Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lovie am 20.07.2020, 15:31 Uhr

Permanent nur am streiten

Ich bin es sooooo leid!!

Meine Mädels sind 5 und knapp 3, und die letzten beiden Wochen nuuuuuuur am streiten. Die eine gönnt der anderen den dreck nicht unterm Fingernagel.
Trennen geht aber auch nicht, weil sie dann "vor langweile sterben".

Sie gehen beide seit 1.7. Wieder in den kiga und mir is schon klar dass das wieder ne Umstellung ist und anstrengend usw.
jede bekommt auch genug Aufmerksamkeit und alles, aber vor allem die große ist nuuuuuuur am jaulen, meckern, motzen und heulen. (sie hat so Phasen ungefähr alle halbe Jahre und immer wenn ich soweit bin dass ich sie "verschenken würde", geht's wieder. Müsste also bald soweit sein...)

Sie haben dann auch wieder Phasen in denen sie ein oder zwei Stunden toll spielen, aber gerade seit Samstag ist der Höhepunkt echt erreicht und ich könnt raus, wo kein Loch ist.
Ich bin gefühlt nuuuuur am schimpfen, trennen, ermahnen, drohen, trösten, ablenken, beruhigen oder ich versuche das zu ignorieren dass sie sich gleich den Schädel gegenseitig einschlagen.

Was will ich jetz, keine Ahnung. Zauberstab wird hier auch keiner schwingen können und dann is vorbei. Einfach mal mimimi machen und dass jemand sagt, ist normal, vergeht (ganz bald, bestimmt!), du machst nix falsch, war bei uns auch so. Oder so.

 
7 Antworten:

Re: Permanent nur am streiten

Antwort von Mibu am 20.07.2020, 22:05 Uhr

Das geht vorbei, ganz sicher...Bis zum nächsten Mal .
Meine Töchter sind auch genau zwei Jahre auseinander, und alles was du schreibst, ist typisch. Sie konnten nicht mit- und nicht ohne einander.
Jetzt sind sie 17 und 15, waren gerade wie in den letzten drei Sommern zusammen verreist und sind beste Freundinnen.
Es gibt bald wieder entspanntere Zeiten, in denen du im Wohnzimmer sitzt und denkst, du bist allein, weil es so ruhig ist .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Permanent nur am streiten

Antwort von Simmy86 am 21.07.2020, 22:21 Uhr

Ja - hier auch.
Allerdings 2 und 4 Jahre alt. Vor allem die Jüngere kann sich eigentlich nur gut beschäftigen, wenn sie mit der Großen spielt. Dafür macht sie gerne das Spiel kaputt. Von daher gibt es wirklich oft Streit. Ich versuche mich daran zu erfreuen, wenn sie mal schön zusammen spielen ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Permanent nur am streiten

Antwort von Kaffeekauz am 22.07.2020, 10:56 Uhr

Mein Beileid!

Kenne das leider auch. Meine zwei großen (auch fünf und drei) können soooo toll zusammen spielen aber es gibt Phasen...
Bei uns steckt dann noch der kleinste mit anderthalb dazwischen, das ist Fluch und Segen zugleich, weil man sich ja wunderbar gegen ihn verbrüdern kann. Dann schreit zumindest Mal ein anderes Kind...
Mir hilft durchhalten und viel Kaffee... Manchmal mit Schuss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Permanent nur am streiten

Antwort von Nachtvogel am 26.07.2020, 23:01 Uhr

Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid...
Meine Kinder haben einen großen Altersabstand (5,5 Jahre) und sind trotzdem oder gerade deswegen seit etwa 1 1/2 Jahren ständig am Streiten.
Ohne Kaffee und Schokolade wäre ich schon verrückt geworden.,,
Der Kleine ärgert den Großen andauernd bis es dem Großen zu bunt wird und dann kracht es ordentlich. Laut ist es leider sehr oft bei uns und regelmäßig läuft die zu-Bett-Geh-Situation aus dem Ruder.
Leider weiß ich auch keinen Rat

LG
Nachtvogel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Permanent nur am streiten

Antwort von Strelitzie16 am 29.07.2020, 18:49 Uhr

Eigentlich sehr untypisch. Sobald die Kids in die Kita gehen, müssten sie sich vermissen und besser schätzen und mehr miteinander klar kommen, weil sie nicht so oft aufeinander sitzen. Oder sind die beiden in der gleichen Kita Gruppe? Dann könnte es das Problem erklären. Sie sitzen halt aufeinander.

Etwas unterfordert kommen sie mir auch vor. Als würden sie sich langweilen und deshalb streiten. Vielleicht täten ihnen Beschäftigungen und Hobbys gut, denen sie allein nachgehen um mehr Zeit für sich allein zu haben?

Falls möglich kann ja mal Papa oder Tante die Eine nehmen und Mama die andere und sich jeweils mit dem Kind beschäftigen?

LG und viel Kraft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Permanent nur am streiten

Antwort von Blue_Berry am 29.07.2020, 19:49 Uhr

Ich finde das gar nicht untypisch. Es ist einfach wieder eine Umstellung - egal ob in einer Gruppe zusammen oder nicht, die beiden sind ja doch noch recht "klein" und keine Teenager oder so. Der Kindergartenalltag ist anstrengend, und die Kinder müssen sich erstmal wieder einfinden und sind gerade mit Sicherheit müder am Nachmittag als vorher. Eine entspannte Trennung von beiden durch Tante o.ä. ist vielleicht eine gute Idee, aber jetzt zusätzlich noch neue Hobbies kann auch fehl am Platz sein. So wäre es zumindest bei meinem gewesen, da sind beim noch-Einzelkind solche Umbrüche auch anstrengend und statt an Geschwistern wird der Stress halt nachmittags an mir ausgelassen für ein paar Tage bis wieder alles Routine ist ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Permanent nur am streiten

Antwort von Lovie am 30.07.2020, 20:46 Uhr

Unterfordert sind die garantiert nicht.

Sie besuchen unterschiedliche Gruppen.

Sie gehen mal gemeinsam, mal getrennt Freunde besuchen, wir gehen viel raus, bei dem Wetter hauptsächlich schwimmen.
Eigentlich gehen wir auch einmal die Woche Turnen, das findet aber nicht statt wegen corona.
Wir lesen, spielen, basteln, kochen, backen, machen Dinge im Garten, gehen auf verschiedene Spielplätze, besuchen die Kühe am Bauernhof, besuchen Freunde (mit und oh e Tiere), spielen Gesellschaftsspiele, kneten, bügelperlen, sie haben nen mega Spiel Bereich im Garten mit allem was das Herz begehrt (Pool, Schaukel, Sand, wippe, Trampolin, rutsche, spielturm, wasserbahn, etliches an Fahrzeugen), wir gehen Fahrrad fahren, besuchen indoorspielplatz....
Natürlich nicht alles davon jede Woche, aber eine ausgewogene Mischung an Aktivitäten und freispiel biete ich, denke ich, durchaus.

Sie hatten jetzt corona bedingt auch viel exklusiv Zeit. Zusammen und getrennt.

Familie, die Unterstützung bietet, gibt es nicht. Also ich kann nicht kinnd 1 mit Tante und Kind 2 mit Oma fort schicken oder so.

BTW ist es tatsächlich schon etwas besser geworden seit meinem jammer Post.
Wie ich sagte, immer wenn ich sie schnauze sowas von dermaßen gestrichen voll habe, geht es irgendwie wieder besser...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.