Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Benedikte am 04.03.2006, 3:39 Uhrzurück

Re: Karlheinz hat alles gesagt- das meine ich auch

Lucalara,
wenn Du schreibst, dass Ihr ein Haus gekauft habt, das Ihr abzahlen muesst und deshalb kein Geld mehr fuer die Fruchtbarkeitsbehandlung habt- dann ist das voellig ok. Ich mag auch lieber im Eigenheim als in der Mietwohnung sitzen. Aber dann kann man doch nicht erwarten, dass Dritte einem die Fruchtbarkeitsbehandlung bezahlen- und genau das tust Du.Und wenn Du selber die Wahl triffst, Euer Geld lieber fuers Eigenheim als fuer die medizinische Behandlung auszugeben, dann steh zu den Konsequenzen- aber nimm nicht den Sozialstaat in Verantwortung.Es waere doch moeglich gewesen, den Hauskauf zu verschreiben oder eine hoehere Hypothek aufzunehmen, wenn Dir der Kinderwunsch wirklich so wichtig ist.Aber zu sagen, Haus zahlen wir, Kinderwunsch zahlt die Allgemeinheit-das schaffen die Systeme nicht mehr.

Es ist auch nichts gegen Deinen Standpunkt einzuwenden,nicht erwerbstaetig zu sein, weil Du Dich mit 25 Jahren und zwei Kindern lieber um Deine Kinder kuemmerst.Aber dann musst Du doch auch die Konsequenzen tragen, die darin bestehen, dass man kein Gehalt bezieht, wenn man nicht arbeitet.Du aber setzt Dir regelmaessig einen Heiligenschein auf als beste Mutter von allen, die igittigitt natuerlich nicht arbeitet, verlangst dann aber, dass der Sozialstaat Dich so behandelt, als wuerdest Du arbeiten. Du hast Dich in so vielen Beitragen darueber beschwert, dass der Staat nicht genug fuer die Familien tut- trotz Kindergeld, Erziehungsgeld, beitragsfreien Mitversicherung in der KK, Gutschriften fuer die Rente, Kinderfreibetraegen, Baukindergeld, kostenfreien Schulen etc.pp dass ich mich immer gefragt habe, woher Du diese Anspruchshaltung hast.Ich meine, es ist okay, nicht zu arbeiten- aber dann bitte nicht verlangen, dass der Staat mit den Steuern, die die schlechten arbeitenden Muetter gezahlt haben, Dich so stellt, als wuerdest viel arbeiten.

Deinen Beitrag habe ich noch nicht gelesen- ich war drei Wochen auf Fortbildung im Internat.Wann kam er denn?Thema war im uebrigen auch das Haager Abkommen zu Auslandsadoptionen- ich kann Dir versichern, regulaere Adoptionen kosten keine Tausende von Euro. Die werden nur bei " gekauften" Kindern faellig, wenn man denen Papiere verschaffen muss fuer viel Geld, damit die deutschen Auslandsbehoerden uebertoelpelt werden koennen und den Kindern deutsche Papiere ausstellen und ein ordentliches Gutachten ans deutsche Jugendamt erstellen.

Und was die Rechtschreibung angeht- meine hier ist auch nicht die beste, gerade nicht, seitdem ich ich amerikanische Tastatur zuhause habe und die deutsche im Buero. Mit geht es darum, dass ich diese Petition alleine aufgrund der Fehler, sowohl der inhaltlichen als der grammatischen, nicht unterschreiben wuerde.Mein Namen kommt nur unter Dinge, die ich komplett unterstutze- und hier das ist laecherlich. " Eingeschraenkte Zeugungsunfaehigkeit"- also in einem Forumsbeitrag, okay, aber in einer offiziellen Petition unter Klarnamen, never ever.

Benedikte

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten