Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Summer80 am 21.07.2020, 18:45 Uhr

Tochter hat sehr aggressiven Freund

Ja, Eltern die anderen Eltern erzählen wollen, wie "richtige" Erziehung geht, sind halt schon immer besonders beliebt...

Ganz ehrlich: wenn du mit dem Verhalten des Jungen nicht klar kommst, dann triff dich nicht mehr. Aber an der Erziehung herumzuanalysieren und "andere Wege aufzeigen" ist einfach übergriffig. Du kennst immer nur Ausschnitte. Und wenn dir das Verhalten nicht passt, dann reduziere den Kontakt oder breche ihn ab.

Solange das Kindeswohl nicht gefährdet ist, darf (leider) jeder so erziehen wie er möchte. Autoritär, streng, verhätschelnd, egoistisch, empathisch, kooperativ...

Du hast dir den für dich "perfekten" Weg für die Erziehung gesucht. Das ist aber nur DEIN Weg und nicht objektiv der beste oder einzig wahre.

Ihr habt den Kontakt ja jetzt beendet. Und somit hast du nun endlich die einzige Option gezogen, die von Anfang an zur Verfügung stand. An anderen Familien "herumzudoktern" sollte den Fachleuten überlassen bleiben. Alles andere ist anmaßend.

PS: ich habe das auch hinter mir. Mein Kind hatte eine toxische Freundschaft zu einem anderen Kind und war diesem hörig. Wir hatten viele Gespräche mit den Erzieherinnen im Kindergarten und haben erstmal alles laufen lassen und beobachtet, ob sich die Beziehung mit der Zeit ändert. Tat sie aber in einem Zeitraum von über einem halben Jahr nicht. Also: Kontakt neben dem Kindergarten auf Null runtergefahren und die Freundschaft zu anderen Kindern durch häufige Spielbesuche gestärkt. NIE IM LEBEN hätte ich der anderen Mutter Erziehungstipps gegeben, wie sie ihr Kind besser in den Griff bekommt. Das war eine strenge und sehr pädagogisch orientierte Mutter. Natürlich habe ich mir gedacht, dass das Kind mit weniger "Drill" und weniger pädagogischen Konzepten aus Büchern und mehr emotionaler und intuitiver Fürsorge wahrscheinlich auch anders wäre. Aber das Kind wird komplett im "normalen Rahmen" erzogen. Was soll ich mich da einmischen? Objektiv gibt es nichts zu beanstanden. Es passt halt zwischen uns und unseren Erziehungsstilen nicht und daraus ergibt sich nur eine Konsequenz: Kontakt runterfahren. Fertig.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.