 12.10.2017, 20:58 Uhr

Nachtrag...

Mein Beitrag liegt bei 450 Euro....Auch ganz schön viel.

Traue dir mehr zu, man schafft mehr als man manchmal denkt. Aber zugegeben, den Freitag hab ich frei. Irgendwann muss ja mal gründlich geputzt werden.

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Akira am 12.10.2017, 22:41 Uhr

Die kleine ist in der Kita weil ich gerne arbeiten würde..ohne kita keine arbeit....bis jetzt hab ich halt noch nichts gefunden...dazu...ich bin nicht ungelernt ich habe sogar im Abendstudium meine Ausbildung aufgebaut.und habe einen Fachwirt, nur leider sieht der Markt nicht rosig aus gerade nicht in Teilzeit.

Und nein wir haben sämtliche Konstellationen durchgerechnet. Wenn ich Teilzeit arbeiten gehe dann haben.wir entweder netto weniger im Monat oder ne dicke Nachzahlung am Ende...

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Akira am 12.10.2017, 22:45 Uhr

Ich muss mir einen Job suchen wo ich die kleine wegbringen und abholen kann....mein Mann arbeitet in Vollkonti

Aber darum.ging es ja auch nicht

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Danyshope am 13.10.2017, 15:02 Uhr

Und ímmer noch falsch gedacht....

Man zahlt IMMER die gleichen Steuer, die Frage ist nur wann. Entweder zahlt man eben monatlich etwas - und am Ende des Jahres bekommt man meistens etwas wieder (bei 4/4) Oder man zahlt eben monatlich weniger, dann kommt in der Regel fast immer am Ende des Jahres die fette Nachforderung (bei 3/5)

Muss man halt selbst wissen was einem lieber ist...

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von C.C. am 13.10.2017, 19:46 Uhr

Was ist denn Vollkonti? Sogar mein Mann konnte in der Kindergarten- und Grundschulzeit die Kinder hinbringen und der hatte eine Ü60 Stunden Woche.

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Lewanna am 14.10.2017, 10:30 Uhr

Na ja, dass dein Mann schon eine Tochter hat und für sie Unterhaltspflichtig ist hast du ja vorher gewusst. Das hat mit deinem Job ja nichts zu tun.

Und vermutlich verdient dein Mann gar nicht so schlecht, sonst würde nämlich ein 450 € für dich gar nicht reichen.

Mein Mann arbeitet auch Vollzeit und kann die Kinder weder bringen noch abholen. Da er auch noch fast eine Stunde fahren muss pro Weg. Dennoch arbeite ich jetzt wieder 25h/ Woche und verdiene mehr als 1000 € brutto.

Natürlich muss man mit Kindern immer gucken wie man das mit der Betreuung regelt und ob sich das lohnt.
Bei uns zahlt man für Kindergarten und Betreuung nach der Schule dem Einkommen entsprechend. Also wer mehr verdient, zahlt auch mehr.

Könnte dein Mann denn Teilzeit arbeiten und dafür die Kinder morgens versogen?
Mein Mann würde das gerne machen, arbeitet aber in keinen kleinen Betrieb ohne Anspruch auf Teilzeit.

Und ganz ehrlich? Möchte man (frau) denn überhaupt Vollzeit arbeiten? Wofür denn Kinder wenn die von morgens 7 bis abends 17 Uhr Fremdbetreut werden?
Ich habe das grade im Sommer sehr genossen auch mal nachmittags mit den Kindern ein Eis essen gehen zu können oder auf dem Spielplatz.

Die Kinder werden ja auch größer uns selbstständiger, aber leider dann auch teurer.

Und mit den Ferien haben wir das gleiche Problem. Dieses Jahr hatte ich 4 Wochen Sommerurlaub um überhaupt eine Woche zusammen Urlaub zu haben.
Urlaub machen wir auch günstig, Ferienwohnung auf dem Bauernhof kostet nicht so viel.

Und dass es DIR vielleicht besser gehen würde wenn ihr euch trennt ist möglich. Aber vermutlich würde es deinem Mann das wesentlich schlechter gehen. Immerhin muss er dann nicht nur für seine Große Unterhalt zahlen, sondern auch noch für eure Beiden. Und dann musst du deine Wohnung auch selbst finanzieren und er seine. Unterm strich geht es dann schlechter.
Lies man im Alleinerziehenden-Forum. Ich möchte da nicht tauschen.

LG

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Murmeltiermama am 16.10.2017, 7:54 Uhr

Mein Tipp generell an Paare in solchen Konstellationen: Immer in Steuerklasse 4/4 gehen und niemals in 3/5. Kommt unterm Strich am Ende des Jahres aufs Gleiche raus. Ist aber ehrlicher und fairer für den weniger Verdienenden (meist die Frau). Hat auch noch ein paar andere Vorteile für die Frau beim Arbeitslosengeld, Elterngeld bei einem weiteren Kind, Krankengeld etc.

Und dass ein Teilzeitjob im Vergleich zum 450-Euro-Job so schlecht abschneidet liegt daran, dass die ganze Konstruktion des 450-Euro-Jobs so verkorkst ist. Hört sich im ersten Moment toll an, wird auf Dauer aber zur Falle für Frauen.

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Akira am 16.10.2017, 8:55 Uhr

Schichtdienst 7Tage/24 Stunden....

er hat also immer im Wechsel Früh / Mittag / Spät ... manchmal könnte er die Kids also morgens machen, manchmal nicht.,...manchmal könnte er sie abholen, manchmal nicht, deswegen brauch ich einen Job der mit den Betreuungszeiten der Kids passt

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Steffi528 am 16.10.2017, 11:01 Uhr

Darf ich mich Dir anschließen, Murmeltiermama?


Und hier noch ein allgemeiner Link von Interesse für Leute, die den Minijob wirtschaftlicher sehen als die Teilzeitstelle (nicht für Mumeltiermama, die weiß Bescheid ;-))

http://www.wiedereinstiegsrechner.de/

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von Danyshope am 16.10.2017, 20:34 Uhr

Dem kann ich mich nur anschließen.

Wer freiwillig meint auf einen 450 € Job aufbauen zu müssen, bei dem kann ich nur mitleidig den Kopf schütteln. Spätestens im Alter rächt es sich massiv - blöde wenn der Mann dann eine andere hat und man selbst neben den paar Kröten Rente noch bis zum Tot arbeiten muss weil es sonst nicht langt. Aber so weit denken halt viele leider nicht.

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von RR am 21.10.2017, 10:23 Uhr

Hallo
die Kinder werden ja größer u. selbstständiger. Durch die Kiga-Jahre muss man eben mit weniger Geld durch wenn es so ist. Da sind eben Einteilung u. rechnen gefragt. Im Schulalter sieht es schon wieder anders aus, da können sie auch mal alleine heimkommen u. mal eine kurze Zeit alleine bleiben. Damit ist das Betreuungsproblem schonmal gelöst.

Dann kannst du immer noch Std. aufstocken. Als was arbeitest du denn? Hast du eine Ausbildung? Wäre von zu Hause aus arbeiten evtl. was für dich?

viele Grüße

 

Re: Wird wahrscheinlich eine Disskussion auslösen aber ich reg mich gerade auf...

Antwort von AugustBaby2010 am 24.10.2017, 12:32 Uhr

Könnt Ihr vielleicht was am Timing ändern?

Meine Kinder sind auch 7 und 2 Jahre alt - Mann geht VZ arbeiten - und ich TZ 30 Std. Kinder werden von 8-15 Uhr betreut also 35 Std.
Meine effektive Arbeitszeit ist von 8:30 bis 14:30 Uhr durchgängig. Da kommt dann schon mehr als ein "kleiner Zuverdienst" bei raus ;-) alles über 30 Std würde sich dann wieder nicht rechnen.
Wir müssen auch einiges bezahlen: KiGa + Essen 300,-€ und Hort + Essen 170,-€ aber unterm Strich bleibt dennoch viel über ;-)

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job