Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Baerchie90 am 25.07.2020, 23:22 Uhr

Noch immer kein Durchschlafen in Sicht

Schläft sie denn die ganze Nacht in ihrem Zimmer und du kommst alle 1-3 Stunden zum Stillen rein und legst dich anschließend in dein Bett? Das fände ich persönlich mega anstrengend (mein Sohn schlief als Baby etwa 6 Monate in seinem Bett, während ich ihm nachts mehrfach Fläschchen gab, das war für mich die Hölle, ich habe mich noch nie so geschlaucht und kaputt gefühlt, dieses ewige aufstehen, rumlaufen, danach wach im Bett liegen, da ich nicht mehr zur Ruhe kam und kaum kam die Müdigkeit wieder, weinte Sohnemann erneut ) und würde das möglichst schnell ändern

Mein Sohn war immer ein sehr guter Schläfer, das Einschlafen war zwar Mist, aber wenn er erstmal schlief, dann schlief er auch bis zum nächsten Morgen durch. Er schlief, aufgrund des Einschlafens, dann dennoch recht lange mit in unserem Bett, als wir ihn irgendwann Ausquartierten ließen wir ihn in seinem Bett Einschlafen, bis er das erste Mal wach wurde, danach kam er zu uns, alles andere wäre mir auch zu anstrengend gewesen.
Die nächtliche Wanderung zu uns hörte dann mit etwa 6 Jahren ganz von alleine auf.

Töchterchen schlief zwar schnell durch (im Sinne von 5 Stunden am Stück) aber eine ganze Nacht schafft sie bis heute nicht. Sie wurde im Juni 5 Jahre alt. Bei ihr handhaben wir es genau wie bei Sohnemann, gemeinsam einschlafen und sobald sie nachts wach wird (das ist zwischen Mitternacht und 1 Uhr meistens der Fall) liegt sie in meinem Arm und schläft dann auch weiter, mit mir an ihrer Seite auch bis zum nächsten Morgen, wobei ich öfter nachts merke, dass sie neben mir sitzt, ein paar Worte sagt und sich dann wieder ankuschelt. In der Regel bekomme ich das aber kaum mit, da ich direkt weiter schlafe.
Das nächtliche Abstillen hat am Schlafverhalten bei ihr nichts verändert, es gab lediglich einige unruhige Nächte während der Umstellung.

Mit 16 Monaten ist deine Maus ja noch wesentlich jünger, ich denke da brauchen die meisten Kinder noch Hilfe beim nächtlichen wieder Einschlafen und Stillen ist einfach so viel mehr als nur Nahrungsaufnahme, es ist Nähe und Geborgenheit.
Wenn du das nachts nicht mehr möchtest, dann kannst du natürlich Abstillen, das wird allerdings nicht ohne Beschwerden vonstatten gehen, da es deiner Maus noch sehr wichtig ist, also mach es nur, wenn du dir auch wirklich sicher bist. :-)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

18 Monate und immer noch kein Durchschlafen

Hallo, wer von euch hat auch kinder, die mit 18monaten immer noch nachts weinen? Meistens kriegt sie so gegen 4.30/5:00 ihre morgenflasche und schläft bis ca. 8.00/8.30 weiter. Sie geht um 19.00/19.15 ins bett. Das ist der normalfall. Komplettes durchschlafen war noch ...

von Tani33 23.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: kein, immer

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.