Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nachtstern78 am 18.03.2011, 19:46 Uhr

Streitigkeiten in der Grundschule

Hallo liebe Forengemeinde,

ich könnte mal einen Rat gebrauchen. Mein Sohn Lukas ist 9 und geht in die 3. Klasse. Im Unterricht kommt er soweit super mit, er geht gerne zur Schule und hat auch ganz ohne Lernen in allen Hauptfächern und den meisten Nebenfächern eine 2. Soweit könnte also alles super sein - wenn da nicht einige andere Kinder wären, die sich regelrecht auf ihn eingeschossen haben.

Lukas hat ADHS (seit fast 4 Jahren in Behandlung deswegen) und ist also recht leicht zu reizen und zu ärgern. Das ist schon sehr viel besser geworden, laut seines Therapeutem könnten wir im momentanen Zustand die Therapie dagegen sogar innerhalb des nächsten Monats auslaufen lassen. Oft berichtet er uns nach der Schule aber davon, dass ihn eine Gruppe von mehreren Kindern nicht nur ärgert, sondern ihm auch immer wieder auflauert und ihn verprügelt. Bislang haben wir uns mit dem Gedanken getröstet, dass das wohl in gut einem Jahr ein Ende haben wird, wenn die Kinder auf die weiterführenden Schulen kommen - beim aktuellen Notenstand ist davon auszugehen, dass die anderen Kinder auf andere Schulen kommen werden.

Aber nachdem letzte Woche bereits ein massiver Übergriff stattfand, der durch Zufall von einer Lehrerin vereitelt wurde, kam es diese Woche wieder zu einem Vorfall. Lukas wurde in der Pause von einer Gruppe von 8 Kindern, die ihn von oben und unten kommend auf der Treppe abpassten, drangsaliert und geschlagen. Er setzte sich zur Wehr und verpasste dabei unabsichtlich einem älteren Jungen ein blaues Auge und beschädigte einem weiteren die Brille. Der Lehrer hat ihm im anschließenden Gespräch noch gesagt, dass er ja glaube und auch davon ausgehe, dass der Streit nicht von ihm ausgegangen sei. Trotzdem muss Lukas sich bei den anderen Kindern entschuldigen (er soll einen Brief schreiben und Naschis schenken) und einen Eintrag in die Schulakte hat er auch bekommen. Ich bin absolut kein Fan von Gewalt, aber soll ich meinem Kind jetzt sagen, dass er sich nicht mal mehr zur Wehr setzen darf, wenn er alleine gegen 8 teils ältere Kinder da steht? Mal ganz zu Schweigen von seinem Gerechtigkeisempfinden: er wird angegriffen und muss sich entschuldigen, weil er sich dagegen gewehrt hat! Ist sowas normal? Muss man als Eltern das einfach so hinnehmen? Eigentlich schreit alles in mir danach, in der Schule anzurufen und darauf zu bestehen, dass der Eintrag aus seiner Akte genommen wird und er sich nicht entschuldigen muss. Andererseits habe ich aber auch Angst, dass ich damit dann auch noch den Schulleiter gegen ihn aufbringen könnte. Der ist nämlich für seine Sturheit stadtbekannt.

Könnt Ihr mir einen Rat geben? Wie würdet Ihr Euch in dieser Situation verhalten?

Ratsuchende Grüße,
Nachtstern78

 
7 Antworten:

Re: Streitigkeiten in der Grundschule

Antwort von muffelzahn am 18.03.2011, 21:09 Uhr

Hallo,
das ist ja fast genauso wie bei uns. Mein Sohn auch ADS, Medikamente, im Unterricht alles ok, Zensuren ok, zu Hause ok, er hat viele Freunde, ist sehr beliebt usw.
Leider wurde er in der 1. und 2. Klasse von seiner damaligen Klassenlehrerin gemobbt und zum schwarzen Schaf gemacht. Und einige Kinder dachten sie können da weiter machen. Sie wußten meinen Sohn zu provozieren und er konnte nicht dagegen steuern. Es gab manche Prügeleien, er steckte ein, teilte aber auch aus.
Die Grundschule war nicht einfach. Einen Schulwechsel lehnte er ab. Also mußten wir durch.

Nun besucht er die 5.Klasse in einer anderen Schule und alles ist ok, keine Streitereien und Prügeleien. Kleine Meinungsverschiedenheiten ja.

Aber was du schreibst, da wäre ich in der Schule, nicht telefonisch. Da kann der Schulleiter noch so stur sein, bin ich im übrigen auch. Ansonsten gibt es noch das Schulamt ...
ADS Kinder haben sowieso einen Stempel, aber einen Éintrag in der Schulakte das würde ich mir nicht gefallen, nicht wegen so einem Vorfall.
Was hat die Lehrerin genau gesehen, hat sie gesehen das dein Sohn 8 Kindern gegenüber stand ? Mach eine schriftliche Erklärung was deines Wissens nach vorgefallen ist, und gib das an die Schule. Verlange das der Eintrag gelöscht wird. Es wird deinem Sohn der Weg in die nächste Schule unnötig schwer gemacht.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Streitigkeiten in der Grundschule

Antwort von nischnipe am 18.03.2011, 21:16 Uhr

Ja, das ist in der Tat eine schwierige Situation, in der ich sicher ähnlich empfinden würde. Klar hat dein Sohn offensichtlich sehr heftig reagiert, denn er ist ja nicht (zumindest körperlich) verletzt worden, sondern zwei der anderen haben einen Schaden davon getragen. Das sieht im Nachhinein natürlich blöd für deinen Sohn aus.
Es ist aber nicht gerecht, dass die anderen einfach so davonkommen und noch mit Naschis belohnt werden sollen, denn sie haben über längere Zeit im Rudel einen, der halt ein bisschen anders als sie ist, provoziert und geärgert. Deshalb würde ich nach dem Wochenende, wenn man nicht mehr so aufgebracht ist, ein persönliches Gespräch mit dem Klassenlehrer suchen, dem die Situation ja sicher nicht fremd ist.
Ansonsten sollte er das Entschuldigungsschreiben so formulieren, dass er zwar überreagiert hat, aber den Schwerpunkt auf die Begründung für sein Ausrasten legen, und seine Gefühle schildern, vielleicht bringt das das Rudel mal zu Nachdenken..
Hat er denn keine Freunde, die sich auch für ihn einsetzen?
Habt ihr schon mal darüber nachgedacht ihn ins Judo zu schicken? Er muss einfach lernen mit solchen Situationen anders umzugehen und cooler zu reagieren, dann hören auch die Übergriffe auf. Denn sie kriegen ihn momentan halt genau da hin, wo sie ihn haben wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Streitigkeiten in der Grundschule

Antwort von Carmar am 18.03.2011, 21:37 Uhr

Nie im Leben würde ich "Naschis" an diese Kinder verteilen lassen.
Eher saure Drops. Aber eigentlich auch das nicht. (Es sei denn, die anderen haben zur Strafe auch die Aufgabe, ihm einen Entschuldigungsbrief zu schreiben. Das solltest du versuchen herauszubekommen).

Und in dem Schreiben soll er den Ablauf des Geschehens schildern und er kann ja reinschreiben, dass es ihm leid tut, dass der eine ein blaues Auge und der andere eine kaputte Brille davon getragen hat. Aber wenn sie ihn nicht in den Streit verwickelt hätten, wäre das nicht passiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Streitigkeiten in der Grundschule

Antwort von Nachtstern78 am 18.03.2011, 22:10 Uhr

Seine heftige Reaktion kann ich mittlerweile durchaus verstehen. Letzte Woche hat der Anführer ihm nach seiner Aussage fast den Arm gebrochen (gut, er übertreibt gerne etwas) und in der Woche davor wurde er gewürgt. Finde ich auch alles nicht so toll. Trotzdem würde ich nicht auf Einträgen in der Schulakte des betreffenden Kindes bestehen.

