kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
 
Gesunde Ernährung
 
Schwanger - wer noch? Schwanger - wer noch?
Geschrieben von KaroD am 05.02.2018, 6:20 Uhr zurück

Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Hallo meine Lieben ,

ich habe meine Fragen schon im Still-forum gestellt, wollte aber recht zügig eine Antwort, daher stelle ich meine Frage hier nochmal. Danke vorab.
Ich habe vor drei Monaten entbunden, am 28.10.2017, mein Baby ist nun 14 Wochen alt. Mein Mann und ich haben ein weiteres Baby geplant.
Ich habe ein Jahr Elternzeit genommen also bis zum 01.11.2018, möchte aber nicht aus der Elternzeit wieder rauskommen. Wir schwimmen jetzt auch nicht unbedingt in Geld, deshalb hätte ich keine zwei Jahre Elternzeit nehmen können.
Die Kleine soll ab dem 01.11. in die Kita. Ich habe zwar eine große Familie, aber leider interessiert sich niemand außer meine Mutter für mich. Zur Geburt meines ersten Kindes hatten wir allerdings Streit, sodass ich acht Wochen lang niemanden hatte außer meiner Schwiegereltern die uns alle vier Wochen besucht haben.
Ich habe drei Geschwister, einen Halbbruder und einen Vater. Bisher war nur mein Vater vier mal, meine Mutter vier-fünf mal nach dem Wochenbett und mein großer Bruder zweimal seit der Geburt meines Kindes hier.
Soviel dazu, nun zu meinen paar Fragen die ich gerne bezogen auf den Background stellen würde:

Ich stille voll, möchte nicht abstillen. Gibt es Frauen hier die in der Schwangerschaft gestillt haben? Hat euer Baby die Brust verweigert als ihr schwanger geworden seid?

Hatte Jemand von euch Angst davor das erste Kind zu 'verlieren', weil das zweite sich bereits wenige Wochen oder Monate nach eurem ersten Baby angekündigt hat?

Ich würde ja mit der Stillpille verhüten, möchte aber möglichst schnell wieder in Elternzeit und wenn ich die Pille nehme, sie dann wieder nach 6 Monaten absetze, kann ich wieder ewig warten bis ich schwanger werde (haben für unser Baby 10 Jahre gebraucht, durch immermal wieder Pillen Einnahme und Stress auf Arbeit begünstigt). Ich möchte durch eine erneute Schwangerschaft allerdings auch nicht unbedingt meine Babymaus verlieren oder abstillen müssen..., ich liebe es zu stillen. Irgendwie doof alles :((.

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG Karo



*40 Antworten:

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von jannas am 05.02.18, 7:31 Uhr
 
Hallo,
und was hat die Häufigkeit der Besuche deiner Familie mit dem schwanger werden zu tun?
Hast du trotz stillen deine Periode bereits wieder?
Ich hätte damals wohl nicht so schnell wieder schwanger werden können, da ich einfach ewig keine Regel und somit sicherlich auch keinen Eisprung hatte.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Janni Jan am 05.02.18, 8:05 Uhr
 
Ich bin mit unserem zweiten Baby schwanger geworden, da was der Große 14 Monate alt. Vorher hatte ich, aufgrund des Stillens, keinen Zyklus.
Wenn du keine Pille nehmen möchtest, gibt es ja auch genug andere Möglichkeiten nicht hormonell zu verhüten.
Ich würde mir das wirklich gut überlegen. Mit der Aufzählung, wer dich wie oft besuchen kommt, meinst du doch bestimmt, dass du so gut wie keine Unterstützung bekommst. Viele haben ihre Kinder alleine groß gezogen, es klingt allerdings bei dir so, als ob du dir nicht sicher bist.
Hätte ich keine Unterstützung von der Familie gehabt, wäre ich jetzt auf keinen Fall wieder schwanger. Alleine mit zwei so kleinen Kindern, das ist schon eine andere Hausnummer als eins (vor allem wenn man wieder arbeiten geht).
Noch ist deine Tochter klein, die mobilen Zeiten werden allerdings auch anstrengend. Es werden immer wieder Zeiten kommen, in denen sie sich als Mutter mehr braucht (ich erinnere mich an das super anstrengende Clusterstillen zwischendurch mit schlaflosen Nächten etc).
Mein Kleiner wird fast 2 sein, wenn das Baby kommt. Und selbst da denke ich mir manchmal, wie ich das schaffen soll. Denn Unterstützung hin oder her, letztendlich bleibt ja doch fast alles an der Mutter hängen, vor allem wenn du stillst.
Ein geringerer Abstand ist für mich undenkbar, auch wenn es für die Kinder später sicher schön sein kann. Er kann dann immerhin schon sprechen, laufen und viele Dinge alleine, wenn er erst ein Jahr alt wäre, hmmm....
Lass es dir nochmal durch den Kopf gehen. Nur wegen dem Nicht-Arbeiten-Wollen schnell noch ein Kind zu bekommen, kann sehr überfordernd sein.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 8:14 Uhr
 
Huhu, danke für deine Antwort. Meine mama ist damals mit ihrerm zweiten Kind schwanger geworden, da hat sie gestillt. Sie hatte ihre Regelblutung nicht und ist unbemerkt schwanger geworden. Stillen schützt nicht vor Schwangerschaft, egal ob man seine Menstruation bekommt oder nicht.

LG Karo

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 8:23 Uhr
 
Hallo und danke für deine hilfreiche Antwort!

Es ist nicht wegen dem 'nicht arbeiten wollen', sonst könnte ich auch einfach während der Elternzeit kündigen und Arbeitslosengeld kassieren. Es ist vielmehr wegen der 65% die vom Netto berechnet werden beim Elterngeld, da hätte ich gerne wieder das Jahr 2016 als Bezugszeitraum, unter anderem wegen meiner Familie (deshalb die Aufzählung, falls hier wieder ein Neunmalklug schreibt, 'dann such dir doch hilfe bei der Familie!').
Ich hätte gerne ein Geschwisterchen für die Kleine, aber ich denke ich sollte tatsächlich darauf warten bis zumindest das erste Jahr rum ist.

LG Karo

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von good4nothing am 05.02.18, 8:34 Uhr
 
Gib dir und deiner Kleinen doch erstmal Zeit miteinander, bevor du schon das nächste Kind planst. Aus deinen Zeilen entnehme ich, dass dich die mangelnde familiäre Unterstützung frustriert, ja, dass du sogar froh wärst, wenn da mehr käme. Wird aber nicht kommen, nicht mit einem, nicht mit zweien und auch nicht mit jedem weiteren Kind. Da musst du und dein Mann alleine durch. Deswegen kalkuliert mal knallhart eure Möglichkeiten bevor ihr einen Schnellschuss unternehmt. Zumal es finanziell ja doch auch eine Belastung ist. Noch nicht gleich, aber je älter die Kinder werden.
Und was ist daran so schlimm, nach einem Jahr wieder zu arbeiten und wenn die kleine Maus dann 3 oder 4 ist ein Geschwisterchen zur Seite stellen. Alles zu seiner Zeit, mach dir nicht so einen Stress.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von jannas am 05.02.18, 8:54 Uhr
 
Stimmt, stillen und schwanger werden geht grundsätzlich beides.
Nur ist zum schwanger werden definitiv ein Eisprung erforderlich.
Wenn es dann nicht, wie vielleicht bei deiner Mutter, schon im ersten Zyklus nach der Geburt klappt, ist die Regel immerhin ein Zeichen, dass es evtl auch einen Eisprung geben könnte.
Was meint der Papa denn zur Kinderplanung?

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von MAMAundPAPA2013 am 05.02.18, 8:54 Uhr
 
Ja, ich bin in der Stillzeit schwanger geworden.
Jetzt beim 2. Kind hat es aber über ein Jahr gedauert bis ich wieder einen Eisprung hatte.
Ohne Eisprung keine Schwangerschaft.
Hast du den denn wieder?
Du müsstest ja jetzt schon schwanger werden damit deine Rechnung aufgeht.

Meine Große hat sich im 2. Monat abgestillt als ich schwanger war.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Patchwork am 05.02.18, 9:00 Uhr
 
Wenn Du trotz stillens wieder einen regelmäßigen Zyklus hast, kannst Du schwanger werden.
Ich hatte dies bereits 3 Monate nach der Entbindung und voll stillens. Bin als der Kleine 6 Monate war erneut schwanger geworden, konnte wunderbar weiter stillen und stille jetzt mein 12 Wochen altes Baby und meinen 19 monatigen Sohn . Muss aber sagen 2 so kleine Kinder sind schon ne echte Herausforderung.

Da ich durch Deine Zeilen heraus lese, dass Du ein wenig mehr an familiärer Unterstützung gehofft hattest, wäre es wirklich ne Überlegung, ob Du das wirklich möchtest, mit dem Wissen, es allein schaffen zu müssen.

Es gibt viele Familien die sich allein durchkämpfen. Ich habe 6 Kinder, mein Mann oft im Ausland über Wochen und ich kämpfe mich allein durch.

Man schafft sich die Kinder ja für sich selber an und daher kann man Unterstützung anderer nicht erwarten. Es ist schön, wo dieser familiäre Zusammenhalt gegeben ist, aber leider nicht die Regel.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Maiglöckchen2.0 am 05.02.18, 9:31 Uhr
 
Naja, wenn man kein Eisprung hat, kann man auch nicht schwanger werden. Wir wollten auch schnell ein zweites Kind und es immer wieder versucht. Erst nachdem ich nach 10 Monaten abgestillt habe, kam die Periode und ich bin danach auch beim ersten Versuch schwanger geworden. Vorher ging's einfach nicht. Daher hat Stillen bei mir wunderbar verhütet. Ich kenne aber auch Mädels, die trotz stillen relativ schnell wieder schwanger geworden sind (allerdings hatten sie ihre Periode auch).

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 9:33 Uhr
 
Huhu, danke für deine Antwort, ich habe meine Regel nicht. LG

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 9:37 Uhr
 
Der Papa findet es in erster Linie auch schade das meine Familie sich nicht groß um mich schert, aber gleichzeitig will er viele Kinder mit mir .

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Herbstlaub123 am 05.02.18, 9:47 Uhr
 
Du solltest dir bewusst sein, dass das neue Elterngeld für Kind Nr. 2 auch von den letzten 12 Monaten gerechnet wird. Sprich von deinem jetzigen Elterngeld. Das ist dann weniger als du jetzt hast. Du bekommst nicht dasselbe. Und wenn du sagst, ihr schwimmt nicht im Geld, dann würde ich mir das nochmal überlegen und erstmal (zumindest für 1 Jahr) arbeiten gehen. Ich habe auch zwei kleine Kinder und so langsam geht's ins Geld, denn sie haben mittlerweile eigene, teils teure Wünsche. Wir schwimmen auch nicht im Geld. Es reicht aber zum leben und ein wenig Extras. Das geht aber nur, weil ich bei beiden nur ein Jahr Elternzeit hatte und zwischen Kind 1 und Kind 2 knapp 1,5 Jahre gearbeitet habe. Dadurch hatte ich bei beiden gutes Elterngeld.

Zur Pilleneinnahme: es ist nicht gesagt, dass es beim zweiten Kind auch lange dauert. Kind 1 hat bei mir knapp 1,5 Jahre gedauert. Kind 2 nur 2 Monate. Und ich habe zwischen beiden die Pille wieder genommen. Beim zweiten Mal kennt der Körper es schon und weiß wie es geht.

Wenn trotzdem alles soweit passt, auch finanziell, dann wünsche ich viel Erfolg.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von sanny178 am 05.02.18, 10:16 Uhr
 
Das mit dem Elterngeld ist so nicht richtig. Wer innerhalb eines Jahres wieder ein Kind bekommt, erhält volles Elterngeld. Die Monate des Elterngeldbezuges werden bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Danach sieht es allerdings schlecht aus. So hab ich es zumindest gelesen.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Herbstlaub123 am 05.02.18, 10:19 Uhr
 
Vielleicht hat es sich zwischenzeitlich geändert. Vor 3 Jahren war es noch so.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 10:21 Uhr
 
Ja, so habe ich das auch gelesen. Da ich noch nebeneinkünfte aus selbstständiger Arbeit hatte zusätzlich zu meinem Gehalt als Optikerin, meinte ich gelesen zu haben man kann den selben Bezugszeitraum erneut angeben wenn man innerhalb der Elternzeit erneut schwanger wird.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von sanny178 am 05.02.18, 12:26 Uhr
 
Im Zweifel einfach mal bei der Elterngeldstelle anrufen und fragen.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Christine70 am 05.02.18, 13:51 Uhr
 
Ich versteh jetzt auch nicht, was deine Verwandten mit dem Schwanger werden zu tun haben. (???????)

Schwangerschaften lassen sich selten planen. Du kannst ja nicht wissen, ob es nicht Monate dauert, bis es wieder klappt. Solche Planungen seh ich immer etwas kritisch

Ich versteh auch nicht, wieso du dein erstes Kind verlieren solltest. Es nimmt dir keiner ab. Es gibt auch Mütter, die haben nicht gestillt und keine hat ihr Kind "verloren" ...
Genauso gibt es Mütter, die zwei Kinder stillen. Ich nehme an, die haben nie abgestillt.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 14:40 Uhr
 
Mit Kind verlieren meinte ich auf Gefühlsebene, die Bindung. Aber das versteht keine die früh abstillt oder ihrem Kind von Anfang an die Flasche gibt.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 15:12 Uhr
 
Danke für eure Antworten!

LG Karo

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Herbstlaub123 am 05.02.18, 15:44 Uhr
 
Was hat Bindung mit Stillen und Flasche geben zu tun? Ich konnte beide Kinder nicht stillen, sie bekamen ab der ersten Woche die Flasche, weil sie sonst zu stark abgenommen hätten. Ich habe trotzdem eine starke Bindung zu beiden. Stillen bedeutet nicht automatisch gute Bindung. Auch Flaschenkinder können eine gute Bindung zur Mutter haben. Das ist unabhängig vom Stillen. Es kommt darauf an, wieviel Liebe und Geborgenheit man seinem Kind gibt und, ob die Bedürfnisse immer befriedigt werden (z.b. nicht schreien lassen). Also deine Ansicht verstehe ich da nicht so ganz. Kommt schon etwas abwertend rüber, sorry.

 

puh

Antwort von MAMAundPAPA2013 am 05.02.18, 16:16 Uhr
 
Wird seinen Grund haben warum deinem Familie dich nicht besucht.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 16:24 Uhr
 
Verzeihung, dass sollte jetzt nicht abwertend rüberkommen, es gibt Flaschenkinder, da wollte die Mama einfach nicht stillen weil es zu schmerzhaft an der Brust war, oder es nichtmal versuchen, damit waren ganz bestimmt nicht die Jenigen gemeint die gerne hätten stillen wollen.

Zu einem stillbaby ist die Bindung intensiver, da man die "Verantwortung" nicht abgeben kann.
Ein gestilltes Baby muß von Mama gefüttert werden.
Ein Flaschenbaby kann auch zur Not auch mal ein anderer füttern.
Ich werde ja schon eifersüchtig wenn meine Schwiegermutter mit meinem Kind shakert und sie bei ihr mehr lacht als bei mir.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von KaroD am 05.02.18, 16:26 Uhr
 
@MamaUNDPapa, dich und deine Kommentare kennt hier bereits jeder. Bevor du über andere urteilst solltest du an dir selbst arbeiten und nicht immer von dir selbst ausgehen.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Herbstlaub123 am 05.02.18, 16:48 Uhr
 
Ok das ist dann eine andere Sichtweise. Dennoch maße ich mir nicht an, zu sagen, dass Stillkinder eine tiefere Bindung zur Mutter haben. Denn ich kann das gar nicht vergleichen. Habe leider kein Stillkind gehabt. Wenn ich ein Stillkind und ein Flaschenkind gehabt hätte, dann hätte ich es vergleichen können. Aber so kann ich das ja nicht. Ich habe meine Kinder auch trotz Flasche nie abgegeben. Außer an den Papa.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von OliviaÖl, 17. SSW am 05.02.18, 17:06 Uhr
 
Hallo

Erstmal zu deiner Frage: ich stille meinen Sohn noch, er ist jetzt 24 Monate. Ich bin in der 17.Woche.
Seit er 1 Jahr alt war, haben wir versucht schwanger zu werden. Ich hab ihn aber sehr lange vollgestillt ( er hatte eine Krankheit und deshalb ein Problem mit fester Nahrung ). Vollgestillt habe ich ihn bis er ca 16 Monate war. Erst dann habe ich meine Periode wieder bekommen und bin dann relativ schnell schwanger geworden.
Davor hatte es nicht geklappt.
Durch die neue Schwangerschaft ist meine Milch nach und nach immer weniger geworden. Jetzt hab ich gar keine mehr und er nuckelt nur noch einmal abends zum Einschlafen.

