Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von rabe71 am 18.03.2011, 20:38 Uhr

Reaktionen Kannkind-Einschulung

Hallo,
wir haben nach langem! überlegen beschlossen, unseren Sohn als Kannkind einzuschulen.
Alle die ihn gut kennen, können unsere Entscheidung auch nachvollziehen, aber die restliche Umwelt reagiert mit Unverständnis.
Vorallem die Eltern, die auch ein Kannkind haben und sich gegen eine vorzeitige Einschulung entschieden haben.
Habt ihr auch diese Erfahrung gemacht?

 
10 Antworten:

Re: Reaktionen Kannkind-Einschulung

Antwort von Reni+Lena am 18.03.2011, 20:45 Uhr

ja, bei uns haben die Hyänen 4 jahre lang gewartet dass mein frühzeitig mit 5,5 eingeschultes Kind endlich scheitert. Inzwischen geht sie aufs gymn...sie warten immer noch und fragen scheinheilig nach wie es denn läuft. Wenn man ihnen sagt, dass sie super ist sieht man förmlich die gesichtszüge entgleiten.
gewöhn dich daran und amüsier dich drüber....
ich habe gerade Nummer 3 auch vorzeitig eingeschult..der Hyänenhaufen hat sich nun verdoppelt und harrt auf schlechte nachrichten:)))))))

lg Reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Reaktionen Kannkind-Einschulung

Antwort von verena1980 am 18.03.2011, 21:16 Uhr

Hallo,

ich habe zwar kein Kannkind, aber meine Tochter wurde mit gerade sechs Jahren eingeschult und hat im Januar eine Klasse übersprungen (sie sprang von der zweiten in die dritte Klasse). Obwohl dieses nicht auf unserem ursprünglichen Wunsch passierte, und der Vorschlag von der Schule kam, hat das gesamte Umfeld mit Unverständnis reagiert und immer wieder gefragt, ob Töchterchen das wirklich schafft und Anschluss findet. Ich habe gemerkt, dass das keiner nachvollziehen konnte und auch einige Eltern gehofft haben, dass sie es nicht schafft (da es Eltern gab, die wollten, dass ihre Kinder eine Klasse überspringen, dieses aber nicht bewilligt wurde; und wir wollten es eigentlich nicht, aber haben uns dann von den Lehrern überzeugen lassen). Und ja, Töchterchen hat jetzt acht Wochen in der neuen Klasse geschafft und befindet sich im oberen Leistungsdrittel der neuen Klaase (und ihre schlechteste Arbeit war eine glatte Zwei).
Versuch auf Durchzug zu schalten, vielfach handelt es sich einfach um Neid (so habe ich die Erfahrung gemacht)!

Verena

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Reaktionen Kannkind-Einschulung

Antwort von wauwi am 18.03.2011, 22:24 Uhr

Das muss aber kein Neid sein, warum auch? Eine Kannkind-Einschulung ist heute nichts besonderes, viele Schulen nehmen jedes Kind, sofern es einigermaßen "normal" erscheint, damit sie keine Klassen oder gar die Schule schließen müssen.
Meine Kinder haben beide je eine Klasse übersprungen und ich habe nie eine negative Reaktion darüber bekommen, auch hat es nie jemand in Frage gestellt und auf dem Gym war es ohnehin überhaupt kein Thema mehr. Sie sind halt jünger als die anderen, interessiert aber doch keinen.

Das, was du als Neid ansiehst, ist vielfach einfach nur normale Besorgnis.
Von den Kannkindern, die ich kenne, waren die wenigsten wirklich erfolgreich - im Gegensatz zu den eher älter eingeschulten......

Man sollte anderen Leuten nicht immer nur negatives unterstellen.
Es sei denn, DU empfindest unangebrachten Stolz aufgrund der Kannkindeinschulung. DAS kann manchen Leuten dann schon negativ aufstoßen. Solange man mit solchen Sachen aber selbstverständlich umgeht, gibt es auch keine Probleme oder negativen Einmischungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei uns gabs damit keinerlei Probleme

Antwort von Keksraupe am 19.03.2011, 6:23 Uhr

alle, die mein kind kennen (Eltern aus dem Hort bzw Kindergarten, Eltern aus der Schule, Kindergartenerzieher, Freunde von uns) freuen sich mit uns, dass alles passt, und manch einer hat zwar mal gefragt "WAS, die ist schon in der 2.??? wow, mein Sohn/meine Tochter ist älter und kommt im Sommer in die 1.!" aber sobald die meine Kleine besser kennen gelernt haben, haben sie gewußt, wieso weshalb warum...

Unsere Schul enimmt übrigens nicht alle auf, weil sie sonst geschlossen werden würde, ich denke, eine Grundschule in der Stadt (wir sind in der Stadt!) mit 12 Klasse sowie 3 Förderklassen, 2 Deutschkursen für Kinder mit Migrationshintergrund un djede Menge Förderungsmitteln vom land (jetzt wird eine neue Turnhalle gebaut...) muss keine Angst haben, geschlossen zu werden, auch wenn sie 2 Kann-kann-Kinder NICHT nimmt... Übrigens sind unsere 2 (also meine +die andere 7jährige) die einzigen vorzeitig eingeschulten des Jahrgangs, im Folgejahrgang gab es kein kann-kind...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns genau andersrum

Antwort von Fröschli am 19.03.2011, 8:34 Uhr

Ich habe meinen Sohn nicht als KannKind einschulen lassen und musste das oft begründen.
Was lernen wir daraus?
Der Ideale Geburtstermin liegt weit vom Stichtag entfernt.
Wenn ich mich grade umschaue, sollte man auch nicht zwischen August und November entbinden, dann hat man, zumindest hier, massive Schwierigkeiten einen Kindergartenplatz zu bekommen.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei uns genau andersrum

Antwort von dhana am 19.03.2011, 9:33 Uhr

Hallo,

ich hab eher die Erfahrung gemacht, sobald man eine andere Entscheidung trifft wie ander Eltern, wird man deswegen angeredet.
Und egal wie man es macht, man macht es falsch... viele Eltern wollen einfach in ihrer Entscheidung bestärkt werden - sobald man das anders macht, fehlt diese Bestärkung und sie gehen in Verteidiungsposition.

Liegt also nicht an der Kann-Kind-Einschulung - sondern an den anderen Eltern - erst ist es das Thema Stillen oder Flasche, Sauberwerden mit Töpfchen oder einfach abwarten, mit 3J in den KiGa oder erst später, Krippe oder Elternzeit, Kann-Kind oder Rückstellung, Gym oder nicht, ....
Ich denke mal später gehts weiter mit dem ersten Freund, das erste Mal weggehen, ... wenn sie später mal mit 20 heiraten ist das natürlich zu früh, wenn sie mit 35 noch nicht verheiratet sind, hängen sie an Mama Rockzipfel,... hört das irgendwann auf?

Grüße Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wir mussten uns ständig rechtfertigen weil wir eine rückstellung wollten, eine

Antwort von Zwillingsmama04 am 19.03.2011, 9:44 Uhr

freundin weil sie kannkind einschulen lies.

ich denke sobal etwas nich nach der norm geht muss man sich rechtfertigen;-))

wie gesagt meine wurden zu früh geboren, wir woollten eine rückstellung. überall entsetzten.

wären sie zeitgerecht und ich hätte gesagt, sie sollen als kannkinder gehen hätte ich mich auch erklären müssen.

mach das was du glaubst gut für dein kind ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unsere Große wurde auch mit 5 eingeschult, damals war es noch "selten", jetzt

Antwort von TinaDA35 am 19.03.2011, 13:37 Uhr

bei unseren Kleinen (jetzt 2. Klasse) besteht die Hälfte der Klasse aus "Kannkindern".

Die Große geht jetzt in die 5. Klasse und hat gute Noten (trotz LRS), obwohl sie sooooooooo klein und zart (sagte die Grundschullehrerin immer) ist....

Ich gebe auf das Gerede anderer Leute nichts mehr. Ich handel einfach nach meinem Bauchgefühl. Bis heute hatte ich noch keine Bauchlandung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein ...

Antwort von Graupapagei3 am 19.03.2011, 16:03 Uhr

das ist nicht immer so.
Es gibt genug negative Einmischungen von leuten, die das Kind teilweise nicht kennen.

Gerade letztens fiel der Satz im Kiga bei der Frauentagsfeier, dass alle Früheingeschulten oder Springer einen Schaden habben und schnell scheitern.

Die Person wusste erstens nicht, dass mein 11jähriger die 7.KLasse Gym besucht und zwar äußerst erfolgreich und zweitens kannte sie kein früheingeschultes oder Springerkind persönlich.

Am schlimmsten finde ich die Leute, die bestimmte Sachen kommentieren müssen, zu denen sie keinerlei Erfahrungen haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Reaktionen Kannkind-Einschulung

Antwort von rabe71 am 19.03.2011, 20:54 Uhr

Na dann muß ich mich wohl einfach an diese Reaktionen gewöhnen.
Wir haben uns so viele Gedanken gemacht, mit den Erzieherinnen etc gesprochen,abgewogen, uns gefragt:wie ist es in späteren Klassen...
Wenn dann Leute die mein Kind gar nicht kennen pauschal sagen, das würde ich nie machen, man klaut ihnen ein Jahr Kindheit , spätestens in der 3.Klasse gibts Probleme usw dann trifft mich das irgendwie.
Wir schauen doch auch einfach unser Kind an und entscheiden was im Moment am besten für ihn scheint, so wie alle Eltern die ihr Kind zurückstellen lassen, normal einschulen, oder eben auch früher-da kenne ich hier nur leider keines.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Danke für Tips zur Einschulung

Hallo und vielen vielen Dank für Eure tollen Ideen! Ich hab mir da einige gute Anregungen rausgezogen...prima! Und ich hab die Liste mit Lukas besprochen. Mit "Nützlich" meinte ich noch nicht mal so wirklich "erwachsen nützlich"...also auch Bücher, Lernspiele, Was ...

von LukasMami 14.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Geschenke zur Einschulung

Hallo, so langsam kommt die Einschulung näher...und z. B. die Paten fragen schonmal an, was sie Lukas zur Einschulung schenken können. Ranzen und Zubehör haben wir selbst gekauft...und auch die Utensilien für die Schule wollen wir selbst besorgen. Unser Patenkind hat sich ...

von LukasMami 13.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Schultüte Einschulung weiterführende Schule

Hallo, ein paar Beiträge weiter unten haben einige geschrieben, dass sie eine Schultüte zu Beginn der weiterführenden Schule schenken, finde ich gut, nur was packt man da rein, sind ja nun etwas größer als zum 1.Schultag?! Mit Süßem ist unser Sohn überversorgt, dauernd bringt ...

von stesa 23.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Schulwechsel echt wie eine Einschulung?

gestern wurde mir von meiner Mutter erzählt, dass der Schulwechsel wie eine Einschulung ist und sie mit der großen Tochter, die schon in der 5 Klasse ist den Übertritt wie eine 2. EInschulung empfunden hat. Es soll 4 Stunden gegangen sein, die Klassen wurden zusammengestellt ...

von disi 22.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung - bin total verunsichert

Hallo, unsere Große wird im Sommer 6 und ist seit Herbst in der Vorschule. Laut Erzieherinnen und Ergotherapeutin ist sie von der Intelligenz und Sprache um mehr als 1 Jahre Gleichaltrigen voraus. Nur fein-und grobmotorisch ist sie ein wenig hinterher, deshalb auch ...

von andrea-honeybee 02.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung -Ranzen

Hallo, ihr habt das doch schon hinter euch! Wir stehen vor der Qual der Wahl! Soll es ein typischer Ranzen sein und wenn ja welcher? ODER ein Schulrucksack (PHYSIOBAG) --- hat jemand Erfahrungen mit dem Physiobag? Er sieht viel bequemer aus als die "normalen" Mappen., so als ...

von kamimika1980 17.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung... welche Grundschule?

Hallo! Nächstes Jahr kommt unser Ältester in die Schule. Noch haben wir die Wahl zwischen zwei Grundschulen im Ort. Eure Ansicht würde mich interessieren: Würdet ihr euer Kind lieber in einer Grundschule anmelden, die 15 Minuten Fußweg entfernt ist und wo 20 Kinder in ...

von Telli 28.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Fragen zu vorzeitiger Einschulung

Hallo! Blöde Situation was tun Mein Sohn ist jetzt "Maxi-Kind" aber auch irgendwie nicht.... Er ist von Ende Okt. 05 d. h. ein KANN Kind für das nächste Schuljahr. Wie würdet ihr entscheiden, er ist im Kiga gleich auf mit den anderen Maxis, alle seine Freunde gehen im ...

von Raffnix 30.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Fragen zur Einschulung ....

Hallo ! Wir waren gestern bei einer Einschulungsparty und die war wirklich ganz ganz toll. Die Mama hat mir erzählt das die sich das 1500€ kosten lassen haben und das glaub ich gern. Da gab es alles nur von feinstem, tolles bestelltes Essen, super Getränke, DJ, super ...

von Maaama 22.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung mit 5 Jahren/4Monaten

Hallo, gibt es hier jemanden, dessen Kind mit 5 Jahren eingeschult worden ist?? Wie ist die Grundschulzeit bisher verlaufen? Kam das Kind gut mit?? Würdet ihr es wieder so machen?? Meine jüngste Tochter ist im April 5 geworden. Sie ist unser drittes Kind und guckt sich ...

von hexe773 22.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.