Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Borghagen am 17.09.2018, 9:12 Uhr

Rentenberechnung

Hallo,

wer weis eine neutrale Stelle, wo man sich neutral beraten lassen kann wieviel Rente man mit 67 hat (nicht nur gesetzliche Rente)? Auch zum Beispiel mit Mieteinnahmen, Zusatzrenteversicherung usw.

Gruss Borghagen

 
7 Antworten:

Re: Rentenberechnung

Antwort von DanniL am 17.09.2018, 9:59 Uhr

Ich meine, dass die Verbraucherzentrale so etwas anbietet.
Einige Beratungen sind allerdings kostenpflichtig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rentenberechnung

Antwort von Mehtab am 17.09.2018, 12:41 Uhr

Wer soll dir sagen, wie hoch die Mieteinnahmen deiner Immobilie in ein paar Jahrzehnten sein werden? Das kann dir heute keiner sagen. Auch wie sich deine Zusatzrentenversicherung entwickelt steht in den Sternen. Meine Lebensversicherungen bringen nur noch einen Bruchteil dessen, was mir beim Abschluss versprochen wurde. Dafür wurden sogar Gesetze geändert, weil die Versicherungswirtschaft wegen der Null-Zins-Politik keine Gewinne mehr erwirtschaften kann. Das kann auch eine Verbraucherzentrale nicht voraussehen. Ich selbst habe sehr schlechte Erfahrungen mit der Verbraucherzentrale in München gemacht, obwohl ich dafür ca. hundert Euro bezahlt habe. Spar dir das Geld!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Glaskugel ?

Antwort von Ellert am 17.09.2018, 13:20 Uhr

Auf den Rentenmitteilungen steht das auch nicht 100% sicher drauf
und wie Mehtab schreibt, nichts ists icher, auch keine versicherung, auch wenn sie super beim Abschluss war siehe unsere Lebensversicherung genauso...
Miete weiss keiner, wenn Du einen Nichtzahler hast steckst Du noch rein statt Gewinn zu haben.

Und auch wenn man die Zahl wüsste
was dann die Lebenshaltungskosten sein werden weiss keiner
also im Prinzip was das Geld wert ist dann

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rentenberechnung

Antwort von shinead am 17.09.2018, 13:30 Uhr

Was soll denn das Ziel einer Beratung sein?

So fünf Jahre vor dem geplanten Renteneintritt wird man Dir reelle Zahlen nennen können. Davor ist alles eher vage und das kann man m.E. selbst dann auch.

Konservativ planen: Betrag Rente ohne Rentenanpassungen, heutige Mieteinnahmen dazu ziehen und de Auszahlungsbetrag von privaten Renten (da gibt es ja meist auch eine Mitteilung pro Jahr) dazu.
Die monatlichen Kosten über den Inflationsrechner berechnen. Wenn das passt, kann man ein gutes Gefühl bezüglich der eigenen Vorsorge haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rentenberechnung

Antwort von 2auseinemholz am 17.09.2018, 13:30 Uhr

Hallo!

Na ja es kommt darauf an, wann genau Du in Rente gehst?

Wenn es nächstes Jahr ist, wird man es relativ genau heute schon sagen können, vorausgesetzt die Gesetze, die Wirtschaftslage, die Finanzlage, die politische Situation, Deine persönliche Situation (vielleicht steht Dir ja eine Erbschaft bevor?) .... ändern sich nicht so gravierend.

Alles andere ist Kaffeesatzleserei.

In meinem jährlichen hochamtlichen staatliche Renetnebscheid gibt es eine Abweichung von 100% zwischen minimaler und maximaler Rente. - Da kann ich mir ein Ei drauf backen ....

LG, 2.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rentenberechnung

Antwort von dhana am 17.09.2018, 13:41 Uhr

Hallo,

meine Eltern haben sich das mal ausrechnen lassen - zum Abschluss einer Altersteilzeit, bei der mein Vater erst 2 Jahre Vollzeit gearbeitet hat, aber nur einen Teil des Geldes bekam und dann 2 Jahre Freistellungsphase, wo er eigentlich hätte das Geld weiterbekommen sollen aber halt ohne Arbeiten...
Während der Freistellungsphase kam eine Gesetzesänderung und er bekam noch einen Teil seiner ausgerechneten Bezüge...
Rente bekommt er jetzt deutlich weniger, als ihm zu Beginn des Vertragsabschlusses für die Altersteilzeit ausgerechnet wurde... sprich er musste seinen Teil vom Vertrag erfüllen - der Gesetzgeber darf seinen Teil ändern wie es gerade passt - gibt dann auch kein Rücktrittsrecht.

Wir will man auf der Basis noch Ausrechnen was man in 5, 10 oder 20 Jahren bekommt?
Wie will man da überhaupt noch irgendwelche Verträge zur Altersicherung abschliessen? Wenn man keinerlei Rechtssicherheit hat, das zum Renteneintritt gilt, was heute im Vertrag unterschrieben wird.

Sprich frag einfach eine Glaskugel die ist sicher genauso zuverlässig wie eine Rentenberechnung.

Gruß Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rentenberechnung

Antwort von Nynaeve2018 am 17.09.2018, 18:42 Uhr

Unabhängige Finanzberater*innen, die auf Honorarbasis arbeiten. Das kostet aber dann auch Geld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.