Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von cube am 07.01.2019, 10:58 Uhr

Noch nie hat sich mit Zwang etwas an Einstellungen der menschen verändert

Ja, da gebe ich dir Recht. Als ich mich nach der EZ beworben habe, wurde mir eine Stelle, in der ausdrücklich stand "Mütter bevorzugt" und der Chef selbst Vater war, abgesagt. Begründung: mit einem KiGa-Kind wäre ich ja doch eben sehr unflexibel was mögliche Überstunden etc angeht.
Da könnte die Politik sicher etwas mehr tun. Aber auch das wird dauern - denn das Umdenken muss in den Köpfen selbst stattfinden. Dazu kann man nur immer wieder annimieren, Anreize und Voraussetzungen schaffen. Evt. auch Druck/Vorgaben in gewissem Maße. Aber genereller Zwang hieße ja auch, die Eltern zu zwingen. In ein bestimmtes Schema pressen zu wollen. Das ist so wie mit den Christen (oder anderen) - christlicher Glaube ist toll, deswegen müssen alle das glauben, denn dann geht es allen gut. Sie wissen es nur noch nicht ;-)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.