Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 29.06.2012, 21:59 Uhr.

an biggi71

Genau diese Aspekte, die Du als relevant für Schulreife nennst, gelten nicht nur für Kann-Kinder, sondern auch für schulpflichtige Kinder. Ein Kind, das einen Tag vor einem willkürlich gesetzten und je nach Bundesland unterschiedlichen Stichtag geboren ist, hat diese wichtigen Fähigkeiten nicht automatisch - und ein Kind, das einen Tag nach dem Stichtag geboren wurde, kann sie genausogut haben.
Daher sollte man wirklich jedes Kind einzeln betrachten. Während für die schulpflichtigen Kinder aber die Schuleingangsuntersuchung reicht, werden Kann-Kinder genauer geprüft, jedenfalls bei uns in RLP. Es gab ein Gespräch zwischen mir und dem Kiga, die Schule hat mit dem Kiga geredet (das hätte ich untersagen können, aber wie sieht denn das aus???), mein Sohn mußte an einem Einschulungsspiel teilnehmen (MESP), ich habe (freiwillig, um für mich mehr Klarheit zu bekommen) ein langes Gespräch mit unserem KiA geführt und letztlich mußte die Rektorin der Schule die vorzeitige Einschulung absegnen. Von daher werden Kann-Kinder also viel mehr auf Herz und Nieren geprüft als die Muss-Kinder, da ist die Amtsarztuntersuchung auch nur ein Baustein.
Viele Kinder bekommen irgendwann mal Probleme in der Schule, haben einen Durchhänger oder schwierige Phasen. Bei Kann-Kindern heißt es dann aber gerne: siehste, war ja ein Kann-Kind, daher nun die Probleme. Ob diese oder andere Probleme nicht auch bei einer regulären Einschulung aufgetreten wären, ist schwer auseinanderzuklamüsern. Aus meiner Sicht muß der Kann-Kindstatus bei Problemen aller Art oft als "Buhmann" herhalten.
Ich freue mich für jedes Kann-Kind und jedes Muss-Kind, das problemlos durch die (Grund-)schule kommt, und wie die Realität aussieht, wissen wir ja. In der Klasse meines Großen (gerade 4. Klasse beendet) gab es kein einziges Kann-Kind, alle waren normal oder sogar verspätet eingeschult und ganz viele hatten noch große soziale Probleme.
Er komischerweise nicht, obwohl normal eingeschulter Klassenjüngster.
Also, so einfach ist das nicht immer mit der Ursachenfindung.
LG von Silke

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia