Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sturmkind am 07.11.2007, 14:30 Uhr.

Sehr viel!

Ich würde meine Tochter sofort zu Hause behalten, wenn das legal möglich wäre.

Hier bei uns am Ort gibt es eine einzige, sieben(!)zügige Grundschule. Auf dem Schulhof ist es unheimlich laut, die Kinder kennen sich kaum in dem großen Gebäude aus, meine Tochter hat noch immer Angst, wenn sie als einzige die Klasse verlassen muss, um dem Religionsunterricht zu wechseln.

Es gibt keine Binnendifferenzierung, Töchterlein (2. Kl.) langweilt sich immer noch beim Addieren und Subtrahieren von Einern (immerhin werden diese jetzt von zweistelligen Zahlen abgezogen), hat sich aber schon das gesamte 1x1 erschlossen und kann es. Das wird es furchtbares Schuljahr...

AGs, Sonderveranstaltungen, Ausflüge sind selten, weil immer alles gleich für so viele Kinder organisiert werden muss. Gerade haben die Kinder begonnen, "Klassenarbeiten" zu schreiben und der böse und gemeine Vergleich beginnt.

Ich wünsche mir selbstbestimmtes, freies Lernen nach den Bedürfnissen der Kinder, in kleinen, selbstorganisierten Gruppen - viel Lernen ausserhalb des seltsamen Schulraumes im richtigen Leben. Ich wünsche mir, dass die Kinder wissen, was sie mit dem Erlernten anfangen wollen und nicht nur, um möglichst viele Punkte zu haben.

Besonders überzeugt hat mich, dass Yuna in der Zeit, in der sie mal länger krank war und wir zu Hause den Stoff nachgeholt haben, viel viel weniger Zeit brauchte. In der Regel hatte sie in einer bis eineinhalb Stunden das geschafft, wozu sie in der Schule vier oder fünf Stunden brauchte.

Wenn sie aus der Schule kommt, ist sie angespannt und völlig fertig - doppelt so viele Stunden KIta haben sie nicht so geschafft. Da wird gemobbt, beschimpft, ausgelacht... Ich kann mir nicht vorstellen, das dort viel soziale Kompetenz vermittelt werden kann - Töchterlein jedenfalls lernt in dieser Hinsicht gerade, sich unsichtbar zu verhalten, was ich nur traurig und nicht erstrebenswert finde.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia