Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von cube am 07.01.2019, 10:32 Uhr

Noch nie hat sich mit Zwang etwas an Einstellungen der menschen verändert

eher dadurch, dass so viele Menschen wie möglich das tun können, was sie gerne möchten. Veränderungen fangen im Kopf an - nicht durch Vorschriften.
Du magst sicher Recht haben, dass unsere Gesellschaft noch nicht da angekommen ist, wo sie für viele ankommen sollte. ZB das Männer genau so ganz selbstverständlich Elternzeit nehmen wie Frauen oder das Frauen genau so oft n Führungspositionen sind wie immer etc. Aber erzwingen kannst du das nicht.
Dazu muss es einfach genug Menschen geben, die es einfach machen. Und das muss aus diesen Menschen selbst kommen.
So wie ihr. Ihr lebt eure Modell. Aber ihr könnt es nicht anderen aufzwingen. Andere Eltern wollen eben anders leben. Und manchen müssen etwas leben, was sie nicht wollen (oder weil sie sich nicht trauen). Das wird aber immer so sein. Du wirst es nie allen recht machen können - und schon gar nicht, in dem du alle zu etwas zwingen willst, wozu sie gar nicht bereit sind.

Je mehr du darauf hinweist, we sehr du dieses "Innen" verabscheust - umso mehr zeigst du eigentlich, dass DU selbst DICH offenbar als nicht gleichberechtigt siehst.
Mir ist das völlig schnuppe - ich fühle mich dadurch weder bevorzugt, benachteiligt noch sonst etwas. Ich fühle mich gut mit dem, was ich bin und lebe. Da ist es mir persönlich relativ egal, wie andere das finden. Und ein kann ich dir sagen: mir von anderen aufzwingen lassen zu wollen, wie ich mich gefälligst am besten zu fühlen haben bzw. leben soll, damit ich auch wirklich glücklich und gleichberechtigt bin - das würde mir verdammt noch mal so richtig auf den Zeiger gehen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.