Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Luna28 am 16.01.2006, 17:58 Uhr

Referendariat: 1 Jahr zu Hause bleiben?

Hallo Zusammen,

Ich erwarte endlich (nach über 2 Jahren üben)das erste Kind und wir machen uns derzeit Gedanken, wie es (beruflich) weiter gehen soll.
Ich bin im April mit meinem Studium fertig und würde theoretisch im Januar 2007 ins Referendariat (studiere Lehramt) gehen. Das Ref ist allerdings stressig; man muss mobil sein, lernen, Unterricht vorbereiten etc. Also full-time Job.

Ich hätte die Möglichkeit unseren Krümel zu den Omas zu geben, d.h. 1 Tag in der Woche 1 Oma, 3 Tage in der Woche die andere und an einem Tag in der Woche hätte ich "frei".

Allerdings habe ich auch die Option für 1 Jahr zu Hause zu bleiben und eben erst Januar 2008 mit dem Ref zu beginnen (dann wäre unser Krümel 1 Jahr 3 Monate).

Mein Mann überlässt mir die Entscheidung und sagt aber, er an meiner Stelle würde sich die Zeit nehmen und zu Hause bleiben.

Wie macht Ihr das bzw. müsst Ihr gleich wieder arbeiten?! Wer passt auf das Kind auf? Wie viel Kraft kostet Arbeiten und Baby?
Da es das 1.Kind ist, kann ich die neue Situation nur sehr schwer einschätzen.

Mein Mann ist beruflich auch stark eingespannt.

Vielen Dank für Eure Antworten.

LG, Maren

 
6 Antworten:

Re: Referendariat: 1 Jahr zu Hause bleiben?

Antwort von biohuschel am 16.01.2006, 21:16 Uhr

Also ich hab mein Referendariat auch mit Kind gemacht. Mein Sohn war ein Jahr als ich es begonnen hab und jetzt bin ich fertig und er ist drei.

Also ich würde mir die Entscheidung offenhalten. Denn du weißt ja nicht wie es wird, wenn der Krümel erst mal da ist. Jeder geht anders mit der neuen Rolle um.
Für mich war es so ideal und ich würde es auch immer wieder so machen.
Auch wenn es natürlich viele PRobleme gab und nicht alles immer ideal lief.
Aber es heißt nicht, das man das nicht auch mit einem Baby machen kann.
Du mußt es wissen. Ich finde das eine Jahr gut zu Hause und ich habe mich dananch richtig auf die Schule gefreut und bin mit viel Elan und Freude wieder in die Schule gegangen.
Alles Gute für dich und das Kind Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Referendariat: 1 Jahr zu Hause bleiben?

Antwort von Luna28 am 17.01.2006, 8:15 Uhr

Hallo Christina,

danke für Deine Antwort. Ich fange jetzt schon an mit überlegen, denn meine "Umwelt" diskutiert fleißig mit. Meine Mutter will unbedingt, dass ich gleich anfange.
Ich glaube aber, dass es mich überfordert und dass ich mich erst mal auf das neue wunderschöne Leben mit einem 3/4 Monate altem Kind "einstellen" muss und möchte.
Und dann will ich auch selbst erleben, wie es zum ersten Mal nach etwas greift, sich hochzieht etc. Das volle Programm *g*
Und das alles noch mit dem stressigen Ref? Die Auszeit von 1 Jahr ist wahrscheinlich nicht zu viel.
Du kennst die Problematik ja selbst.
Viele Grüße, Maren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Referendariat: 1 Jahr zu Hause bleiben?

Antwort von kathinka78 am 17.01.2006, 13:09 Uhr

Lass dir bloß von niemandem reinreden, im Grunde gibst du dir die Antwort ja auch schon selber.

Es ist superstressig und nur mit ganz viel Organisation und viel viel Nachtarbeit zu schaffen. Dafür verliert das Ref aber auch an Wichtigkeit, man lernt, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren. So meine Erfahrung.

Ich habe meinen Sohn im Ref bekommen, dieses dann für 8 Monate unterbrochen inkl. Schulferien.Lehrer bekommen ihre Kinder eben feriengerecht ;-)Ich habe oft bis weit nach Mitternacht am Schreibtisch gesessen - 1 oder 2 uhr - um am nächsten Morgen um 6 wieder aufzustehen.

In welchem Bundesland bist du denn? ich habe gehört, dass es in Bayern im Ref gleich zu Beginn schon losgeht mit dem eigenständigen Unterricht. In NRW gehts da ja etwas sanfter los. Nur als Beispiel.

Alles Gute für dich :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Referendariat: 1 Jahr zu Hause bleiben?

Antwort von Baumi74 am 17.01.2006, 13:55 Uhr

Hallo Maren!

Also, ich fange mein Referendariat jetzt am 1.2. an. Meine Tochter ist dann 15 Monate. Ich bin sehr froh darüber, daß ich mich nicht schon 1 Jahr zuvor für das Ref angemeldet habe. Da Maya auch für mich das erste Kind ist, kamen nach der Geburt Situationen auf mich zu, die ich mir vorher niemals hätte vorstellen können. Ich war so froh darüber, daß ich genug Zeit hatte, Maya kennenzulernen und umgekehrt genauso. Ich habe es sehr genossen, mich mit diesem neuen Lebensabschnitt in aller Ruhe zu beschäftigen. Denn es ist wirklich enorm, was da an Eindrücken und neuen Erfahrungen auf Dich zukommen. Da würd ich mir die Zeit für nehmen!



Liebe Grüße und alles Gute für Eure Entscheidung! Kathrin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Suche dringend Kontakt zu Referendarinnen mit Baby

Antwort von bagdadcafe am 19.01.2006, 15:35 Uhr

Hallo an alle,

ich hab mich riesig gefreut, als ich diesen Strang ergoogelt hatte und hoffe, durch dieses Posting Kontakt zu Frauen bekommen zu können, die ihr Referendariat mit Baby geschafft haben.

Noch bin ich nicht schwanger, aber mein Mann und ich überlegen, ob es nicht ein guter Zeitpunkt wäre, unser erstes Kind zu bekommen, wenn wir beide noch nicht komplett beruflich festgelegt sind.
Beide machen wir Ende diesen Jahres unsere Studienabschlüsse, ich will dann ins Referendariat und er (zuhause) promovieren.

Unser derzeitiger Plan wäre, das Kind im Januar oder Februar zu bekommen. Ich würde dann erst im November ins Ref starten und bis dahin intensiv Zeit mit dem Baby haben und danach würde er dann quasi die klassische "Mama"-Rolle übernehmen. Da ihm das sehr gut liegt, wäre das kein Thema.
Nur bangt es mir bei all den Horrorstories, die man über das Ref hört, schon ein wenig....

Ich halte mich für sehr gut organisiert und diszipliniert, aber ein Baby und diese berufliche Herausforderung.... ganz schön viel.

Andererseits freue ich mich jetzt schon bei dem Gedanken an ein Kind und auch dabei, solch eine Herausforderung anzunehmen. d.h. ich sehe es auch ein wenig im Sinne von: ich will das vom Leben und dann schaff ich das auch!

Liebe Frauen, wie war es bei Euch? Hattet Ihr Eure Kinder geplant oder musstet Ihr quasi ins kalte Wasser springen? Würdet Ihr es wieder tun, wenn Ihr eine Wahl hättet?
Und wie habt Ihr es geschafft?

Über Antworten, sehr gerne auch per mail, würde ich mich riesig freuen!

Ganz liebe Grüße,

bagdadcafe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Suche dringend Kontakt zu Referendarinnen mit Baby

Antwort von bagdadcafe am 19.01.2006, 15:35 Uhr

Hallo an alle,

ich hab mich riesig gefreut, als ich diesen Strang ergoogelt hatte und hoffe, durch dieses Posting Kontakt zu Frauen bekommen zu können, die ihr Referendariat mit Baby geschafft haben.

Noch bin ich nicht schwanger, aber mein Mann und ich überlegen, ob es nicht ein guter Zeitpunkt wäre, unser erstes Kind zu bekommen, wenn wir beide noch nicht komplett beruflich festgelegt sind.
Beide machen wir Ende diesen Jahres unsere Studienabschlüsse, ich will dann ins Referendariat und er (zuhause) promovieren.

Unser derzeitiger Plan wäre, das Kind im Januar oder Februar zu bekommen. Ich würde dann erst im November ins Ref starten und bis dahin intensiv Zeit mit dem Baby haben und danach würde er dann quasi die klassische "Mama"-Rolle übernehmen. Da ihm das sehr gut liegt, wäre das kein Thema.
Nur bangt es mir bei all den Horrorstories, die man über das Ref hört, schon ein wenig....

Ich halte mich für sehr gut organisiert und diszipliniert, aber ein Baby und diese berufliche Herausforderung.... ganz schön viel.

Andererseits freue ich mich jetzt schon bei dem Gedanken an ein Kind und auch dabei, solch eine Herausforderung anzunehmen. d.h. ich sehe es auch ein wenig im Sinne von: ich will das vom Leben und dann schaff ich das auch!

Liebe Frauen, wie war es bei Euch? Hattet Ihr Eure Kinder geplant oder musstet Ihr quasi ins kalte Wasser springen? Würdet Ihr es wieder tun, wenn Ihr eine Wahl hättet?
Und wie habt Ihr es geschafft?

Über Antworten, sehr gerne auch per mail, würde ich mich riesig freuen!

Ganz liebe Grüße,

bagdadcafe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.