Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Korya am 29.11.2018, 16:05 Uhr

Getrocknete Insekten als Snack

Mit Verlaub, das ist zu kurz gerechnet. Es geht ja im erster Linie darum, nährstoffreiche Alternativen für die Menschheit zu finden. Solche Alternativen müssen billig sein, leicht zu lagern und zu transportieren, unkompliziert in der Herstellung und nicht noch zusätzlich die CO2-Belastung erhöhen. Du kannst nicht ernsthaft die für eine Kuh notwendige Nutzfläche mit der eines Käfers gleichsetzen.

Von beiden braucht man Abermillionen, um die Menschheit zu sättigen - aber Millionen Heuschrecken sind auf kleinerem Raum zu halten als eine Herde Kühe oder selbst eine Hühnerfarm, bei der du selbst unter schlimmsten Bedingungen ein halbes DinA4 Blatt an Fläche brauchst.

Von den Medikamentenmengen ganz zu schweigen...

Eine schnelle Rechnung: Insekten haben kaum Kalorien, sind eine perfekte Nahrungsergänzung für Gluten- oder Milchallergiker, und weisen einen erheblich höheren Eiweißgehalt auf als Kuh, Huhn oder Schwein. Nimm Heuschrecken - 100 Gramm getrocknete Heuschrecken kommen auf 68 Gramm Eiweiß - fast 70%! 100g Kuhfleisch kommen gerade auf 30g Protein. Bei erheblich mehr Fläche, Medis, Arbeitsaufwand, Lebensspanne, CO2.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.