Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Steffi528 am 22.06.2017, 20:11 Uhr

Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

http://www.gwi-boell.de/de/2017/06/12/unsere-sexmigranten

 
113 Antworten:

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 20:29 Uhr

Da kann ich nur wieder Australien loben. Dort sollen Pädophilen die Reisepässe abgenommen werden, um solche Taten zu verhindern.

https://www.welt.de/politik/ausland/article165071337/Australien-will-Paedophilen-den-Pass-abnehmen.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 20:31 Uhr

Und hier zeigt sich auch wieder die gutmenschliche Luschijustiz.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 20:31 Uhr

nicht zu reden von den ganzen Pädos in den Industrienationen, die sich im Darknet verabreden, und gegenseitig zu immer schlimmeren Schandtaten anstacheln, und das Elend der Menschen in der dritten Welt für sich nutzen, weil gewissenlose Menschen sich von diesen dafür bezahlen lassen, Kinder dort vor laufender Webcam unaussprechliche Dinge antun.

Aber nein, hier sind es ausschließlich die bösen Flüchtlinge, die es verdienen, dafür immer und immer wieder an den Pranger gestellt zu werden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 20:45 Uhr

Und die Pädos in den Entwicklungländern verkaufen ihre eigenen Kinder und lassen sie massenvergewaltigen, verprügeln und unter Drogen setzen um sie dann feilbieten zu können. Aber klar sind nach linker Gutmenschenlogik wieder nur die bösen Europäer schuld und nicht die Landsleute der dortigen Opfer. Die größte Schuld haben in Wahrheit die Gutmenschen die mit laschen Strafen und ständigem Verständnis für Schwerstkriminelle harte Urteile gegen Pädophile verhindern. Wer einmal auffällig geworden ist dürfte nie wieder aus dem Knast kommen, dann gäbe es zehntausende oder gar hunderttausende Opfer weniger. Aber dann könnten sich die Gutmenschen natürlich nicht mehr in ihrer Selbstgefälligkeit sonnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von kati1976 am 22.06.2017, 20:50 Uhr

Bei dir stand die Schaukel auch zu dicht an der Wand.

Ich verfolge grade einen Prozess da hat einer sich als Polizist ausgegeben und ein Kind Missbraucht. Der Typ ist deutscher und hat die Tat in.Deutschland begangen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Weißt Du was anhaltiner

Antwort von Steffi528 am 22.06.2017, 20:51 Uhr

Du bist zum KXXXXX! Und weißt Du auch warum? Weil Du jetzt den GUTMENSCHEN die Schuld geben willst, was SCHLECHTMENSCHEN an abartigen Verbrechen vollziehen. Und das sind weiße SCHLECHTMENSCHEN, hauptsächlich männlich, die sich an kleinen Kindern vergehen. Und das relativierst Du??? Wie tief kann man eigentlich in diesen ätzenden AFD-Propaganda-Mief sinken und mit dem Begriff Gutmensch wirkliche Verbrechen an kleien Kinder in eine andere Richtung lenken zu wollen?

ÄTZEND

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 20:51 Uhr

Hinzu kommt dass der Begriff Sexmigranten hier absichtlich gewählt wurde, vermutlich um die Straftaten von bestimmten Migranten in Europa zu verharmlosen. Aber es sind Sextouristen, weil sie nach der Tat wieder nach Hause fliegen, schon aus Angst irgendwie doch in einem kambodschanischen Gefängnis zu landen. Der Unterschied ist nämlich dass diese minderjährigen Opfer von ihren eigenen Landsleuten ans Messer geliefert und verscherbelt werden, während in Köln sicher kein Mann oder Familienmitglied die eigenen Frauen/Mädchen den hauptsächlich Nafris zur Verfügung gestellt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weißt Du was anhaltiner

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 20:55 Uhr

Du enttarnst Dich doch selbst als peinliche um sich geifernde Gutmenschin, die nicht in der Lage ist Argumente in einer Diskussion zu verarbeiten :) Im Übrigen bin ich dafür alle Beteiligten an solchen Straftaten mindestens mit lebenslänglich zu bestrafen, egal welche Abstammung sie haben. Während Du hier rassistisch einseitig den westlichen Sextouristen die Schuld gibst und die Verbrechen derer die diese Kinder zur Verfügung stellen und mit perversesten Mitteln gefügig machen ausblendest, weil sie eben keine Europäer sind und das ist einfach widerlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 20:56 Uhr

Du bist in deiner verbrämten Nazi-Argumentation kein Stück besser!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 20:56 Uhr

Ja und wenn er schuldig ist gehört er lebenslang in den Knast und zwar nicht in einen extra-Trakt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 20:57 Uhr

Noch eine die völlig unfähig ist eine Diskussion zu führen, aber so kennt man Gutmenschen eben :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 20:57 Uhr

klar, weil man Nazis eben auch SO kennt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 20:59 Uhr

Da ich kein Sozialist bin kann ich auch automatisch kein Nazi sein, denn ich lehne Sozialismus egal ob National oder International strikt ab.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 20:59 Uhr

Weil das ja auch so massenhaft stattfindet wie in diesen anderen Ländern.

Geld regiert die Welt, das merkt man vor allem auch immer an DEINEM ganzen Geschwurbel!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 21:00 Uhr

Versteck dich nur hinter Wortklaubereien.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Einstein-Mama am 22.06.2017, 21:01 Uhr

Schenk dir doch bitte das finale Gläschen für heute ein und belästige deine imaginäre Frau mit deiner Liebeshose!

DU NERVST NERVST NERVST!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weißt Du was anhaltiner

Antwort von Steffi528 am 22.06.2017, 21:01 Uhr

Ich bin ein guter Mensch und das ist völlig OK und ja, es ist empörend, das DU den Fokus von den eigentlichen Inhalt wieder auf Flüchtlinge setzen willst, weil es in Deine Propagandamasche passt. Es ist aber auch entlarvend. Sehr entlarvend, welches Geistes Kind Du bist. Dafür besten Dank

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 21:02 Uhr

Der obige Artikel nutzt Schätzwerte (400.000), um am Ende dann eine zweistellige Zahl eingeleitete Verfahren zu nennen. Hier wie dort müsste die Polizei eben effektiver ermitteln, aber dazu müsste sie mehr Kompetenzen bekommen und vorallem in den Entwicklungsländern weniger korrupt sein. Und das ginge eben nur wenn man eine harte Linie fährt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weißt Du was anhaltiner

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 21:02 Uhr

Weil der Inhalt verzerrt dargestellt wird. Dein eingestellter Artikel ist ein reiner Propagandaartikel der das Problem völlig einseitig beleuchtet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 21:04 Uhr

Die Wahrheit nervt eben :)

Auf den persönlichen Käse brauch ich nicht einzugehen, dass psychische Problem scheinst eher Du zu haben. Fortgeschrittene Gutmenscheritis.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weißt Du was anhaltiner

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 21:04 Uhr

Hahahahaha, und was machst du hier seit WOCHEN???

Du bist das Sprachrohr der ganzen anderen Propaganda und vor allem Hetze, a la Breitbart und Sputnik!

Zu witzig, wie du dich jetzt darüber echauffierst!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 21:05 Uhr

Du hast doch keine Ahnung von der Wahrheit, du armer verblendeter AFD-Troll!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weißt Du was anhaltiner

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 21:07 Uhr

Und wie soll das zusammen passen? Während Sputnik ein linkes russisches Medium ist und Breitbart ein rechtes Amerikanisches? In Wahrheit benutze ich verschiedenste Quellen die sich auch alle unterschiedlich politisch positionieren, aber das passt natürlich den völlig einseitig argumentierenden Gutmenschen nicht ins Bild.. Prima finde ich dass ihr hier eure eigene Inkompetenz zur Schau stellt, für jeden lesbar :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Einstein-Mama am 22.06.2017, 21:07 Uhr

Du hast das "das" falsch geschrieben!

Da du ja neben deinem imaginäremün Leben eben auch nur ein imaginäres Abitur hast, finde ich das sehr lustig!

Wie weit bist du? 2 oder 3 Promille?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weißt Du was anhaltiner

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 21:09 Uhr

Du weißt schon, dass Sputnik staatlich organisierte Desinformation betreibt?

Talk about incompetence!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von kati1976 am 22.06.2017, 21:11 Uhr


Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach, und apropos einseitig...

Antwort von Malefizz am 22.06.2017, 21:12 Uhr

Du versuchst dich ja immer in Wortverdrehungen, die genau in DEIN Konzept passen sollen - dummerweise gibt es meist andere Quellen, die netterweise von anderen Usern eingestellt werden, um dein Bild zu berichtigen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Irgendwie verstehe ich auch bei dir nicht, was genau du ausdrücken willst.

Antwort von Lauch1 am 22.06.2017, 21:30 Uhr

Sextourismus gegen sexuelle Übergriffe hier aufzurechnen wird es ja nicht sein. Also was soll der link jetzt aussagen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Bobby Mc Gee am 22.06.2017, 21:34 Uhr

Also, ich finde dieses Thema sehr bedrückend. Egal wer solche Taten begeht, es sind ganz furchtbare Taten die mich wütend und traurig machen.

Ich finde es nicht angemessen sich so anzugiften und in die Wolle zu kriegen. Sexueller Mißbrauch ist ganz schrecklich. Ganz egal welche Nationalität die Täter haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei jeglichem Missbrauch

Antwort von Tai am 22.06.2017, 21:55 Uhr

Jeglicher Missbrauch gehört strafrechtlich streng verfolgt und verurteilt.
Egal ob es deutsche Sextouristen in Asien oder Afrika sind oder diejenigen, die ihrem Propheten nacheifern, unter dessen Frauen bekanntlich eine Sechsjährige war.

Abscheulich und zum Kotzen ist alles. Ich wüsste nicht, dass eine Abart die andere verharmlost.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Irgendwie verstehe ich...

Antwort von LiLiMa am 22.06.2017, 22:38 Uhr

...die gesamte Diskussion hier nicht.

Geht es einem der Beteiligten inhaltlich um irgendwas?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Irgendwie verstehe ich...

Antwort von stjerne am 22.06.2017, 22:48 Uhr

Ich habe jedenfalls nicht das Gefühl, dass es um die Kinder geht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Irgendwie verstehe ich...

Antwort von Steffi528 am 22.06.2017, 22:49 Uhr

Mir geht es darum, neben diesen ganzen "Ach diese bösen Flüchtlingslinks", die den ganzen Tag lang eingestellt werden, auch mal ein solches Thema anzusprechen. War in meinem FB-Verlauf von Terre des femmes. Diesen komischen Typen geht es darum, von solchen Problemen, die es halt auch gibt, abzulenken und alles auf die Flüchtlinge zu packen. Dazu dann noch dieses ewige "Gutmenschgequatsche" so das ich IHN vorwerfe, diese Problematik mit dem sexuellen Missbrauch von Kindern durch weiße europäische Männer im Ausland klein zureden, damit seine einseitigen Links wieder in den Vordergrund kommen.
Eigentlich war es auch berechenbar.

Ich finde diesen Sextourismus absolut verabscheuungswürdig und möchte darauf aufmerksam machen, das es einige sehr ekelhafte Personen auch im eigenen Volk gibt, die sich widerlich verhalten im Ausland. Da schüttelt es mich. Aber die "Gutmenschen" haben auch da Schuld, nicht die TÄTER

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei jeglichem Missbrauch

Antwort von Bobby Mc Gee am 22.06.2017, 23:32 Uhr

Danke.
Und die Tatsache dass die eine Abart die andere Abart verharmlosen soll, ist abartig.

Pfui Teufel!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei jeglichem Missbrauch

Antwort von anhaltiner am 22.06.2017, 23:34 Uhr

Hast Du meine Antworten mal gelesen? Ich fordere für alle diese Vergewaltiger harte Strafen unabhängig von der Herkunft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Benedikte am 22.06.2017, 23:36 Uhr

das hatte ich auch seriöser in Erinnerung.

Steffi,
vielleicht willst Du mit anhaltiner gleichziehen in der Diskussionskultur. Stellst einen link ein, machst eine Bemerkung, halb daneben, und kannst kotzen.

Nur- was willst Du damit sagen? Erreichen?

Ich finde diesen artikel bodenlos schlecht. Nicht, weil falsche Fakten drin stünden. Dieser sex Tourismus ist bekannt.Meines angelesenen Wissens nach gehen Frauen zwar nach tunesien und in die Dom rep, nicht nach Kenia- aber egal. Und denen bieten sich die jungen Männer noch so freiwillig an, wie man freiwillig sein kann wenn man pleite ist. Auf der website 1001 Nacht kann man das anders lesen- da beklagen sich viele Frauen, denen Männder Liebe vorgegaukelt haben für ein Ehepartnervisum und dann waren sie hier schnell weg. aber egal.

Die Kinderschänder- entsetzlich und ohne Worte. Aber definitiv nicht neu und nicht unbekannt. Vom deutschen Strafrecht schwer zu packen- Geltungsbereich unseres Gesetzes erstreckt sich halt nicht überallhin ins Ausland. Und Beweislage ist schwer. aber ekelhaft, ablehnenwürdig, zu verabscheun. Ohne wenn und aber.

Nur, der link, den Du eingestellt hast, wonach man ja annehmen kann, dass Du den Inhalt co- sponsorst- so wie in den VN eine Resolution, die man eben nicht nur bei der abstimmung mit yes befürwortet, sondern sich eben als eigene zurechnen lässt, der sagt in Kurfassung folgendes: all die Verbrechen Zugewanderter in Deutschland , insbesondere die Ereignisse in Köln 2015. die "zählen nicht" weil eben Deutsche im Ausland schlimmeres tun, Kinder sexuell belästigen.

Und das ist wieder so eine typische Aufrechnerei und Relativiererei, die mich schaudern lässt. Man kann doch nicht faktisch erfolgte Verbrechen durch Nichtdeutsche hier durch größere Verbrechen Deutscher im Ausland als unbeachtliche Kleinigkeuten erscheinen lassen. Nach dem Motto " Was wagen einheimische Frauen es, sich über so Kleinigkeiten zu beklagen- wo doch Deutsche im ausland viel schlimmeres tun"

Ich bin auch ganz beeindruckt, wieviel links anhaltiner ausgräbt, die seine bzw ihre Weltsicht stärken. Und wundere mich, wieviel Leute immer sofort anfangen zu kläffen sobald anhaltiner ein Wörtchen sagt. Ich meine, vieles ist meiner Weltsicht relativ nahe- aber ich kommentiere hier nicht, meist, weil ich der festen Überzeugung bin, dass anhaltiner nicht diskutieren will , sich nicht austuschen will, einer Diskussion nicht offen gegenübersteht. Da gibt es oft so eine Rat Tennisspiel in den beiträgen, und anhaltiner ist der surf und volley Typ dabei. Und es sind immer die gleichen, die meinen, sie müßten reagieren.

aber Du bist doch eigentlich relativ sachlich und relativ bedächtig- das ist doch nicht Deine rat, die krummen, unkommentierten links. Sag, was Du an dem artikel gut findest, was Du richtig findest- dann kann man ja diksutieren.

aber so.... nö

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Ich finde diesen Sextourismus absolut verabscheuungswürdig und möchte..."

Antwort von LiLiMa am 22.06.2017, 23:59 Uhr

"...darauf aufmerksam machen das es einige sehr ekelhafte Personen..." bis dahin kann ich den Satz nachvollziehen. Ab da gleitet es ab.

