Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von germanit1 am 01.02.2012, 17:50 Uhr.

Re: in dieser situation

Bei uns duerfen die Eltern auch nur in Ausnahmefaellen das Schulgebaeude betreten. Ich wuerde einfach mal vorschlagen, dass diese Regelung auch bei Euch eingefuehrt wird. Dann kommt die andere Mutter nicht mer so leicht an dein Kind ran.

Wenn die Klassenlehrerin nichts unternimmt und die Mutter nicht mit sich reden laesst, kannst du auch mal mit dem Elternvertreter sprechen. Und sag Deinem Kind, dass es nur auf Leute hoeren soll, von denen du ihm sagst, dass es auf die Person hoeren soll. Sonst soll es auf Durchzug stellen.

Mir ist es auch passiert, dass andere Leute mit meinem Kind auf dem Spielplatz geschimpft haben, obwohl ich in der Naehe war. Und das teilweise nur, weil er mit der Erde oder Pflanzenresten auf dem Spielplatz gespielt hat (ich habe schon mitbekommen wie Kindern auf dem Spielpaltz gesagt worden ist, sie sollen sich nicht schmutzig machen). Einmal hat er ein Kind zurueckgehauen nachdem er von dem Kind und einem anderen (die beiden waren zusammen und mindestens eins davon war aelter als meiner) 3 Mal gehauen worden ist und auch erst nachdem ich ihm gesagt habe, dass er sich auch wehren kann (er stand neben mir und die Oma der Kinder war auch da), weil ich der Meinung bin die KInder sollen die Sachen unter sich regeln und die Erwachsenen sollten nur im Notfall einschreiten. Als die Oma der Kinder dann mit meinem geschimpft hat, gab es eine Diskussion. Ihrer Meinung nach hatte meiner angefangen, weil er ueber irgendwelche Sachen, die die Kidner auf der Erde gemacht hatte, gegangen war. Dass die beiden Kinder meinen dann mehrfach gehauen haben, hat sie nicht interressiert. Sie meinte mein Kind waere aggressiv und wir sollten den Spielplatz verlassen. Meine Antwort darauf war nur, dass der Spielplatz oeffentlich ist. Als ich dann gesehen habe, wer die Frau abgeholt aht, habe ich verstanden: die waren aus einem Bergdorf, in dem wir mal gelebt hatten udn die was gegen Leute haben, die nicht aus dem Dorf sind oder mit jemandem aus dem Dorf verheiratet sind. Irgendwann habe ich auch angefangen, die Leute, die mit meinem Kind geschimpft haben, zu fragen ob es ihr Kind waere.

Am Anfang des Schuljahres ist es mal passiert, dass Eltern einer Mitschuelerin abends gegen 22 Uhr meine Schwiegermutter angerufen haben (die hat schon geschlafen) und behauptet haben mein Kind haette ihre Tochter gehauen (oder sowas). Weil wir von nichts wussten, haben wir erst unseren Sohn gefragt und dann hat mein Mann mit der Klassenlehrerin gesprochen. Die Lehrer hatten nichts gemerkt. Mein Mann hat dann nochmal mit den Eltern des Maedchens gesprochen. Die wollten, dass unsere Kinder nicht mehr zusammen spielen ("Maedchen sollen mit Maedchen spielen und Jungs mit Jungs" nachdem die Mutter vorher noch wollte, dass unsere Kinder in eine Klasse kommen und nebeneinander sitzen). Die Klassenlehrerin hat dann noch mit dem Maedchen gesprochen. Die meinte, mein Kind haette sie wohl versehendlich leicht angerempelt. Wir kannten uns schon vom Sport und hatten das Maedchen auch zum Geburtstag eingeladen. Sie hatte zugesagt, ist dann aber nicht gekommen. Jetzt wurde er von dem Maedchen zum Geburtstag eingeladen. Hingegangen sind wir nicht. Ich habe ihm gesagt, dass er mit dem Maedchen in der Schule sprechen und spielen darf. Nur sollen ihre Eltern das nicht unbedingt wissen.

Dann hat mein Sohn mal erzaehlt, dass ein Maedchen aus seiner Klasse ihm Sachen wegnimmt (die Sachen aht er am naechsten Tag normalerweise wiedergefunden) und auch seine Bilder zerreisst. Ich habe ihm gesagt, er solle dem Maedchen sagen sie solle es lassen. Als dann sein Linkshaenderanspitzer mehrere Tage verschwunden war, hat mein Mann mit der Klassenlehrerin gesprochen. Die wollte dann mit dem Maedchen sprechen. Den Anspitzer haben wir dann auch wiederbekommen.

Er hat am Anfang auch mal Sachen aus der Schule mitgebracht, die nicht ihm gehoerten. Ich habe ihm dann immer gesagt, er solle die Sachen am naechsten Tag dem Kind zuruekgeben bzw. der Lehrerin geben (falls er was gefunden hat und nicht weiss wem das gehoert). Mittlerweile bringt er keine Sachen mehr mit, es sei denn die Lehrerin hat sie ihm gegeben.

Bei uns kommt noch dazu, dass ich halbe Auslaenderin bin und mein Kind die Sprachen teilweise noch mischt (er waechst zweisprachig auf). Am Anfang hat er in der Schule komischerweise viel deutsch gesprochen (obwohl er mehr italienisch als deutsch hoert). Da hat ihn keiner verstanden. Mittlerweile geht es aber.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia