Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von cosma am 13.11.2009, 10:05 Uhr

@cosma

Eigentlich hatte ich gesagt, daß ich meine Fragezeichen woanders weiterdiskutiere.

Ich studiere noch und habe wenig Berufserfahrung, daß ist jetzt das, was Du hören willst, oder ?



Es ist nur einfach so, daß es durchaus Alarmzeichen gibt, die man auch in der Theorie schon lernt, ganz simples Basiswissen sozusagen, und daß der Arzt sich extrem unglücklich ausgedrückt hat, sodaß jeder, der sich halbwegs mit dem Thema befasst doch fragen muß, ob er die Situation auch nur annähernd richtig eingeschätzt hat.

Das haben übrigens meine Mitstudenten genauso gesehen - und sogar der Chefe von meinem Mann (Chirurgiechef in Schwerpunkthaus) hat gestern früh die Runde mit ... na da hat aber jemand mächtig was verbockt ... begrüsst.
Er meinst dann noch, daß die Anastomoseinsuffizienzen der Chirurgen ja wohl die Suizide für die Psychiater sind....
passiert, darf aber nicht, wenn jemand so engmaschig in Behandlung ist, wie er es angeblich war.

Soviel dazu, in meinem Umfeld weiß ich, daß ich bei weitem nicht die Einzige bin, die sich diese Frage stellt - ob das Forum hier das angemessen findet oder nicht.

Das war aber das letzte, was ich dazu sage (und außerdem muß ich los).

Cosma

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.