kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von frei_heraus am 07.02.2008, 12:03 Uhr zurück

Re: Vorsicht mit IQ-Werten @Lesebär

Sorry, aber diese Info ist falsch und hält sich hartnäckig.

Ein leidlich genaues Ergebnis erzielt man bereits ab einem Alter von 6 Jahren. Eine IQ-Testung davor ist deswegen nicht "ungültig" oder bringt Begabungen hervor die nicht wirklich da sind. Das Wort Frühbegabung hört man in der Diagnostik überhaupt nicht, es schleicht sich allerdings gerade (unnötigerweise) in die Medien.

Bei der Vorsicht bezügl. früher Tests geht es darum, dass viele Kinder bei früheren Tests (wie bsw. einem K-ABC, der ein Entwicklungstest ist und eigentlich für Entwicklungsverzögerungen konzipiert ist) entweder fälschlicherweise keine hohen Werte erreichen, weil der Test teilweise veraltete Materialien enthält oder aber durch die Angabe "Tendenz überdurchschnittlich" noch nicht als definitiv hochbegabt identifiziert wurde.

Beim schulpsychologischen Dienst werden standardmäßig auch 5 Jährige getestet, weil die Aussage "überdurchschnittlich" ausreicht eine vorzeitige Einschulung zu befürworten.

Die Angleichung des IQs, bzw. das Verwachsen einer "Frühbegabung" ist Unsinn. Nur wird Begabung zu 50% durch Anlage/Vererbung und zu 50% durch Förderung bedingt. Ein nicht gut gefördertes Kind wird somit irgendwann u.U. keine überdurchschnittlichen Werte mehr erreichen, obwohl es aufgrund rein kognitiver Fähigkeiten deutlich höher angesiedelt werden müsste.

LG frei

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht