Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von VerenaSch am 27.04.2018, 12:43 Uhr

Kein Frühstück in der Kita

Hallo,

wie läuft es mit dem Frühstück bei euch im Kindergarten?

Bei uns müssen die Kinder selbst entscheiden, wann und ob sie Frühstücken. Mein Zwerg wechselt bald mit knappt 3 von der Krippe in den Kita Bereich. Ich glaube nicht, dass er das schon hin bekommt. Er geht ab 7 Uhr und frühstückt vorher kaum etwas. Die Kinder müssen zum Frühstücken ihre Tasche holen und in einen Nebenraum der Küche gehen. Frühstück im Gruppenraum ist verboten.

Über den Elternbeirat wurde jetzt angesprochen, dass die Kinder häufig nicht frühstücken. Da wurde gesagt, dass Frühstück kein pädagogisches Angebot sei und sie derzeit überlegen diese Möglichkeit im Nebenraum der Küche ganz abzuschaffen. Befriedigung der Grundbedürfnisse sei Eltetnsache, Frühstück keine Aufgabe des Kindergartens.

Die Erzieherinnen haben übrigens 15 Minuten Frühstückspause. :-D Und Mittagessen gibt es ggf. um 12:30 Uhr. Vormittagsplatz geht bis 12:00 Uhr.

Ich bin von der Regel und der Androhung auf die Nachfrage des Elternbeirats etwas enttäuscht. Gibt es das in anderen Kitas auch, dass die Kinder keine Möglichkeit für ein (zweites) Frühstück haben?

LG

 
42 Antworten:

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Johanna3 am 27.04.2018, 13:15 Uhr

Ich verstehe das nicht als Androhung, sondern als Überlegung. Tatsächlich soll das Frühstück in der Kita eher als zweites Frühstück zu verstehen sein. Es kommt nicht selten vor, dass Kinder beim Betreten der Einrichtung bereits nach dem Frühstück fragen. Viele Kinder bekommen zu Hause zu hören, "dass sie doch gleich in der Kita frühstücken können!"

Vielleicht wäre es ein Kompromiss Obst und Zwieback bereitzustellen, wo sich hungrige Kinder bedienen können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von starlight.S am 27.04.2018, 13:35 Uhr

Kommt drauf an...
Meine gehen eher spät und zu Hause frühstücken ist bei uns selbstverständlich! War früher ja auch normal so, ABER die Zeiten haben sich ja sehr geändert. Wenn die Kids um 7 im Kiga sein müssen und oft grademal halbwach fertig gemacht werden, verstehe ich dass da noch nicht jedem nach frühstücken zu mute ist. Eine Kita, die so früh aufmacht, sollte sich da schon für verantwortlich fühlen! Bei uns ist auch freies Frühstück, allerdings im Gruppenraum und bevor sie am Vormittag rausgehen, werden alle Kinder die noch nichts gegessen haben angehalten noch etwas zu essen. Klar kann da mal eins durch rutschen, aber ich finde es schwierig bei den Kleinen zu verlangen, dass sie alleine im Nebenraum frühstücken. Bei uns hier sind sie alle so lieb und fürsorglich, da kann ich immer nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich höre, dass nicht drauf geachtet wird, ob sie essen bzw sich die Erzieherinnen weder für Essen noch für wickeln verantwortlich fühlen... echt traurig!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von _LeA_ am 27.04.2018, 14:12 Uhr

Ich gebe meinen Sohn im August mit 25 Monaten in die Kita. Das Frühstück war für mich eine wesentliche Grundlage für die Entscheidung in welche Kita er gehen soll. Ich finde gemeinsames Frühstück total toll und denke auch dass wenn die Mäuse schon so früh dort sind auch ordentlich essen sollten und jemand das beaufsichtigt.
Frühstück im Nebenraum ohne eine Bezugspersonen geht für mich nicht.
Schade.... klar kann man sagen die gucken sich das alles voneinander ab und " schaffen es schon" aber ich denke das kann man besser regeln.

In dem Kindergarten wo mein sohn startet wird es jeden Morgen bis 10.15 ein Frühstücksbuffet geben ( die Eltern zahlen einen geringen Beitrag), wobei die Kinder hintereinander in kleinen Gruppen am Tisch im Gruppenraum essen werden. Damit gerade jeder die Möglichkeit hat daran teilzunehmen bleibt es so lange stehen bzw wird nachgefüllt. Eine erzieherin ist die ganze Zeit am Tisch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von niccolleen am 27.04.2018, 16:18 Uhr

Ich finde auch, dass das gemeinsame Jausnen total wichtig ist, genauso wie gemeinsames Mittagessen und Spielen, und ich finde auch, dass es gerade fuer Familien, in denen das Fruehstueck aus organisatorischen oder anderen Gruenden zu kurz kommt, wirklich im Kindergarten einen Stellenwert bekommt, der dem Fruehstueck als Mahlzeit seinen wichtigen Platz einraeumt. Auch gesundheitstechnisch ist Fruehstueck die wichtigste Mahlzeit.
Ich hab das noch nie gehoert, dass ein Kindergarten kein Fruehstueck anbietet oder das gar aus dem Grund abschafft, um den Eltern, die nicht fruehstuecken, eins auszuwischen.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Merle2000 am 27.04.2018, 17:25 Uhr

Hallo
Bei uns ist es leider auch so, dass die Kinder selbstständig im Nebenraum zum Frühstück gehen sollen. Unser Kind 4 1/2 geht leider oft nicht, weil Anders gerade spannender erscheint.
Auf Nachfrage bei den Erziehern hieß es das Frühstück alleine sei wichtig wegen der Selbständigkeit.- Kann man jetzt drüber streiten.-
Ich würde mir auf jeden Fall ein gemeinsames Frühstück im Kiga wünschen, auch vom sozialen Aspekt.
Aber letztlich bleibt uns nichts anderes übrig als darauf zu achten dass unser Kind gefrühstückt hat bevor es in den Kiga geht, wenn wir nicht die Einrichtung wechseln möchten.
Ich würde es an eurer Stelle ansprechen und schauen dass euer Kind vorher frühstückt, auch wenn das bedeutet noch etwas früher aufzustehen
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von hubert am 27.04.2018, 18:18 Uhr

In meinem Augen ist das Faulheit der Erzieher. Das geht gar nicht kein Frühstück oder ein Selbstversorger Frühstück anzubieten. Und wenn eine dabei mit frühstückt aber es muss sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Melli2011 am 27.04.2018, 19:53 Uhr

Ich finde das sehr befremdlich und habe so etwas noch nie gehört. Mein Sohn geht seit Mai 2017 (mit knapp 14 Monaten) in die Krippe unserer Kita hier im Ort. Auch die große Schwester hat diese Kita drei Jahre lang besucht.

Sowohl bei den Großen als auch bei den kleinen ist ein gemeinsames Frühstück gang ung gäbe. So wie auch das Mittagessen. Ein zwischendurch Essen oder jedes Kind kann selbst entscheiden gibt es bei uns nicht. Finde ich auch gut so.

Einmal im Monat gibt es Buntes Frühstück, da entscheiden KInder und Erzieher was es an dem Tag zu essen gibt. Ein Buffet wird gestaltet und jedes Kind darf sich nehmen was es mag. Dafür bezahlen wir einen geringen Betrag. Ansonsten bringt jedes Kind sein eigenes Essen mit für Frühstück und ggf. Teezeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von emilie.d. am 27.04.2018, 20:44 Uhr

Es ist doch völlig klar, dass Kinder zwischen 7 und 12.30 eine 2. Mahlzeit brauchen?!?
Gibt es da nicht irgendwelche Richtlinien für Kindergärten?

Klar gibt es bei uns eine Brotzeit, so gegen 9.30. In großer Runde, jeder holt seine Dosen, Tee etc. und ws wied zusammen gegessen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Erdnuss18 am 27.04.2018, 21:11 Uhr

Ich finde es durchaus befremdlich zu hören, dass sie das Frühstück sogar ganz abschaffen wollen... zumal sie selbst eine Frühstückspause haben.

Bei uns gibt es auch ein freies Frühstück. Die Kinder entscheiden in einer gewissen Zeitspanne wann sie essen möchten. Holen ihre Rucksäcke und essen auch an einem Tisch in der Küche. Allerdings werden sie am Anfang begleitet. Die Bezugserzieherin begleitet das Kind gut ein halbes Jahr und isst auch mit ihm. Generell essen die beiden Erzieherin mit den Kindern und erinnern auch daran, dass sie bitte noch vespern gehen. Es kam in 2 Jahren Kiga nur 1 mal vor dass mein Sohn nichts gegessen hat und das nur weil er geflunkert hat, er hätte schon gegessen, weil er unbedingt weiter spielen wollte.

Wenn die Kinder bis 13.30 bleiben, essen sie um 13 Uhr nochmals alle zusammen. Für den Fall gibt man dem Kind bei uns ein zweites Vesper mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von dee1972 am 27.04.2018, 21:39 Uhr

In unserer Krippe & Kiga wurde viel Wert auf gemeinsame Mahlzeiten gelegt. Und es wurde für alle (verpflichtend) Vollverpflegung angeboten. Also: Frühstück, Obstpause, Mittagsessen, Vesper & Spätsnäck (für Kinder, die länger als 17 Uhr da waren).

Mein Kind hat in 5,5 Jahren nur 1x am Frühstück teilgenommen und vielleicht 3x am späten Snack.

Für alle anderen Mahlzeiten war ich immer sehr dankbar. Tischmanieren, Tischgespräche etc. all das ist doch wichtig.

Mein Patenkind war auch in so einer komischen Kita (katholischer Kiga, die einzige Einrichtung in diesem Kuhdorf) wo Kinder allein gegessen haben, dann wann sie wollten. Gemeinsame Mahlzeiten gab es dort nicht. Mittags war die Kita für 2 Stunden komplett zu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Oktaevlein am 27.04.2018, 22:24 Uhr

"Befriedigung der Grundbedürfnisse sei Eltetnsache"

Ach du liebe Zeit! Da soll ein 3-jähriges Kind, das im besten Fall! (denn wer bekommt schon morgens vor 7.00 Uhr so viel runter, dass es bis mittags reicht?) gefrühstückt hat, bis mittags um 12.00 Uhr, also 5 Stunden ohne weitere Mahlzeit durchhalten?

In unserer Kita wurde meiner Meinung nach zu häufig gegessen, aber immer noch besser, als dem Kind gar keine Möglichkeit dazu zu geben.

Übrigens könnte man ein Frühstück durchaus "pädagogisch" gestalten. Z. B. könnte jeweils eine ganze Gruppe zu einer bestimmten Uhrzeit (in der Kernzeit, wenn alle da sind) zusammen frühstücken. Das hat unsere Gruppe einmal in der Woche gemacht. Das fanden alle Kinder viel besser als alleine frühstücken zu gehen. DAs hat meine Tochter nämlich auch nicht gemacht, aber sie ging immer erst um 9.00 Uhr und nicht um 7.00 Uhr.

Vielleicht könntest du ja mal ein gemeinsames Gruppenfrühstück vorschlagen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mein Kind würde vermutlich verhungern

Antwort von Dreamie0609 am 27.04.2018, 22:53 Uhr

Kein Frühstück anzubieten, finde ich nicht tragbar. Mein Kleiner (3 Jahre) ist eine Fressraupe. Er frühstückt morgens zu Hause und dann direkt wenn wir in den Kindergarten kommen. Wenn er wie jetzt (durch Verletzung) nicht in den Kiga geht, braucht er auch eine Zwischenmahlzeit. In der Schule später gibt es ja auch nicht umsonst eine Frühstückspause, die in der Klasse verbracht wird, damit die Kinder auch wirklich essen.

Bei uns steht ein Frühstückstisch im Gruppenraum und die Kinder können auch frühstücken wann sie möchten. Allerdings werden alle Kinder, die noch nicht gefrühstückt haben um spätestens 9:15 Uhr aufgefordert zu frühstücken. Die Erzieherinnen frühstücken auch nacheinander, sodass die meisten Kinder mit einer Erzieherin am Tisch frühstücken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von FinjasMum2013 am 27.04.2018, 23:21 Uhr

Das sage ich tatsächlich oft zu meiner Tochter, das sie ja "gleich" in der Kita Frühstück bekommt. Der Weg dorthin dauert aber auch nur 5 Minuten.
Aber, das liegt daran das ich oft zu hören bekommen habe, das sie nach einem Frühstück zuhause, in der Kita nichts mehr essen wollte.
Dafür zahlen wir aber auch jeden Monat, da es dort immer ein gestelltes Frühstück gibt.
Aber wenn der Hunger doch zu groß ist, geb ich ihr natürlich noch was, meist reicht ihr aber ein Becher Milch.

In der Kita wird allerdings sehr drauf geachtet das jedes Kind dort ein Fühstück bekommt, sie notieren sogar wer schon gegessen hat und wer nicht.
Wer bis kurz vor 9 noch nicht beim Frühstückstisch war wird auch nochmal dran erinnert oder dort hingeholt.
Es sitzt auch immer eine der Erzieher oder Praktikanten mit am Tisch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Birgit 2 am 28.04.2018, 6:57 Uhr

In meiner Kita wird in der Zeit von 7 bis ca 9.30 Uhr gefrühstückt. Die Kinder können selbst entscheiden, wann sie E essen möchten, sie werden ja auch unterschiedlich früh gebracht.

Der Frühstückstisch steht im Gruppenraum und wir erinnern die Kinder ans Frühstück... zusätzlich steht bis mittags Obst und Gemüse auf dem Tisch und natürlich jederzeit Mineralwasser zum Trinken.

Einmal im Monat bieten wir ein gemeinsames Frühstück an, zu dem die Eltern etwas mitbringen.

Ich habe noch nie gehört, das ein Kindergarten kein Frühstück anbietet. Auch den Kindern dafür die Verantwortung gänzlich zu übertragen finde ich nicht richtig. Dafür sind sie noch zu klein...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Häsle am 28.04.2018, 8:26 Uhr

Warte doch erstmal ab, was dann wirklich passiert.
Vielleicht geht dein Kleiner auch ganz selbstverständlich mit den Großen zum Brotzeit machen. So wie meiner plötzlich auf die Toilette ging, als er mit den großen Jungs in einer Gruppe war. Vorher war er nicht dazu zu bewegen.
Wenn er das zweite Frühstück von der Krippe gewohnt ist, ist es für ihn bestimmt ganz normal mitzugehen.
Und die Wahrscheinlichkeit, dass seine Erzieher(innen) bei den Kleinen noch darauf achten, dass sie frühstücken gehen (gerade wenn sie um 7 schon gebracht werden und die Eltern nett darum bitten) ist meiner Erfahrung nach sehr hoch.
Erzieher und Leitung/Konzeption sind oft nicht auf der selben Linie....

Bei meiner Tochter damals durfte an einem Tisch im Gruppenraum gefrühstückt werden, aber jeder dann, wann er wollte (während der Freispielzeit). Sie hat das gut angenommen und sich an einem größeren Mädchen orientiert.

Bei meinem Sohn jetzt frühstücken alle gleichzeitig an mehreren Tischen im Gruppenraum, zusammen mit dem Betreuungspersonal. (Gegen 9 Uhr; meiner steht um kurz vor 8 auf und trinkt daheim meistens nur einen Kakao).
Bei den Kindern, die über Mittag bleiben und kein warmes Essen gebucht haben, wird darauf geschaut, ob sie Hunger haben. Gezwungen wird keiner, aber sie werden daran erinnert, ihre zweite Brotzeit rauszuholen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von VerenaSch am 28.04.2018, 17:17 Uhr

Ich hatte zwei Vorschläge. Frühstück in festen Kleingruppen im Nebenraum mit Erzieherin oder Praktikantin. Nicht gewollt.

Frühstückstag pro Woche, an dem die Gruppe zusammen frühstück. Nicht gewollt. Kompromiss ist, dass sie sich überlegen wollen, das einmal im Monat anzubieten. Aber das bringt meinem Kind / den Kindern auch nichts, wenn er die anderen 20 Tage nicht frühstückt.

Es ist hat schwer zu argumentieren, wenn auf der anderen Seite strickt gesagt wird, dass es Aufgabe der Eltern ist. Und jeder Vorschlag abgelehnt wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von niccolleen am 28.04.2018, 21:36 Uhr

Naja also bei uns im Kindergarten ist die angebotene Jause auch relativ neu. Davor hat bei uns jedes Kind in der Frueh eine Jausenbox von der Mama mitbekommen. Davon wurde in der Frueh bei einer gemeinsamen Jause gegessen, und am Nachmittag auch wieder.
Ich versteh nicht, wo bei euch das Problem ist. Geht das denn nicht so, dass dann halt alle Eltern ihren Kindern Jause mitgeben, und dann machen halt alle 15min Pause zum Essen? Die Kinder wischen ja auch ihren Platz wieder ab und raeumen ihre Sachen wieder weg. Die Betreuerinnen haben praktisch keine Arbeit damit. Was spricht dagegen?

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Finale am 28.04.2018, 22:12 Uhr

Im Kindergarten meiner Tochter gab es kein Frühstück. Ich kenne das auch gar nicht. Die Kinder hatten eine Brotzeit dabei und konnten diese in der Brotzeit Ecke essen wann sie wollten in der Zeit von 09.30 - 11.00 Uhr und dann wieder ab 14.00 Uhr. Man ist davon ausgegangen, dass die Kinder Zuhause frühstücken. Was anderes wäre mir persönlich auch gar nicht in den Sinn gekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von lilke am 29.04.2018, 20:19 Uhr

Finde ich ncht tragbar. Ab wann fängt bei euch die KiTa an? Für mich isg es für einen Dreijährigen unzumutbar, von 8-12 ohne Essen in der Einrichtung zu sein. Emin Sohn wurde spätestens ab 10:30 nur noch Quengeln und Schreien, weil er Hunger hat. Der ist ietzt 3,5.

Frühstück gegen 9:00 ist hier gesellschaftliche Gemeinsamkeit und vor allem auch ein Zeitpunkt der Ruhe, zu dem halt nicht alle rumrennen.

Bei uns ist Brotzeit vollkommen selbstverständlich und für die Erzieher ja abgesehen von den Ermahnungen, sollte jemand sein Essen nicht gesellschaftsfähig zu sich nehmen, keine zusätzliche Belastung. Sie frühstücken zur gleichen Zeit. Essen wird nicht gestellt, sondern mitgebracht.

Mittag gibt es 12:15 und zum Kaffee gibt es 15:15 noch mal was, das beides durch die KiTa gestellt ist.

Kinder denken in dem Alter garantiert nicht dran was zu essen und haben dann kurz vorm Mittag Hunger. Und alleine in der Küche oder wo auch immer essen hat für mich nichts mit einer Mahlzeit zu tun sondern ist reine Bedürfnisbefriedigung. Finde ich nicht gut, denn es erzieht die Kinder in die gleiche Richtung wie Essen beim Laufen. Es ist eine Unsitte und sollte Kindern nicht beigebracht werden.

Für mich ist KiTa auch Gemeinschaft und keine Verwahrstelle. Wenn Mahlzeiten nicht bemeinsam eingenommen werden hat das fur kich aber nichts mehr mit Gemeinschaft zu tun.

Die Argumente der KiTa hier sind in meinen Augen Unsinn.

LG Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von kati1976 am 29.04.2018, 21:08 Uhr

Hier gehen die Kinder alleine zum Frühstück,das klappt sehr gut. Die Kinder kommen.hier auch nie an ohne gefrühstückt zu haben.

Bis zum.Mittag müsste aber keiner Hungern da es gegen 10:00 Uhr Obst gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein pädagogisches Angebot

Antwort von cube am 30.04.2018, 9:36 Uhr

Wenn die Kita keine Vollverpflegung, sondern eben nur das Mittagsessen anbietet bzw. im Betreuungsvertrag so stehen hat, dann darf sie sich auch gegen jedes noch so vernünftige Argument verweigern. Ganz egal, wie sinnvoll es wäre, ein Frühstück anzubieten.
Und ja, tatsächlich ist es dann Pflicht der Eltern, ihrem Kind ein Frühstück zu ermöglichen. Es ist sozusagen deren Aufgabe, den Tagesablauf entsprechend zu planen (früher aufstehen, Kind im Auto frühstücken lassen etc) oder sich eine Kita zu suchen, die ihren Anforderung entgegenkommt.
Hart, aber so ist es.
Eine rechtliche Grundlage, das Frühstück einzufordern gäbe es nur, wenn im Vertrag etwas von Vollverpflegung steht oder das Frühstück aufgeführt ist.
Oder aber - Kita-Recht = Länderrecht - in eurem BL eine Kita-Gesetz existiert, in dem es eine Vorschrift/Regelung zum Frühstück gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du solltest deinem Kind mehr zutrauen!

Antwort von Tämelebäbchi am 30.04.2018, 9:58 Uhr

Wenn er Hunger hat und sieht das andere Kinder essen gehen, wird er sich daran bestimmt auch beteiligen. Bei meiner kleinsten ists so, das sie es sich auch bei Freunden abgeschaut hat. Nun ists ne ganze Mädels Clique welche ausgibig zusammen frühstückt.
Mit 3 Jahren wird dein Kind solche Dinge schon lernen/sehen und auch anwenden. Und selbst wenn er von 7-12 Uhr nichts isst, wäre das ok so lange er sich wohl fühlt. Es sagt ja auch kein Erzieher: geh bitte mal auf Toilette oder so... das müssen die Kinder ja auch selber entscheiden.

Ich finde das die Kita ganz normal ist. In der Kita meiner Tochter ists auch so aber sie fragen die Kids: warst du schon frühstücken?/möchtest du frühstücken?

Ich glaub das dein kleiner Schatz das hin bekommt und es kein Problem sein wird!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Shanalou am 30.04.2018, 10:09 Uhr

Bei uns wird gevespert. Und das um ca.10.30Uhr, alle Kinder zusammen! Ich finde es immer sehr befremdlich, wenn Kindergärten freie Vesper-, bzw. Frühstückszeiten anbieten. Jedem Elternteil wird vorgebetet, wie wichtig gemeinsame Mahlzeiten sind, und in solchen Erziehungseinrichtungen sieht man sich nicht in der Lage, so etwas anzubieten. Und das dann immer unter dem Deckmäntelchen irgendwelcher seltsamen pädagogischen Konzepte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

shanalou

Antwort von HSVMarie am 30.04.2018, 10:56 Uhr

Es gibt Kitas, die haben eine Bringzeit zwischen 5:45 Uhr und 10 Uhr. Wann will man da das gemeinsame Frühstück machen? Bei solchen Zeiten finde ich es schon sinnvoll einen Tisch im Raum zu haben, an dem die Kinder in kleinen Gruppen gemeinsam ihr Frühstück zu sich nehmen, wann es für sie passt.

Bei uns dürfen die Frühdienstkinder zwischen 6 Uhr und 7 Uhr frühstücken. Wer nach 7 Uhr kommt, muss halt bis 8:30 Uhr warten. Denn da essen alle gemeinsam ihr mitgebrachtes Frühstück. Wer nach 9 Uhr kommt, muss zu Hause gefrühstückt haben.

Da ich ein Grundschulkind habe, stehen wir halt früh auf, frühstücken eine Kleinigkeit gemeinsam, machen uns fertig und los geht es. Mein Schulkind frühstückt dann nach der ersten Stunde in der Frühstückspause und die kleinen Schwestern essen um 8:30 Uhr in der Kita. Je nachdem was und wie viel sie zu Hause gefrühstückt haben, haben sie mal mehr und mal weniger in ihrer Brotdose.

Ansonsten kann man natürlich auch darüber streiten, ob Kinder wirklich 2 mal frühstücken müssen. Oder ob es besser ist, wenn Kinder zu Hause mit den Eltern frühstücken oder in großer unruhiger Kitarunde. Wie lange kann ein Kind ohne Essen auskommen? Es wird sicher nicht verhungern, nur weil es von 7 Uhr bis 12 Uhr nichts bekommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Reh77 am 30.04.2018, 11:05 Uhr

Bei uns im Kindergarten ist es so, dass es gleitendes Frühstück gibt.
Die Kinder können zwischen 7.30-9.30h selbst entscheiden, wann sie Frühstücken.
Auch selbst Tasche holen und in den Frühstücksraum (eine Ecke im Flur, dort Frühstücken alle Kinder der Einrichtung) gehen. Theoretisch können dort 16 Kinder gleichzeitig Frühstücken. Sind es mal etwas mehr wird eben zusammengerückt und aus einem Gruppenraum noch ein paar Stühle geholt. Meist wird das Frühstück von der Jahrespraktikantin beaufsichtigt.

Die Erzieher sprechen einzelne Kinder an, kurz bevor die Frühstückszeit zu ende ist.
"Warst du schon Frühstücken?"
Und wenn sie das Gefühl haben, es waren einige Kinder noch nicht Frühstücken, rufen sie laut in die Gruppe: "Wer noch Frühstücken möchte, jetzt ist die letzte Möglichkeit!"

Das funktioniert sehr gut.

Selbst die jüngeren Kinder (3J.) bekommen das sehr gut hin.
Auch das selbständige abräumen (auf einen Wagen stellen) und fürs nächste Kind neu decken klappt prima (manchmal mit Hilfestellung oder Erinnerung).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von VerenaSch am 30.04.2018, 11:51 Uhr

Ich meinte nicht, dass der Kindergarten das Frühstück stellt. Das ist aktuell auch nicht so. Die Kinder sollen evtl. zukünfigt mit vollem Magen kommen und haben im Kindergarten keine Möglichkeit auf eine Zwischenmahlzeit/ zweites Frühstück. D.h. die Kinder frühstücken etwa halb 7 zu Hause (mehr oder weniger gut) und dann gibts erst wieder Mittagessen. Kein Obst, keine Brotdose von zu Hause... nichts. Ich finde das einfach nicht gut. Die Zeit ist ganz schön lange.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du solltest deinem Kind mehr zutrauen!

Antwort von VerenaSch am 30.04.2018, 11:59 Uhr

Aktuell frühstücken eben auch schon nur sehr wenig Kinder. Daher ist das Thema ja aufgekommen. Die Erzieherinnen erinnern nicht. Und die Reaktion auf die Bitte doch etwas mehr die Kinder anzuhalten frühstücken zu gehen ist, dass es jetzt wahrscheinlich komplett abgeschafft werden soll.

Ich traue ihm durchaus zu mitzugehen und das auch zu übernehmen, aber wenn nur wenig Kinder überhaupt gehen, ist die Frage, was die Kleinen machen. Wenn die Erzieherinnen erinnern und fragen ist es ja nochmal ein Anstoß. Mehr war ja unsere Bitte auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shanalou

Antwort von Shanalou am 30.04.2018, 13:57 Uhr

Bei einer so frühen Bringzeit ist das natürlich anders. Aber dann würde ich erwarten, dass die Kinder gleich nach dem Bringen ihr Frühstück zu sich nehmen und die Erzieherinnen darauf achten. Das schließt aber ein gemeinsames Einnehmen einer Zwischenmahlzeit (wann auch immer) und zwar von allen Kindergartenkindern, doch nicht aus!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein pädagogisches Angebot

Antwort von VerenaSch am 30.04.2018, 14:50 Uhr

Ich (bzw wir Eltern) will ja auch kein Frühstück vom Kiga gestellt bekommen, sondern einfach den Kindern die Möglichkeit erhalten, zwischendurch etwas essen zu dürfen. Und nach Möglichkeit noch eine Erinnerung der Erzieherinnen, wer bis jetzt noch nicht gefrühstückt hat, soll das bitte noch machen.

Es soll aber evtl. zukünftig dafür gar keine Möglichkeit mehr geben. Sprich das Kind frühstückt um halb 7 eher schlecht und hat um 9 Uhr hunger, muss es bis halb 1 durchhalten mit hunger. Da überall immer gepredigt wird, wie wichtig Frühstück und Zwischenmahlzeiten sind, halte ich das für falsch. Daher meine Frage, wie das wo anders läuft und ob es Kitas gibt, in denen die Kinder ebenfalls keine Zwischenmahlzeiten zu sich nehmen dürfen.

Bei uns gibt es nur die 4 städtischen Kitas. Ein Wechsel würde daher auch kein anderes Ergebnis bringen, da überall gleicher Träger und gleiche Leitung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von VerenaSch am 30.04.2018, 15:04 Uhr

Vielen Dank für eure ganzen Rückmeldungen. Die Meinungen gehen ja teils sehr auseinander. Wenn ich es richtig überblicke, hat aber jedes eurer Kinder die Möglichkeit mal ans Brot zu beißen oder etwas Obst zu essen.

Manche hatten es - glaube ich - nicht ganz richtig verstanden. Ich meinte nicht, dass der Kindergarten das Frühstück stellen soll. Es geht darum, dass die Kids auch kein Brot oder Obst von zu Hause mehr als Zwischenmahlzeiten essen dürfen. Nicht im Gruppenraum zusammen (dauert zu lange) und auch nicht im Nebenraum. Es läuft darauf hinau, dass die Kids zw 7 und 12 Uhr nur noch trinken können.

Wir werden jetzt seitens des Elternbeirats darum kämpfen, dass es weiterhin die Möglichkeit im Nebenraum gibt (obwohl das schon nicht so schön ist und es ja auch keine Beaufsichtigung gibt) und die Erzieherinnen zumindest mal kurz erinnern, noch frühstücken zu gehen (was aktuell nicht gemacht wird).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von niccolleen am 30.04.2018, 16:15 Uhr

Ja das hab ich eh verstanden. Ich versteh nur nicht, woran es von der Kindergartenseite scheitert. Die Betreuer haben ja, wenn sie es sich gut richten, echt keine Arbeit damit, das ist ja praktisch ein Selbstlaeufer und gleichzeitig eine Pause, wo sie selbst auch nicht "bespassen" oder gross betreuen muessen. Es klingt eher nach "Prinzip" als danach, dass sie sich Arbeit ersparen wollen.
Hilft dir natuelrich nichts... ich hab mich nur gewundert.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von VerenaSch am 30.04.2018, 16:48 Uhr

Achso. Ja, ich finde es auch unverständlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du solltest deinem Kind mehr zutrauen!

Antwort von Angelandbaby am 30.04.2018, 20:42 Uhr

Bei meinem Großen damals hatten sie auch offenes Frühstück. Die Kids konnten, mussten aber nicht essen. Durch das Spielen haben es viele Kinder einfach vergessen. Freitags war dagegen gemeinsames Frühstück.
Finde feste Frühstückszeiten besser, denn mit 3 haben die Kids noch kein Gefühl für wann muss ich essen. Spielen macht doch viel mehr Spaß, und da vergessen manche auch mal den Toilettengang und ein Unfall passiert.

Es heißt immer Babys brauchen einen geregelten Tagesablauf, in der Kita dann plötzlich nicht mehr von Nöten???

Ich bin froh, dass mein Kleiner drei festgeregelte Mahlzeiten im Kiga angeboten bekommt. Ob er dann was isst, ist seine Sache( außer zu Mittag, da sollte wenigstens eine Kleinigkeit gegessen werden).

Zu Hause haben wir auch ziemlich feste Essenzeiten, das ist einfach für alle übersichtlicher, man kann sich danach richten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du solltest deinem Kind mehr zutrauen!

Antwort von hubert am 01.05.2018, 10:56 Uhr

Nein, so einen Tag lebt man als Jugendlicher/Student- nicht als Kitakind. Hier wird zusammen gefrühstückt, die Gemeinschaft, die Tischregeln, der Abräumdienst- das gehört doch ganz normal zur Kita und zum Bildungsauftrag dazu. Und hier werden die Kinder auch ans auf- die- Toilette gehen erinnert z.B. vor dem Mittagsschlaf oder vor dem Rausgehen. Eigentlich schlimm, wenn Dreijährige sich so selbst überlassen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Philo am 01.05.2018, 11:33 Uhr

Hallo,
die Erfüllung von Grundbedürfnissen sollte in jedem Kindergarten an allererster Stelle stehen. Ein hungriges oder müdes Kind oder eines mit voller Blase kann sich unmöglich auf die "wichtigen" pädagogischen Angebote konzentrieren.
vgl. Bedürfnishierarchie nach A. Maslow.
Ich als Erzieherin begleite gerne die Frühstückszeit. Ich sehe das als gute Möglichkeit, mit den Kindern ins Gespräch zu kommen, Kontakt anzubahnen und den Kindern Tischsitten zu vermitteln. Somit mache ich aus der Befriedigung von Grundbedürfnissen ein pädagogisches Angebot.
Vorschulkinder sollten 3 Hauptmahlzeiten und 2 Zwischenmahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Darauf würde ich auch bestehen. Es muss ja nicht jedes Kind essen, aber die Kinder, die Hunger haben, sollten die Möglichkeit dazu bekommen. Und Erzieher sollten die Kinder rechtzeitig daran erinnern.
LG, Philo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von VerenaSch am 01.05.2018, 14:11 Uhr

Maslow ist nochmal ein gutes Argument. Danke.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du solltest deinem Kind mehr zutrauen!

Antwort von VerenaSch am 01.05.2018, 14:12 Uhr

Das nennt sich dann offenes Komzept und Freispiel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Foxi23 am 02.05.2018, 9:08 Uhr

Bei uns im Kindergarten wird um 8 Uhr gefrühstückt. Das ist das normale Frühstück mit Tee, belegten Broten etc.. und wird bei uns nicht als zweites Frühstück verstanden. Sicher ist es anders bei Kindern, die schon um 6 Uhr gebracht werden. Hier steht Kind um 6.45 Uhr auf, in Ruhe waschen und anziehen und um 7.15 Uhr gehts in den Kindergarten. Dort wird das Frühstück für alle gleich in der Küche zubereitet und gefrühstückt wird gruppenweise im Gruppenraum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Krümelmama78 am 02.05.2018, 19:51 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es eine festgelegte Uhrzeit, zu der alle Kinder zusammensitzen und frühstücken können. Das ist um 9.30 Uhr. Die Kinder bringen selbst etwas mit. Das können Brote, Obst, Gemüse oder auch Vollkornkekse sein. Süßigkeiten und Schokolade soll man nicht mitgeben. Manche essen wohl erst dann richtig was, andere, wie meine, haben daheim gefrühstückt und essen dann eine Kleinigkeit. Meine (3 und 4) suchen sich morgens ihr Obst aus, das sie mitnehmen wollen.

Für meine Kinder wäre es nicht so ein Problem bis mittags zu warten. Essen gibt es um 12 Uhr. Aber ich finde unsere Lösung prima und schön für die Kinder.

Viele Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shanalou

Antwort von Angelandbaby am 03.05.2018, 10:05 Uhr

Klar haben die Kitas so ihre Bringzeiten, aber es gibt feste Frühstückszeiten. Kinder die mitessen wollen, müssen halt dann schon da sein. Im alten Kiga war während dem Frühstück keine Bringzeit, damit die Kinder in Ruhe essen können.
Durch Ausfall erste Stunde bei den Großen, war der Kleine die letzten Tage auch manchmal ne Stunde später im Kiga, direkt nach dem Frühstück. Das ist dann halt so. Finde es aber wichtig das gemeinsame Essen, mit Tischdienst und allem drum und dran. Die Kinder lieben ihre verschiedenen Aufgaben. Im alten Kiga haben sie sogar ihre Teller selbst abgespült.
Es zwingt ja keiner das Kind etwas zu essen, aber so hat es zumindest die Möglichkeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Angelandbaby am 03.05.2018, 10:07 Uhr

Im jetzigen und im alten Kiga stehen grundsätzlich immer Obstteller zum jederzeit zugreifen da und das ganztags.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Frühstück in der Kita

Antwort von Ju2Mutti am 04.05.2018, 21:36 Uhr

Deine Realität ist für mich Horror. Mein Sohn ging bis vor kurzem ab 6.00 in die Krippe. Dazu stand er kurz nach 5.00 auf, kurz ein paar Hapse Cornflakes oder Joghurt. Er wäre verhungert, wenn er nicht in der Krippe gefrühstückt hätte. In unserer Krippe gibt es 7.30-8.00 Frühstück, von den Eltern mitgegeben. Gegen 9.00 Obstpause, 10.45 (Kita dann 11.30) Mittagessen und Vesper kurz nach 14.00 (nach dem Mittagsschlaf).
Gemeinsames Essen ist ein pädagogisches Angebot, z.B. gesunde Ernährung, richtiger Gebrauch und Handhabung von Besteck, Tischrituale u.v.m.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Frühstück & Vesper für die KiTa???

Hallöchen zusammen, gestern war ich mit meiner kleinen in unserer KiTa und als ich zu Hause war, kamen mir natürlich doch noch ein paar Fragen, ich hoffe ja, dass ihr mir hier vielleicht weiterhelfen könnt! Was gebt ihr euren kleinen (1 Jahr) mit in die KiTa zum frühstück ...

von PumpkinPatch 17.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Frühstück

Frühstück im Kindergarten

Hallo zusammen Ich hätte mal ein paar kurze Fragen an diejenigen, bei denen sich die Kinder das Frühstücksbrot im Kindergarten schmieren können. 1. Wie wird es finanziert? Wird Geld eingesammelt oder bringen Eltern abwechselnd Frühstückslebensmittel mit? 2. Helfen ...

von JaMe 05.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück für Krippenkind

Hallo, habt ihr Tipps für mich, was man einem Krippenkind als Frühstück mitgeben kann? Das Problematische dran ist, dass das Kind kein Brot, Apfel und alles andere mit fester Beschaffenheit schluckt. Banane, und bestimmte Fruchtschnitten gingen. Brei oder Jogurt wäre eine ...

von Winterkind09 12.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frage zum Frühstück und Turnen

Seit 3 Minaten geht meine Tochter Lisa, 3 Jahre alt in den Kindergarten. Sie freut sich riesig und kann es kaum immer erwarten. Morgens bringe ich Sie um 07:30 Uhr hin und hole Sie um 12:00 Uhr wieder ab. Zum Frühstück möchte Sie Joghurt und Banane essen. Ab und zu eine ...

von Blümle79 06.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück für 3-jährigen

Hallo ihr Lieben! Ich bin auf der Suche nach leckeren und vorallem unkomplizierten Frühstücksideen für Kinder. Leider haben sich bei uns Nutella und Cornflakes eingeschlichen... Mal finde ich das auch ok. Allerdings möchte ich meinen Sohn auch wieder an gesundes Frühstück ...

von MamaMaria88 15.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstückskreis im Kiga

Hallo Ihr, mein junge 4,5 jahre wird derzeit in den wald-kiga eingewöhnt. Es ist die zweite Eingewöhnung in einen Kiga. Die erste mit 3 Jharen scheiterte. Mein Sohn hatte damals schon eine enorme Abneigung gegen Kreise. Nun gibt es im Wald-kiga einen Morgenkreis, einen ...

von Pirol77 21.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück

hallo zusammen wir haben seit geraumer Zeit ein Problemchen mit dem Essen. nichts soooo dramatisches, aber es ist halt auch nicht nicht vorhanden unser Großer mag oft nicht frühstücken zuhause. was mich auch nicht stören würde, wenn ...

von mama-nika 28.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück und Vespa mitgeben

Hallo. Meine Tochter ist jetzt 1Jahr 3M. alt und geht seit zwei Monaten in die Kita.Nun überlege ich ständig was ich ihr zum Frühstück und Vespa mitgebe. Sie isst eigentlich sehr gut aber zb.kein Brot oder rohes Obst/Gemüse nicht so gerne. Wir sind in einer ZUCKERFREIEN Kita ...

von jenjyn 25.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Gesundes Frühstück

Was versteht ihr unter gesundem Frühstück??? Vor 5-6 Jahren als meine Tochter im Kiga war gab es einmal im Monat etwa gesundes Frühstück. Dafür gab es eine Liste und die Eltern trugen sich in die entsprechenden Wünsche ein. Gurken, anderes Obst/Gemüse, Quark, Brot, butter ...

von lev13 17.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Gesundes Frühstück

Was versteht ihr unter gesundem Frühstück??? Vor 5-6 Jahren als meine Tochter im Kiga war gab es einmal im Monat etwa gesundes Frühstück. Dafür gab es eine Liste und die Eltern trugen sich in die entsprechenden Wünsche ein. Gurken, anderes Obst/Gemüse, Quark, Brot, butter ...

von lev13 17.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.