Dann wollte ich noch sagen, dass ob man stillt oder Flasche gibt überhaupt keine Aussage darüber gibt wie die Bindung zu dem Kind ist oder welche Bindung die Mutter zu dem Kind hat.
Natürlich du hast vollkommen Recht, im Grunde ist es leichter, wenn man nicht stillt das Kind mal beim Papa oder bei Oma usw. zu lassen.
Zumindest für längere Zeit.

Aber es sagt nichts über die Tiefe der Bindung aus. Ich habe bis jetzt 2 Flaschenkinder und ein Langzeitstillkind. Alle haben eine gleich tiefe Bindung zu mir wie ich zu ihnen.
Und meinen zweiten Sohn, der nur die Flasche bekam, hätte ich nicht mal 5 min bei jemand anderem lassen können. Er wollte es einfach nicht.
Kommt auch eher auf das Kind an, als darauf wie man er ernährt.

Liebe Grüße

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Murmel2017 am 05.02.18, 17:14 Uhr
 
Das ganze ist nur leider eine Milchmädchen Rechnung klar gibt es dann für zwei Kinder das volle Elterngeld aber danach dann? Du musst zwei teure Kita Plätze gleichzeitig zahlen, hast fast zeitgleich die selben Ausgaben was Einschulung, große klassenreisen usw angeht, was sich bei mehr Abstand zwischen den Kindern deutlich entzerren würde. Und du musst ja vor allem auch erst mal schwanger werden während du stillst. Ich verstehe die Beweggründe aber wenn man es mal auf die nächsten Jahre hoch rechnet wäre ein etwas größerer Abstand sicher besser. Von der körperlichen Belastung mal abgesehen

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von OliviaÖl, 17. SSW am 05.02.18, 17:15 Uhr
 
Also ich verstehe schon irgendwie wie du es meinst. Weil du nur jetzt dein Kind füttern kannst und kein anderer es übernehnem kann, ist es quasi stärker an dich gebunden
Nicht im Sinne von der Bindung , sondern im Sinne von Abhänig.

Du musst dir da aber gar keine Sorgen machen. Du bist die Mutter und zu dir und deinem Mann wird dein Kind immer die stärkste Bindung haben. Egal ob es auch mal jemand anderes füttert oder mit dem Kind Spaß hat.
Hab keine Angst

Ich mache mir auch Gedanken darüber wie es hier mit Baby Nummer 4 wird, was ich evtl nicht stillen werden. ( hat Gründe, nicht weil ich nicht möchte)
Ich möchte mein Baby auch nach der Geburt erstmal nur für mich haben und es quasi nicht von anderen auch füttern lassen können.
Werde dann auch ganz emotional bei dem Thema

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von _LeA_ am 05.02.18, 18:00 Uhr
 
Elterngeld würdest du tatsächlich in der "alten " Höhe bekommen. Das wurde nun hier schon mehrfach geklärt.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Regina87 am 05.02.18, 18:07 Uhr
 
Ich finde es sehr überzogen von dir Karo, sowas zu behaupten. Ich habe nicht vor zu stillen aber liebe mein Kind über alles,jetzt schon noch im Bauch.
Nicht zu stillen (egal ob freiwillig oder unfreiwillig) hat nichts mit der Bindung zu tun.
Ich glaube eher, dass du die fehlende Zuneigung und Aufmerksamkeit deiner Familie, massiv auf dein Kind überträgst. Eine erneute Schwangerschaft, nach so kurzer Zeit, scheint mir auch nur eine emotionale Lückenfüllung.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Danyshope am 05.02.18, 18:50 Uhr
 
Ich sage es mal so, man muss sich auch 2 fast gleich alte Kinder leisten können.

Mit zwei so kleinen Kindern ist es eher unwahrscheinlich das du so schnell wieder VZ arbeiten kannst. OK solange die im KiGa sind mag es noch gehen, mit Einschulung wird es aber schwer. Weil es in den meisten Fällen nicht ausreichend Betreuungsmöglichkeiten gibt. Und welcher Job geht schon von 8/8.30-11.00/12.00 Uhr?

Elterngeld gibt es volles wie beim ersten Kind bis das ältere etwa 13-15 Monate alt ist. Liegt einfach daran das mindestens 12 Monate EG ausgeklammert werden bzw bei EG Plus bis zu 14 Monate, die Mutterschutzzeiten ausgeklammert werden und eben es für das erste Kind noch einen Geschwisterbonus gibt bis dieses 3 Jahre ist. Das erste Jahr mit zwei Kindern sollte also in der Hinsicht finanziell gesichert sein - wenn euch das langt. DANACH ist aber eine andere Sache. Und ab dann werden Kinder auch erst soooo richtig teuer. Wenn ich dran denke was dieses Jahr für Ausgaben für unsern bevorstehen weil er im Sommer eingeschult wird... Da könnte man auch locker von in den Urlaub fahren. ich bin jedenfalls heilfroh das Nr2 erst NACH seiner Einschulung geboren wird.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von mimavi am 05.02.18, 20:05 Uhr
 
So ein Käse, sorry.
Ich wollte meine Kinder nicht stillen und habe eine sehr gute und innige Bindung.
Nicht stillen heisst doch nicht, dass ich das Geben der Mahlzeiten an andere deligiert habe, weil ich shoppen oder feiern war! Zugegebenermaßen hat nachts auch mal der Papa übernommen, tagsüber gab's das Fläschchen auch mal von der Oma. So what!?!
Du bist eifersüchtig auf alle, die deinem Kind zu nahe kommen könnten! Das ist der Grund für deine etwas engstirnigen Argumente.

Ich habe mich über jeden innigen Moment zwischen meinem Kind und der restlichen Familie gefreut.

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von Frederike am 05.02.18, 20:55 Uhr
 
Ich verstehe deine Frage auch nicht richtig. Willst du jetzt schwanger werden oder doch lieber noch nicht? Sofern du schwanger werden willst, dann probiert es doch einfach und schaut was passiert. Was das alles mit den Besuchen deiner Familie zu tun hat erschließt sich mir auch nicht

 

Re: Erneut schwanger werden in der Stillzeit.

Antwort von MAMAundPAPA2013 am 06.02.18, 19:19 Uhr
 
Gut zusammengefasst.

 

erklär doch mal....

Antwort von MAMAundPAPA2013 am 06.02.18, 19:28 Uhr
 
https://www.rund-ums-baby.de/schwanger-wernoch/Wieder-dabei_875331.htm

So bekannt wie du werde ich mit meinen Kommentaren wohl nicht mehr ;)

 

MuP

Antwort von misses-cat am 07.02.18, 10:21 Uhr
 
Glaubst du wirklich das sie antwortet?
Sie lebt in ihrer kleinen Blase und meint die perfekte Mama zu sein.
Ich konnte nie lange voll stillen ( hatte mit Anfang 20 ne OP) aber ich würde nie auf die Idee kommen das meine Kinder eine schlechte Bindung zu mir haben.
Ich frag mich aber auch ob sie ihre große Tochter auch sofort abschieben würde wenn ein weiteres Baby da ist???

 

Re: MuP

Antwort von Herbstlaub123 am 07.02.18, 10:45 Uhr
 
Ich denke auch, da kommt nix mehr. Bin etwas geschockt von dem Link. Ich glaube du hast das falsch gelesen. Dort schreibt sie, dass die AP das Baby abgeben soll, damit sie sich um das ältere Kind weiter kümmern kann. Nicht andersrum.

 

Re: MuP

Antwort von misses-cat am 07.02.18, 12:17 Uhr
 
Stimmt aber besser ist das ja auch nicht.

 

Re: MuP

Antwort von Herbstlaub123 am 07.02.18, 19:08 Uhr
 
Das stimmt wohl

 

Re: erklär doch mal....

Antwort von KaroD am 08.02.18, 14:44 Uhr
 
@MamaUndPapa, wenn ich deinen Müll zusammenfassen müsste, wäre ich bis morgen hier noch beschäftigt. Ich habe nie jemanden angegriffen aber du machst das permanent. Ist wohl dein trauriges Hobby in deiner kleinen jämmerlichen Welt im Internet.

Dein Leben was du hier 'preisgibt' ist erstunken und erlogen, aber vielleicht wirst du auch nur auf dieser Plattform hier wahrgenommen.

Armes Würstchen!

 

Re: erklär doch mal....

Antwort von Pebbie am 10.02.18, 17:35 Uhr
 
Ist Dir die Redewendung mit dem Glashaus und dem Stein geläufig ?

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Könnte ich schwanger werden??

Hallo ihr Lieben. Ich musste diese Woche ein dreitages Antibiotikum nehmen( Montag Dienstag Mittwoch) und verhüte mit der Pille. Durch Antibiotika ist die Wirkung der Pille ja bekanntlich nicht sicher. Jetzt hatten wir am Dienstag Verkehr und ich würde einfach gern wissen ob ...

Marion1989   14.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

Re: Ich will schwanger werden

Hallo Leute Ich möchte gerne wissen wo ich mich hin wenden muss damit ich endlich eine künstliche Befruchtung machen lassen kann. Ich liebe Kinder über alles und möchte jetzt ein eigenes haben. Immerhin bin ich schon 19 Jahre alt und ich werde schon bald 20 und dann bald ...

AtemuGirl97   30.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

Wieder Schwanger werden

Hallo ihr Lieben, Wollte mal nachfragen, ob eine schon da durchgegangen ist. Hatte vor 2 wochen (8.SSW) eine medikamentöse Abtreibung, da es ein Windei war. Nun zu meiner Frage... Meint ihr ich könnte wieder mit dem Üben anfangen, obwohl in meine Periode noch nicht ...

FleurFrancaise   21.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

Schwanger werden

Hallo ihr Lieben, Wollte mal bei euch nachfragen, ob eine von euch relativ schnell schwanger wurde mit dem 2-3 Tage GV Prinzip.... Wir versuchen schon seit ca. 2 Jahren schwanger zu werden. Bei mir ist alles in bester Ordnung und bei meinem Mann auch... Wie lange hat es ...

FleurFrancaise   19.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

muss das jetzt mal los werden - "bin ich schwanger"-Posts

Sorry Leute, aber geht das nur mir so? (Abgelehnt an unteren post) Ich verstehe ja total dass man gerade mit einem Kinderwunsch sehr aufgeregt ist und möglichst schnell Gewissheit haben will, aber was sollen diese vielen Posts in denen steht wann man seine Tage und wann GV ...

Conny_89   16.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

Schwanger werden während Arbeitslosigkeit oder lieber erst Arbeit suchen

Hallo. Ich bin seit fast 6 Monaten wegen starker Neurodermitis krank geschrieben. Nun wurde ich vor rund 5 Monaten gekündigt trotz Krankheit (Sonderregelung). Leider finde ich keinen Weg raus aus dem Krankheitsteufelskreislauf und habe schon öfter gehört das die ...

Badenadi   23.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

Schnell wieder schwanger werden ?

Ich hab mal ne Frage, vor 5 Wochen habe ich meine Tochter geboren. Sie ist wunderbar und bereitet meinem Mann und mir viel Freude Nach dem ich im April 2015 eine Fehlgeburt hatte war die Freunde um so größer. Leider war die Schwangerschaft sehr schwierig. Hatte die ersten 4 ...

Laura mit Emmchen   11.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

Trotz Schilddrüsenunterfunktion schwanger werden?

Hallo ihr Lieben, ich bin hier ganz neu dabei und habe eine gaaaanz dringende Frage. Kurz zu meiner Situation: Ich habe am 07.03.2015 meine erste Tochter zu Welt gebracht. Dann habe ich ca. 2 Monate eine Gestagen-Pille-eingenommen. Danach habe ich einfach immer und ...

Sterni1675   08.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

dick und schwanger werden

Huhu, ich bin neu hier und würde euch gerne was fragen!! Und zwar ist es ja immer das leidige Thema "Gewicht" Habt ihr voher extra von Kilos abgenommen um "unbeschwert durch eine Schwangerschaft zu kommen oder habt ihr so wie ihr leibt und lebt angefangen mit dem ...

Kleiner_Stern_   09.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
 

Nach Fehlgeburt wieder Schwanger werden!

Hallo! Ich habe eine Frage und vielleicht könnt ihr mir helfen und meine Angst evtl. nehmen. Und zwar geht es darum das ich im Juni 2014 eine Fehlgeburt hatte und bei mir eine Ausscharbung vorgenommen werden musste, danach hatte ich ganz normal meine Periode bekommen und ...

Yvy 34   31.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwanger werden Forum: Schwanger - wer noch?
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia