Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Leena am 07.08.2005, 10:41 Uhr

@ conny32

"warum akzeptiert jeder(normale zumindest) mann, daß frau ein kind hat welches die nummer eins ist, aber frau tut dies nicht, wenn sie nen mann kennenlernt, für den sein baby an erster stelle steht?"

Nicht jeder Mann akzeptiert es, wenn für eine Frau ihr Kind an erster Stelle steht, und wann man von "normalen" oder "nicht normalen" Männern sprechen kann, lässt sich daran wohl nicht unbedingt festmachen, oder? ;-) Ich denke, es gibt genügend Menschen beiderlei Geschlechts, die mit der Vergangenheit des Partners ein Problem haben, oder die ein Problem damit haben, dass der Partner eine Vergangenheit hat, die sich dann auch noch in einem Kind "manifestiert", oder z.B. ehemalige Scheidungskinder, die für sich selbst von einer "richtigen Familie" träumen, ohne Patchwork und alles... ich denke, so etwas kann enorm viele Gründe haben, ohne dass man die Betroffenen unbedingt gleich als "unnormal" bezeichnen kann - aber das nur am Rande...

Ansonsten hast Du wahrscheinlich Recht, es gibt (wenn man in den Foren so liest) erschreckend viele Zweit-Frauen (Freundinnen), die auf die Ex-Frau und/oder die Kinder enorm eifersüchtig sind, das Gefühl haben, der Mann müsse zuviel von "ihrem" Geld für Ex-Frau und Kinder bezahlen, der Mann kümmere sich zuviel um die "Befindlichkeiten" der Ex (z.B. im Interesse gegenseitigen Entgegenkommens) oder die Kinder nähmen ihr zu viel von seiner (Frei-)Zeit weg... ich finde es immer traurig, wenn ich so etwas lese! Auch wenn es sicherlich auch reichlich Zweit-Frauen gibt, die nicht so denken - auch wenn die Mehrheit davon wahrscheinlich nicht in irgendwelchen Foren schreibt, eben weil sie kein Problem damit haben...

Ich denke, es gibt genügend Frauen, die auch kein Problem damit haben, wenn für den (potentiellen) Partner sein(e) Kind(er) an erster Stelle steht/stehen, und auch nicht damit, dass Umgang zwischen Vater und Nachwuchs nicht nur "klassisch" jedes zweite WE stattfindet, sondern dreimal die Woche - aber wenn der Besuch immer bei der Kindsmutter stattfindet bzw. der Vater mit der Kindsmutter und dem Kind sogar noch in Urlaub fährt - dann würde es zumindest bei mir tendenziell den Eindruck erwecken, als ob der Mann mit der Beziehung vielleicht noch nicht abgeschlossen habe, von wenigstens einem der Beteiligten zumindest noch die Hoffnung auf eine "Wiedervereinigung" bestehen könnte etc. - und von einem Mann, bei dem ich das Gefühl hätte, er hätte emotional mit seiner Ex-Partnerin noch nicht abgeschlossen, würde ich auch tunlichst die Finger lassen! Und das hätte nichts damit zu tun, dass ich als Frau "noch nicht soweit" wäre, sondern schlicht damit, dass ich gewissermaßen zu stolz wäre, um als Übergangspartner oder Lückenbüßer oder was auch immer zu fungieren! Meinst Du, das könnte bei den Frauen, die Du über Internet kennengelernt hast, auch eine Rolle spielen..?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.