1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pampersmami am 02.02.2012, 8:14 Uhr

Stress mit der Freundin wegen Schule wie diplomatisch würdet ihr sein?

Hi, mich würde mal interessieren wie Ihr das seht!

Meine Nachbarin und Ich verstehen uns bis jetzt sehr gut, nun ist aber das Problem, dass ihr Sohn in der 2. Klasse im Durchschnitt 4/5 liegt und Sie auch jeden Tag mit dem Kleinen übt und es trotzdem nicht besser wird. Mathe, Deutsch ist beides betroffen! Das Kind ist sehr sensibel und weint bei jeder Gelegenheit, auch hat er keinerlei richtige Freunde (zu seinem Geb. war nur mein Sohn da und die anderen 4haben abgesagt:-( ! Er wurde jetzt auf LRS und L- Schule gestestet (was meiner Nachbarin allerdings total wiederstrebte)
Sie ist der Meinung, das er ein sehr intelligentes Kind ist und nur die Rahmenbedingungen nicht stimmen!

Das eigentl. Problem ist aber, seit meiner an der selben Schule ist ! Bisher habe ich ihre Beschwerden und Vorwürfe immer so hingenommen und ihr auch meißtens Recht gegeben, einfach weil ich verstehe ,dass Sie frustriert ist. Aber nun wirft Sie mir vor, dass ich ja keine Ahnung habe, weil wir diese Probleme ja nicht haben! Sie wird immer grantiger und ich versuche das Thema Schule schon zuvermeiden aber irgendwie geht es immer wieder darum!
Ich bin zwar auch nicht von allem begeistert in der Schule, aber im Großen und Ganzen kommt mein Sproß gut zurecht!

Sie meint es kann ja nicht jeder so ein Glück haben??? Und ich müßte mich mal mehr damit befassen, ( gebe zu ich habe noch nicht einmal mit meinem Sohn HA gemacht aber einfach weil er sie selbst in der Schule noch erledigt)
Was meint Ihr, solle ich den Kontakt etwas reduzieren, solange sie jedes Wort auf die Goldwaage legt?
Ich meine ich verstehe ihre Sorgen aber der Junge ist einfach nicht ganz sooooo schlau wie sie meint!
Das haben alle gemerkt nur Sie nicht! Aber ich weiß nicht so Recht ob man Ihr das so sagen kann!(Vorallem als Freundin/oder gerade?)

Wenn die Therapeuten nicht Ihrer Meinung sind wird gewechselt(schon beim 4.! Logopäde/genauso wird das jetzt mit den Lehrern! Ich denke aber nicht, dass es an einer anderen Schule besser werden würde!

Was meint Ihr Ehrlichkeit oder Schulterzucken meinerseits?

 
11 Antworten:

Re: Stress mit der Freundin wegen Schule wie diplomatisch würdet ihr sein?

Antwort von ansaluli am 02.02.2012, 8:46 Uhr

Hallo,

ich würde mich aus ihrer Problematik einfach rausziehen und, wenn es dir zu viel wird, den Kontakt reduzieren. Sie selbst wirft dir ja vor, dass du keine Ahnung hast, also würde ich den Spieß umdrehen und ihr sagen, dass du ihren Frust zwar verstehen kannst, ihr aber nicht helfen kannst, da du diese Problematik nicht hast und dein Sohn bisher in der Schule gut mitkommt, sie solle das mit der Schule bzw. den Therapeuten klären.

Ich würde mich da gar nicht reinziehen lassen. Es sind ihre Probleme und nicht deine und sie benutzt dich scheinbar nur, um ihren Frust abzuladen und ist evtl. neidisch darauf, dass dein Sohn gut zurechtkommt.

LG
Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was ich nicht verstehe

Antwort von Charlie+Lola am 02.02.2012, 9:53 Uhr

wenn sie der Meinung ist das die Rahmenbedingungen an der Schule nicht stimmen dann such ich mir doch eine wo sie stimmen.

Und genau das würde ich ihr auch sagen.................Im Sozialbereich hat er ja wohl auch Defizite, ich würde ihr Raten sich an eine psychologische Beratungstelle zu wenden wo sie Tips bekommt wie sie mit dem "Problem" besser umgehen kann..........und ihr sagen das du dich damit überfordert fühlst.
Das du verstehen kannst das sie es schwerer hat aber du ihr zu den Gründen nichts sagen kannst und bei der Ursachenbehebung nicht helfen kannst.

Und das du keine Ahnung hast stimmt ja so gesehen auch, denn in Ihren Schuhen bist du noch nicht gelaufen............aber ich würde versuchen ihr nicht vor den Kopf zu stoßen sondern die obrigen Hilfen anbieten anzunehmen.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stress mit der Freundin wegen Schule wie diplomatisch würdet ihr sein?

Antwort von Pebbie am 02.02.2012, 10:10 Uhr

So ein Exemplar habe ich hier auch.
Auch als NachbarinWeil sie die Schule schei....findet, muss das auch für mich gelten. Weil sie das Kind in eine andere Stadt zur Schule schickt "müssen" das auch alle anderen tun.

Ich würde beim nächsten Treffen ganz klar sagen, das das Thema Schule aussen vor bleibt, weil ihr sowieso nicht auf einen grünen Zweig kommt. Sollte sie das anschneiden höflich verabscheiden und gehen.
Im Übrigen hat meine Nachbarin sich und ihre Kinder ganz schön selber ins abseits gekickt mit ihrer Einstellung und ihrem Verhalten. Aber das sieht sie nicht. Schade für die Kinder und für sie........

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hier geht es ja um zwei unterschiedliche Dinge...

Antwort von Hexhex am 02.02.2012, 10:39 Uhr

Hallo,

es geht ja hier um zwei Dinge: Zum Einen um die schulischen Probleme des Sohnes Deiner Nachbarin. Zum Anderen um Eure gutnachbarschaftliche oder gar freundschaftliche Beziehung.

Was den Sohn angeht: Nein, ich würde ihr nicht sagen, dass es sicher auch irgendwo an ihrem Kind liegt, dass es so schlecht klappt. Denn wenn sie diese Tatsache wissen WOLLTE, wüsste sie sie. Sie ist einfach noch mitten in der Verdrängung und gefangen in ihrem Mutterstolz. Sie hat offenbar auch noch nicht gelernt, die Ursache für Probleme nicht immer im Außen zu suchen oder Anderen dafür die Schuld zu geben. Diese Unreife gibt es ja sehr oft. Man muss sich die Beziehung zu solchen Menschen nicht verderben, indem man ihnen unerwünschten Rat gibt oder ihnen Wahrheiten an den Kopf knallt, die sie noch nicht hören wollen. Das bringt auch nichts, weil sie so einen Hinweis nicht annehmen können.

Was aber Eure Beziehung angeht: Da die Nachbarin von sich aus nun beginnt, Dich anzugreifen und Du Dich bei ihr nicht mehr wohl fühlst, würde ich den Kontakt reduzieren. Du kannst es einfach so machen, oder - wenn Du der offene Typ bist - auch zu ihr sagen: "Du, es tut mir Leid, dass das Thema Schule Euch solchen Ärger macht. Ich fühle mich aber in letzter Zeit von Dir angegriffen, ich mag das nicht. Eigentlich mag ich sogar gar nicht soviel über das Thema Schule reden, lass uns doch mal von etwas Schönem sprechen." Dann hat sie die Chance, etwas zu ändern - versteht aber vielleicht auch, warum Du Dich zurückziehst, wenn sie das nicht schafft.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ich nicht verstehe

Antwort von Reni+Lena am 02.02.2012, 11:07 Uhr

es kann nicht jeder wählen wo und in welche Schule sein Kind geht. Bayern z.B geht das nicht. Sprengelschule und fertig. Da wo das kind wohnt, da muss es auch hingehen.

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vielen Dank für Eure Einschätzung!

Antwort von Pampersmami am 02.02.2012, 11:55 Uhr

Ja werde mich etwas zurückziehen , und Ihr sagen, das Ich bei Ihrem Thema Schule wirklich nicht recht mitreden kann und will!
Am Ende heißt es dann noch Ja die Mutti XY sieht das genauso!

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Hier geht es ja um zwei unterschiedliche Dinge...

Antwort von Pampersmami am 02.02.2012, 12:06 Uhr

Ich denke damit hast Du Recht, dass Sie es nicht sehen will!
Was mich nur irritiert ist die Tatsache, dass Sie es jedesmal anspricht und eine Reaktion/Meinung fordert! Wohl gemerkt auch bei anderen Müttern!
Im Indoorspielplatz meinte Sie letzt in die Runde von 5 Müttern, dass Ihr Sohn in der Klasse keine Freunde hat, liegt nicht an Ihm,sondern weil die anderen Kinder Ihn einfach nicht verstehen und nicht einfühlsam genug wären!
OK, in dem Moment dachte ich auch: Oje !
Nur merke ich eben wie der Ton sich immer mehr verändert, auch meinem Kind gegenüber!

Aber werde auch nix weiter mehr sagen!
Ich denke so wirds am besten sein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Hier geht es ja um zwei unterschiedliche Dinge...

Antwort von Taika am 02.02.2012, 12:23 Uhr

Oje, das kommt mir bekannt vor. Wir haben auch so eine Mutter in der Klasse von meinem Großen. Die Mutter ruft ständig alle Kinder an und macht sie am Telefon zur Schnecke weil ALLE, aber auch wirklich ALLE Kinder so schlimm zu ihrem Sohn sind. Ihr Sohn ist aber wohlgemerkt ein sehr hinterlistiges Kind, aber das will sie nicht sehen.
Ich habe ihr das kürzlich auch am Telefon gesagt, verstanden hat sie es nicht. Sie wollte es auch nicht verstehen.
Im Moment liegt sie mit den Lehrern im Klinsch weil auch diese soooo böse zu ihrem Kind sind. Das Kind hat mittlerweile auch keine Freunde mehr, aber sie hat das selber aus ihm gemacht was er nun ist.
Irgendwie tun mir solche Menschen auch leid, denke aber nicht dass man da viel helfen kann.
Ich würde mich an deiner Stelle auch zurückziehen wenn es dir zuviel wird.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ah, o.k. ja da bin ich wohl nicht so informiert..........hier hoppen alle hin und her

Antwort von Charlie+Lola am 02.02.2012, 12:35 Uhr

für mich war klar die vor Ort und gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Hier geht es ja um zwei unterschiedliche Dinge...

Antwort von Maxikid am 02.02.2012, 12:50 Uhr

Für meinen Stadtteil sind 7 Schulen für uns zuständig, bzw. eine zu der man hingehört und an den anderen kann man sich trotzdem anmelden. Man gibt einen Erst-Zeit- und Drittwunsch an. Aber man kann sich auch in ganz Hamburg anmeldet, wenn die Wunschschule komplett in einem anderen Stadtteil liegt.
Wir haben die Schule genommen, die für uns zuständig ist. Aber von vielen wird man hier angefeindet. Warum und über haupt man sein Kind dort angemeldet hat usw. (gilt auch für andere Schulen) Das ist hier auch ganz normal.
Manchmal ist es doof so viel Auswahl zu haben.

Gruß maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Pampersmami: Diese Mutter will ja nicht wirklich andere Meinungen...

Antwort von Mijou am 02.02.2012, 12:55 Uhr

Diese Mutter möchte ja in Wirklichkeit keine anderen Meinungen - sondern sie möchte Beifall und Zustimmung für ihre "Thesen" vom armen Kind. Das ist bei solchen Müttern immer so, echt nervig. Typisch ist für die auch, dass sie sich für andere Kinder null interessieren. Ich kenne auch so eine: Sie hält ihr Kind für hochbegabt, obwohl es eine schlechte Auffassungsgabe und schlechte Noten hat und in der Schule außerdem verhaltensauffällig ist. Sie redet immer, wenn man sie trifft, ausschließlich von den bösen Lehrern und ihrem wunderbaren Kind - fragt aber nie mit einem Wort nach, wie es eigentlich meinen Kindern geht. Sie hält nur Monologe und will Beifall. Ich finde das fast schon krank, so egozentriert sollten Erwachsene eigentlich nicht mehr sein.

Auch Deine Nachbarin will offenbar vor allem, dass Du mit ihr ins selbe Horn stößt. Und weil Du das nicht tust, geht sie Dich zunehmend an. Wenn auch klare Worte hier nichts helfen, würde ich den Kontakt auch unbedingt zurückfahren. So etwas sollte man sich nicht antun, das ist schade um die eigene Lebenszeit. Das ist auch keine Freundschaft, denn zu dieser gehört gegenseitiges Geben und Nehmen. Du sollst aber offenbar immer nur geben... Prüfe einfach, ob Du gern mit ihr zusammen bist und Dich hinterher gut und bereichert fühlst - wenn nicht, lass sie sausen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Freundin in Schule

Hallo, meine Tochter, 6 Jahre, hatte das Glück mit ihrer Kindergartenfreundin in die Schule zu kommen. Der Schulstart verlief dementsprechend gut. Schon von Anfang an gab es aber ein Mädchen, dass zwischen diese Freundschaft funken wollte und das nun auch geschafft hat. Sie ...

von Vela 10.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schule, Freundin

Veränderung der besten Freundin - nicht unbedingt zum Vorteil.........

ich stelle grade mit erschrecken fest wie sich die beste Freundin meiner Tochter entwickelt. Das Mädchen ist im Sommer erst 6 geworden, meine Tochter ist 7 und gut ein Jahr älter. Bei dem Kind dreht es sich nur noch ums bestimmen, sie glaub auch das sie die beste und ...

von Charlie+Lola 22.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundin

Sie vergisst ihre Freundinnen

Meine Tochter ( 6 3/4 ) geht in die 1. Klasse. Sie kommt super mit und geht gern in die Schule. In ihrer Klasse sind u.a. auch ihre zwei besten Freundinnen. Jetzt hat sich meine Tochter mit einem Jungen angefreundet, dagegen ist ja auch nichts einzuwenden. Nur bekomme ich von ...

von silmar 21.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundin

Papa sträubt sich dagegen, daß Töchterlein (fast 7) bei...

Hallo Mädels! Hat jetzt nicht wirklich was mit Schule zu tun, aber vom Alter paßt das einfach hier... Unsere Tochter (wird im Februar 7) hat sich mit ihrer Freundin schon lange in den Kopf gesetzt, daß sie mal dort übernachtet. Es hat bis jetzt nie geklappt, aber heute sollte ...

von lima77 29.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundin

Freundin

Hallo Mamis, bin ziemlich ratlos. Meine Tochter ist gerade eingeschult worden. Ihre Freundin aus dem Kindergarten geht auch in die gleiche Klasse. Schön und gut. Aber jetzt klettet meine Tochter an diesem Mädchen zu sehr. Die Mutter meinte , sie lässt sie möchte auch nicht, ...

von minipuzzi 11.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundin

kurzer Spruch für beste Freundin

ins Poesiealbum. Kann mir bitte jemand einen schönen, netten und vorallem kurzen Spruch, Gedicht verraten? Meine Tochter soll von ihrer besten Freundin ins Album schreiben, nur fällt mir leider kein passender Spruch dazu ein. (ist wohl schon ein Weilchen her ...

von tanjamitteresa 25.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundin

Muss mal was loswerden...Eltern einer Freundin, etwas länger

Hallo! Gibt es bei euch Eltern die garnichts mitmachen? Kein Basteln, Frühstück usw. Bei uns leider ja. Aufgefallen ist dabei jetzt schon wieder die gleiche Familie wie auch schon im KiGa. Meine Tochter ist mit deren Tochter befreundet. Sie machen nichts, sagen sie ...

von Danie1983 31.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundin

Hilfe, die beste Freundin meiner Tochter

ist leider kein besonders guter Umgang. Zuerst mal will ich vorweg sagen, daß das Mädchen es nicht leicht hat: im September ist ihr Stiefpapa (den sie aber als Papa kennt) ausgezogen. Im Dezember ist dann noch ihre Oma gestorben. Schon vorher war das Mädchen vorlaut und frech. ...

von Hofi2 07.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundin

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.