Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Bobby Mc Gee am 23.06.2017, 12:50 Uhr

eine Beleidigung ist es nur für den Empfänger....

Ich weiß auch nicht......
Ich verhalte mich wildfremden Menschen gegenüber eher so, dass ich nicht persönlich verletze. Das macht mM nach auch keinen Sinn.

Es sei denn, ich bin emotional aufgewühlt. Dann reflektiere ich aber und entschuldige mich gegebenenfalls.

Jeder empfindet Beleidigungen anders. Was der eine als Affront empfindet, das steckt der andere weg. Bei fremden sollte man da besonders aufpassen, da man ja gar nicht weiß, was man da anrichtet.

Wie ich schon mal schrieb, die Dumpfbacken haben mich damals richtig fertig gemacht.Vermutlich nicht mit Absicht. Vielleicht sogar doch, arrogant und fies genug waren sie ja.

Wenn ich jemanden nicht mag, gehe ich ihm aus dem Weg. Das ist das beste. Oder ich diskutiere wenn ich das für nötig halte. Beleidigen, Angreifen, das ist mm nach nie nötig.

Aber wir sind natürlich alles Menschen und sagen oder schreiben im Ärger manchmal auch verletzenden Dinge.

Vielleicht sollte generell jeder immer wieder sich selber reflektieren. Das tut manchmal gut. Einfach mal fragen "ist das wirklich mein Niveau? Will ich das, will ich so rüberkommen?"

Ich kann von mir selber sagen dass ich schon Dinge die ich schrieb, nachher peinlich fand. Und ich finde es nicht schlimm das zuzugeben und mich zu entschuldigen.

Wenn es einem nichts ausmacht als jemand, der schnell ausfallend wird, zu gelten, dann von mir aus . Das Niveau leidet aber. Das ist schade.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.