Freunde hat er kaum, er spielt zwar auch gut mit anderen Kindern, aber bei den meisten ist er leider nicht die erste Wahl, wenn es um Freundschaften geht. Sein bester Freund ist 2 Jahre jünger, von dem hat er immer erst nachmittags im Hort etwas. Und da ist nur ein Kind aus der Gruppe, die ihn immer ärgert.

Judo ist leider nicht so seine Sache, das hatten wir ihm auch schon mal vorgeschlagen. Er macht aber auch schon sehr viel, In der Schule hat er sich als zusätzliche AGs Schach, Chor, Musik & Englisch sowie HipHop-Tanzen ausgesucht. Dazu kommen noch die Gruppentherapie und die Pfadfinder. Ich hab mir jetzt überlegt, für die Sommerferien einen Selbstverteidigungs- oder Selbstbehauptungskurs für Kinder zu suchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Streitigkeiten in der Grundschule

Antwort von Nachtstern78 am 18.03.2011, 22:18 Uhr

Das gibt mir ja zumindest schon mal Hoffnung, dass der Schulwechsel bei Euch auch die Verbesserung gebracht hat. Wenn das jetzt nicht noch weiter eskaliert, dann stehen wir das letzte Jahr auch noch durch.

Persönlich in der Schule erscheinen, ist bei mir momentan eher schwer. Ich hab in den letzten Wochen aufgrund von 2 Erkrankungen, Schulentwicklungstag und beweglichem Ferientag die Geduld meines Chefs was freie Tage oder später zur Arbeit kommen anbelangt schon reichlich strapaziert... Das Telefon ist da momentan der einfachere Weg für mich.

Die Lehrerin hat gesehen, dass alle 8 ihn angegriffen haben, die Kinder wurden dann wohl auch mal wieder ins Gespräch gebeten und der Klassenlehrer informiert.

Das mit der schriftlichen Erklärung ist eine gute Idee, das werde ich zusätzlich zum Gespräch machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Streitigkeiten in der Grundschule

Antwort von Luni2701 am 19.03.2011, 9:17 Uhr

das war bei uns ganz genauso. Unerer hat auch ADHS und war immer sehr leicht reizbar, leider ist er vor seiner Medikation serh hr oft über die Stränge geschlagen und hat die anderen Kinder geärgert und provoziert,, ab und an kam es auch zu handgreiflichkeiten, besonders im Kiga war es ganz schlimm. Nachdem er dann Medis bekam, hat er alles doppelt und dreifach von den Kids auf denen er früher rumgehackt hat zurück bekommen, sie haben es ausgenutzt das er nun anders war und haben ihn so lang provoziert bis er ausgerastet ist und wieder ärger bekam.
Es war nachher so schlimm, dass ich ihn jeden Tag von der schule mit bauchschmerzen abholen musste und das er sein heiligtum den Fußball nicht mehr mit diesen Kindern ausüben wollte.

Wir haben dann mit einer stationären Therapie erstmal die Notbremse gezogen, dort hat er auch gelernt wie er mit solchen Situationen zurecht kommen kann. Während er in Therapie war haben wir den Schulwechsel durchgeboxt und den Fußballverein hat er auch gewechselt.

Der Schulwechsel war das aller, aller wichtigste für ihn und seitdem läuft es wirklich super, er ist beliebt in seiner Klasse und es gibt bis auf die normalen STreiterein ab und an keinerlei Probleme mehr. Er wurde vor 3 Wochen sogar zum Klassensprecher gewählt, das wäre an seiner alten Shcule undenkbar gewesen.

Ihr müsst da für euch selbst entscheiden, aber nach unserer Erfahrung finde ich einen Schulwechsel für absolut sinnvoll.

LG britta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Streitigkeiten in der Grundschule

Antwort von desireekk am 19.03.2011, 20:58 Uhr

Hallo,

vorneweg: mein Großer hat auch ADHS und war in seiner "sozialen Interaktion" etwas ungeschickt... um das mal so zu umschreiben.

Es gab immer wider Reibereien in und um die Schule... frag nicht...

Auch sein Freund hatte immer größere Probleme. Drer hat NULL ADHS, war aber schom immer sehr groß und körperlich kräftig. Wenn der einfach nur abwehrte, flogen die anderen schon quer durch den Raum....
Der Trug mit 8 Jahren schon "mühelos" eine Getränkekiste für mich rauf :-)

An Deiner Stelle würde ich: durchaus meinem Sohn sagen, dass er sich entschuldigen muss. Er mag provoziert worden sein (Kinder wissen meistens wunderbar wo die "Knöpfe" der anderen sind), aber es hat nunmal zu fest zugelangt. Das geht nicht.
Aber Süßigkeiten würde es von MIR definitiv NICHT geben. Eine Entschuldigung erfolgt verbal und ggf. mit DIREKTER Wiedergutmachung (Wiederbeschaffung eines kaputten Gegenstandes) aber nicht über Süßigkeiten!

Auch ich würde darauf bestehen, dass der Vorfall aus der Schülerakte kommt. (Sehe aber keine supergroße Chance)

Zudem würde ich mich an die Lehrerin und an die zuständige Schulpsychologin wenden.
Hier scheint es ein Problem im Miteinander unter den Schüler zu geben, das sollte korrigiert werden.
DA muss angesetzt werden.

Unser Schulleiter ist auch so ein ....*zensiert*
Aber wenn das mit der Schulpsychologin nicht gut funktioniert, würde ich mich an das Schulamt wenden und dort nachfragen, was es für Möglichkeiten für Kurse in den Schulen zum Thema "gutes Miteinander" gibt und wie man diese erreichen kann. Da wird man Dich dann sicher fragen warum .-)

Übrigens: In der Schule anrufen ist bäh!
Da solltest Du dringend jeweils persönlich auftauchen.
Ja, auch ich arbeite VZ, aber DAS musste sein!

ADHS-Kinder ticken etwas anders, keine Frage, aber er muss auch kernen sich da halbwegs anzupassen. Und ja, auch einem "Abpassen" aus dem Weg zu gehen oder Ihr könnte die ÖLehrerin fragen, wie sie meint, dass das in der Schule gehandhabt werden könnte.

Wenn es öfter die selben Bben sind, bin ich auch so frei gewesen, mit den Eltern UND den Kindern gemeinsam eine Gesprächsrunde zu erbitten.
Zumindest weiß ich dann, dass auch die Eltern auf meinem Stand sind. Nicht nach dem Motto"mein armer Bub wurde von Ihrem Sohn geärgert" sondern: Unsere Kinder geraten öfter mal aneinander, wir sollten mal gemeinsam drüber sprechen und gemeinsam mit den Kindern Regeln zum Miteinander festlegen".

Und als es auf dem Schulweg öfter mal gekracht hat, bin ich 2 Morgen mitgelaufen, dann 2 tage später nochmal-. Mittags habe ich mein Aupair ab und zu losgeschickt, dass die anderen nie wussten, ob und wo sie auftaucht...

Der Freund meines Buben hat üpbrigens mitten im bayerischen Übertrott in der 4. Klasse noch die schule gewechselt... auf Empfehlung der Schulpsychologin... obwohl sich unser Rektor mit Händen und Füssen dagegen gewehrt hat.

Viele Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Sozialverhalten in der Grundschule

Mein Sohn ist 8 Jahre alt (Einzelkind) und besucht die 2. Klasse einer Grundschule. Er ist schon seit kleinauf ein sehr lebhaftes und aufgewecktes Kind (kein ADHS!) Leider läuft es in der Schule mit der Einhaltung der Regeln nicht so optimal. Er stört den Unterricht durch ...

von else01 09.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Grundschule als Ganztagsschule? Erfahrungen / Meinungen

Unsere Grundschule hat die Option, zu einer freiwillgen Ganztagsschule zu werden (RLP). Aber nur, wenn bis zum 15.März 36 verbindliche Anmeldungen vorliegen. Falls es jetzt nicht klappt, wird es wohl erstmal einige Jahre nicht klappen (dann kommen andere Schulen zum Zuge). ...

von krummenau 27.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Was schenkt man einem Mädel zur Kommunion ? (vom Alter paßt in die...

Guten Morgen! Was schenkt man einem Mädel zur Kommunion ? Finde das irre schwer. Sie hat ja irgendwie alles. Dazu kommt noch, daß sie nicht das typische Mädchen ist, eher auf Fußball steht usw. .... und selbst da ist sie schon mehr als gut eingedeckt! HIilfe! Will mir früh ...

von elkeupina 08.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Wie finde ich eine gute Grundschule?

Hallo, wir wollen nächstes Jahr sowieso umziehen(Wohnung wird zu klein) und da dachte ich, es wäre gut bei der Wahl der neuen Wohnung die Qualität der Grundschule in dessen Einzugsbereich wir uns dann befinden mit zu berücksichtigen. Kennt jemand einen guten Link oder ...

von nicole1013 03.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Grundschule und Computerlehrgang?

In der Klasse meines Kindes gibt es einen Computer, der auch benutzt werden darf... für Recherchen oder auch Antolin. Das finde ich toll! Bekommen eure Grundschulkinder gezeigt, wie man mit "zehn Fingern" schreibt... oder gibt es besondere Kurse oder gar Unterrichtsfächer ...

von Onlinchen 23.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

schon wieder eine neue Grundschule ohne Noten??!

hallo, bei uns im Umkreis hat mal wieder eine neue Grundschule eröffnet. Die Eltern macht das immer wirre mit der Auswahl, aber ich frage ich, wie soll sich denn ein Kind später auf den weiterführenden Schulen integrieren wenn es keine Noten bekommt, ausserdem wie soll ein ...

von disi 22.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

grundschule-forum oder heißt es hier jetzt gym-forum?

hallo ich verfolge nun schon länger hier die beiträge und mir ist aufgefallen,das hier fast nur eltern sind,die wollen, das ihre kinder aufs gym gehen!!!mein sohn geht jetzt in die 4.klasse und bei uns ist da auch thema.hattet ihr schon einen infoabend mit den entsprechenden ...

von abjs 19.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Grundschule: Lernbücher/ Vorbereitung weiterführende Schulen VERA...

Ja, ich weiß im Suche und Biete Forum werden sie auch angeboten, aber ich denke hier bin ich ebenfalls goldrichtig und treffe auf womöglich interessierte Eltern ------------------------------------------------------> Bücher sind ...

von knödelchen00 05.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Kind an anderer Grundschule als der des Wohnortes

Wer hat ein Kind, welches nicht auf die Grundschule des Wohnortes geht, sondern auf eine andere? Wenn, wie habt ihr den Antrag begründet? Wir wohnen in Hessen, da besteht für die Grundschule keine freie Schulwahl. Wir ziehen nächstes Jahr um, möchten unsere Tochter aber ...

von Eule29 16.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Körperliche Auseinandersetzungen in der Grundschule

Wie normal ist es bei 8-10jährigen Konflikte noch körperlich zu lösen. Soll heissen, mein Sohn wird in der Schule getreten oder gehauen und er wird wütend und tritt zurück. Kriegt dann natürlich auch Ärger vom Lehrer. Ich habe ihm schon öfters geraten sich aus dem Konflikt ...

von -Julinchen- 29.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.