"Es ist wichtig darauf aufmerksam zu machen, das es schlimme Menschen gibt." Meinetwegen.
Aber "es ist wichtig darauf aufmerksam zu machen, dass es auch bei den Deutschen schlimme Menschen gibt"? Warum? Wofür ist das wichtig?

Diese ganze Diskussion ist total skurril.
"Deutsche machen böse Sachen"
"Ja, aber Flüchtlinge auch"
"Stimmt, aber Deutsche auch"
"Richtig, aber Flüchtlinge auch"

Und jetzt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kannst du gerne. Das vielgescholtene Australien setzt gerade einen

Antwort von Lauch1 am 23.06.2017, 6:19 Uhr

Maßnahmenkatalog um. Über die Abnahme von Pässen verurteilter pädophiler Straftäter, verbesserte Therapien aber auch Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Straftäter, damit zukünftige Opfer geschützt sind, und Entwicklungshilfe für die Dritte Welt Staaten/Schwellenländer die betroffen sind.

Dass es daneben noch sexuelle Verbrechen im Familien/Bekanntenkreis gibt (etwa Sporttrainer, gibt es hier wieder einen Fall mit über 50 Opfern) ist auch jedem klar.

Übergriffe im öffentlichen Raum, mit mehreren Tätern, sind aber ein sehr junges und sprunghaft ansteigendes Problem, da hilft auch kein Verdrängen, Ablenken oder Nichtberichten (siehe Köln).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung ....anhaltiner

Antwort von Antje04 am 23.06.2017, 6:58 Uhr

Anhaltiner weiss ganz genau, mit welchen Worten und Begriffen, Formulierungen er manche Leute antriggern kann. Wenn man seine Beiträge liest, und zwar von oben nach unten, ist das offensichtlich. Er sitzt wahrscheinlich vor dem PC und lacht sich kaputt. Ignorieren wäre hier gut, sonst haben wir bald Zustände wie im HF.
Nicht wahr, Malefizz?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Alba am 23.06.2017, 7:26 Uhr

"Und das ist wieder so eine typische Aufrechnerei"

The techical term is Whataboutery, benedicte.

Einen "feministischen Zwischenruf" nennt der Autor diesen Artikel. Im Ernst?
Was ist feministisch daran Frauen zu erklaeren, dass sie sich ueber sexuelle Gewalt die ihnen passiert nicht beschweren duerfen weil es wo ander auch passiert?
Und Migration und sexuelle Ausbeutung haben einen Link. Kinder beider Geschlechter und Frauen werden fuer Sexarbeit getraffickt. In der Times war vor Monaten ein Artikel von Chrisina Lamb darueber
"Save the Children estimates that more than 90% of Nigerian girls and women coming into Italy are victims of trafficking for prostitution. Not only are the numbers going up but the girls are getting younger; some are as young as 13." Wer den ganzen Artikel lesen will, dem kann ich ihn gerne in eine PN kopieren.
Es gibt verdammt viel zu tun, hier und anderswo, von deutschen Superbordellen, zur Verbreitung von Pornographie (nein, die machen das nicht alle freiwillig und haben Spass daran), zu Sextouristen, was wir wirklich nicht brauchen ist ein selbsternannter Feminist der Frauen erklaert, dass sie die Klappe halten sollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung ....anhaltiner

Antwort von Einstein-Mama am 23.06.2017, 7:29 Uhr

Also wegen mir kann er ja weiterhin einen Link nach dem anderen einstellen, der dann irgendwo untergeht.
Richtig nervig ist, dass er zu JEDEM Thema einen unqualifizierten Kommentar abgeben muss, obwohl er offensichtlich null Ahnung hat.

Also selbst bei Themen, bei denen es eigentlich nichts zum Stänkern gibt, gibt er seinen alkoholgeschwängerten Stuss dazu und ist eigentlich immer der Erste der reagiert.
Gut, man merkt dabei, dass er weder Kinder hat, noch dass irgendwas aus seinem Phantasieleben stimmig ist, macht die Sache aber nicht weniger nervig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Bobby Mc Gee am 23.06.2017, 8:14 Uhr

Das sind keine Feministinnen.
Nach der Silvesternacht hieß es ja auch es sei den Aufschrei nicht wert und Frau soll einfach mehr Abstand halten.

Diese Reaktion macht mir noch mehr Angst als die eigentlichen Taten. Und wenn die, die das so sehen, sich auch noch "Feministen" nennen, dann wird mir schlecht.

Und hier wird die eine Schweinerei mit der anderen Schweinerei relativiert. Sorry, es gibt nichts zu relativieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Einstein-Mama am 23.06.2017, 8:23 Uhr

Tja, Benedikte. Die einen springen eben auf Dumpfbacken immer wieder sofort an, die Anderen eben auf den Anhaltiner.
Lustig, wie schnell du dein eigenes Verhalten reflektieren kannst! Daumen hoch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Lauch1 am 23.06.2017, 8:30 Uhr

Sprach der forumeignene Alkomat. Denn wer nicht deiner Meinung ist, der MUSS ja betrunken sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Antje04 am 23.06.2017, 8:52 Uhr

Es gibt und gab schon immer Sextourismus, und nicht nur deutsche Männer tätigen so etwas.
Auch Frauen soll es geben, die sich im Land vor Ort einen Loverboy (schön jung) halten, oder männliche Prostituierte aufsuchen.

Man kann das doch nicht mit Köln vergleichen. In D herrschen völlig andere Regeln, Demokratie und so. Und die Frauen, die belästigt wurden, haben das verdammte Recht, aufzuschreien und die Übergriffe publik zu machen. Wo kämen wir hin, wenn es nach einem Übergriff nun heisst: Mensch, schau mal nach Thailand, da geht es den Frauen noch viel schlechter!

Die Deutschen müssten doch im Urlaubsland angezeigt werden, oder? Und wie soll das gehen, wenn die bettelarmen Kinder und Erwachsenen damit ihr Geld verdienen müssen? Das ist leider ein nicht zu verachtender Geschäftszweig, der den entsprechenden Ländern wirtschaftlich dienlich ist. Und wenn ein Deutscher dort verhaftet wird, ist es nicht garantiert, dass er an die deutschen Behörden ausgeliefert wird.

Hier aufzurechnen, zu vergleichen, ist eine journalistische Meisterleistung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Einstein-Mama am 23.06.2017, 8:58 Uhr

Nö, nur der Anhaltiner ist offensichtlich Alki. Wem hab ich das denn sonst noch unterstellt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich könnte hier jetzt...

Antwort von Keksraupe am 23.06.2017, 9:04 Uhr

...Dinge aus meiner Kindheit schreiben

Da war kein Ausländer beteiligt
Das ist nichts vom Hörensagen

Danach könnten aber einige hier nicht mehr gut schlafen, also lasse ich es lieber

Die bösen bösen Flüchtlinge sind nämlich viel schlimmer als die alten deutschen Säcke, die sich an 9, 11 oder 12 jährigem vergreifen. Schlimmer als fette schwitzende Deutsche Schweine, die junge Mädchen anfassen und zwingen sie anzufassen

Die bösen bösen Flüchtlinge sind nämlich ALLE so, bei den Deutschen ist es eine ABSOLUTE AUSNAHME, und außerdem bin ich ja eh selbst schuld, wenn ich mit dem Schulbus fahre (Busfahrer!) oder meine Mutter eine Beziehung mit dem Mann hatte, oder ich eben im Park spazieren ging! Und wenn man im Kinderheim vergewaltigt wird, dann ist das auch nicht schlimm, man "kommt ja sowieso aus zerrütteten Verhältnissen" oder "hat den Typen dauernd angebaggert"

Ja, die Deutschen sind da eine absolute Ausnahme

Wahrscheinlich waren das alles Flüchtlinge, als Deutsche verkleidet...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte hier jetzt...

Antwort von Bobby Mc Gee am 23.06.2017, 9:19 Uhr

Nein. Sie sind nicht schlimmer als deutsche Männer, die vergewaltigen. Sie sind abet auch schlimm.

Ganz ehrlich, findest Du dieses Aufrechnen "weil deutsche Männer vergewaltigen darf man sich nicht empören wenn arabische Männer vergewaltigen"
nicht furchtbar menschenverachtend und schlimm, als könnte man solche Taten auf so zynische Art irgendwo verharmlosen.

Mir kommt da gerade die Galle hoch. Ich kann da wirklich nur entsetzt den Kopf schütteln und ich verstehe nicht was in einigen Foristen vor geht.

Mir fällt wirklich nur ein zu sagen "schämt euch in Grund und Boden"

Und dann auch noch auf solche unterirdische, niveaulose Hf Art noch zu Zicken und Streiten.

Pfui Teufel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte hier jetzt...

Antwort von Bobby Mc Gee am 23.06.2017, 9:22 Uhr

Damit meine ich nicht dich, Keksraupe!
Ich habe das nur geschrieben unter deinem Beitrag.

Ich meine den gesamten Strang.

Ich kapiere das einfach nicht und das ist für mich alles sehr übelkeitsanregend.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von shinead am 23.06.2017, 9:26 Uhr

Gegen Abend bemerkt man beim anhaltiner schon einen laxeren Umgang mit Rechtschreibung, Grammatik und Tastentreffen. Könnte also auf Genussmittel zurück zu führen sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN-ICH AUCH!!!!!!!!

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 9:27 Uhr

Ich finde es völlig legitim, dass Steffi528 diesen Link hier eingestellt hat. Im Gegensatz zu dem geistigen Dünnpfiff, den der Herr anhaltiner hier verbreitet, entspricht der Inhalt auch der Wahrheit!
Das Problem Sextourismus jetzt den armen Menschen in den betroffenen Ländern vorzuwerfen ist blanker Hohn. Nicht nur die Tatsache, dass es Sextourismus gibt, finde ich zum KOTZEN.
Die TÄTER, MISSBAUCHER, VERGEWALTIGER sind die SCHULDIGEN-nicht die Kinder oder Frauen oder auch Männer! GENAU DAS wird ja auch in Zusammenhang mit dem Angriff auf Köln immer so betont-die angegrabschten Frauen sind natürlich NICHT SCHULD, SCHULD haben die TÄTER!
DAS ist auch VÖLLIG RICHTIG!!!
Aber wenn ein anhaltiner dann tatsächlich der Meinung zu sein scheint, dass, wenn es sich nicht um deutsche Opfer handelt, dann doch die Opfer selber Schuld sind, dann könnte ich auch KOTZEN.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung ....anhaltiner

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 9:30 Uhr

Da du mich ansprichst: aus meiner Sicht herrschen im Aktüll schon ganz lange ähnliche Zustände wie im HF. Spätestens mit der Dumpfbacken-Manie ging es hier los, dass Fronten gebildet wurden, wo man sich gegenseitig anpöbelte und aufs massivste diffamierte wo es nur ging. User sind in der Konsequenz massenhaft abgesprungen oder schreiben einfach nichts mehr, weil es nichts bringt.

Was den AFD-Troll Anhaltiner betrifft: ja, er könnte und sollte ignoriert werden - aber auch hier schafft es dieser Troll eben sehr gut, beständig zu provozieren, so dass selbst dem besonnensten User (hier Steffi) die Hutschnur platzt - und dann eskaliert es eben.

Ich sehe übrigens keine Aufrechnerei darin, auch mal über anderen sex-Crime zu berichten, als der, in dem Flüchtlinge involviert sind. Wird hier natürlich nicht gern gesehen - hätte Steffi in ihrem Beitrag die Flüchtlinge an den Pranger gestellt, wäre die Welt für die allermeisten hier in Ordnung gewesen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte hier jetzt...

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 9:33 Uhr

Hier hat NIEMAND geschrieben, dass es NICHT SCHLIMM ist, wenn Asylbewerber oder Migranten Sexuellen Missbrauch begehen? Das habe ich nirgendwo herausgelesen!
Es geht hier lediglich darum, dass es eben NICHT nur die bösen, bösen "Ausländer" sind, die sexuell motivierte Straftaten begehen. Hier werden ja seit Monaten nur noch Links eingestellt, die das Bild vom "bösen schwarzen Mann" verbreiten. Nur, dass gewisse Deutsche nicht einen Deut besser sind, wird nie erwähnt.
Es gibt genauso viele Schweine unter Deutschen, wie unter Migranten., Das gehört leider zur Menschheit dazu. Aber es hat nichts mit Herkunft zu tun!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung ....anhaltiner

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 9:37 Uhr

Malefizz, ich gebe dir vollkommen Recht.
Nur in einem Punkt nicht:
AfD ist meiner Einschätzung nach nicht so ganz die Partei, die der Herr anhaltiner gut findet-das betont er auch immer wieder. Vermutlich sind die noch zu gemäßigt.. Seine Äußerungen lassen eher auf NPD schließen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Einstein-Mama am 23.06.2017, 9:40 Uhr

Das und sein Tag-Nachtrhythmus der eben nunmal dem eines Alkis entspricht.
Ganz abgesehen davon, dass er sich ja auch im Diätforum verirrt. Ist ähnlich wie die Typen, die nachts an der falschen Tür stehen und sich wundern, dass der Schlüssel nicht passt.

Ob das nun Schnaps oder Öttinger-Tuningbier ist, kann ich allerdings nicht erkennen. Vielleicht eine Mischung aus beidem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte hier jetzt...

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 9:40 Uhr

Für einige ist es aber offenbar Relativierung und Aufrechnung - verstehe ich auch nicht, denn genau das gleiche wie du schrieb auch ich unter Steffis Beitrag - und daraufhin kam dann von Anhaltiner, dass doch die Ausländer selbst und die Gutmenschen schuld an den Verbrechen sind, die von Sextouristen begangen werden, und von anderen kam, dass man nicht vergleichen darf! Das ist mal eine widersinnige und eklige Argumentation.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von hannahma am 23.06.2017, 9:44 Uhr

Tja Einstein und du reagierst ziemlich pissig, wenn man dir den Griff in den Tablettenschrank unterstellt. So hat jeder seine Schwächen. .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung ....anhaltiner

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 9:46 Uhr

Das vermute ich auch, aber auch den Nexus bestritt er, ziemlich fadenscheinig allerdings...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN-ICH AUCH!!!!!!!!

Antwort von Bobby Mc Gee am 23.06.2017, 9:47 Uhr

Ich habe ganz dezidiert nicht anhaltiner in Schutz genommen. Ich habe auch nicht gegen Steffi gewettert. Natürlich ist das etwas ganz schreckliches über das man sich aufregen MUSS!

Warum man das in Zusammenhang mit anderen furchtbaren Verbrechen stellt, das weiß ich nicht.

Aber gut. Empathie ist nicht jedermanns Sache. Das versteht wahrscheinlich kaum jemand warum ich Es so schrecklich finde solche abartigen Verbrechen mit anderen in Vergleich setzen zu müssen /wollen.

Das gilt auch für Hetzer von Rechts.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte hier jetzt...

Antwort von hannahma am 23.06.2017, 9:49 Uhr

Naja, ich will hier mal vorsichtig auf das nennen wir es mal diplomatisch "andere" Frauen-Bild von vielen islamisch geprägten Immigranten hinweisen.

Soviel zum Thema hat nichts mit der Herkunft zu tun...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte hier jetzt...

Antwort von Alba am 23.06.2017, 9:53 Uhr

Was der Autor in dem link sagt ist, dass man eigentlich nicht ueber die Uebergriffe in der Sylvesternacht reden darf wenn man nicht gleichzeitig ueber die Gewalt redet die deutsche Maenner ausueben. In meiner Interpretation ist das Abwiegeln und Ablenkung. Du darfst das anders sehen, aber dafuer ist das hier ein Diskussions- und nicht ein Zustimmungsforum.
Ich bin uebrigens voellig dafuer, dass wir diskutieren was wir von hier aus, rechtlich und auch gesellschaftlich, gegen Ausbeutung von Kindern und Frauen weltweit tun koennen (und fuer mich gehoeren da auch dritte Welt Babyfarmen dazu). Ich bin absolut dafuer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber genau darum geht es doch.

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 9:53 Uhr

Du sagst selber, man soll auch Geschichten von bösen Deutschen lesen, quasi als Gegengewicht zu den Geschichten über böse Ausländer.

Aber warum? Ich verstehe den Zusammenhang nicht.

Denjenigen, die hier Links über schlimme Sachen, die z.B. Flüchtlinge getan haben, reinstellen, ist doch natürlich sehr wohl bewusst, dass auch Deutsche schlimme Dinge tun. Die Argumentation dieser Leute ist doch eher: "schlimm genug, dass Deutsche sowas machen - jetzt holen wir uns noch mehr ins Land, die sowas tun"

Mit dieser Argumentation könnte man sich kritisch auseinandersetzen. Aber darauf zu antworten "Deutsche tun auch Böses" ist nunmal völlig am Thema vorbei.



"Es gibt genauso viele Schweine unter Deutschen, wie unter Migranten., Das gehört leider zur Menschheit dazu. Aber es hat nichts mit Herkunft zu tun!!!!"

Das würde ich (je nach Definition von "Schwein") so nicht unterschreiben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Einstein-Mama am 23.06.2017, 9:58 Uhr

Ja, erkenne den Unterschied...

Ich verdiene mein Geld in einer Klinik, da ist so eine Unterstellung schon eine andere Hausnummer, da das ein Grund für eine fristlose Kündigung wäre und der Vorwurf ja lediglich dazu diente, irgendwas Doofes zu behaupten, weil offensichtlich die Argumentation am Ende war.
Bei A handelt es sich um einen notorischen Lügner mit einem sozialen Problem, welches er hier kompensiert.
Dass ich mich an Psychopharmaka vergreife ist jetzt aus meinen Postings eher nicht rauszulesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von hannahma am 23.06.2017, 10:06 Uhr

Deine Argumentation in Bezug auf Anhaltiner besteht einzig und allein aus Unterstellungen, die du dir zusammenreimst und lässt jegliche Sachlichkeit vermissen.

Ich dachte eigentlich, dein Anspruch sein anderer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aber genau darum geht es doch.

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 10:06 Uhr

" "Es gibt genauso viele Schweine unter Deutschen, wie unter Migranten., Das gehört leider zur Menschheit dazu. Aber es hat nichts mit Herkunft zu tun!!!!"

Das würde ich (je nach Definition von "Schwein") so nicht unterschreiben"

Dann bitte liefere mir mal deine Definition von "Schwein" und an welcher Stelle du glaubst, sexuelle Gewaltausübung/Kindesmissbrauch habe etwas mit der Herkunft zu tun?


Und nein, ich denke, dass eben die Personen, die hier gezielt nur gegen Ausländer hetzende Links einstellen, durchaus der Meinung sind, dass Deutsche bessere Menschen sind. Anders ist ja die Aussage des anhaltiners bezüglich der Schuld der Opfer bzw. der Gutmenschen!!!!!!! nicht zu interpretieren.

Im übrigen hat Steffi genau wie der anhaltiner einfach einen Link eingestellt und ihre Meinung dazu geäußert, dass sie diesen Sextourismus zum Kotzen findet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 10:09 Uhr

Wenn es in Australien so toll ist und du so ein super ausgebildeter Mensch bist, dann könntest du doch in dieses tolle Land auswandern!
DAS wäre doch endlich mal eine produktive Tat von dir!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von Sille74 am 23.06.2017, 10:15 Uhr

Habe jetzt nichts vom Strang gelesen, da zu viel anhaltiner-Beteiligung ...

Natürlich ist dieser Sexrourismus zum Kotzen, insbesondere, wenn Kinder betroffen sind (und ICH kenne wirklich NIEMANDEN, der das gutheißt oder entschuldigt oder die eigentlichen Opfer verantwortlich macht, auch nicht diejenigen, die etwas in die AfD-/Pegida-Ecke abgedriftet sind.

Was ich aber nciht so recht verstehe und nicht gut finde an dem verlinkten Artikel ist das Inbezugsetzen mit den Kölner Geschehnissen. Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Beides ist doch schrecklich und sollte nicht vorkommen und es sollte seitens Politik, Recht und Gesellschaft alles dafür getan werden, dass (sich) so etwas nicht wiederholt (Köln) bzw. weitgehend eingedämmt wird (Sextourismus).

Dass doch jetzt Köln einfach mehr in die Schlagzeilen war, ist doch normal. Das war eine AKTUELLR, AKUTE Sache, dazuhin noch mitten unter uns hier. Das heißt doch nicht, dass man das andere akzeptiert, sls normal und hinnehmbar amsieht oder immer nur auf Flüchtlingen rumhackt oder so ...

Ich finde um übrigen nicht, dass das Sextourismusthema nicht in den !edien bzw. der Äffentluchkeit vorkommt. Der auch im Artikel erwähnte Dokumentarfilm wird immer mal woeder gezeigt. Gerade in der Urlaubszeit gibt es immer wieder Medienbeiträge dazu. Es liegen immer mal wieder "Werbung" und Infomazerisl um Nriefkasten von Organisationen, die sich gegen diese Form von Sextourismus einsetzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von Einstein-Mama am 23.06.2017, 10:16 Uhr

Ich bezichtige ihn aber keiner Straftat. Saufen darf jeder wie er lustig ist!
Stell dir vor es wäre ein Gutmensch, da wärs schnell vorbei mit Verständnis für ihn, gell?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, ganz sachlich betrachtet gibt es schon Kulturen/Völker/Stämme

Antwort von Leewja am 23.06.2017, 10:20 Uhr

in denen Kindesmissbrauch relativ normal ist (siehe 9jährige Kinderbräute in den afghanischen Bergen).

das das nicht alle Afghanen betrifft, setze ich als selbstverständlich allen bekannt voraus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich könnte hier jetzt...

Antwort von Daffy am 23.06.2017, 10:22 Uhr

>Die bösen bösen Flüchtlinge sind nämlich ALLE so,

Das hat zwar niemand geschrieben, aber wenn Du Dich jetzt besser fühlst...

Allerdings ist es durchaus so, dass Menschen außerhalb ihres normalen sozialen Umfelds häufiger Dinge tun, die sie sich zu Hause nicht leisten, gerade wenn ein gewisses Überlegenheitsgefühl ggü. dem fremden Land eine Rolle spielt. Egal ob Kolonisatoren in Afrika/Südamerika, Sauftouristen auf Malle oder Kinderschänder in Thailand. Jetzt darfst Du Dir mal überlegen, was das in Bezug auf die Flüchtlinge heißt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von KaroD am 23.06.2017, 10:23 Uhr

Ist doch normal, bei den ganzen anhäufungen von .... Es muss den prominenten doch alles nachgemacht werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

REDAKTION- BITTE DIESES BILD von KARO D LÖSCHEN!!!! DAS IST RECHTE HETZE!"

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 10:26 Uhr

o

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 10:29 Uhr

KaroD, wer auch immer du bist(ich habe hier noch nie von dir gelesen),du bist 1. am Thema vorbei und 2. ist das rechte Hetze, was du da betreibst.
Ich verstehe auch nicht, warum Menschen mit rechtem Gedankengut den angeblichen "Gutmenschen" unterstellen, sie fänden sexuelle Gewalt von Ausländern gut????

ICH finde KEINE Form von SEXUELLER Gewalt gut! Und ich habe hier im Forum auch noch nirgendwo gelesen, dass irgendjemand das befürwortet!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausländer und sexueller Missbrauch, ich könnte KOTZEN-ICH AUCH!!!!!!!!

Antwort von Daffy am 23.06.2017, 10:31 Uhr

Egal wie arm man ist, auch von einem armen Menschen kann man erwarten, dass der Schutz der eigenen Kinder vor allem anderen steht. Es gibt viele arme Länder, aber nur sehr wenige verkaufen ihre Kinder. In Thailand geht es außerdem oft nicht ums Überleben, sondern um Wohlstand - auf dem Rücken junger Mädchen/Frauen. Bei einer 12-jährigen Prostituierten sind die Eltern Mittäter, ebenso wie Politiker und Justiz, die beide Augen fest schließen (und wie die Mutter, die einfach nicht wissen will, was mit ihrem Kind passiert, wenn es mit ihren neuen Typen allein zu Hause ist)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich verstehe nicht, wem diese Leugnung der kulturellen Unterschiede...

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 10:38 Uhr

...etwas nützen soll.

"Dann bitte liefere mir mal deine Definition von "Schwein" und an welcher Stelle du glaubst, sexuelle Gewaltausübung/Kindesmissbrauch habe etwas mit der Herkunft zu tun?"

Sexueller Missbrauch von Frauen - ist in vielen Kulturen dieser Welt Teil des Alltags, weder gesellschaftlich noch gesetzlich verboten
Kinderehen - ebenfalls
Gewalt in der Kindererziehung - in vielen Kulturen sehr viel verbreiteter als hier
Gewalt in der Ehe - auch
Gewalt generell als Konfliktlösung - ebenfalls

Und jetzt?


"Im übrigen hat Steffi genau wie der anhaltiner einfach einen Link eingestellt und ihre Meinung dazu geäußert, dass sie diesen Sextourismus zum Kotzen findet."

Nein. Es ging darum ein Gegengewicht zu setzen, zu den Links über böse Ausländer. Das wurde sehr deutlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Man hat manchmal den Eindruck, die Deustchen dürfen erst dann

Antwort von Leewja am 23.06.2017, 10:45 Uhr

über Vergehen/Unrecht/Verbrechen an ihnen selber (siehe zum Beispiel Köln) reden/sich empören, wenn JEDER deutsche Staatsbürger, vor allem aber die "Eingeborenen", sich absolut 100% moralisch, ethisch, juristisch korrekt verhalten....also nie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eigentlich bin ich immer jemand der sagt...

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 10:46 Uhr

... man soll nicht so großkotzig verurteilen, was man nicht beurteilen kann.

Aber diesmal mache ich eine Ausnahme:
Ich bin mir 1000 % sicher, dass ich meine Töchter in keiner erdenklichen Form verkaufen würde, auch nicht wenn es ums Überleben ginge!
Dafür gibt es keine Rechtfertigung.


Wenn es ums Überleben ginge hätte ich keine Töchter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja. Und das Schlimme daran ist...

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 10:49 Uhr

..das hilft wirklich niemandem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich glaube, ich bin im falschen Film

Antwort von stjerne am 23.06.2017, 10:49 Uhr

Unfassbares Leid wird Kindern zugemutet, aber die Kommentare drehen sich ausschließlich um die Frage, ob nun deutsche oder ausländische Männer die schlechteren Menschen sind, gerne mit lachenden Smileys.
Die Kinder interessieren offenbar keinen.

Diese Diskussion ist sowas von unwürdig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich verstehe nicht, wem diese Leugnung der kulturellen Unterschiede...

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 10:54 Uhr

Ja, dort wird es "offiziell" gemacht. Hier in Deutschland geschieht es genauso-nur heimlich!



"Sexueller Missbrauch von Frauen - ist in vielen Kulturen dieser Welt Teil des Alltags,"

Leider auch in Deutschland!!!!!

"weder gesellschaftlich noch gesetzlich verboten"

-DAS ist hier glücklicherweise nicht so, betrachtet man aber mal die Strafen für die Täter im Vergleich zu Kapitalverbrechen, hat das schon ein "Geschmäckle"


"Kinderehen - ebenfalls"

In anderen Ländern gibt es einige, die Kinder heiraten. Hier in Deutschland nicht. Dafür missbrauchen einige deutsche Männer die Kinder heimlich.

"Gewalt in der Kindererziehung - in vielen Kulturen sehr viel verbreiteter als hier"
Das ist aber auch erst seit einigen Jahren so. Und trotz gesetzlichem Verbot werde ich ständig mit Kindesmisshandlungen konfrontiert (sozialer Beruf)

"Gewalt in der Ehe - auch"
Das ist genau das Gleiche wie im Fall der Misshandlungen. Es ist verboten, findet aber heimlich in einem sehr großen Ausmaß statt!


"Gewalt generell als Konfliktlösung - ebenfalls" Eine gewisse Gesellschaftsschicht in unserem Land, sieht Gewalt leider auch als Konfliktlösung an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Diskussion ist unwürdig...

Antwort von Leena am 23.06.2017, 10:54 Uhr

...und nach dem "Bild" von KaroD ist mir jetzt endgültig schlecht.

Manchmal glaube ich, wir haben die Welt, die wir verdienen.
Scheiße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Man hat manchmal den Eindruck, die Flüchtlinge dürfen erst dann

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 10:59 Uhr

über Vergehen/Unrecht/Verbrechen an ihnen selber reden/sich empören, wenn JEDER Flüchtling sich absolut 100% moralisch, ethisch, juristisch korrekt verhält....also nie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, genauso passiert es nur WIRKLICH nicht

Antwort von Leewja am 23.06.2017, 10:59 Uhr

es gibt diese dramatischen Probleme in Deutschland, ja, aber immerhin sind sie gegen Recht und Gesetz, sind gesellschaftlich geächtet und betreffen GsD auch keienswegs die Mehrheit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wirklich? wenn ICH schreibe?

Antwort von Leewja am 23.06.2017, 11:01 Uhr

Das stimmt doch eifach nicht.

Aber dieses refelxhafte "ABER die Deutschen" ist erinfach seltsam.


JA, es gibt scheißkerle (und Frauen) bei uns.
Und unter anderen Bevölkerungsgruppen auch.
UND????

Ist die Lösung jetzt echt, zu sagen wir machen das auch, also ist es alles nicht so schlimm? Weil, wir sind ja noch schlimmer?
(wobei ICH weder Kinder missbrauche noch Frauen schlage)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube, ich bin im falschen Film

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 11:04 Uhr

Mir geht es definitiv um die Kinder.
Dazu muss aber auch gesagt werden, dass eben egal welche Nationalität er hat, nicht besser oder schlechter im Allgemeinen ist.
Ich werde beruflich sehr oft mit Kindesmissbrauch und Gewalt gegen Kinder bzw. den Folgen im Erwachsenenalter konfrontiert.
Das Problem löst sich nicht, wenn man pauschalisiert. Und es kann eben keine Lösung sein, wie es viele tun, zu verbreiten, dass sexuelle Gewalt überwiegend von Ausländern ausgeübt wird. Das verhöhnt die Opfer im In-und Ausland!
Es gibt nicht DEN Ausländer oder DEN Deutschen.

Damit den Opfern geholfen werden kann, muss uns eben klar sein, dass der größte Anteil der Kinder und Frauen, die hierzulande missbraucht werden, Opfer von Deutschen sind. Was ja auch logisch ist, denn wir wohnen in Deutschland. Und wir dürfen eben die Augen nicht davor verschließen, dass es haufenweise deutsche Touristen gibt, die sich an Kindern und Frauen vergehen.
Man muss den Feind kennen, um ihn zu besiegen. (Auch wenn das ein Wunschtraum sein wird)

Ich gebe Recht, dass der Artikel nicht besonders gut ist, weil er da vergleicht.
Aber DAS THEMA ist wichtig!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ist das dein Ernst?

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 11:06 Uhr

Bist du wirklich, ganz ernsthaft der Meinung, dass Sexueller Missbrauch von Frauen und Kindern, Gewalt an Frauen und Kindern und Gewalt als Konfliktlösung in Deutschland ebensohäufig vorkommen und ebenso gesellschaftlich "integriert" sind, wie in z.B. Afghanistan, Syrin, dem Iran (u.v.a.)?

Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll...



"Ja, dort wird es "offiziell" gemacht. Hier in Deutschland geschieht es genauso-nur heimlich!"
Selbst wenn das der einzige Unterschied wäre (was es nun wirklich nicht ist! "genauso" ist einfach absurd) - wäre das immer noch ein verdammt Großer!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wirklich? wenn ICH schreibe?

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 11:07 Uhr

Genau diese Argumentation verstehe ich nicht. Warum DARF man hier einen Link nach dem anderen einstellen, in dem Flüchtlinge an den Pranger gestellt werden, aber wenn man umgekehrt über das sprechen möchte, was Deutsche im Ausland (oder auch gern im Inland, aber dann nicht offen) anrichten, wird getobt, dass man das NICHT darf!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Darum geht es nicht.

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 11:09 Uhr

Wäre der Link mit der Intention reingestellt worden "Wo ich grad wieder so einen Beitrag im Fernsehen gesehen habe... das regt mich richtig auf! Da will ich jetzt mal drüber reden!", wäre alles ok gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist das dein Ernst?

Antwort von 3wildehühner am 23.06.2017, 11:15 Uhr

Sie sind nicht gesellschaftlich "integriert" (akzeptiert?).
Aber es kommt sehr häufig vor. Das erlebe ich leider beruflich. Und es passiert heimlich. Keksraupe hat das gut beschrieben in ihrem Post!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hach ja, das Gunda Werner Institut der Böll Stiftung

Antwort von hannahma am 23.06.2017, 11:17 Uhr

Noch so eine Unterstellung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darum geht es nicht.

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 11:19 Uhr

Ach? Und welche Intention hatte Steffi denn? Und in welche Richtung ging es danach?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab ich schon mehrfach geschrieben

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 11:21 Uhr

Ihre Intention war eine Art Gegengewicht zu bilden, zu den Beiträgen über "böse Ausländer". Der Link war eben nicht unabhängig davon gemeint.


Danach glitt es in alle Richtungen widerlich ab...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab ich schon mehrfach geschrieben

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 11:23 Uhr

Zum ersten Teil: glaube ich nicht. Zum zweiten Teil: bin ich ganz bei dir!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber das ist doch gar nicht so????

Antwort von Leewja am 23.06.2017, 11:33 Uhr

ich bin ja, wie du auch, schon Jahre hier und es wurde doch viel und ausführlich schon über Missbrauch etc. geredet?

Ich hab den Artikel/Beitrag noch nicht mal gelesen, sondern nur in Unterpunkten der Diskussion mitdiskutiert.

Jeder DARF hier alles mögliche einstellen (also, ich hoffe, diese Karo oder so bald nicht mehr), und tut das doch auch seit Jahren immer mal wieder.


Man darf das.
Man darf sogar sagen "Solange deutsche Unrecht tun, dürfen sie sich nicht bechweren".
Darf man sagen, darf ein andere aber auch doof finden.

Und ICH sage, dass das komplett gar nichts mitejinander zu tun hat.

Wir können über Kindesmissbrauch/Sextourismus und ähnliche unmeschliche Widerklichkeiten diskutieren.
Wir können über die Problematik mit frisch eingewanderten Ausländern reden, die unsere Normen nicht wahren.

Wir können auch über die Sinnhaftigkeit von Bundesjugendspielen und die Anpflanzung von Erdbeeren und Hanf im eigenen garten sprechen, aber das alles hat doh URSÄCHLICH nichts mieinander zu tun????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube, ich bin im falschen Film

Antwort von Daffy am 23.06.2017, 11:41 Uhr

> Unfassbares Leid wird Kindern zugemutet, aber die Kommentare drehen sich ausschließlich um die Frage, ob nun deutsche oder ausländische Männer die schlechteren Menschen sind

Was daran liegen könnte, dass in dem Artikel die Leiden der Kinder nur aufgezählt werden, um Ängste von Frauen in D abzuwerten. Mit keinem Satz geht es um den Schutz der Kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wirklich? wenn ICH schreibe?

Antwort von Bobby Mc Gee am 23.06.2017, 11:42 Uhr

Wenn solchen Links herein gestellt werden, dann endet die Diskussion immer genau da, wo diese jetzt ist. Immer. Es wird aufgerechnet.

Nach den Vergewaltigen der Silvesternacht mit hunderten Opfern wsr hier im Forum sofort die Rede davon dass das Münchner Oktoberfest Viel viel schlimmer sei.

Es endet wirklich immer im Aufrechnen und in "whataboutism"

Und das kann ich persönlich fast nicht mehr ertragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aber das ist doch gar nicht so????

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 11:46 Uhr

Steffi stellt einen Beitrag ein, in welchem die sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder im Ausland thematisiert wird, und in welchem davon die Rede ist, dass die öffentliche Aufmerksamkeit und Empörung (und strafrechtliche Verfolgung) über diese Zustände im Vergleich zu dem, was Flüchtlinge sich hierzulande zu Schulden kommen lassen, schlicht viel geringer ist.

Prompt wird auf die "Gutmenschen" eingedroschen, und den Menschen in der dritten Welt (den Opfern also!) die Schuld zugeschoben. Und als nächstes wird über die unzulässige Relativierung geschimpft, statt sich mit dem THEMA auseinanderzusetzen.

Gewisse Leute schaffen es doch, selbst aus den harmlosesten Themen nur das herauszulesen, was sie lesen wollen, und daraus Zusammenhänge abzuleiten, und sich dann darüber zu streiten. So kommt man doch nie auf einen grünen Zweig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mhm...

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 11:48 Uhr

Ich habe mir jetzt mal nur Steffis Beiträge durchgelesen - losgelöst von allen anderen. Daraus lässt sich tatsächlich nichts dergleichen entnehmen.

Ich habe mich da durch die folgenden Beiträge (und in denen ging es dann definitiv um die Argumentationsstruktur "aber die Deutschen machen das doch auch") beeinflussen lassen.


Insofern dann: Wichtiges Thema! - schade, dass die Diskussion so abgeglitten ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Achso...

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 11:50 Uhr

...wenn die Intention tatsächlich gewesen ist, darüber zu reden - losgelöst von der Flüchtlings-Frage - war der verlinkte Artikel etwas ...unglücklich gewählt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, EINER hat das gemacht, einer, der ja nun nicht als

Antwort von Leewja am 23.06.2017, 11:57 Uhr

sonderlich differenziert bekannt ist (in der kurzen zeit, sieh mal an, wie schnell man einen Ruf hat).
Und daraus hat sich dann eine vom "Ausgnagspost" komplett abgleitende andere Diskussion entwickelt (die ich aber auch nicht uninteressant finde).

Und ehrlich gesagt fidne ich die Vermischung trotzdem seltsam.
Es ist ja mehr oder weniger logisch, dass man sich von Vorfällen vor der eigenen Haustür bedrohter fühlt, als von Vorfällen in Thailand, AUCH wenn man die natürlich mindetens genauso schlimm in der SACHE fuindet (wenn nicht noch wesentlich schlimmer, ganz egal, welche Nationalität Täter haben).
Ich empfinde die Unwetter am Niederrhein ja auch anders, als Fluten in USA oder so, weil sie HIER stattfinden und mich betreffen KÖNNTEN.
Das mag irrational sein.
Aber gestern im Freibad war wieder mal die Polizei da und ein junges Mädchen heulte und ein junger Mann wurde abgeführt und nein, ich weiß nicht genau, was passiert ist (weil ich weder gegafft noch nachgefragt habe), aber es betraf mein unmittelbares Erleben mehr, als Sextourismus in Thailand oder so. Letzteren empfinde ich moralisch aber als wesentlich furchtbarer, das macht aber die vereinzelten Vorfälle hier eben für die Opfer schlicht nicht weniger belastend und ja, sie dürfen sich darüber empören und beschweren und Gerechtigkeit/Recht erwarten, dafür leben wir ja hier (und dafür kommen schließlich auch die Flüchtlinge her, für Freiheit, Menschenrechte und Frieden, oder?)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich meinte schon "integriert"

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 12:00 Uhr

(als Mehr zu "akzeptiert")

Ja das ist schlimm. Und wenn du das beruflich häufig erlebst verstehe ich auch ein wenig die Intention hinter deinen Beiträgen.


Dennoch hat das eine nichts mit dem anderen zu tun und ich verstehe nicht, wieso man das gegenüber stellen muss.

Und zudem schreibst du Sachen, die ich einfach für vollkommen falsch halte.
"Es kommt sehr häufig vor" ist in dem Kontext in dem du es benutzt nunmal relativ. Du vergleichst mit anderen Kulturen und behauptest es wäre in Deutschland "genauso", nur heimlich. Das ist absurd.

Du meinst das hätte nichts mit der Herkunft zu tun. Ich habe dir diverse Beispiele genannt, in denen es sehr wohl mit der Herkunft zu tun hat.
Natürlich gibt es auch in einem Land, in dem Gewalt und Missbrauch gesetzlich verboten und gesellschaftlich nicht akzeptiert ist, dennoch Menschen die diese Dinge tun.
Das ist aber etwas völlig anderes (vom prozentualen Vorkommen her, von der Hemmschwelle der Täter her, usw.), als in einem Land in dem das weder gesetzlich verboten noch gesellschaftlich nicht-akzeptiert ist. Das muss einem doch völlig klar sein...
Im Übrigen ist das auch für die Opfer ein entscheidender Unterschied!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naja, EINER hat das gemacht, einer, der ja nun nicht als

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 12:03 Uhr

Trotzdem werden hier fast ausschließlich solche Themen nur dann gepostet und diskutiert, wenn der Täter ins "Feindbild" passt. Sonst eher nicht... Traurig, denn Gewalt herrscht weltweit, auch und eben nicht zuletzt hier.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich meinte schon "integriert"

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 12:12 Uhr

Absurd? Absurd ist es, wie man ausblendet und die Augen verschließt, und immer nur auf die zeigt, die einem gerade besonders mißliebig sind, eben weil sie angeblich FREMD sind. Wir sind fast überall Fremde! Und wir benehmen uns im Ausland oft noch schlimmer als in der Heimat, das wusste schon Tucholsky als er fragte, ob er sich jetzt als Tourist anständig benehmen müsse, oder schon deutsche Touristen da gewesen wären...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab ich schon mehrfach geschrieben

Antwort von Steffi528 am 23.06.2017, 12:16 Uhr

Das stimmt nicht! Ich finde es weiterhin zum Kotzen, das das passiert im Ausland. Darüber wird hier seltenst diskutiert.Und die Schuld dann bei "Gutmenschen" zu suchen und nicht bei den Tätern ist empörend. Da schüttelt es mich aber wirklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähm...

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 12:19 Uhr

Ich verstehe den Zusammenhang nicht.

Ja, es ist absurd, nur auf die zu zeigen, die man nicht mag.
Ja, wir sind fast überall Fremde.
Ja, es gibt Deutsche, die sich im Ausland schlimmer benehmen als zuhause (an dieser Stelle möchte ich mich von dem "wir" gerne ausnehmen)

Aber was hat das damit zu tun, dass ich sage, dass es absurd ist zu behaupten sexueller Missbrauch von Frauen und Kindern sowie Gewalt gegen Frauen und Kinder und im Allgemeinen, kämen in Deutschland "genauso" vor, wie in Ländern in denen es keine Gesetze dagegen gibt und es zum gesellschaftlichen Alltag gehört?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also...

Antwort von LiLiMa am 23.06.2017, 12:23 Uhr

"Das stimmt nicht!"
Wie ich eben schon geschrieben habe, ist es möglich, dass ich dich da in einen Topf mit den nachfolgenden Schreibern geworfen habe.

Wenn du aber tatsächlich keinen Zusammenhang zu den Beiträgen über böse Flüchtlinge herstellen wolltest, ist dein Link eben denkbar schlecht gewählt.


"Ich finde es weiterhin zum Kotzen, das das passiert im Ausland. Darüber wird hier seltenst diskutiert.Und die Schuld dann bei "Gutmenschen" zu suchen und nicht bei den Tätern ist empörend."

Keine Frage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm...

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 12:30 Uhr

Es ist absurd es absurd zu finden, weil diese ganzen Straftaten durch eine formale gesetzliche Ächtung nicht aufhören zu existieren, sondern einfach heimlich, oft genug unter dem Deckmantel der Familie, stattfinden. Sie sind für zigtausende Opfer hier auch "Alltag", nur eben nicht offen - siehe das Beispiel von diesem einen Mann in Österreich, der seine Tochter über Jahrzehnte als Sexsklavin hielt, und sogar etliche Kinder mit ihr zeugte, wovon drei wiederum gefangen gehalten wurden - und keiner hat was gemerkt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naj, immerhin ist es so wenig "normal" udn auch offenbar so selten

Antwort von Leewja am 23.06.2017, 12:45 Uhr

dass Medien monatelang darüber berichten.
Ich glaube nicht, dass über Kinderbräute in afghanischen Bergdörfern tgl. alle Zeitungen dort voll sind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naj, immerhin ist es so wenig "normal" udn auch offenbar so selten

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 12:49 Uhr

Im Mittelalter haben Frauen in Europa auch im Kindesalter geheiratet, und niemand war empört. Gesellschaftlicher Wandel passiert eben nicht von heute auf morgen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube, ich bin im falschen Film

Antwort von Bobby Mc Gee am 23.06.2017, 12:53 Uhr

Ich habe es auch so verstanden dass die Intention eine Relativierung von anderem sexuellem Mißbrauch ist.

Geht es wirklich darum, und nur darum, das Leid der Kinder zu thematisieren ?

Dann braucht es keine Vergleiche. Dann sind wir uns auch alle einig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, das stimmt ja, aber auch das macht es doch nicht weniger grässlich

Antwort von Leewja am 23.06.2017, 13:03 Uhr

für die armen Mädchen????

Und ich möchte das Mittelalter (oder die alten Griechen mit ihrer komplett gesaellschaftlich integrierten Pädophilie) nicht wiederhaben, nein danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mein Fehler

Antwort von stjerne am 23.06.2017, 13:07 Uhr

Ich habe den Link vermutlich nicht zu Ende gelesen und mich hat das Thema extrem berührt. Vermutlich habe ich übersehen, dass man irgendwo hätte blättern müssen.

Dieses Aufrechnen finde ich von allen Seiten furchtbar. Ein Verbrechen ist ein Verbrechen, egal wie viele andere Verbrechen es gibt.

Trotzdem habe ich bei all diesen Diskussionen das Gefühl, dass es nur um die Täter und nie um die Opfer geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja, das stimmt ja, aber auch das macht es doch nicht weniger grässlich

Antwort von Malefizz am 23.06.2017, 13:24 Uhr

Da bin ich völlig und absolut bei dir!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.