Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Falbala am 19.09.2018, 7:46 Uhr

Wie wär's mal mit Lösungsansätzen?

Es ist Fakt, dass auf globaler Ebene nur mächtige Menschen, vulgo Politiker etwas ändern und bewirken können, oder im militärischen Bereich. Dazu haben wir diese vom Volk gewählten Personen ja (eigentlich).
Auch wäre es (wiederum eigentlich) die Pflicht von mächtigen Menschen - Firmenbesitzern, -Vorständen, und zwar auf der ganzen Welt, ein soziales Miteinander zu leben, und vorzuleben. Dazu gehört, die Angestellten nicht nur als nervige Anhängsel, die man auch noch bezahlen muss, anzusehen. Nicht ins nächste Billiglohnland zu ziehen, weil die Angestellten des letzten Billiglohnlandes sich nicht weiter ausbeuten lassen wollten. Auch das wiederum: Wunschdenken.

Der Mensch ist ab einer bestimmten Position ein Ferengi.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.