Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 30.06.2012, 22:55 Uhr.

nochmal an biggi71

Wenn Du jetzt schon weißt, was ich in 1, 2, 3, 4 Jahren schreiben werde, dann weißt Du mehr als ich und hast wohl hellseherische Fähigkeiten.
Mein Großer ist im Juni geboren und kam als ganz normales Pflichtkind in die Schule. Er hat die 4 Grundschuljahre problemlos durchlaufen und kommt nun aufs Gymnasium. Ein wirklicher Selbstläufer, über den i9ch wirklich nur Positives schreiben kann.
Du kannst mir glauben, daß ich mir so eine wunderbare Konstellation auch noch ein zweites Mal gewünscht hätte. Mein Kleiner ist aber leider von Mitte Januar, Stichtag bei uns in RLP 30.9., also ein recht spätes Kann-Kind. Nach früheren Regelungen wäre er, da nach dem 31.12. geboren, noch nicht mal ein Kann-Kind gewesen. In Berlin hingegen mit Stichtag 31.12. wäre er nur 2 Wochen drüber. Was meinst Du, was ich mir für viele Gedanken gemacht und Leute befragt habe, ob ich ihn nun vorzeitig einschulen lasse oder nicht. Ich bin niemand, der alles schön redet. Das erste Schuljahr lief problemlos, im zweiten gab es durchaus Probleme, allerdings nicht, weil er zu früh eingeschult wurde. Wäre er regulär eingeschult worden, hätten sich die Probleme aller Wahrscheinlichkeit nach bloß ein Jahr nach vorne verlagert.
Das Problem ist einfach, daß es einen willkürlichen Stichtag gibt, der eine künstliche Trennung schafft. Kaum ein Kind ist in allen Bereichen gleichzeitig schulreif und schon gar nicht zu einem gewissen Stichtag. Bemängelt wird immer die soziale Reife. Ist ein Kind aber intellektuell weit vorne und darf dann nicht zeigen, was es kann, da es noch nicht in die Schule soll und man das Vorschulprogramm des Kindergartens (bei uns) nicht ernst nehmen konnte, können solche Kinder erst recht soziale Probleme entwickeln, aus Frust. Die frieren ihren Intellekt nicht unbedingt ein Jahr lang ein und reifen wunderbar sozial nach. Solche Kinder mag es ja geben, aber es sind eben nicht alle. Und dann muß man halt gucken, wann denn der günstigste Zeitpunkt des Einschulens ist, auch wenn ein Kind dann eben vielleicht noch nicht in allen Bereichen schulreif ist.
Mir zu unterstellen, nur weil ich mein Kind als Kann-Kind habe einschulen lassen, würde ich nun nur Positives schreiben, finde ich eine unangemessene Unterstellung.
Freu Dich, wenn Du kein Kind hast, daß Dich vor solch schwierige Entscheidungen stellt.
LG von Silke

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia