Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von _Lina_92 am 20.04.2018, 14:52 Uhr

3 1/2 jähriger sehr schnell zornig

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..
Mein Sohn ist 3 1/2 Jahre alt und geht seid ca. Einem halben Jahr in den Kiga, seid ca 2-3 Monaten fällt er vermehrt durch sein Verhalten auf.. er wird schnell wütend wenn etwas nicht so läuft wie ihm es passt schreit und schlägt andere Kinder und wenn die Erzieherin ihn ermahnt wird er frech und folgt nicht.. ich bin wirklich am verzweifeln weil ich schon merke das selbst die Erzieherinnen "genervt" sind..
Ich hoffe jemand kennt solche Situationen und kann mir weiter helfen.

 
3 Antworten:

Re: 3 1/2 jähriger sehr schnell zornig

Antwort von Himbeere90 am 21.04.2018, 13:28 Uhr

Bei meinem Sohn ist es ähnlich. Er ist aber erst 2,5. Wir wurden jetzt auch wieder angesprochen, dass er andere Kinder haut und die sich schon distanzieren.

Wichtig ist, dass man nicht mit Wut darauf reagiert. Die Kinder meinen es ja nicht wirklich böse, sie finden nur keinen anderen Weg sich auszudrücken. Daher ist es wichtig, in ruhigen Momenten Handlungsalternativen aufzuzeigen. Mit den Kindern darüber sprechen, wenn man etwas Distanz hat. Auch was es bei anderen auslöst.
Bei meinem Sohn, wenn ihn jemand ärgert, soll er die Hand hinhalten und Stopp sagen . Oder sich an eine Erzieherin wenden.

Außerdem, wenn er manchmal bockig ist, funktioniert es bei ihm sehr gut, wenn wir sein "Wutmonster" im Bauch nach draußen scheuchen. Wirkt erstmal komisch, aber so kann er es als etwas ansehen, dass in diesem Moment verschwinden kann. Und wir können über das Monster schimpfen zusammen.

Wichtig finde ich auch, dass man direkt konsequent ist. Ein Kind versteht nicht, wenn man erst viel später eine Konsequenz daraus zieht. Also aus der Situation nehmen, aber nicht alleine lassen.

So klappt es meist. Es ist ein natürlicher Entwicklungsschritt und je nachdem wer gerade vor ihnen ist, wird das auch ausgenutzt teilweise.

Was machen denn die Erzieherinnen bei euch dann?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 1/2 jähriger sehr schnell zornig

Antwort von _Lina_92 am 22.04.2018, 11:32 Uhr

Danke schon mal für deine Antwort , ich sage ihm auch immer wieder wenn er was nicht möchte soll er laut sagen NEIN oder STOP ich mag das nicht, wenn es darum geht das er wütend wird weil ein anderes Kind mit seinen Sachen spielt erkläre ich ihm das man mit Freunden teilt und sich abwechseln kann das funktioniert ganz gut.
Im Kiga weiß ich das er "bestraft" wird indem er sich auf den Stuhl setzten muss oder er sich ins Büro der Leitung setzten muss, sobald er ein anderes Kind schlägt. Die Erzieher sagen mir auch das er eine kurze Toleranzgrenze hat und sobald er mit einem anderen Kind spielt und es nicht das tut was er möchte wird er schnell laut oder haut eben...
Es gibt in seiner Gruppe noch einen anderen Jungen der ebenfalls schnell haut, dort habe ich in der eingewöhnungsphase mitbekommen das die Erzieher den Kindern raten sich gegen ihn zu wehren und zurück schlagen sollen, was ich eigentlich nicht gut finde... denn mein Sohn sagt auch immer wieder "wenn du böse zu mir bist oder mich haust dann hau ich dich eben auch"
Das mit dem Wutmonster ist eine tolle Idee nur wenn mein Sohn wirklich mal in Rage ist wenn es z.B heißt wir gehen jetzt nach Hause dann steigert er sich total rein und lässt sich kaum beruhigen er weint und brüllt sehr laut wenn ich beruhigen will oder ihm erklären will warum das jetzt so ist, ist kein ran kommen möglich erst wenn er sich von selbst wieder beruhigt( was teilweise lange gehen kann), dann entschuldigt er sich danach auch..
Es ist für mich wirkich schwer damit umzugehen vor allem wenn ich merke das die Erzieher gestresst oder genervt wirken... In einer Situation im Kiga war ich auch dabei mein Sohn wollte sich gerade ein Puzzle holen da hab ich gerufen für den Abschiedskuss in dem Moment ist der besagte Junge zu dem Puzzle und hat es sich geschnappt, mein Sohn gab mir schnell einen Kuss und ging dem jungen hinterher, ich bin ebenfalls mit und habe ihm gesagt das das jetzt meine schuld war weil ich ihn gerufen hab aber sobald der Junge mit dem Puzzle fertig ist er bestimmt auch dran darf und es ist so gar nicht zum Streit gekommen, die Anmerkung der Erzieherin war dieses Situation gibt es oft nur geht es meist anders aus....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 1/2 jähriger sehr schnell zornig

Antwort von mama-nika am 23.04.2018, 7:33 Uhr

Hallo

Wie ist es denn Zuhause? Erklärst und zeigst du ihm, wie er weiterkommen kann bei etwas, das er selbst nicht hinbekommt? Kann er um Hilfe bitten? Klingt seltsam, aber auch das müssen Kinder lernen. Als Mutter weiß man ja, wenn das Kind grummelt, weil der Turm das 3.Mal eingestürzt ist, dass es womöglich gezeigt haben möchte, wie es klappt und eilt zu Hilfe, aber im Kiga Alltag kann nicht immer jemand in der Nähe sein, wenn dein Kind mit einer Situation überfordert ist und es muss lernen, wie es sich Hilfe beschaffen kann.

Das können Situationen sein in denen ein anderes Kind das Spielzeug wegnimmt, den Weg versperrt oder sonstwas.
Da muss jedes Kind erst lernen wie es da weiterkommt ohne jemanden zu hauen.

Verabredet euch oft mit Gleichaltrigen und geht auf den Spuelplatz. Es wrrden solche Sitiationen kommen und in denen musst du für dein Kind den Erklärbär machen. Ohne Strafen! Nur den Weg zeigen, wie er an sein Ziel gelangt.
Das hilft.

Ansonsten sind im Kiga die Erzieher gegragt. Nur Zuhause bzw in der Freizeit bist du gefragt mit ihm zu "üben".

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.